Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Bahnhof Windheim

 Das Verschwinden der Bahnhöfe

von Scheune07     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Minden-Lübbecke

N 52° 24.367' E 009° 01.291' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 05. September 2020
 Veröffentlicht am: 17. September 2020
 Letzte Änderung: 17. September 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC16532
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
3 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Da ich an der Bahnlinie Nienburg – Minden, (DB Strecke 1741) groß geworden bin, war die Freude als Kind natürlich riesig, wenn man an einem Bahnhof an- und abkommende Züge beobachten konnte.  Durchfahrende Güterzüge konnte  und kann man auch heute noch „Kilometerweit“ vor deren Ankunft, hören.

Es war immer wieder spannend zu sehen, wenn an einem Bahnübergang das Andreaskreuz mit Blinklicht anfing zu blinken, die Autos vor dem Bahnübergang anhielten und man dann auf den ankommenden Zug warten konnte.

Da in den 1970-er Jahren viele Familien noch nicht über einen eigenen PKW verfügten und die Familienväter, um ihrem Beruf nachzugehen, in die weit entfernte Stadt, Minden oder Nienburg gelangen mussten, wurde der Zug, als Reisemöglichkeit zum Arbeitsplatz natürlich von vielen Berufstätigen benutzt. Die Bahnbediensteten (Fahrdienstleiter) die in einem solchen Bahnhof ihren Dienst verrichteten, mussten damals noch körperlich arbeiten. Entweder mussten sie vor Ankunft der Züge, die Schrankenbäume mit einer Kurbel hoch- und Herunterkurbeln, oder bei mehrgleisigen Bahnstrecken die Weichen von Hand stellen, wenn ihnen ankommende Züge gemeldet wurden.

Meistens befanden sich in der Nähe der Bahnhöfe auf dem Land auch Gaststätten, an denen sich die Reisenden vor Abfahrt oder nach Ankunft der Züge aufhalten und beköstigen konnten. Viele Tagelöhner, die damals wöchentlich entlohnt wurden, nutzten die Bahnhofskneipen natürlich auch, wenn sie am Freitag mit vollen Taschen Geld am Heimatbahnhof ankamen, um erst mal ein paar Biere in der Kneipe zu trinken und sich erst danach, langsam nach Hause zu ihrer Familie „wagten“.

Nachdem dann jedoch der PKW für immer mehr Menschen erschwinglich wurde und auch die Benzinpreise in Deutschland ziemlich niedrig waren, wurde die Bahn als Verkehrsmittel vom Land in die Stadt, immer weniger genutzt, sodass viele Bahnhöfe an solchen Bahnlinien mehr und mehr verschwanden.

Da es sich bei dieser Bahnlinie um eine „eingleisige“ Strecke handelt, werden einige dieser Bahnhöfe von der DB AG nur noch genutzt, um sich begegnende Züge, aneinander vorbei fahren zu lassen. Dazu wird meistens der Güterzug auf dem Nebengleis abgestellt, damit der Personenzug durchfahren kann. Da das Schalten der Weichen hier technisch noch nicht umgestellt werden konnte und damit dieser Betrieb aufrecht erhalten bleibt, verrichten auch heute noch einige Bahnmitarbeiter ihren Dienst in einem solchen „alten“ Bahnhofsgebäude.
Zum Cache:

Der Cache befindet sich nicht auf dem Bahnhofsgelände. Den alten Bahnhof Windheim kann man sich anschauen, wenn man den Weg ca. 100 Meter weiter geht. Er soll lediglich an die alten Zeiten der Bahn erinnern, als die Strecke noch viele Bahnhöfe hatte. Er ist nicht ganz so einfach zu erreichen, also Happy Hunting!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Avraohet

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bahnhof Windheim    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 15. September 2020 Heimon hat den Geocache gefunden

Fünfter Fund auf unserer Spätnachmittagstour. Ganz schnell gesehen und nach sportlicher Einlage auch geloggt. 😄 Danke für den Cache, Gruß Heimon#146