Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Moorleiche im Grundwassersee

 Neuer Platz für die alte Moorleiche aus dem Rohrkolbensumpf

von Bienenpate     Deutschland > Bayern > Rosenheim, Landkreis

N 47° 50.881' E 012° 02.587' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 08. Februar 2021
 Veröffentlicht am: 08. Februar 2021
 Letzte Änderung: 08. Februar 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC168C8

8 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
66 Aufrufe
6 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Banner

Die Moorleiche aus dem Rohrkolbensumpf (OC1634F) hat ein neues Zuhause gefunden. Die Archivierung am alten Platz erfolgte aus zwei Gründen.

Im Sommer wuchs hier das Sprinkraut üppig und zum Teil mehr als 2m hoch, was den Zugang deutlich erscherte und bei einigen Cacher*innen für Frust sorgte. Davon dürften die Letzten, die vor Ort waren, nichts festgestellt und die Pilotleine schon fast vom Weg gesehen haben, denn es sah zuletzt so aus:

Der Hauptgrund aber für die Archivierung war die Beschwerde von einer Anwohnerin, die sich durch die Suche nach dem Cache stark gestört fühlte und um dessen Entfernung bat.

Da sich der Cache selbst aber immer noch in tadellosem Zustand befand, habe ich eine neue Location dafür gesucht und auch gefunden. Die Moorleiche liegt jetzt zwar weder im Sumpf noch im Moor, aber dafür weiterhin im Wasser. Es ist ein Grundwassersee, zu dem ich Euch führe.

Dieser See wurde nach dem schweren Mangfallhochwasser als zusätzliche Überflutungsfläche zwischen der Mangfall und dem Mangfallkanall angelegt. Dass sich die Natur aber nicht an die menschengemachten Regeln hält, zeigt auch der jetzt wieder trocken erreichbare Cache: "Ahornholz" in der Nähe, wo sich hoher Kies statt Flusswasser befindet und es damit eine Landverbindung zu ehemaligen Insel gibt. Dort ist auch der usprünglicher Überlauf zur Speisung des Sees bei Hochwasser.

Zwischenzeitlich ist hier der Biber fest eingezogen, nachdem ihm nicht weit entfernt an einem weiteren See zum Hochwasserausgleich immer wieder der Bau systematisch zerstört wurde, weil dieser den normalen Abfluss des den See durchfließenden Baches verlegte und es zu unter Wasser stehenden Waldgelände kam.

Auf dem Bild seht ihr den neuen Biberbau, der geschützt auf der Insel liegt, wodurch der Biber auch mit eurer Suche nicht gestört wird. Im Gebiet des Ablagortes der Moorleiche gibt es zahlreiche Wegspuren, wo der Biber reichlich Holz für seinen Bau entlanggezogen hat. Zur Zeit ist er wieder massiv an der Mangfall zwischen Bad Aibling und Kolbermoor Ost unterwegs, und holzt ab, was er schafft. Auch hier im Gebiet hat er ganze Arbeit geleistet:

Doch nun zur Wegbeschreibung vor Ort, denn im Sommer sieht es hier öft ähnlich aus, wie schon bei dem letzten Platz der Moorleiche, nur dass es weniger das Springkraut als Goldrute und andere hohe Gräser sind, die hier allzu üppig wachsen. Es gibt aber sowohl vom Mangfallkanaldamm als auch der anderen Seite leicht erreichbare breite Hochwasserablussrinnen, die mehrfach jährlich freigemäht werden und durch die ihr nahe der Uferstelle des Sees zum Cache kommen könnt:

Und dann folgt nur noch ein paar Meter dem Biberpfad ans Ufer...

Die Flasche hat eine Gummidichtung. Bitte haltet diese sauber, damit das Logbuch nicht nass wird. Auch wäre es nett, wenn ihr die Flasche nach dem Bergen und loggen wieder so ins Wasser zurückgebt, dass der Flaschenkopf über der Wasseroberffläche bleibt. Das hält den Inhalt sicher trocken. Bergen könnte ihr den Cache über die Pilotleine.

Ich habe das bisherige Logbuch im Cache gelassen. Ihr könnt also natürlich trotz schon vorhanderer Eintragungen einen neuen FTF vermelden.

Bitte beachtet, dass für die ganze Mangfallinsel, an der dieser Cache liegt, ein Radfahr- und Reitverbot gilt. Hunde müssen ab 50 cm Schulterhöhre angeleint werden.

Banner

Bilder

Spoiler!
Spoiler!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Moorleiche im Grundwassersee    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 03. Oktober 2021 Ulli H hat den Geocache gefunden

Nach Mozart wollten wir uns auf dem Rückweg zumindest mal an dem versuchen.

Wir sind von Norden her gekommen. Nach etwas Hin-Und-Her haben wir tatsächlich einen Pfad (na ja, das ist wohl etwas übetrieben) durch den Dschungel gefunden. Den Rest haben wir uns irgendwie durchgewühlt.

Und sind tatsächlich immer näher rangekommen. Die letzten 10 m gingen dann auch noch. Am GZ war es dann wider Erwarten ein ganz schneller Fund.

Zurück ging es dann sogar etwas gemäßigter. Wir sind an einer Futterstelle vorbeigekommen, also da waren oder sind sogar schon mal andere Menschen als nur Cacher!

Als wir aus dem Dickicht raus waren, sind wir dann direkt nach Süden abgebogen. Also das geht auch!

Und irgendwann waren wir dann zurück in der Zivilisation!

Auch wieder eine super-tolle Gegend, aber jeden Tag brauche ich eine solche Aktion dann doch nicht! TFTC!

Hinweis 08. August 2021 baer2006 hat eine Bemerkung geschrieben

"DNR" (Did not reach) auf der Sonntagstour!

Ich habe aus verschiedenen Richtungen versucht, hier zum Cache vorzudringen. Aber näher als ca. 75 m bin ich nicht rangekommen, ohne vor über-mannshohem Gestrüpp zustehen, durch welches mich zu wühlen ich heute definitv nicht den Ehrgeiz hatte Zunge raus.

gefunden 28. April 2021 Tulli0718 hat den Geocache gefunden

Beschreibung des Weges führte uns ohne GPS ans Ziel, Tütchen 👌

gefunden Empfohlen 27. April 2021, 12:43 TeamMB hat den Geocache gefunden

Bei einem Spaziergang entlang der Mangfall erneut gut gefunden. Toll, dass die kreative Moorleiche einen schöneren Platz gefunden hat. Beim alten Versteck habe ich mich von der Anwohnerin und ihrem schlechten erzogenen, dauerkläffenden Haustier auch gestört gefühlt. ;)
Ein bisschen haben wir hier philosophiert: Einen Cache darf  man ja loggen, wenn man im Logbuch steht. Muss man ihn dazu erneut finden oder darf man ihn zweimal loggen, wenn man zweimal drin steht? Egal, so regelpedantisch wie manch andere wollten wir dann doch nicht sein und haben uns über die erneute Begegnung mit dem Cache und dem eifrigen Schwanenpaar gefreut.
Tolles Versteck! (Ein Wegpunkt wäre noch toll, für alle, die nicht den direkten Weg vom Kanal zum Cache nehmen wollen). Danke fürs coole OC-Only Schachterl! :)

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2

gefunden 15. April 2021, 18:00 Manni1011 hat den Geocache gefunden

Wunderschöner Ort. Danke fürs herführen
Protokoll, das mit der Opencaching Kubut Maps-Anwendung erstellt wurde