Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari: Trigonometrischer Punkt oder Triangulationssäule

 Finde historische Triangulirungssäule oder trigonometrische Punkte

von Valar.Morghulis     Deutschland

N 56° 48.124' E 003° 48.653' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:05 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 25. Oktober 2016
 Veröffentlicht am: 25. Oktober 2016
 Letzte Änderung: 20. März 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC1344B

21 gefunden
0 nicht gefunden
5 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
251 Aufrufe
40 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

   

Cachelisten

Nordsee-Safari von FlashCool

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Dies ist ein Safari-Cache zum Thema: "historische Triangulirungspunkte".

 

Die Königlich-Sächsische Triangulirung ist eine in den Jahren 1862 - 1890 auf dem Staatsgebiet des Königreichs Sachsen durchgeführte Landesvermessung mit gleichzeitiger Erstellung eines trigonometrischen Netzes. Ziel war es das Staatsgebiet wissenschaftlich-geodätisch exakt zu erfassen und mit der Festlegung dauerhaft vermarkteter Festpunkte die Grundlage für die Herstellung genauer Kartenwerke zu schaffen. Als maßstabsgebende Basis wurde die Großenhainer Grundlinie bestimmt.


Insgesamt umfasste das Triangulationsnetz 158 Stationen der ersten und zweiten Ordnung. Damit war es seinerseits eines der engmaschigsten und fortschrittlichsten in Europa. Die 29 Punkte 1. Ordnung hatten gegenseitige Abstände von 30-50 km, jene der 2. Ordnung von rund 20 km. Die Stationen der 1. Ordnung dienten der mitteleuropäischen Gradmessung, während die Stationen der 2. Ordnung zusätzlich der sächsischen Triangulierung dienten. Das Vermessungsnetz umfasste etwa 16 000km².

Hier seht ihr die Triangulirungssäule in Wachau bei Leipzig

Die Aufgabe:

  • Finde historische Triangulirungssäulen oder historische Festpunkte
  • Fotografiere sie/ihn. Auf dem Bild sollte erkennbar sein, dass du selber vor Ort warst.
  • Gib in deinem Log die Koordinaten deines Fundes mit an.
  • Jeder Fundort nur einmal und pro Cacher nur drei Logeinträge.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Königlich-Sächsische Triangulirung
Königlich-Sächsische Triangulirung
Triangulirungssäule Wachau
Triangulirungssäule Wachau

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

gefunden 11. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Hier ist die Station der 2. Ordnung Nr. 77 Opitzhöhe der Königlich-Sächsischen Triangulirung.

N 50 59.717 E 013 36.174

Auch ein neuer Trigonometrischer Punkt ist hier vorhanden.

Bilder für diesen Logeintrag:
OpitzhöheOpitzhöhe

gefunden 24. Januar 2019, 14:05 helmut# hat den Geocache gefunden

Auch heute waren wir wieder einmal auf Schatz- und Safari Tour und konnten diesen TP auf der Burganlage Querfurt entdecken.


N51°22.594 E11° 35.605

Viele Grüße helmut#

Bilder für diesen Logeintrag:
TP auf Burg QuerfurtTP auf Burg Querfurt
Burg QuerfurtBurg Querfurt
Burg QuerfurtBurg Querfurt

gefunden Empfohlen 06. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die Station Korbitzhöhe hat die Nummer 73 und gehört zur 2. Ordnung der Königlich Sächsischen Landesvermessung und steht dort seit 1866.

Ich weiß nicht, wie oft ich in meinem Leben hier vorbeigefahren bin. Aber seit ich diese Safari kenne, habe ich mir oft schon vorgenommen, mal hier zu halten und habe es immer wieder verschoben: "Ein ander Mal, das läuft mir hier nicht weg." und dergleichen, denn der Stein steht direkt an der meist starkbefahrenen Bundesstraße 101 und man kann nur auf der Fahrbahn stehenbleiben. Als wir gestern Mittag hier langkamen, war erstaunlicherweise kein Auto zu sehen. Also habe ich mal kurz angehalten uns das Foto geschossen. Die Koordinaten sind hier ja bekannt.

N 51 08.717 E 013 25.983

Bilder für diesen Logeintrag:
Station KorbitzhöheStation Korbitzhöhe

gefunden 15. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Wir hatten heute in Großenhain zu tun. Was lag da näher als mal die Stationen der Großenhainer Grundlinie aufzusuchen. So fuhren wir zuerst zur Station Quersa, wo der östliche Punkt der Basislinie liegt. Viel zu sehen gabs da nicht. Die Infotafeln hat man abgebaut. Auf dem Meßtischblatt sind hier viele Straßen und Wege eingetragen. Die sind fast alle zu Ackerland geworden. Selbst am Basishäuschen führte früher eine Straße vorbei.

Ich schreibe hier keine Koordinaten, weil ich gerade feststellte, daß dieser Punkt schon gefunden wurde.

Die Mitte der Basislinie hat auch eine Triangulationssäule mit dem Namen Großenhain. Da sie auf dem Flugplatzgelände liegt, ist sie vermutlich nicht zu jeder Zeit öffentlich zugänglich. Daher sind wir gleich zum westlichen Basisende nach Kleinraschütz gefahren. Nach einem kurzen Fußmarsch war dieser Punkt erreicht.

Basisendpukt Raschütz: N 51 17.890 E 013 29.705

Zur ganzen Thematik steht viel auf den Infotafeln und im Internet. Daher will ich mich hierzu nicht weiter auslassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fenhainer_Grundlinie

Auf meinen Originalfotos kann man die Schrift auf den Tafeln einwandfrei lesen (Dateigrößen um 6MB). So übertrage ich die Bilder auch an OC. Dort sind sie dann noch bei ca. 0,12MB. Wenn man jetzt wieder vergrößert, kann man den Haupttext gerade noch lesen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Basisendpukt Raschütz Bild 1Basisendpukt Raschütz Bild 1
Basisendpukt Raschütz Bild 2Basisendpukt Raschütz Bild 2
Basisendpukt Raschütz Bild 3Basisendpukt Raschütz Bild 3
Basisendpukt Raschütz Bild 4Basisendpukt Raschütz Bild 4
Basisendpukt Raschütz Bild 5Basisendpukt Raschütz Bild 5

gefunden 09. Juli 2018, 13:15 flint24220 hat den Geocache gefunden

N 51 18.750 E 013 37.243

Quersa

Abgesehen davon, dass hier auch ein Cache versteckt wurde, erinnerte ich mich hier an diese Safari. Also schnell ein Foto gemacht mit meinem Fahrrad als Anwesenheitsbeweis. Gemäß der Informationtafel bildet der Basispunkt Quersa einen Endpunkt der in der Cachebeschreibung vermerkten Großenhainer Grundlinie der Triangulierung. DfdC

Bilder für diesen Logeintrag:
Basisendpunkt QuersaBasisendpunkt Quersa
InformationstafelInformationstafel