Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari - Ruhestätten berühmter Persönlichkeiten

 Ruhe in Frieden

von Team Brummi     Deutschland

N 54° 59.008' E 013° 29.423' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 07. August 2015
 Veröffentlicht am: 07. August 2015
 Letzte Änderung: 20. August 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC1241A

36 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
6 Beobachter
1 Ignorierer
355 Aufrufe
84 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Beschreibung   

safari.pngDies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.

Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 


Bei dieser Safari geht es darum die letzte Ruhestätte einer berühmten Persönlichkeit zu finden. Gemeint sind nicht Gedenksteine, Grabmale oder Skulpturen, sondern der Ort wo der Leichnam oder die Urne beigesetzt wurde.

Bitte jede Grabstätte nur einmal loggen. Pro Account ist auch nur ein Grab zulässig ( In Anlehnung an: "... jeder nur einen Stein.")

Um diese Safari zu erfüllen erledige folgende Aufgaben:

  • Mache ein Foto von dem Grabstein mit einem unverwechselbarem Kennzeichen von dir (das Kennzeichen kann auch, falls es die Umstände nicht zulassen oder es einem unangenehm ist auf einem Friedhof mit "Dingen" vor der Kamera herumzufuchteln, weggelassen werden) und hänge es an deinen Log an.
  • Erwähnen wer dort begraben ist und gib ein paar Stichworte zu der Person an.
  • Zu Schluß erfasse die Koordinaten und vermerke diese in deinem Log.

 

Unser Beispiel weist auf den Alten Südfriedhof in München. Dort befindet sich das eher unscheinbare Grab von Carl Spitzweg.

Der Grabstein

Franz Carl Spitzweg (auch: Karl Spitzweg; * 5. Februar 1808 in Unterpfaffenhofen; † 23. September 1885 in München) war ein deutscher Maler.
Carl Spitzweg schuf über 1500 Bilder und Zeichnungen.
Bekannt sind unter anderem seine Werke "Der arme Poet" und "Der Bücherwurm".

 

 

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

gefunden 11. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Karl May, der Schriftsteller Nr. 1 meiner Jugendzeit, hat seine Ruhestätte in Radebeul. Sein Grabmal haben wir vor ein paar Tagen besucht, als wir von Dresden mal diese Route nach Meißen wählten. Es war schon etwas Dämmerung eingetreten, als wir dann vor dem Monument standen.

N 51 05.911 E 013 40.041

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_May

https://de.wikipedia.org/wiki/May-Grabmal

Bilder für diesen Logeintrag:
Grabmal Karl May Bild 1Grabmal Karl May Bild 1
Grabmal Karl May Bild 2Grabmal Karl May Bild 2
Grabmal Karl May Bild 3Grabmal Karl May Bild 3
Hinweistafel FriedhofHinweistafel Friedhof

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 10. Oktober 2018 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg von einem City-Trip nach Luxemburg machten wir bei:

N 49° 36.753
E 006° 11.120

am Luxembourg American Cemetery and Memorial  Station. Ein wirklich beeindruckender Kriegsgräberfriedhof, dessen Besuch wir wirklich jedem nur ans Herz legen können. Hier ruht übrigens General George S. Patton (11.11.1885 - 21.12.1945), der bei der Landung der amerikanischen Truppen in der Normandie das Kommando über die 3. Armee führte. Auf eigenen Wunsch wurde er nach seinem Tode hier beerdigt. Zunächst im Kreise seiner verstorbenen Kameraden, später wurde er aus dem Gräberfeld an eine gesonderte Stelle näher beim Eingang umgebettet, damit die vielen Besucher, die speziell seinetwegen kommen, nicht die Totenruhe der umliegenden Soldaten stören.

Vielen lieben Dank an Team Brummi für diese überaus interessante Aufgabe.

Valar.Morghulis
10. Oktober 2018 # 939

Bilder für diesen Logeintrag:
GräberfeldGräberfeld
AnwesenheitsbeweisAnwesenheitsbeweis
PanoramaPanorama
Grabkreuz George S. PattonGrabkreuz George S. Patton

gefunden 26. September 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

Auf dem alten Friedhof St. Magni in Braunschweig befindet sich das Grab des Dichters Gotthold Ephaim Lessing.

N 52 15.443 E 010 32.265

Lessing wurde am 22.01.1729 in Kamenz / Oberlausitz geboren und starb am 15.02.1781 in Braunschweig.

Danke für den interessanten Safari-Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
Lessings Grab mit SchratmobilLessings Grab mit Schratmobil
Grabplatte auf Lessings GrabGrabplatte auf Lessings Grab

gefunden 21. September 2018, 15:18 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 54° 47.065 E 009° 28.086 in Flensburg (PLZ 24943).

Das Grab von "Generaladmiral Hans-Georg Friedrich Ludwig Robert von Friedeburg". 'klingt preußisch-militaristisch? 'ist es (leider) auch!

V. Friedeburg war der einzige Offizier, der am Ende des zweiten Weltkrieges beide Kapitulationserklärungen unterzeichnete.
Am 4. Mai '45 im Auftrage von Dönitz' (der zum Nachfolger des "Führers" bestimmt worden war): die deutsche Teilkapitulation auf dem Timeloberg am Ortsrand von Wendisch Evern. Damit wurden die Kampfhandlungen im Westen und Norden eingestellt. Am 7. Mai verhandelte er die bedingungslose Gesamtkapitulation der Wehrmacht aus und unterzeichnete in der Nacht 8./9. Mai die Urkunde vor der Roten Armee in Berlin-Karlshorst.
Trotz der verherenen Niederlage sah sich die sog. "Reichsregierung" auf dem Wohnschiff "Patria" in Flensburg-Mürwik weiterhin als legitimer politischer Vertreter. Dönitz und sein Stab wurden am 23. Mai '45 verhaftet (siehe: V.P.u.Aussichten VII). Damit ging das (formelle) Amt des Oberbefehlshabers an v. F. über, welcher sich aber der Verantwortung nicht stellten wollte und sich am selben Abend mittels einer Zyankali-Kapsel das Leben nahm.
Er wurde in Adelby mit militärischen Ehren zur Ruhe gebettet. Seinen Grabstein zieren bis Dato die Zeichen der Unverbesserlichen: Die (sog.) Lebens- und Todesrune.
P.S. Diese Symbole schwärzte ich, wegen evtl. "political incorrectness".

DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari Ruhestätten berühmter Persönlichkeiten OC1241ASafari Ruhestätten berühmter Persönlichkeiten OC1241A

gefunden 18. September 2018 Mr.No hat den Geocache gefunden

 

Auf dem Nürnberger Johannisfriedhof das Grab von William Wilson gefunden.

 

Er war der Führer der ersten Lokomotive in Deutschland.

 

Koordinaten N 49°27.503 E 011°03.599

   

Bilder für diesen Logeintrag:
TafelTafel
FriedhofFriedhof
BeweisBeweis
GrabGrab


zuletzt geändert am 01. Oktober 2018