Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Runen SVC

 FUTHARK im Alltag

von Le Dompteur     Deutschland > Schleswig-Holstein

N 54° 50.020' E 009° 28.275' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 10. November 2017
 Veröffentlicht am: 10. November 2017
 Letzte Änderung: 15. November 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC14058

5 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
3 Beobachter
1 Ignorierer
155 Aufrufe
10 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung    Dansk  ·  Deutsch  ·  English

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Dieser Cache und seine Logs werden hier angezeigt.


Runen waren das "Alphabet" der alten Germanen. Bei den Wikingern gebräuchlich bis zur Christianisierung und ins 14. Jhdt. Nicht zum Briefwechsel geeignet, bildeten sie einen Laut, einen latinisierten Buchstaben oder den Begriff, dessen Namen sie tragen. Das Wesen der Runen war, daß sie geritzt oder gemeißelt wurden und darum keine Rundungen aufweisen. Z.B. das ältere Futhark:
FUTHARK

Dessen Laut "th" FUTHARK ist im englischen als "tie-äitsch" gebräuchlich und mit ð heute noch Teil der isländischen Tastatur und Familiennamen.
Oder "ng" FUTHARK - könnte eine Menge Buchstaben dieses Listings ersetzen Lächelnd.

Safariaufgabe & Logbedingung:
• Findet eine nordische Rune und ihre Erklärung in der Öffentlichkeit.
• Macht ein Photo von beiden mit etwas Persönlichem vor der Linse.
• Ladet das Bild mit Koordinatenagabe des Fundortes hoch.

Unzureichend sind geritzte Striche in Bäumen oder Felsen, ohne eine dazugehörige Infotafel. Weil Runen - auch - immer ein Symbol für Höheres sind, bitte diese Safari nicht vergessen.

Völlig ausgeschlossen sind: Runen auf Uniformen, Grabsteinen, Waffen, Schmuck oder Fahrzeugen der NS-Zeit oder Repliken davon oder von Nachfolgeparteien sowohl im In- und Ausland!
Wer hierzu Diskussionsbedarf hat, wendet sich bitte an den Staatsanwalt seines Vertrauens bzgl. §§ 86 & 130 StGB bzw. des VerbotsG in Österreich!

Im Beispielbild bei N 54° 49.771 E 009° 32.712 die "W"-Rune Wunjo.
LiebesschlossWunjo

In deren Sinne gilt, wie immer: Ein Cacher -> ein Fund. Merci!

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Dieser Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Unvgunoh vfg vzzre rvara Orfhpu jreg!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Runen SVC    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

gefunden 24. November 2019 flensfan hat den Geocache gefunden

Für einige Safaricaches mit Wikingerbezug bot es sich natürlich an, die „Wikinger-Hauptstadt“ Schleswig aufzusuchen. Dort gibt es einen sehr interessanten und lohnenswerten Spazierweg durch das 7. Stadtquartier; Einzelheiten siehe unter www.lollfusser-mythenpfad.de.

Unter N54° 30.895  E009° 33.236 gibt es einen Art-Attack mit gleich 3 Runen - die Namen der dargestellten Wikingerboote. Die Übersetzung findet sich auf einer Infotafel auf der Oberseite des Art-Attacks (Foto 2).

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Foto 1 Die RunenFoto 1    Die Runen
Foto 2 Die Übersetzung mit InfosFoto 2    Die Übersetzung mit Infos
Foto 3 AnwesenheitsnachweisFoto 3   Anwesenheitsnachweis

gefunden 30. April 2019, 14:39 flint24220 hat den Geocache gefunden

N 48 33.217 E 008 43.029

Nagold

Hier wurde ich interessanterweise im Süden der Republik bei der Ruine Hohennagold fündig. Allerdings handelt es sich dabei nicht um irgendein Objekt mit tatsächlich geschichtlichem Hintergrund, sondern eine Art Deko. Aber schön gemeißelt!

Danke für diese Safariaufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
RunensteinRunenstein
Runenstein - InformationstafelRunenstein - Informationstafel

gefunden 06. Oktober 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

Vor dem Städtischen Museum in Braunschweig steht ein recht bekannter Runenstein.

N 52 15.648 E 010 31.884

Der Runenstein ist ein Findlung, den man dort 1909 aufgestellt hat. Er wurde vom Stadtgeometer Paul Kahle bearbeitet und trägt als Inschrift eine Widmung an die Runen:

Den Runen

Die Botschaft besitzt für heutige Maßstäbe eine sehr geringe Schöpfungshöhe, was wohl daran liegen mag, dass sich Runenschreiber jeden Buchstaben mühsam erarbeiten mussten... ;)

Danke für den interessanten Safari-Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
Runenstein mit SchratmobilRunenstein mit Schratmobil

gefunden 03. Oktober 2018 Pinnie und Pueppie hat den Geocache gefunden

Heute gefunden in Stoltebüll/Gulde, Kreis Schleswig-Flensburg.

N 54° 41.075 E 009° 50.544

DfdS

P.S. Leider gab es keine Hinweistafel mit Übersetzung nur eine riesige Infotafel am Eingang. Stirnrunzelnd
Sollten die Logbedingungen nicht erfüllt sein ändern wir gerne auf einen Hinweis.

Bilder für diesen Logeintrag:
RunenRunen
InfotafelInfotafel

gefunden 01. Mai 2018 Angua33 hat den Geocache gefunden

Wir waren im Stadtmuseum von Schleswig, dort haben wir diesen Stein und die Schautafel gefunden.

N 54° 30.328 E 009° 32.528

Bilder für diesen Logeintrag:
SteinStein
SchautafelSchautafel