Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Safari: Antoniuskapelle

 Suche eine Antoniuskapelle

von Dimer     Deutschland

N 56° 43.688' E 003° 09.165' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 13. Februar 2018
 Veröffentlicht am: 13. Februar 2018
 Letzte Änderung: 14. März 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC14548

11 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
1 Ignorierer
151 Aufrufe
31 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.


Antoniuskapelle


A4473FD5-33C5-11E7-8E90-86C6A7325F31.jpg


„Kapelle abgerissen.“ Diese mageren Worte schreibt der Wolbecker Bernhard Runtenberg am 5. Januar 1973 in sein Tagebuch. „Mein Vater war Gärtnermeister und hat von seinem 14. Lebensjahr an bis zu seinem Tod regelmäßig Notizen gemacht“, erläutert Sohn Wilhelm Runtenberg. „Zu Wetter, Pflanzzeiten und eben auch zu besonderen Ereignissen.“ Er selbst könne sich ebenfalls noch gut daran erinnern, wie er damals „als 13-Jähriger aus der Schule kam und den Bauschutt auf dem Boden liegen sah“. Die historische Antoniuskapelle am Ortsausgang hatte dem Ausbau der Straße „Am Borggarten“ weichen müssen.
Im 16.Jahrhundert bereits hat an der Straße nach Münster, eine aus Ziegelsteinen gemauerte und mit Tonziegel gedeckte Kapelle gestanden, die dem hl, Antonius der Große, auch Schwietüns genannt, geweiht war. Im 30jährigen Krieg wurde sie von marodieren Heeren - die auch im Wigbold Wolbeck wüteten, zerstört. Im Jahre 1663 erhielt Wigbold Wolbeck vom damaligen Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen eine neue Kapelle zu bauen. 1898 wurde die im barocken Stil erbaute Kapelle renoviert und erhielt eine neue Vorderfront. Nun mehr wurde in der Kapelle dem hl. Antonius von Padua verrehrt. „Kapelle abgerissen.“ Diese mageren Worte schreibt der Wolbecker Bernhard Runtenberg am 5. Januar 1973 in sein Tagebuch. „Mein Vater war Gärtnermeister und hat von seinem 14. Lebensjahr an bis zu seinem Tod regelmäßig Notizen gemacht“, erläutert Sohn Wilhelm Runtenberg. „Zu Wetter, Pflanzzeiten und eben auch zu besonderen Ereignissen.“ Er selbst könne sich ebenfalls noch gut daran erinnern, wie er damals „als 13-Jähriger aus der Schule kam und den Bauschutt auf dem Boden liegen sah“. Die historische Antoniuskapelle am Ortsausgang hatte dem Ausbau der Straße „Am Borggarten“ weichen müssen. Die neu gebaute Kapelle wurde am 30.08.2015 eingesegnet. Die neue Kapelle orientierte sich in Bauform und Gestaltung an die alte abgerissene Kapelle. Die neue Kapelle konnte nur mit viel ehrenamtliches Engagement, Spenden und Arbeitsleitung von Wolbecker Firmen und Privatpersonen gebaut werden. Zwei noch vorhandene Bleiglasfenster und die Glocke wurden wiederverwendet.



Eure Aufgabe:

- sucht eine Antoniuskapelle
- fotografiert die Antoniuskapelle
- auf einem der Bilder seid Ihr oder ein persönlicher Gegenstand (z.B. GPS) zu sehen
- nennt in Eurem Log den Ort und die Koordinaten der Antoniuskapelle
- jede Antoiuskapelle kann nur einmal geloggt werden


Ergänzend wäre interessant, soweit bekannt:

- Geschichte der Antoniuskapelle


Jeder kann diesen Cache nur einmal loggen.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Safari: Antoniuskapelle    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 10. Mai 2021, 14:05 Geohans hat den Geocache gefunden

Gegenüber vom Klinikum in Haar steht ganz nah an der Vockestraße eine kleine Antonius-Kapelle erbaut 1818.

N 48 07.033 E 011 44.569

Danke für die Safari-Dose

Bilder für diesen Logeintrag:
AntoniusKapelle HaarAntoniusKapelle Haar

gefunden 09. Mai 2021 T.W.S hat den Geocache gefunden

Im Weiler Hofen in der Gemeinde Stötten gibt es eine Kapelle,

die dem Heiligen Antonius von Padua geweiht ist.

Standort: N 47 43.750 E 10° 42.420.

Beschreibung in der Denkmalliste:

Gemauerter Rechteckbau mit eingezogenem Chor mit Halbrundapsis, westlich gemauerter Turm mit Ecklisenen, Gurtgesimsen, achteckigem Glockengeschoss und Zwiebelhaube, bezeichnet mit „1709“; mit Ausstattung.

Für diese Safari

Dankeschön!

Bilder für diesen Logeintrag:
St. Antonius Hofen, OSMSt. Antonius Hofen, OSM
St. Antonius Hofen, Ansicht von SWSt. Antonius Hofen, Ansicht von SW
St. Antonius Hofen, mit AblassbriefSt. Antonius Hofen, mit Ablassbrief

gefunden 03. Dezember 2020 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute kamen wir, während eines Spaziergang in Langern bei Lünen, an einer Antoniuskapelle vorbei.
Leider war diese verschlosssen, so konnten wir sie nur von Außen betrachten.
Die Koordinaten lauten:
N 51° 38.072 E 007° 33.735
Danke für die schöne Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten.

Bilder für diesen Logeintrag:
Antoniuskapelle Langern Antoniuskapelle Langern
InfoschildInfoschild
Kapelleneingang mit Schild und LandschildkroeteKapelleneingang mit Schild und Landschildkroete

gefunden 26. Dezember 2019, 15:41 TeamMB hat den Geocache gefunden

Am Antonigraben am Hintersee in der Ramsau bei Berchtesgaden befindet sich bei N 47 36.480 E 012 51.139 eine Antoniuskapelle. Die barocke Kapelle zu Ehren des hl. Antonius von Padua wurde Ende des 17. Jahrhunderts erbaut. Bei der Renovierung 2001 wurde hinter dem Altar eine Nagelfluhsäule entdeckt, der Rest eines früheren Antoniusbildstockes.
Guade Idee! Dankdaschee fürs Safari Schachtei und fröhliche Weihnachten! :)

Bilder für diesen Logeintrag:
11
22
33
44
55

gefunden 09. November 2019 elmofant hat den Geocache gefunden

St. Antonius Kapelle Nordbrock; Kapellenweg, 46499 Hamminkeln

 

bei: N 51 45.517 E 006 42.042

 

Ein Schmuckstück ist ohne Frage die St.-Antonius-Kapelle der Bauerschaft Nordbrock. Der 1923 begonnene Bau wurde bereits am 8. Juli 1924 feierlich eingeweiht. Malerisch und idyllisch liegt sie im Grünen, im Schatten alter, hoher Linden, unter dem Schutz des hl. Antonius. Der Einsiedlermönch galt schon seit Urzeiten als Schutzpatron für Landwirtschaft, Vieh und Helfer gegen Feuer und Krankheiten. [1]

 

Mehr Informationen unter: 

[1] http://www.heimatverein-dingden.de/rundgang9.htm

[2] https://st-antonius-nordbrock.de/index.php/kapelle-nordbrock.html

 

elmofant sagt Dfd-SafariCache



Bilder für diesen Logeintrag:
Antoniuskapelle NordbrockAntoniuskapelle Nordbrock