Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Safari: Findlinge

 Die schwerste Safari :-)

von mic@     Deutschland

N 55° 57.772' E 001° 37.792' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 27. März 2020
 Veröffentlicht am: 27. März 2020
 Letzte Änderung: 17. Juli 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC15ED1

47 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
200 Aufrufe
68 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Um diesen Safari-Cache zu loggen müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Finde einen Findling (also einen sehr GROSSEN Stein, der von einem Gletscher transportiert wurde).
  2. Diese Location darf zuvor noch nicht geloggt worden sein (Galeriebilder beachten).
  3. Fotografiere den Findling zusammen mit Deinem GPSr. Alternativ kann es auch ein Selfie, GeoKret oder TB sein.
  4. Ermittle die Koordinaten vom Findling und schreibe diese mit in deinen Logeintrag.
  5. Diese Safari darf pro Account mit jeweils einem neuen Findling bis zu dreimal geloggt werden.
  6. Gruppenlogs sind erlaubt.
  7. Bonus-Safari: Falls sich Dein Findling in Gesellschaft befindet, dann logge doch auch die Felsenmeer-Safari.

Heia Safari

Beispiellog

Beispiellog: mic@ vor dem Findling / N 52 28.498 E 013 16.515

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Spoiler
Spoiler

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Safari: Findlinge    gefunden 47x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 08. September 2020 Bergburschi hat den Geocache gefunden

Bei einem Besuch in Zitterpenningshagen bei Stralsund gab es gleich ein ganzes Sortiment an Findlingen zu bewundern.

Und es gibt auch einiges an Info dazu.

Vom größten der Kiesel habe ich dann mal ein Foto eingestellt.

 

N 54 15.507 E 013 05.230

 

Danke für den SC, schönen Gruß

Bergburschi

Bilder für diesen Logeintrag:
Schon ziemlich groß, was die Gletscher so mitschlepptenSchon ziemlich groß, was die Gletscher so mitschleppten

gefunden 25. August 2020 Der Windling hat den Geocache gefunden

Im bayerischen Fentbach liegt ein recht großer Findling vor dem Gasthaus Lindl bei N 47 52.622 E 011 47.917. Der Stein wurde sicher mal von einem Gletscher transportiert - aber ob er dabei wirklich genau auf dem Parkplatz des Dorfwirts gelandet ist oder vielleicht doch irgendwann irgendwo gefunden und dann auf seine heutige Position gebracht wurde, darüber kann man wohl nur spekulieren. Zwinkernd Auf jeden Fall hat der Wirt den Findling mit einem großen Schild markiert, denn wenn auf beiden Seiten Autos parken sieht man den Felsbrocken nicht und könnte die Stelle für einen freien Parkplatz halten - zu schwungvolles Einparken wird dann steinhart bestraft... Zunge raus

Danke für die "schwere" Safari!
Der Windling

Bilder für diesen Logeintrag:
Logproof mit Stoa (bayrisch für "Stein")Logproof mit Stoa (bayrisch für ´´Stein´´)

gefunden 12. August 2020, 22:39 wtap hat den Geocache gefunden

N 48° 00.275' E 013° 29.086'

Bei den Findlingen ist es ja oft genug so, das man auf den ersten Blick nicht sagen kann, ob der Felsen hier im Geologischen Sinn wirklich ein Findling ist, oder womöglich durch einen Felssturz tiefer im Tal gelandet ist.
Bei Granitblöcken können das auch noch die allerletzten Überbleibsel der Erosion sein.

Mein Findling ist nun sozusagen durch Experten bestätigt, laut Infotafel ist das der nördlichste bekannte Findling des Traungletschers aus der Mindeleiszeit.

Danke für die Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Findling und RennradFindling und Rennrad
InfotafelInfotafel

gefunden 12. August 2020, 00:00 STeam90 hat den Geocache gefunden

Wurde heute im Rahmen einer MTB-Runde angesteuert und schnell geloggt, danke dafür!

N48 52 45.32 E 009 36 49.09

Bilder für diesen Logeintrag:
Findling beim Henkersteinbruch KZ-Welzheim: Ein Findling mit Geschichte zur Erinnerung und MahnungFindling beim Henkersteinbruch KZ-Welzheim: Ein Findling mit Geschichte zur Erinnerung und Mahnung

gefunden 29. Juni 2020, 10:07 Howdy7 hat den Geocache gefunden

Wo es diesen Findling gibt, hat es in der Umgebung noch einige. Viele sind, wie dieser schon ziemlich bewachsen. Auf den ersten Moment erkennt man sie nicht als Findlinge.
Dieser befindet sich in Ennetmoos, Kt. Nidwalden, in der Innerschweiz: N46 56.125 E08 18.540 .

Bilder für diesen Logeintrag:
EnnetmoosEnnetmoos