Recherche de Waypoint : 
 
Géocache virtuel
SVC: Fabelwesen

 Safari-Cache: Finde Fantasie-Wesen

par kruemelhuepfer     Allemagne > Rheinland-Pfalz > Südwestpfalz

N 49° 17.530' E 007° 32.128' (WGS84)

 Autres systèmes de coordonnées
 Taille : aucune boîte
Statut : disponible
 Caché en : 12. octobre 2013
 Publié le : 12. octobre 2013
 Dernière mise à jour : 19. novembre 2014
 Inscription : https://opencaching.de/OC101FF

49 trouvé
0 pas trouvé
0 Remarques
4 Observateurs
1 Ignoré
643 Visites de la page
84 Images de log
Histoire de Geokrety
2 Recommandations

   

Waypoints
Temps
Saisonnier
Inscription

Description    Deutsch (Allemand)

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.

Die Aufgabe dieses Safari-Caches ist es, ein Fabelwesen zu finden. Dies kann z.B. ein Drache, ein Wolpertinger oder ein Rasselbock sein. Wichtig ist, dass das Wesen in einer plastischen Gestalt abgebildet ist, also z.B. als Skulptur. Reine Abbildungen von Fabelwesen (Plakate o.ä.) sind daher nicht möglich. Gerne sind vor allem regionale Fabelwesen gesehen. Gerne darfst du auch etwas über diese in deinem Logeintrag schreiben oder verlinken.

Die Westricher Grumbeeretritsch

Anno 1998 wurde diese Grumbeeretrisch erstmals in Gerhardbrunn von heimischen Jägern gesichtet und für eine Kreuzung von Wildschwein und Dachs gehalten. Das war natürlich ein Irrtum, denn es handelt sich bei diesem Tier um eine reinrassige Tritsch. Mit 40 kg ist dieser Tritscherisch ein Prachtobjekt und neben dem Wildschwein das größte Tier im Wallhalbtal und der Sickingerhöhe. Das Tier vermehrt sich sehr stark, es brütet 6 Wochen, und aus den gänseeiergroßen, pergamentartigen, kohlebrikettsähnlichen Tritscheiern schlüpfen rebhuhngroße Jungtritschen im Geschlechterverhältnis 1:1. Sie unterliegen dem Naturschutz und sind sehr bestandsgefährdet.

Die Westricher Grumbeeretritsch gehört zur Familie der Elwetritsche, die in der gesamten Pfalz beheimatet sind.

Die Regeln:

  • Finde ein Fabelwesen.
  • Mache ein Bild von dir und/oder deinem GPS-Gerät und hänge es an deinen Logeintrag.
  • Nimm die Koordinaten des Ortes auf und schreibe diese in deinen Logeintrag.
  • Jeder Ort darf nur einmal geloggt werden, jeder darf auch nur einen Logeintrag vornehmen. Seid ihr in einer Gruppe unterwegs, so schreibt in den ersten Logeintrag die weiteren Namen, dann dürfen auch die weiteren diesen Ort zum selben Zeitpunkt loggen. In den Wegpunkten sind bereits geloggte Orte dokumentiert.
  • Die oben angegebenen Koordinaten sind natürlich schon vergeben und können nicht erneut als Fund geloggt werden.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 49 17.530 E 007 32.128") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Images

Westricher Grumbeeretritsch
Westricher Grumbeeretritsch

Utilités

Cette géocache est probablement placé dans les zones de protection suivantes (Info) : Landschaftsschutzgebiet Wallhalbtal - Schauerbachtal (Infos)

Montrer les recommandations de cache des utilisateurs qui ont recommandé ce géocache : tout
Chercher des géocaches prés: tous - trouvable - même type
Télécharger en fichier : GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Lors du téléchargement de ce fichier, vous acceptez nos conditions d'utilisation et la licence de données.

Logs pour SVC: Fabelwesen    trouvé 49x pas trouvé 0x Note 0x

trouvé 31. juillet 2020 Angua33 trouvé la géocache

Der Hansa-Park in Sierksdorf war heute unser Ziel.

In einem Becken für ferngesteuerte Schiffe wand sich diese Seeschlange.

 

N 54° 04.496 E 010° 46.789

Les images pour ce log :
SeeschlangeSeeschlange

trouvé 24. juin 2020 elmofant trouvé la géocache

Die Aufgabe: Finde Fantasie-Wesen

 

 

Teamlog RW71 & elmofant

 

 

Auf gemeinsamer "Fiets" 🚲 - Tour durch die heimischen Gefilde, entdeckten wir

 

bei N 51 46.432 E 006 46.666

 

das Hohomänchen von Raesfeld-Homer. 

 

Fix das Smartphone gezückt und die Anwesenheit auf einem "Bildchen" festgehalten.

 

 

Das Hohomänneken

 

In vielen Gegenden des Münsterlandes sind die Moorlandschaften und Venns seit jeher der Tummelplatz zahlreicher Sagengestalten und deren Machenschaften. Zu diesen Sagengestalten gehört auch das Hohomänneken, das in den Mooren und Wäldern sein Unwesen treibt.

