Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: geologischer Aufschluss (Safari-Cache)

 Finde und dokumentiere einen geologischen Aufschluss!

von mambofive     Deutschland

N 47° 37.350' E 009° 28.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. März 2015
 Veröffentlicht am: 06. März 2015
 Letzte Änderung: 06. März 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC11BDA

55 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
2 Ignorierer
487 Aufrufe
105 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Ein geologischer Aufschluss ist eine Stelle an der Erdoberfläche, an der Gestein, das mit dem regionalen Gesteinsuntergrund verbunden ist  (sogenanntes "anstehendes Gestein"), unverhüllt zu Tage tritt (Quelle: Wikipedia).

Häufig sind an einem Aufschluss auch Strukturen wie Klüftung, Schichtung oder Schieferung zu erkennen, solche Stellen sind deshalb auch für wissenschaftliche oder technische Zwecke interessant. Gelegentlich wird auch ein Aufschluss als Naturdenkmal deklariert.

Man unterscheidet "natürliche Aufschlüsse", die durch natürliche Vorgänge entstanden sind (z.B. Felskanten, steile Flussufer) und "künstliche Aufschlüsse", die durch menschliche Eingriffe (z.B. Bergbau) entstanden sind.

Die Logbedingungen:

  • Finde und dokumentiere einen natürlichen oder künstlichen Aufschluss, an dem Strukturen wie Klüftung, Schichtung oder Schieferung zu erkennen sind.
  • Mache ein Bild, auf dem zu erkennen ist, dass du selber vor Ort warst - z.B. durch dich selbst, einen persönlichen Gegenstand oder dein GPS-Gerät im Bild.
  • Gib im Log die Koordinaten in der Form "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" mit an.
  • Optional: wenn du Hintergrundinformationen zu dem Aufschluss hast, sind sie im Log gerne gesehen. Was ist hier zu sehen? Welche Gesteinsarten sind zu erkennen? Welche Schichtstrukturen sind zu erkennen? Wie ist der Auschluss entstanden?
  • Jeder Aufschluss darf nur einmal geloggt werden (Ausnahme: Teamlogs), pro Account nur ein Log.


Das Bild in diesem Listing zeigt den Tillmannsdorfer Sattel bei N 51° 15.492 E 007° 03.374. Hier ist Kalkstein aus dem Devon zu sehen, der in schichtförmigen Strukturen durch Ablagerung von Korallen entstanden ist und später durch Faltung zu wellenförmigen Strukturen verformt wurde. Hier kann der obere Teil einer solchen Welle, ein sogenannter Sattel, gesehen werden. Der Aufschluss am Tillmannsdorfer Sattel ist durch natürliche Erosion entstanden. Wer möchte, kann den Tillmannsdorfer Sattel zum loggen dieser Safari "benutzen".

Zum Schluss noch eine Bitte: geologische Aufschlüsse sind häufig sensible Bereiche, sie werden durch Herumklettern, Graben oder gar Herausklopfen von Gesteinsproben schnell beschädigt oder zerstört. Beschränkt euch bitte auf das Anfertigen von Bildern.

 

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Tillmannsdorfer Sattel
Tillmannsdorfer Sattel
Logbeispiel: Aufschluss Tillmannsdorfer Sattel
Logbeispiel: Aufschluss Tillmannsdorfer Sattel

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: geologischer Aufschluss (Safari-Cache)    gefunden 55x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 11. Oktober 2021 mrkrid hat den Geocache gefunden

Für diese Safari habe ich mir in Wuppertal-Barmen eine Station des GEOLOGIE-LEHRPFAD ausgesucht. Hier gibt es an dem Geologischen Naturdenkmal Silberkuhle (ehemaliger Standort der Ziegelei Hottenstein) einen geologischen Aufschluss.

Das Bergische Land ist in der devonischen Zeit entstanden, also rund 400 Millionen Jahre vor unserer Zeit. Die heutigen Gesteinslagen haben sich hauptsächlich aus Ablagerungen und Sedimenten riesiger tropischer Meere gebildet. Im Unterkarbon wurden diese Schichten durch die sog. variszische Orogenese aufgefaltet. Diese Gebirgsbildung ist durch die Kollision der damaligen Kontinente verursacht worden. So ist auch das Rheinische Schiefergebirge als deutsches Mittelgebirge entstanden.

Die Silberkuhle ist der ehemalige Standort der Ziegelei Hottenstein. An ihrer Nordwand befindet sich ein geologischer Aufschluss der Nehden-Stufe aus dem Oberdevon (vor mehr als 360 Millionen Jahren). Der Ausschluss reicht vom unteren Cypridinenschiefer (rechts) bis zum Plattensandstein (links). Beide sind durch Ablagerungen im tropischen Meer der Devonzeit entstanden.

Den geologischen Aufschluss fand ich hier: N 51° 17.698 E 007° 14.475

Danke an mambofive für diesen Safari-Cache.

Gruß von MrKrid aus Ennepetal - Stadt der Kluterthöhle (blog.mrkrid.net)
logged with GeoCaches | #498 | #opencaching

Bilder für diesen Logeintrag:
MrKrid @ Auf Safari: Geologischer AufschlussMrKrid @ Auf Safari: Geologischer Aufschluss

gefunden 20. September 2021 ANNO1999 hat den Geocache gefunden

Durch das Triebischtal südlich von Meißen führt ein Geo-Pfad, welcher auf anschauliche Weise die Erdgeschichte in diesem Bereich dokumentiert. Dieses Tal schlängelt sich durch einen ehemaligen, über 300 Millionen Jahre alten Vulkan. 

Besonders häufig vorzufinden sind daher Gesteine wie Rhyolithe, Tuffe und insbesondere vulkanischen Gläser, wie Pechstein bzw. Obsidian.

Nur an wenigen Stellen brach noch flüssiges Magma empor, was heute insbesondere hier und im Tharandter Wald als Porphyr zu finden ist

KOORDINATEN: N 51° 04.536 E 013° 24.171

DANKESCHÖN für diese "geologische" Safari sagt ANNO1999. 

Bilder für diesen Logeintrag:
Infotafel des Geo-Pfades vor Ort Infotafel des Geo-Pfades vor Ort
ANNO1999 vor dem "Meißner Backofen" ANNO1999 vor dem ´´Meißner Backofen´´

gefunden 20. März 2021, 11:47 Mab2016 hat den Geocache gefunden

Heute beim Spaziergang in der Nähe der Ruine Mandelberg entdeckt 🏔

N 48 31.495
E 8 36.092

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1

gefunden 09. März 2021, 13:00 Rex68 hat den Geocache gefunden

Während einem Seminar im bayrischen Brannenburg kam ich zu diesem Aufschluss bei

N 47° 43.583 E 012° 06.337

Name: Nagelfluh am Biber (Name des Berges)

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
Nagelfluh am Biber Nagelfluh am Biber

gefunden 31. Januar 2021, 13:31 m_seni hat den Geocache gefunden

♡ Ich mag Safari-Caches. Aufschlüsse sah ich schon die verschiedensten. Hier nun ein ein Log zu dieseman der B466 nahe Lauterstein/Nenningen "SVC: geologischer Aufschluss (Safari-Cache)"
Koordinaten
N 48° 42.238' E 009° 54.260'

Bilder für diesen Logeintrag:
Aufschluss an der B466 LautersteinAufschluss an der B466 Lauterstein