Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Das Versteck der Königin

von Die krasse Herde     Deutschland > Sachsen > Döbeln

N 51° 08.200' E 012° 55.300' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 29. April 2019
 Veröffentlicht am: 29. April 2019
 Letzte Änderung: 29. April 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC15395
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
17 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Das Versteck der Königin


Dies ist der Rückweg-Bonus für den Geocache "Der Tod der Königin"

Naja, irgendwie hing die Königin doch an ihrer alten Heimat. Darum zog es sie nach ein paar Jahren wieder hierher. Und so richtete sie sich hier ganz in der Nähe ein kleines Versteck ein, das sie ab und zu besuchte. Schlauerweise tarnte sie es aber diesmal als Nistkasten...

Eine leichte Baumkletterei, auch (oder gerade) für (ältere) Kinder geeignet.

Die Koordinaten findet ihr in der Finaldose des Hauptcaches.

Auch hier gilt, wie bei unseren beiden anderen nachträglichen Rückweg-"Bonüssen": Wer den Hauptcache schon "erledigt" hat und keine Lust auf 'ne zweite Runde hat, kann sich bei uns melden und erhält die finalen Koordinaten.

Die krasse Herde

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Freiberger Mulde - Zschopau (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Versteck der Königin    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 30. April 2019, 14:05 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Da Pumuckel den genialen Basismulti noch nicht kannte (und Kuno teilweise schon nicht mehr!) haben wir uns das Vergnügen gemacht, diese Runde gleich noch mal zu absolvieren, und es hat sich gelohnt!
Nun, mit den Bonuskoordinaten im Gepäck, ging es noch zum Bonus.
Über Heras Geländekommentar müssen wir uns aber wundern ... wird er langsam alterslahm ?? Also der Kuno würde diesen Bonus auf der nach oben offenen Gargi-Skala bei etwa 2,5 einordnen ;-)
Bei uns waren die Braunbunten noch nicht auf der Weide. Aber das stört ja bei der momentanten Absteckung der (Tret-)Minenfelder hier auch noch nicht.

Danke für den schönen Cache und Grüße aus dem Vereinigten Muldental !
🌳👱🐶👦🌿

gefunden 28. April 2019 H.E.R.A. hat den Geocache gefunden

Gleich nach dem Publish habe auch ich mich beim Vatiertier (sicherheitshalber) gemeldet und mir die Koordianten erschnorrt ... bin dem FTF-Run allerdings ferngeblieben und dafür am Sonntag zusammen mit Luzi66 und Wauzischreck den Hauptcache gleich noch mal mitgegangen.

Beim Final war ich dann allerdings etwas überrascht ... will das Vatertier (äh, wie schreib ich das jetzt hier ... "auf seine letzten Tage" wäre dann wohl doch etwas zu makaber und voreilig ... ach warte, ich habs ...), jetzt wo er im weisen Alter angekommen ist ;-) es uns nochmal zeigen?
Letztens erst ein T5 mit vorgeschalteter Freikletteraktion und jetzt ein Bäumel, bei dessen Einstieg ich schon an T4 dachte (der Rest bis zur Dose war dann der gefühlte T3.5-Aufstieg), einfach uns mal als T3 vorgesetzt ... was kommt hier demnächst auf uns zu???

Vielen Dank für den Spass und TFTC!

gefunden 28. April 2019, 12:22 wauzischreck hat den Geocache gefunden

? 1052 ? 12:22

Heide war Luzi un ich mid H.E.R.A. in sein heimischn Gefildn verabreded. Da hadde sich wo widdor einiches angesammld, wassor ne orleene angehn wolld - im Diem is Gäschn doch immor scheenor
So zooch es uns ma widdor gen Hordhe un Umgebung...

Nu haddn mir den fein Herrn eigesaggd un dobdn Richdung "krasse Herde"-Hoheedsgebied. Fier H.E.R.A. war hior enn Bonus nachgeburzld - fier uns laach völlich neues Derridorium vor uns un damid Unmeng an Dosn
Nachdem die Haubdrunde um das Müsderium um die Gönigin beschdriddn war, machdn mir uns noch auf zu ihrm Verschdegg, was schah eeschndlich H.E.R.A.'s Haubdziel war.

Drinniedeil: ... den haddn mir grade mid dem Haubdgäsch orleedschd

Draußiedeil: Also nahmndn mir nen nnren Weesch zerigge zum Gäschmobil. Nadierlich och widdor nich iebor Weesche, dafier iebor reichlich Weidn. ich würd dengn, wenn hior der Weidebedrieb eisedzn dud, könnd sich mid nor Ausnannorsedzung mid den Viorbeenschn die D-Werdung erheehn
Vor Ord wurde das edwas mergwürdich ausgewählde Beeml "bewunnord". na Luzi war eh raus. Nich nur weeschn Rüggn, sonnorn hadde sie och zweifl, ob das Beeml ihre Addage ieborleem könnd Ich draude mich och ne so raachd, da mir ne ganz gloor war, wie ich den Eischdiesch meisdorn solld Na gud, die silbrige ECA war schah nu ne so weid, abor H.E.R.A. wingde ab un versuchde sei Gligg. Er fluchde zwar eingehns, kam dann abor behänd zum Deesl noff. Nu seh ich erschdma die T-Werdung T3??? Wie ich immor vermuded hab, die Leid hior in dor Geeschnd hamm Saugnäbbe an dn Fingorn... Ich meen, von nem Gargi is mor schah einiches gewohnd, abor von Leidln, die eeschndlich nemma risch gleddorn dun... Ich hoff nur, die Nägsdn komm mid Leidor, sonsd will ich mir ne vorschdelln, wie der Behausungsdräschor der gönigin bald aussehn wird Ich gloob, das Beeml is fier solsche Geschichdn ne wirglich gud ausgewähld...

Besdn Dank, liebe krasse Herde, fier's Leeschn un Pfleeschn des Zusadzdeesls un fer die Fordsedzung der Geschichde.
Liem Gruß ausm fern Rußkams!