Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Moorleiche im Grundwassersee

 Neuer Platz für die alte Moorleiche aus dem Rohrkolbensumpf

von Bienenpate     Deutschland > Bayern > Rosenheim, Landkreis

N 47° 50.881' E 012° 02.587' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 08. Februar 2021
 Veröffentlicht am: 08. Februar 2021
 Letzte Änderung: 08. Februar 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC168C8

4 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
42 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Banner

Die Moorleiche aus dem Rohrkolbensumpf (OC1634F) hat ein neues Zuhause gefunden. Die Archivierung am alten Platz erfolgte aus zwei Gründen.

Im Sommer wuchs hier das Sprinkraut üppig und zum Teil mehr als 2m hoch, was den Zugang deutlich erscherte und bei einigen Cacher*innen für Frust sorgte. Davon dürften die Letzten, die vor Ort waren, nichts festgestellt und die Pilotleine schon fast vom Weg gesehen haben, denn es sah zuletzt so aus:

Der Hauptgrund aber für die Archivierung war die Beschwerde von einer Anwohnerin, die sich durch die Suche nach dem Cache stark gestört fühlte und um dessen Entfernung bat.

Da sich der Cache selbst aber immer noch in tadellosem Zustand befand, habe ich eine neue Location dafür gesucht und auch gefunden. Die Moorleiche liegt jetzt zwar weder im Sumpf noch im Moor, aber dafür weiterhin im Wasser. Es ist ein Grundwassersee, zu dem ich Euch führe.

Dieser See wurde nach dem schweren Mangfallhochwasser als zusätzliche Überflutungsfläche zwischen der Mangfall und dem Mangfallkanall angelegt. Dass sich die Natur aber nicht an die menschengemachten Regeln hält, zeigt auch der jetzt wieder trocken erreichbare Cache: "Ahornholz" in der Nähe, wo sich hoher Kies statt Flusswasser befindet und es damit eine Landverbindung zu ehemaligen Insel gibt. Dort ist auch der usprünglicher Überlauf zur Speisung des Sees bei Hochwasser.

Zwischenzeitlich ist hier der Biber fest eingezogen, nachdem ihm nicht weit entfernt an einem weiteren See zum Hochwasserausgleich immer wieder der Bau systematisch zerstört wurde, weil dieser den normalen Abfluss des den See durchfließenden Baches verlegte und es zu unter Wasser stehenden Waldgelände kam.

Auf dem Bild seht ihr den neuen Biberbau, der geschützt auf der Insel liegt, wodurch der Biber auch mit eurer Suche nicht gestört wird. Im Gebiet des Ablagortes der Moorleiche gibt es zahlreiche Wegspuren, wo der Biber reichlich Holz für seinen Bau entlanggezogen hat. Zur Zeit ist er wieder massiv an der Mangfall zwischen Bad Aibling und Kolbermoor Ost unterwegs, und holzt ab, was er schafft. Auch hier im Gebiet hat er ganze Arbeit geleistet:

Doch nun zur Wegbeschreibung vor Ort, denn im Sommer sieht es hier öft ähnlich aus, wie schon bei dem letzten Platz der Moorleiche, nur dass es weniger das Springkraut als Goldrute und andere hohe Gräser sind, die hier allzu üppig wachsen. Es gibt aber sowohl vom Mangfallkanaldamm als auch der anderen Seite leicht erreichbare breite Hochwasserablussrinnen, die mehrfach jährlich freigemäht werden und durch die ihr nahe der Uferstelle des Sees zum Cache kommen könnt:

Und dann folgt nur noch ein paar Meter dem Biberpfad ans Ufer...

Die Flasche hat eine Gummidichtung. Bitte haltet diese sauber, damit das Logbuch nicht nass wird. Auch wäre es nett, wenn ihr die Flasche nach dem Bergen und loggen wieder so ins Wasser zurückgebt, dass der Flaschenkopf über der Wasseroberffläche bleibt. Das hält den Inhalt sicher trocken. Bergen könnte ihr den Cache über die Pilotleine.

Ich habe das bisherige Logbuch im Cache gelassen. Ihr könnt also natürlich trotz schon vorhanderer Eintragungen einen neuen FTF vermelden.