 

Bei diesem Unhold handelt es sich um ein kleines, zwergenhaftes Männchen, das unter anderem an Wegen, Brücken, Fußpfaden und auf Bäumen haust. Es wird nachts aktiv, wenn einsame Wanderer den Wald durchqueren. Dann ruft es. Immer und immer wieder. Doch

wer den Lockruf des Hohomännekes erwidert, dem setzt es sich in den Nacken und beißt sich dort fest oder dreht ihm gar den Hals um.

 

Viele Geschichten über das Hoho-Männeken sind bekannt und deshalb traut sich keiner, ihm nachzurufen und wer es dennoch tut, der wird sicherlich nicht so glimpflich davon kommen wie ein Küster aus Stadtlohn, der in der Mitte des 18. Jahrhunderts, mit dem Pastor seiner Gemeinde spätabends einen Spaziergang durch den Wald unternahm.

 

Während der Küster und der Pastor nämlich auf ihrem Abendspaziergang ein finsteres Waldstück passierten, hörten sie plötzlich weit über sich im Geäst etwas „Ho-ho!“ rufen. Der neugierige Küster verspürte sogleich einen Drang, dem Ruf zu antworten, denn er wollte herausfinden wer da gerufen hatte. Den Pastor jedoch schauerte es und er warnte den Küster: „Tu’s nicht!“

 

Doch je weiter die beiden Kirchenleute durch den Wald voranschritten, desto größer wurde das Verlangen des Küsters dem Ruf zu antworten. Immer wieder hörten sie weit über sich die Rufe: „Ho-ho! Ho-ho!“. Der Küster konnte sich nicht zurückhalten und so sprach der Pastor: „Also gut, wenn es noch einmal ruft, dann ruf halt zurück!“ So liefen sie eine ganze Weile weiter, als plötzlich wieder von hoch oben der Ruf erklang: „Ho-ho!“

 

In dem Augenblick, in dem nun der Küster ebenfalls laut rufen antworten wollte, warf der Pastor ihm so schnell er nur konnte, seine Stola um den Hals und im selben Moment erschien ein kleines, zwergenhaftes Wesen – das Hoho-Männeken – vor ihnen auf dem Weg und schimpfte laut: „Da bist du Gottesmann mir zuvor gekommen, sonst wäre ich deinem Küster an den Hals gesprungen und hätte ihn ihm umgedreht!“

 

Sprach’s und verschwand wieder in den dunklen Büschen. Die beiden Kirchenmänner jedoch setzten mit klopfendem Herz ihren Weg fort und kamen unbeschadet zurück nach Stadtlohn.

 

Und so sollte jeder, der des Nachts durch einen Münsterländer Wald läuft auf der Hut sein, denn hört man genau hin, dann hört man es von weit her murmeln:

 

„Ich bin ein kleines Männeken und hause im Wald,
antworte nur meinem Ruf und ich hole dich bald!
In deinem Nacken beiß’ ich mich fest,
wenn du das Rufen nicht lässt.
Und kannst du dem Verlangen nicht widerstehen,
werd’ ich dir deinen Hals umdrehen!“

 

Quellenangabe: 

https://www.muensterland.de/freizeit-urlaub/sagenhaftes-muensterland/das-hohomaenneken/

 

 

elmofant sagt Dfd-SafariCache


 

Les images pour ce log :
HohomännekenHohomänneken

trouvé 24. janvier 2020, 22:29 TeamMB trouvé la géocache

In München befindet sich bei N 48 07.871 E 011 32.460 am Rande eines Parks ein Einhorn 🦄, auf dem eine Jungfrau sitzt.
Nett gmacht! Danke fürs Safari Schachterl! :)

Les images pour ce log :
FotoFoto

trouvé 30. mai 2019, 12:09 hundw trouvé la géocache

In Lüneburg an den Koordinaten

N 53 14.851 E 010 24.545

wurden wir fündig. Ein Einhorn ist einer der bekanntesten Fabelwesen. Vor der Einhorn-Apotheke ist eine besonders schön gestaltete Skulptur zu sehen. Bei der Einhorn-Safari wurde dieses Objekt zwar schon geloggt, aber hier bei den Fabelwesen können wir diesen Fund noch unterbringen.

Danke für diesen interessanten Safari-Cache.

Les images pour ce log :
Fabelwesen - EinhornFabelwesen - Einhorn
logprooflogproof

trouvé 30. avril 2019, 11:27 flint24220 trouvé la géocache

N 48 33.046 E 008 43.436

Nagold

In der Turmstraße befindet sich der Fabelbrunnen. Wo soll man besser Fabelwesen finden, wenn nicht dort. Über allen thront (na in gold) ein Einhorngeflügel.

Danke für diese Safariaufgabe.

Les images pour ce log :
FabelwesenFabelwesen
AnwesenheitsbeweisAnwesenheitsbeweis