Wegpunkt-Suche: 
 
Das Geheime Mathe-Ticker-Labor

 Mission: Finde das Geheime Labor des zerstreuten Mathe-Ticker-Professors Theo Rettich!

von CapRekar     Deutschland > Sachsen > Leipzig, Kreisfreie Stadt

N 51° 19.217' E 012° 23.849' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: extrem groß
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h 
 Versteckt am: 29. Mai 2018
 Veröffentlicht am: 31. Mai 2018
 Letzte Änderung: 25. März 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC1487A

12 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Wartungslogs
6 Beobachter
0 Ignorierer
260 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
8 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit
Personen

Beschreibung   

„Da steh’ ich nun, ich armer Thor! Und bin so klug als wie zuvor; ...“ [1]

Professor Dr. Dr. Theo Rettich ist ratlos. Er steht vor dem Eingang und weiß nicht, wohin er gehen soll. Er ist ein wenig verwirrt. Wie ist er nur hierher gekommen?

Da erinnert er sich: Er war auf dem Weg in sein Geheimes Mathe-Ticker-Labor. Ganz genau weiß er noch, wie er es für sich allein eingerichtet hat: Ein Tisch, ein Stuhl und eine besonders große Truhe für die Resultate seiner Forschungen in einer kleinen Kammer, in der er ohne störende Umwelteinflüsse oder ablenkende Erscheinungen in Ruhe arbeiten konnte. Wie war doch gleich noch mal die Adresse?

Professor Rettich ist nämlich seeeehr vergesslich. Stets und ständig sucht er etwas, das er verbummelt, verlegt oder verloren hat. Hilf ihm den Weg ins Mathe-Ticker-Labor wiederzufinden. Nach 80 Stufen aufwärts ab Straßenniveau bist du auf der richtigen Höhe.

Aber 8-ung! Bitte nimm die folgenden Hinweise ernst. Hier ist ein mathematisch-naturwissenschaftliches Zentrum entstanden, dessen Fortbestehen durch diese GeoCaching-Aktion unterstützt werden soll! Die Zerberusse gewähren dir nur Samstags zwischen 12 und 17 Uhr (für Labor-Sucher) Einlass gegen eine Spende in Höhe des Unkostenbeitrages (gegenwärtig 5 € für erwachsene GeoCacher, Kinder und Ermäßigungsberechtigte reduziert) – Sonderöffnungszeiten während der Ferien – siehe inspirata.de.

Du benötigst etwa zwei Stunden für den Rundgang, falls du dich nicht ablenken lässt von faszinierenden Exponaten, die für deine heutige Mission keinen Beitrag liefern. Zwölf Fragen und Aufträge warten auf dich, deren Antworten dir den Zugang zum geheimen Labor des Mathe-Ticker-Professors ermöglichen. Der Rundgang kann jedoch problemlos in zwei oder drei Abschnitten oder im Team durch geschicktes Aufteilen bewältigt werden. Alternativ dazu buchst du mit Gleichgesinnten nach telefonischer Anmeldung den Workshop Geheimnis GeoCaching.

Erforderliche Hilfsmittel? Aufmerksamer Blick, wacher Verstand, Stift und Papier sowie die übliche ECA: Schraubendreher, Spiegel und Taschenlampe sowie -rechner (soweit nicht im smarten Phone vorhanden), QR-Code-Reader, mobiles Internet etc. ...

Doch zuerst musst du (wo?) hinkommen. Den „Wegweiser ins Geheime Mathe-Ticker-Labor“ findest du in einer kleinen Garderobe. Fitze dich durch bis zum roten Punkt auf dem Grundriss. Falls dort die Tür verschlossen sein sollte, wende dich vertrauensvoll an einen der Zerberusse (Betreuer) am Eingang. Bitte um einen „WegWeiser zum Geheimen Mathe-Ticker-Labor“ – und gib dich damit als GeoCacher zu erkennen.

Viel Erfolg!

GrundRISS

[1] Johann Wolfgang von Goethe: Faust. Der Tragödie erster Teil. (Kapitel 4) Vers 358f.

