Wegpunkt-Suche: 
 
In den Kirchberg und zurück

von Mellon_001     Deutschland > Hessen > Marburg-Biedenkopf

N 50° 46.387' E 008° 35.874' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 25. Oktober 2020
 Veröffentlicht am: 08. November 2020
 Letzte Änderung: 09. April 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC15DC9

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
2 Beobachter
0 Ignorierer
43 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Da ich selbst gerne durch unseren schönen Kirchberg spazieren gehe, dachte ich mir, dass sich hier ein Multi mit vielen kleinen Stationen (9 + Final) für einen Rundweg eignen würde.

Der Titel "riecht" schon etwas nach "Herr der Ringe" und so kann man hier durch den alten Wald gehen, das Auenland betrachten, Bruchtal und Mordor finden.

Es gibt nur die Startkoordinaten und jede Station beinhaltet Hinweise auf die nachfolgende (eine einzige Ausnahme gibt es, dort weiter im vorherigen Text). Als Gedankenstütze wäre ein Foto vielleicht nicht schlecht.

Die Wege und Pfade müssen nicht verlassen werden bzw. ein paar Schritte reichen meist aus.

Schaue genau hin und lass vielleicht auch mal deiner Phantasie freien Lauf.

An den Startkoordinaten selbst ist kein Hinweis versteckt, aber du wirst schon eine ganze Weile vom ersten Hinweis beobachtet. Der Hinweis sitzt in 240 m Luftline und sieht dich in ca. 312° stehen.

Kann man die Tour mit dem Mountainbike bewältigen? Ja und nein. 80 % der Wege sind mit dem Rad befahrbar, ein paar Hinweis sind aber entlang von schmalen Pfaden versteckt.

Dauer der reinen Strecke ohne nach Hinweisen zu suchen: ca. 1 h

Die Koordinaten des Finals ergeben sich wie folgt:

N 50.IGCA(I-A) E 8.FH(E/2)(11-D)(B+3)

Im Format Grad°.Dezimalstellen (GG.DDDDD).

Alle Stationen bestehen aus Petlingen, mit einer Ausnahme, hier wurde ein Pipettenröhrchen verwendet.

Grundausstattung des Finals:

- Logbuch

- Bleistift

- Miniurkunde 1. FTF

- Miniurkunde 2. FTF

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Lahn-Dill-Bergland (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für In den Kirchberg und zurück    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 2x

kann gesucht werden 08. April 2021 Mellon_001 hat den Geocache gewartet

Der Cache ist erst einmal wieder freigegeben, allerdings mit der Einschränkung, dass ich vorerst Station C - inklusive seinen eigentlichen Koordinaten - zu Station B legen musste. Station C wurde wiederholt gemuggelt. In der Nähe der alten Stelle liegt aktuell ein Testköder. Sofern er besteht, wechselt C wieder zu alte Lage.

momentan nicht verfügbar Der Cache benötigt Wartung. 23. Februar 2021 Mellon_001 hat den Geocache deaktiviert

Leider ist Station C verschwunden. Ersatz ist unterwegs und wird demnächst abgelegt. 

gefunden 31. Dezember 2020, 10:52 Team Find nix hat den Geocache gefunden

Als zweiter Finder haben wir heute am Silvester-Tag den Cache gefunden. Dadurch, dass für die Stationen keine Koordinaten vorhanden sind, sondern man auf seine natürliche Orientierung angewiesen ist, war es mal eine ganz andere Herausforderung.
Manchmal war man sich deshalb nicht sicher, ob man wirklich an der richtigen Stelle ist. Alle Station waren kreativ versteckt und der Cache ist insgesamt sehr schön gestaltet.
Vielen Dank dafür!
Team Find nix

Hinweis 25. Dezember 2020, 15:36 Mellon_001 hat eine Bemerkung geschrieben

Heute einen Kontrollgang durchgeführt. Alle Stationen - auch D - noch vorhanden. :-)

gefunden Empfohlen 19. Dezember 2020, 16:25 Luchs94 hat den Geocache gefunden

FTF!

Vor ein einigen Wochen gesehen, dass es einen neuen OC-Cache gibt, und sogar ein OC-Only. Von meiner Homezone Frankenberg liegt Gladenbach zwar ne knappe Stunde Autofahrt entfernt, aber für einen Multi mit 9 Stationen mit der Schwierigkeit 3,5 war es mir das wert. Letzten Samstag war ich schonmal hier, da hatte es mich gewundert, dass ich nach Stage A direkt Stage C gefunden habe. Stage D hatte ich nicht gefunden und dann wurde es auch schon dunkel, Mist. Aber selbst schuld, wenn man erst um viertel nach 3 die Runde anfängt. Dann zuhause mal den Owner angeschrieben, und gefragt, ob es eigentlich so vorgesehen ist, dass nach Stage A direkt C kommt. Der hat mir versichert, dass die Stationen in alphabetischer Reihenfolge kommen und mir noch einen Tipp für B und D gegeben. 

Heute dann den zweiten Versuch gestartet, diesmal schon um zwei, damit es nicht wieder dunkel wird. Stage B konnte ich mit dem Hinweis des Owners finden. Bei D hab ich an der vermuteten Stelle nichts gefunden und war mir dann unsicher, ob ich den Hinweis aus Stage C überhaupt richtig interpretiere. Ich bin dann einen anderen Weg als den von mir vermuteten gegangen, obwohl ich nicht so richtig geglaubt habe, hier richtig zu sein. Aber dann hab ich doch tatsächlich eine Dose gefunden! Es war nicht D, sondern E. Unglaublich, beim ersten Versuch letzte Woche suche ich B und finde aus Versehen C und heute suche ich D und finde aus Versehen E. Aber was solls, vielleicht kann ich mir mögliche bzw. plausible Koordinaten des Finals auch ohne D berechnen, hab ich mir gedacht. Also weiter gemacht. An Stage F kamen Mountainbike-Muggel vorbei, die sind den schmalen Pfad runtergefahren. Also wenn man so gut ist wie die, dann ist die Strecke ja doch fahrradtauglich. ;) Ab dann konnte ich alle weiteren Dosen finden.

Das besondere an diesem Cache ist, dass in jeder Stage nicht die Koordinaten, sondern Wegbeschreibungen für die nächste Stage enthalten sind (abgesehen vom Final). Neulich hab ich mal davon gehört, dass das das Prinzip des Letterboxing ist, dem Vorläufer des Geocaching, das auch vollkommen ohne GPS und Koordinaten gespielt werden konnte. Dieser Cache war dann jetzt der erste für mich, bei dem dieses Prinzip zwischen Stage A und I angewandt wurde. War mir zwar manchmal sehr unsicher, ob ich noch auf dem richtigen Weg bin, vor allem letzte Woche, wo ich auch tatsächlich komplett falsch gelaufen bin, aber es hat trotzdem viel Spaß gemacht, vor allem, weil die Suche mit einem Fund des Finals und einer FTF-Urkunde belohnt wurde.

Vielen Danke für den Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
1. FTF - Urkunde1. FTF - Urkunde