Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Libelle SVC

 Darstellungen von Libellen finden

von Le Dompteur     Deutschland

N 56° 05.081' E 001° 58.317' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 16. November 2018
 Veröffentlicht am: 16. November 2018
 Letzte Änderung: 16. November 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC14E19

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
38 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Gefahren
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung    Dansk  ·  Deutsch  ·  English

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Dieser Cache und seine Logs werden hier angezeigt.


Kein Cache ist es wert, sich oder andere in Gefahr zu bringen!

Von den 5680 bekannten Libellenarten, treffen wir in Mitteleuropa nur etwa 85 an. Diese Insekten lebten schon zur Zeit der Dinosaurier, wovon Versteinerungen bis zurück in das Pennsylvanium (vor ca. 323 Mio. Jahren) zeugen. Eine der damaligen Arten "Meganeuropsis permiana" hatte eine Flügelspannweite von 72 cm!

Derzeit lebende Libellen haben in der Regel eine Spannweite zwischen 2 und 11 cm. Ihr außergewöhnlicher Flugapparat befähigt sie, ihre beiden Flügelpaare unabhängig voneinander zu bewegen - für eine Maximalgeschwindigkeit von 50 km/h! Dadurch können sie auch abrupte Richtungswechsel vollziehen, in der Luft stehen bleiben oder sogar rückwärts fliegen (nach diesem Prinzip wurden die heutigen Quadkopter entwickelt).

Libellen sind Insektenfresser, die ihre Beutetiere im Flug fangen. Manche Männchen neigen sogar zu Kannibalismus. Sie sind vor allem in der Nähe von stehenden Gewässern oder Mooren zu finden, da ihre Larven auf Wasser als Lebensraum angewiesen sind.

Diese glitzernden Flugkünstler waren in der germanischen Mythologie der Göttin Freya (bzw. bei den Wikingern alte Götter: Frigg) zugeordnet und galten als heilig. Christliche Missionare wollten solch alte, heidnische Symbole tilgen und verbreiteten die Mär, daß Libellen "tödlich" und "Augenstecher" seien. Entgegen jenes weit verbreiteten Irrglaubens sind Libellen ungiftig und können nicht stechen! Der "lange Schwanz" ist kein Stachel, sondern Teil ihres ähhhm... Paarungsorgans Verlegen und dient der Flugstabilität!

Im Dänischen heißen Libellen "guldsmed", was wörtlich übersetzt "Goldschmied" bedeutet und unseren mythologischen Bezug zu diesen Schönheiten bewahrt...
In Japan ist die Libelle das Symbol kaiserlicher Macht, weil die Legende besagt, daß die Insel(n) wie eine trinkende Libelle geformt worden sei.



Safariaufgabe & Logbedingung:
• Findet ein Abbild, eine Plastik oder eine Versteinerung einer Libelle.
• Macht ein Photo davon mit etwas Persönlichem vor der Linse.
• Ladet das Bild mit Koordinatenagabe des Fundortes hoch.

Wie immer gilt: Ein Cacher => ein Fund => ein Ort. Merci!

Die Beispielbilder stammen aus Wees (Grönkamp) und Flensburg (St. Martin).

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Dieser Cache und seine Logs werden hier angezeigt.



Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Va Syrafohet: Rvfmrvgunhf vz Puevfgvnafracnex.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Libelle SVC Exempel
Libelle SVC Exempel
Libelle SVC Exempel 2
Libelle SVC Exempel 2
Libelle SVC Exempel 2.1
Libelle SVC Exempel 2.1

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Libelle SVC    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 17. November 2018 KrystianT hat den Geocache gefunden

In Breslau auf Kuźnicza str.Lächelnd
N51 6.763 E17 2.068

Bilder für diesen Logeintrag:
WażkaWażka

gefunden 17. November 2018 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Wir haben den ca.4500 ha großen Nationalpark "De Maasduinen" in Bergen (Niederlande) besucht.
Der Park ist sehr interessant und ein Spaziergang macht hier wirklich Spaß..
Informationen findet man z. B. unter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_De_Maasduinen
Unterwegs haben wir eine Libelle entdeckt und abgelichtet.
Die Koordinaten der Libelle lauten:
N 51° 34.507  E 006° 05.352
Danke für die schöne Safari und viele nette Grüße von den Landschildkoreten

Bilder für diesen Logeintrag:
Libelle mit LandschilldkroeteLibelle mit Landschilldkroete
Libelle NahaufnahmeLibelle Nahaufnahme
Zusätzlich: Zutrauliche "Blutrote Heidelibelle" Zusätzlich: Zutrauliche ´´Blutrote Heidelibelle´´

Hinweis 16. November 2018 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Nach dem Lesen des Listings weiß ich nun, warum ich diese Libelle genau an diesem Ort fotografieren konnte: sie war nämlich im kaiserlichen Palastgarten in Tokyo und hielt längere Zeit als Fotomodell still. Ein Objekt für diese Safari muß ich dagegen erst noch finden.

Bilder für diesen Logeintrag:
im kaiserlichen Palastgarten in Tokyoim kaiserlichen Palastgarten in Tokyo


zuletzt geändert am 17. November 2018