Gesetz der Serie:  Zur Einstimmung zu diesem Cache [OC1487A] Das Geheime Mathe-Ticker-Labor gehören
[OC135F9] Mathe-Tickers Abzähl-Zahlen

[OC14849] Mathe-Tickers Inspirations-Quelle
[OC148A1] Mathe-Tickers Lange-Weile

Bilder

Grund-RISS
Grund-RISS

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Geheime Mathe-Ticker-Labor    gefunden 12x nicht gefunden 1x Hinweis 2x Wartung 2x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 14. November 2021 muca2506 hat den Geocache gefunden

eine herausragende und spannende Sache erwartet hier einen, der Rundgang wurde schon mal vor der C.. Zeit absolviert, das Final war damals so im Gedächtnis geblieben, dass wir es am Sonnabend gleich nochmal aufgesucht haben, die Schatzkiste ist immer noch randvoll mit zum Teil interessanten Büchern gepackt, auch ein Herr in Blau wartet hier.  Der Verschluss der Kiste war bei uns allerdings schon offen.  Mitunter kann man bestimmt auch verdutzte Gesichter sehen, wenn .... 

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 14. August 2021 Schatzforscher hat den Geocache gefunden

Schon ein paar Tage vor dem Besuch in Leipzig war ich Austausch mit CapReka. Ziel war es nun endlich mal die tollen Cache der Inspirata zu besuchen. Am Samstag sind wir nun im kleinen Team bei der Inspirata angekommen und wurdne nach dem Zahlen des Eintritts von CapReka in Empfang genommen. Zunächst wurden wir in einem Raum geführt und mit weiteren Informationen und Unterlagen ausgestattet. Das war schon alles super cool gemacht. Natürlich hat uns auch interessiert, wie die Inspirata entstanden ist und wie sich die Inspirata finanziert. Aber das kann man dann auch an geeigneter Stelle nachlesen. Übrigens ist da auch ein super nettes Team von Kassierern und Museumshelfern am Werk, die wirklich sehr freundlich und immer hilfsbereit sind. Das fand ich zu Beginn unseres Besuches schon sehr bemerkenswert. Bei dem zweiten gefundenen Cache werde ich hierrauf auch nochmal zurück kommen. Auch die Ausstellung selbst war sehr bemerkenswert und wahrscheinlich ist sie in Deutschland so in Art und Weise nicht wieder zu finden. Auch wenn CapReka meinte, die Ausstellung in Deutschen Museum in München wäre vergleichbar. Aber da ich mehr als 20 Mal im Deutschen Museum war, kann ich sagen, dass das nicht so ist. Hier funktionieren nämlich alle Stationen, was im Deutschen Museum in der Regel nicht der Fall ist. Die Inspirata hat halt den Vorteil, dass man eigentlich alles selber machen und ausprobieren kann. Auf unserem Wunsch hin, hat CapReka sich die Zeit genommen und uns auch durch die Inspirata begleitet. Das war auch gut so, denn so ganz stark naturwissenschaftlich bewandert war und bin ich auch nicht. Das heißt aber auch nicht, dass man es nicht auch ohne Hilfe hätte lösen können. Es war einfach gut, etwas Sicherheit zu haben und noch etwas plaudern zu können.

Hier hat sich unser hervorragender Besuch vom ersten Inspirata-Cache (OC15DBB) mit zwei Unterschieden fortgesetzt. Die Unterschieden waren der Beginn und das Final (hinter den Kulissen) war noch großartiger als bei dem vorherigen Cache und ich habe mein Handy gesucht. Verflixt bei einer der vielen Stationen ist das ziemlich neue Handy einfach liegen geblieben. Erst dachte ich, ich hätte es im Auto gelassen. Also bin ich nach unterflitzt und habe es dort gesucht. Doch da war es nicht. Also bin ich wieder hoch und habe bereits die zahlreichen Stationen abgesucht, ob ich es da irgendwo gelassen habe. Aber es war weg. Und dann fiel mir die Suchfunktion in meiner Uhr ein. Also löste ich den Alarm aus. Schon hörte ich das Handy und kurze Zeit später überreichte mir eine nette Museum-Dame das Handy. Puh, war ich erleichtert. Nun konnten wir weiter machen. Zwischendurch wurde ich natürlich etwas mit meinem Handy aufgezogen. Aber da musste ich dann einfach durch. Das Final des Multis war ein wirklicher Hammer. Diese Art von Finals kann meiner Meinung nach in der OC-Welt (noch) gar nicht finden. Und auch bei anderen Plattformen würden man extra für so einen Cache anreisen. Aber mehr verrate ich hier nicht.

