Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari - Napoleon war hier

 Suche Spuren von Napoleon

von Team Brummi     Deutschland

N 54° 58.032' E 013° 00.665' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 29. April 2015
 Veröffentlicht am: 29. April 2015
 Letzte Änderung: 29. April 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC11ECE

21 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
4 Beobachter
1 Ignorierer
271 Aufrufe
52 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Cachelisten

Ostsee-Safari von FlashCool

Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Napoleon Bonaparte

als Kaiser Napoleon I. (französisch Napoléon Bonaparte oder Napoléon Ier)

geboren 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte

gestorben 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena

war französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser. Im Zuge seiner, nennen wir es mal Reisen, ist er viel herum gekommen.

 

Wege

An vielen Stellen findet man Denkmäler die an seine Taten erinnern.

-------------------------------

Deine Aufgabe ist es eine Büste, ein Denkmal, eine Gedenktafel oder ähnliches zu finden die bezeugt, dass Napoleon auch hier gewesen ist oder seine Spuren hinterlassen hat.

 

Mache ein Foto mit einem unverwechselbaren Kennzeichen und füge es deinem Log hinzu.

Ermittele die Koordinaten und schreibe diese ebenfalls in den Log.

Jeder darf diese Safari nur einmal als gefunden loggen.

Straßenschilder, Naopleonhüte (das Gebäck Zwinkernd), Spielzeugfiguren oder ähnliches gelten natürlich nicht.

 

Das Beispieldenkmal, der Napoleonstein, steht in Leipzig nahe dem Völkerschlachtdenkmal kennzeichnet den Ort von dem aus Napoleon 1813 die Schlacht beobachtet haben soll. Später ist er den Legenden nach dort auf seinem Stuhl, nachdem er den den Rückzugsbefehl gegeben hat, eingeschlafen sein.

Das Denkmal

 

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Napoleons Wege
Napoleons Wege
Brummi und Napoleon
Brummi und Napoleon

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Auf Safari - Napoleon war hier    gefunden 21x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. Dezember 2018 FailsafeTheater hat den Geocache gefunden

Hmm.. schwieriger Kandidat, den ich hier anzubieten habe.

N 50 28.170 E 008 32.837

Der Napoleonstock, der Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet worden ist. Definitiv von französischen Soldaten, aber natürlich gerüchtet es auch, dass Napoleon selbst bei der Sache vor Ort war (Ruheort beim Rückzug vom Russland Feldzug). Aber dafür gibt es keine Beweise. Einzigst bestätigt ist, dass sich französische Soldaten aufhielten, die das Ding errichtet haben.
Das eigentliche Denkmal ist auch nicht mehr erhalten, da es aus Holz war. Vor Jahren hat die Gemeinde dann die Variante aus Beton aufgestellt, die man auch heute noch aufsuchen kann.
Erst ist Anlaufpunkt diverser Wanderwege

Links:
https://www.ich-geh-wandern.de/oberwetz
http://www.schoeffengrund.de/xcontent/Sch%C3%B6ffengrund-(Ortsteile)/Ortsteile/Oberwetz.html
http://www.stahl-hg.de/Lesenswert (weit unten auf der Seite)

Bilder für diesen Logeintrag:
Der "Stock"Der ´´Stock´´

gefunden 28. November 2018, 19:00 HH58 hat den Geocache gefunden

In Regensburg steht bei N 48 59.780 E 012 06.677 inmitten einer kleinen Parkanlage ein etwa brusthoher Stein mit einer Gedenktafel, auf der folgende Inschrift zu lesen ist:

VON DIESER HÖHE AUS
LEITETE NAPOLEON I.
DIE SCHLACHT VOM
23. APRIL 1809, WURDE
VERWUNDET UND AUF
DIESEM STEIN SITZEND
VERBUNDEN.

Nach diesem "Napoleonstein" wurden später ein ganzes Stadtviertel sowie eine benachbarte Schule benannt.

TFTSC !

Bilder für diesen Logeintrag:
Beweisfoto mit GPSrBeweisfoto mit GPSr
GedenktafelGedenktafel

gefunden 06. August 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Meißen am Markt Nr. 3 steht das so genannte Napoleonhaus.

N 51 09.788 E 013 28.252

Als Napoleon I., Kaiser von Frankreich, am 7. Oktober 1813 das letzte mal Meißen "besuchte", nächtigte er hier in diesem schönen Renaissancehaus. Wie er schlaflos so dalag (da war schn der 8. Oktober), über sich die herrliche Renaissance-Holzbalkendecke, hatte er kein Auge für deren Schönheit. Ihn drückten in dieser Zeit ganz andere Sorgen. Denn von nun an ging es immer steiler bergab. Googelt mal.

Heute hat in diesem Haus die Stadtverwaltung und die Touristeninformation ihr Domizil. Auch der Meißner Oberbürgermeister Olaf Raschke hat hier sein Dienstzimmer. Dieser liegt nicht rum wie Napoleon, sondern er sitzt auf seinem Amtsstuhl und lenkt die Geschicke der Stadt. Und das überwiegend erfolgreich seit fast 14 Jahren. Jetzt steht wieder eine Wahl an, man sieht es an den Wahlwerbungsplakaten allerorten. Raschke habe ich noch nicht gesehen. Wenn ich noch Meißner wäre, gäbe es für mich keine Frage.

Bilder für diesen Logeintrag:
Meißen Napoleonhaus am MarktMeißen Napoleonhaus am Markt
TorTor
HinweistafelHinweistafel
SchlußsteinSchlußstein

gefunden 27. Dezember 2017 etaner hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg von der Wallfahrtskirche Maria Buch zum Kloster Neresheim an Napoleons Felsen vorbeigekommen.

Napoleon kämpft auf dem Härtsfeld

Neresheim ist im Triumpfbogen von Paris durch Napoleon verewigt worden. Wie kam es dazu?
In den Sog der Ereignisse um die Französische Revolution wird auch das Härtsfeld hineingerissen. Insbesondere die Schlacht von Neresheim am 11. August 1796 erlangte Berühmtheit. Auf dem Härtsfeld standen sich im Sommer 1796 österreichische und französische Truppen feindlich gegenüber. Die Schlacht von Neresheim kennt keinen Sieger. Dennoch hält Napoleon den Ausgang für so bedeutend, dass er Neresheim im Triumpfbogen von Paris verewigen lässt.
 

Koordinaten N48°45.728  E010°21.114


Bilder für diesen Logeintrag:
InfotafelInfotafel
Napoleons FelsenNapoleons Felsen
BeweisBeweis

gefunden 24. Oktober 2017 FlashCool hat den Geocache gefunden

Erstaunlicherweise auch auf der kleinen Nordholländischen Insel Texel hat Napoleon Bonaparte seine Spuren hinterlassen. Bei einer Inseltour konnten wir heute 2 Forts besuchen, die Napoleon einst erbauen liess und bei denen auch Infotafeln darauf hinweisen. Die Koordinaten wurden vom Fort "Lunette" ermittelt...

Koordinaten: N 53° 01.939 E 004° 50.300

Vielen Dank für die interessante Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Fort Lunette #1Fort Lunette #1
Fort Lunette #2Fort Lunette #2
Fort Lunette #3Fort Lunette #3
Fort Lunette #4Fort Lunette #4
Fort de Schans #1Fort de Schans #1
Fort de Schans #2Fort de Schans #2
Fort de Schans #3Fort de Schans #3