Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Die fesche Lola

 Ein kleiner Cache am Isarhochufer, schöner Spazierweg, Biergarten gleich nebenan

von Knoedelsalat     Deutschland > Bayern > München, Kreisfreie Stadt

N 48° 04.901' E 011° 32.680' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 16. Oktober 2018
 Veröffentlicht am: 08. April 2019
 Letzte Änderung: 08. April 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC152AC

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
46 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Wer kennt Elizabeth Rosanna Gilbert?
Wem ist Gräfin Marie von Landsfeld ein Begriff?
Bekannt war und ist diese skandalumwitterte Frau unter dem Namen
Lola Montez.

Elisabeth wurde 1821 in Irland geboren. Nach bewegter Jugend und einer früh gescheiterten Ehe gab sie sich 1843 in England als spanische Tänzerin „Maria de los Dolores Porrys y Montez“ alias „Lola Montez“ aus, wurde jedoch bald als Hochstaplerin entlarvt, floh und führte ein von zahlreichen Affären und Skandalen geprägtes Leben in verschiedenen Städten Europas.

Lola Montez in München

Im Oktober 1846 kam Lola Montez nach München.
Da der Intendant des Bayerischen Hof- und Nationaltheaters ihr untersagte, dort aufzutreten, wandte sie sich kurzerhand an König Ludwig I.
Und siehe da, bereits wenige Tage später hatte sie ihr erstes Gastspiel.
Die 25-Jährige war die Geliebte des 60-jährigen Königs geworden, der nach nur sechs Wochen sein Testament zu ihren Gunsten änderte.
Lola erhielt trotz Widerstands des Bayerischen Kabinetts die bayerische Staatsbürgerschaft und wurde im August 1847 zur Gräfin von Landsfeld erhoben.
Bis zum Ende ihrer Beziehung 1850 ließ der König Lola Montez mehr als 150.000 Gulden zukommen, dazu schenkte er ihr ein Palais in der Barerstraße.
Lola Montez war bei der Münchner Bevölkerung sehr unbeliebt.
Nach einer Vielzahl von Skandalen, die unter anderem Studentenrevolten und Regierungskrisen auslösten, musste sie im Februar 1848 München binnen einer Stunde verlassen. Doch auch nach ihrem Weggang aus München war sie mit König Ludwig weiterhin in Kontakt und erhielt nach wie vor Geld von ihm.
Bayern kam indes nicht zur Ruhe; König Ludwig I. entschloss sich darum, am 20. März 1848 zugunsten seines Sohnes, Maximilian II., freiwillig abzutreten.

Lola Montez lebte zunächst in der Schweiz, ab 1849 in London. 1851 übersiedelte sie in die USA, wo sie auch am Broadway auftrat; ihr bewegtes Leben war schnell zu einem sehr begehrten Theater- und Revuestoff
avanciert.
Sie starb 1860 in New York.

Lola-Montez-Haus

Das Lola-Montez-Haus, das als königliches Liebesnest gedient haben soll, ist ein kleines Gebäude im Schweizer Landhausstil am Isarhochufer im Münchner Stadtteil Harlaching. Es ist ein südlich anschließendes Nebengebäude des Gutshofes Menterschwaige und steht wie der Gutshof unter Denkmalschutz. Im Haus befindet sich auf den zwei Etagen je ein Raum zu etwa 70 m². Es ist umgeben von einem 400 m² großen Garten, der mit geviertelten Kastanien-Rundlingen eingesäumt ist.

Der Name des Häuschens stammt von der unzutreffenden Annahme, dass sich Lola Montez, die nicht standesgemäße Geliebte des Königs Ludwig I., am 11. Februar 1848 in der Menterschwaige versteckt habe, als es ihretwegen zu Unruhen in München gekommen war. Diese Angaben sind jedoch falsch. Montez verbrachte die erste Nacht nach ihrer Flucht aus der Stadt auf dem anderen Isarufer in einem Gasthof in Großhesselohe, wie ein Brief aus ihrer Hand an den König belegt. Die nächste Nacht zog sie sich in die Blutenburg zurück und floh dann über Lindau in die Schweiz.
(Quelle: Wikipedia)

Anmerkung

Lola Montez war nicht nur Künstlerin und schillernde Persönlichkeit, sondern auch Betrügerin und Mätresse.
Ludwig I. war nicht nur bayerischer Landesvater und Mäzen;
er sah sich als Vertreter des Papstes in Bayern und hatte dennoch während seiner Ehe mit Therese zahllose öffentliche Affären.
(Quelle: Carolin Philipps: "Therese von Bayern", Piper)

Wer nun Sorge hat, aufgrund der Thematik des Caches bzw. des Auffindeorts der Dose könnten seine/ihre Gefühle oder Moralvorstellungen tangiert werden, möge von der Suche bitte Abstand nehmen.

