Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Alte Antennen (Safari)

 Antennen aus analogem Zeitalter

von STRDMPR     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Märkischer Kreis

N 51° 15.350' E 007° 39.200' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 30. Juli 2015
 Veröffentlicht am: 30. Juli 2015
 Letzte Änderung: 30. Juli 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC123AD

51 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
1 Ignorierer
336 Aufrufe
84 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Alte Antennen(masten) aus der Zeit als es noch kein digitales Fernsehen gab.

Also mich erinnern diese alten Antennen für UHF, VHF, UKW immer an die Zeit als es nur das Erste, Zweite und Dritte Programm gab, analog natürlich mit Fischen auf der Mattscheibe bei schlechtem Wetter. Nachts wurde nicht gesendet, dann hatte man nur ein Testbild oder Schnee. (auch im Sommer:-)

Mir ist bewusst, dass man diese Antennen zum Teil immer noch nutzen kann und mache das auch selbst so, denke aber mal, dass die meisten Antennen nur noch auf den Dächern fristen weil der Abbau zu gefährlich oder umständlich ist.

Zeigt mir doch weitere wie diese im Beispiel!

Viel Spaß!


Bild

 

Logbedingung: Finde einen Antennenmast (Antennen), gib die Koordinaten an und mache ein Bild davon mit dir oder deinem GPS-Gerät, Geokret oder TB (Coin) oder ähnlichem.

Jeder Mast darf nur einmal geloggt werden (Ausnahme Teamloggs).

Pro Account dürfen maximal drei Masten geloggt werden.

DVB-T Flachantennen, Sendeantennen und Satellitenschüsseln zählen nicht.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Alte Antennen (Safari)    gefunden 51x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 08. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Alte Antennen gibt es hier noch viele, aber heute habe ich eine etwas größere Anlage gesehen und gewählt, da das nun meine Nr. 3 hier ist.

Sie befindet sich auf einem Mietshaus am Anfang der Ossietzkystraße in Meißen. Ich vermute, daß es sich um eine ehemalige Gemeinschaftsanlage für mehrere Häuser handelt.

N 51 08.684 E 013 27.560

Bilder für diesen Logeintrag:
Antennenanlage UHF, VHF, UKWAntennenanlage UHF, VHF, UKW
BelegfotoBelegfoto

gefunden 01. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

An einem verfallenden Haus in Meißen am Dammweg entdeckte ich gestern diese alte Antenne.

N 51 09.926 E 013 28.642

Bilder für diesen Logeintrag:
alte Antennealte Antenne
BelegfotoBelegfoto

gefunden 14. Oktober 2018 following hat den Geocache gefunden

Nackenheim-Safari, Station 89

Hier musste ich nicht lange suchen: Auf den Dächern im Nackenheimer Ortskern wächst ein ganzer Wald aus alten Antennenmasten. Fotografiert haben ich dann nochmals denjenigen auf der Gaststätte „Zum Schützenhof“. Gegenüber dem alten Foto vom Sommer 2015 erkennt man eine Veränderung: Eine Antenne ist abgestürzt. Überrascht

N 49° 54.905 E 8° 20.650

DfdS!

Bilder für diesen Logeintrag:
Antennenmast auf dem SchützenhofAntennenmast auf dem Schützenhof
Die Location vor drei JahrenDie Location vor drei Jahren
LogproofLogproof

gefunden 02. Oktober 2018 halsbacher hat den Geocache gefunden

N 51° 00.480 E 013° 21.340 - in Reinsberg (Landkreis Mittelsachsen)

Ein besonders schönes (finde ich) Relikt nicht nur des analogen Zeitalters, sondern auch einer der damaligen Zeit geschuldeten Bastelleidenschaft ist hier immer noch zu finden. Jedenfalls konnte man vor 30 Jahren in der Gegend auch ganz ohne Karte und Kompass (und erst recht ohne Navi) ganz genau erkennen, welche Richtung man gen Berlin einschlagen müsste...

Bilder für diesen Logeintrag:
Beweisfoto ReinsbergBeweisfoto Reinsberg
Alte Antennen im ZoomAlte Antennen im Zoom

gefunden 25. Juli 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Das sind ja fast alles ganz gewöhnliche Antennen für den terrestischen Rundfunk- bzw. Fernsehempfang. Ich aber habe gestern bei einer kleinen abendlichen OC-Fotosafari durch Meißen sogar ein Antennensystem aus DDR-Zeiten entdeckt, womit früher scheinbar Experimente zum "Satellitenempfang" gemacht worden sind. Ha! Ha!

N 51 39.826 E 013 28.449

Auf dem 1. Bild ist das Dach des linken Eckhauses am Eingang der Gerbergasse zu sehen. Wenn man sich an dieser Stelle herumdreht erblickt man in Richtung Norden das Bischofsschloß mit dem dicken Bischofsturm auf dem Meißner Burgberg. Auf den Türmen sind allerdings keine Antennen, sondern sogenannte Wetterfahnen, die leider nicht das Wetter an sich anzeigen, sondern nur dorthin weisen, woher der Wind weht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2