Ich kann nur eins sagen, dass schlechte Wetter in Leipzig kann kommen und auch bzw. hier insbesondere OC-Cacher wird man echt verzaubert und in einer Welt der Physik und Mathematik entführt.

Dieser Cache ist mein Topcache, Um so erstaunlicher finde ich, dass es hier nicht so großen Zuspruch von Seiten der lokalen OC-Szene gibt.

Vielen Dank für den großartigen Nachmittag und Deine Zeit CapReka.

P.S. Wir kommen wieder und werden auch das letzte Geheimnis der Inspirata lüften.

gefunden Die Cachebeschreibung ist in Ordnung. Empfohlen 19. September 2020 dogesu hat den Geocache gefunden

Einen der drei Indoor-Multis durfte ich schon testen und da am Nachmittag der Kryptographie-WS nur in abgespeckter Form stattgefunden hat, war noch Zeit, das "Geheime Mathe-Ticker-Labor" aufzuspüren und so habe ich mich noch schnell mic@ und micha_de angeschlossen. Das hat gemeinsam viel Spaß gemacht und jeder konnte seine "Stärken" einbringen. Das Mathe-Labor war dann der Hammer! Sooo große "Dosen" sieht man nicht so oft.

Danke für die kurzweilige Mathe-Beschäftigung, dogesu

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 19. September 2020 micha_de hat den Geocache gefunden

Da ist schon mehr Herausforderung drin, als der Titel zuerst vermuten lässt und die Zeitangabe ist durchaus realistisch.

Wie Mic@ schon geschrieben hat sind wir zuerst im Zweier-Team gestartet. Der Professor Dr. Dr. Theo Rettich war selber gerade nicht anwesend, hat aber seine Nöte aufgeschrieben und so haben wir uns dran gewagt eine Lösung für Ihn zu finden.

Es ist nicht bei einer Lösung geblieben, den immer neue Rätsel erforderten neue Lösungen und so kamen wir Schritt für Schritt weiter. Wenn es einmal so gar nicht voran ging half uns ein winzig kleiner Schubs vom Inspirata-Team. Der Professor hat manchmal ganz schön schrullige Gedanken. Es hilft aber länger bei ihm zu studieren, dann kann man sich besser in diese Welt hinein versetzen.

Nach der gemeinsamen Bewältigung aller Aufgaben ergab sich dann der Ort des finalen Verstecks fast von alleine.

Vielen herzlichen Dank an CapRekar für diesen tollen Cache, den ich natürlich gerne weiter empfehle 😁⭐⭐⭐⭐⭐💙👌

Gruß aus Erlangen
Micha

Bilder für diesen Logeintrag:
Rätselhafte FormenRätselhafte Formen

gefunden Empfohlen 19. September 2020 Jeronimo & Gina hat den Geocache gefunden

Kurz vor dem offiziellen Teil des 7.HQ in Leipzig konnten wir mit Slini 11, fraggel_de & Clanfamily noch einen schönen und interessanten Rätsel Cache in der Inspirata machen.

Es wurde nicht nur unser Wissen getestet sondern auch Körper Einsatz gefordertZwinkernd.

Nachdem wir alle Aufgaben gelöst hatten ging es mit sehr viel Euphorie zum Finale, dort mussten wir leider feststellen das die Vorlogger versehentlich die Kombination verstellt hatten, aber so schnell gibt man vor dem Ziel nicht auf, mit etwas vorsichtig konnten wir Das Logbuch entnehmen und uns eintragen.

Für diesen tollen Cache vergeben wir gerne ein Sternchen.

DfdC sagen Jeronimo & Gina aus Flensburg