Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Am Feldrand bei Rustenbeck (4)

 Eine 5er-Serie zu den tiefer im Wald liegenden Caches

von Emil Winter     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Altmarkkreis Salzwedel

N 52° 48.105' E 010° 49.171' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 28. Januar 2020
 Veröffentlicht am: 28. Januar 2020
 Letzte Änderung: 28. Januar 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC15D6A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
2 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Personen

Beschreibung   

Um meine hier tief im Wald liegenden Caches attraktiver zu machen, habe ich entlang eines Zubringer-Feldweges aus Richtung Rustenbeck noch ein paar einfache Caches versteckt.

Bitte bringt zum Loggen etwas zum Schreiben mit, lasst das Cachemobil am besten an den angegebenen Parkkoordinaten stehen und erfreut euch auf einer kleinen Wanderung an der ruhigen Landschaft. Von hier hat man einen noch schöneren Blick über die Felder auf Rustenbeck.

Allen viel Spaß wünscht Emil Winter

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 52° 48.241'
E 010° 49.771'
Ortsausgang Rustenbeck. Hier ist ein idealer Ausgangspunkt, um das Cachemobil abzustellen und die Caches auf einer Wanderung anzugehen.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

va nygrz, fgrvavtra Onhzfghzcs

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Am Feldrand bei Rustenbeck (4)    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 08. August 2020 verirrt hat den Geocache gefunden

Heute war eine größere Geocachingrunde geplant und als Hauptziel war
eigentlich der Multi "Der Weg der DP-Steine". Den Multi habe ich nur am Rande
gestreift und auch nur einen Teil der eigentlichen geplanten Caches. Mit
steigenden Fundzahlen stiegen auch die Temperatur und der Sonnenstand. Der
Füllstand der Wasserbehälter entwickelte sich reziprok dazu.
Auf teils gut asphaltierten Wegen, aber auch auf anstrengenden Sandpisten,
führte der Weg mich von Holzhausen, Schmölau über Reddigau, Höddelsen
nach Dahrendorf und am Ende waren es dann doch 21 Döschen auf dem Zähler.

Über die Treckerspuren im Stoppelfeld ging es zum Fund Nr.16, der zügig
eingesackt wurde.

TFTC