Bitte beachtet, dass für die ganze Mangfallinsel, an der dieser Cache liegt, ein Radfahr- und Reitverbot gilt. Hunde müssen ab 50 cm Schulterhöhre angeleint werden.

Banner

Bilder

Spoiler!
Spoiler!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Moorleiche im Grundwassersee    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 13. Februar 2021, 17:04 K&K from Bavaria hat den Geocache gefunden

15:30 h
Das war gar nicht so einfach den richtigen Weg zu finden, dabei ist es doch gar nicht so schwer. Vor Ort waren wir dann ziemlich ratlos, denn das Moor war zugefroren. Irgendwann entdeckten wir dann die Leiche unter dem Eis. Zum Glück war es noch nicht so dick und wir konnten  es brechen und die Moorleiche bergen. Anschließend haben wir sie wieder unter das Eis zurückgeschoben. Super Idee, vielen Dank für's Verstecken und beste Grüsse,
K&K

gefunden 13. Februar 2021, 12:20 Bartl01 hat den Geocache gefunden

Heute ging’s mal wieder raus an die frische Luft 😎, um die Tierwohlversorgung 🐕‍ durchzuführen. Dabei kamen wir auch beim „Moorleiche im Grundwassersee" vorbei und die Dose konnte gefunden werden. Es war zwar kein Schwan in Sicht (den hätten wir natürlich nicht gestört), allerdings ist der Teich im Moment zugefroren. Deshalb haben wir ein Fotolog zugefügt und hoffen, das passt so 😀. Dann ging‘s auch schon wieder weiter.

Danke an Bienenpate fürs Legen und Pflegen.

 

 

Bartl und Fuxi

Bilder für diesen Logeintrag:
Fotolog: eingeeister Cache :-)Fotolog: eingeeister Cache :-)

Hinweis 09. Februar 2021, 18:42 Quirly hat eine Bemerkung geschrieben

Wollte heute der Moorleiche einen Besuch abstatten, was jedoch ein anwesender Schwan zu verhindern wusste. Um des Friedens Willen und dem Respekt der tierischen Anwohner habe ich den Rückzug angetreten. Das Betreten des Geländes abseits der Dammwege ist im Übrigen wegen Schutz der (bald) brütenden Wildtiere sowieso untersagt.

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2

gefunden 08. Februar 2021, 18:03 moorhelmi hat den Geocache gefunden

😀😀😀 (FTF) 😀😀😀

Abermals wurde heute eine neue (alte) Moorleiche über das Mobiltelefon angekündigt. 🤔

Gemeinsam mit pmarley ging es zur neuen Location. Etwas erstaunt waren wir schon vor Ort 😯 nachdem wir das Objekt der Begierde aus dem Wasser holten um uns als erste sich ins Logbuch einzutragen.

Es waren bereits unsere Nickname vorhanden trotzdem haben wir es nochmals als FTF signiert.

Die neue Location liegt genau im Bibergebiet. 🐾 Ringsum sind schon viele kleine Bäume von dem Nager gekippt worden. Einen großen mächtigen Baum 🌳 hat er ebenfalls schon angeknabbert.
Bin mal gespannt wie lange der Cache an dieser Stelle verbleibt?

Danke für einen weiteren Cache in einer sehr schönen Landschaft. 😎


Danke fürs herführen und legen sagen die Moorhelmi's.

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 08. Februar 2021 pmarley hat den Geocache gefunden

Tja, ist es nun ein {FTF} oder nicht?

Es ist ja eine alte Moorleiche mit einem gebrauchten Logbuch (in dem wir beide schon stehen), aber am neuen Ort waren wir heute die ersten. 

Herr Moorhelmi und ich haben uns heute Nachmittag spontan verabredet, um bei (vollkommen unerwartet!) schönstem Wetter diese neue alte Moorleiche zu suchen. 

Da wir uns an den Koordinaten verabredet hatten, sind wir beide (wir wollten ja den anderen nicht warten lassen!) den ganzen Weg entlang geradelt - was ja eigentlich verboten ist. Heimwärts haben wir dann (naja, zumindest zeitweise) geschoben. 

Danke für's Herlocken - es ist schon sehr eindrucksvoll, was der Biber hier veranstaltet!

Danke für den schönen Spätnachmittags-Ausflug! Zur Post musste ich eh noch... und so kam dann sehr spontan noch ein FTF dazu. 

:-)

pmarley