Der Eigentümer des Anwesens hat das Versteck explizit befürwortet.
Der Cache ist vom öffentlichen Weg aus zu erreichen und ohne Hilfsmittel zu bergen.
Je nach Witterung kann es hier sehr muggelig sein.
Bitte verhaltet Euch möglichst unauffällig und versteckt den Cache wieder genau so, wie Ihr ihn vorgefunden habt - mit dem Deckel nach oben.
Dankeschön!

Menschen im Rollstuhl können direkt bis zum Cache fahren, brauchen beim Bergen aber vsl. Unterstützung.

Bitte keine Spoiler per Text oder Bild!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

pn. nhs Nhtrauöur - vaara, bora, yvaxf, zntargvfpu

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Lola Montez
Lola Montez
König Ludwig I.
König Ludwig I.
Lola-Montez-Haus
Lola-Montez-Haus

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Oberes Isartal (Info), Landschaftsschutzgebiet Isarauen (mit ausführlicher Beschreibung der Schutzgebietsflächen zwischen der Stadtgrenze Oberföhring und dem St.-Quirin-Platz) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die fesche Lola    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 11. Oktober 2019, 20:24 TeamMB hat den Geocache gefunden

Bei einem Abendspaziergang die passende Dose gut gefunden.
Schee versteckt! Dankdaschee fürs Schachtei! :)

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 10. September 2019, 21:11 SirHalbi hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg zur feschen Lola begegnete ich einem Hundemuggel, deren Hund mich freudig begrüßte und nicht ohne ein paar Streicheleinheiten weiterlaufen wollte. Anschließend näherte ich mich dem Versteck und konnte die Dose kurze Zeit später aus ihrem Versteck holen und mich im Logbuch eintragen. Danke für die Infos zur Lola.
Der Cache ist in gutem Zustand. Das Logbuch bietet Platz für weitere Einträge.

gefunden: 21:11 Uhr

Wetter (DWD-Station: 03379 - München
Temp max [°C]: 16,9
Temp mittel [°C]: 11,0
Temp min [°C]: 10,2
rel. Luftfeuchtigkeit mittel [%]: 81,5
Sonnenscheindauer [h]: 01:22
Windgeschw. mittel [m/s]: 2,7
Niederschlag [mm]: 6,4
Niederschlagform: nur Regen
"Quelle: Deutscher Wetterdienst"

Danke an Knoedelsalat für das Legen, Hegen und Pflegen diesen Caches.
TFTC
SirHalbi


PS: Dieser elektronische Log ist nur in Verbindung mit einem Eintrag im Logbuch gültig.

gefunden 25. Oktober 2018, 15:25 Geohans hat den Geocache gefunden

Diesen Weg bin ich schon öfters entlang gegangen, ohne dass mir das Haus aufgefallen wäre. Danke fürs Herführen und die Geschichte dazu. Sie beweist, dass Fake News nicht erst eine Erfindung amerikanischer Politiker sind. Aber wer würde auch eine Event-Location mieten in der früher die Familie eines Schmieds gewohnt hat; da macht eine königliche Mätresse schon mehr her.
Heute Nachmittag waren nur wenige Spaziermuggel zugange, sodass das Suchen und Loggen kein Problem war. Das Finden schon eher.
DfdC – dem netten RetroDoserl und dem Logbuch geht es bestens.
Gruß an Knoedelsalat von Hannes von der gemeinsamen LangstangenBergeAktion.

Geloggt mit meinem GC-Alias Hannes33 - Nachtrag vom 18.8.19 um die Karte anzupassen.

gefunden 24. Oktober 2018 ingo_3 hat den Geocache gefunden

Heute ging es nach der Arbeit in den Süden von München. Die Tram fährt ja fast direkt vor die Türe
Vor Ort war rasch klar wo der Cache sein muss , das er so dreist versteckt hätte ich aber nicht gedacht
Das Haus ist ja sehr hübsch, auch von innen (s. GE) aber Abergläubige sollten das Liebesnest der königlichen Mätresse besser nicht für eine Hochzeitfeier anmieten Schlechtes Karma

nichts getauscht

Danke für das Auslegen des Caches und viele Grüße

gefunden 21. Oktober 2018 Wrtlbrmpft hat den Geocache gefunden

Fund #8623 am 21.10.2018 um 15:12
Als ich ankam stand eine Familie etwas unschluessig herum - trauten sich nicht zu suchen wegen der zahlreichen Muggels an diesem sonnigen Sonntag-Nachmittag. Hab dann das Holen uebernommen und das Logbuch weitergegeben - Gruss an gigraf icon_smile.gif
TFTC
Out: TB Elfenkönigin