Wegpunkt-Suche: 
 
Vom Baggerloch zum kleinen Naturparadies

von m_seni     Deutschland > Bayern > Neu-Ulm

N 48° 17.925' E 010° 04.359' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 02. Juli 2021
 Veröffentlicht am: 02. Juli 2021
 Letzte Änderung: 18. Juli 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16D44

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
20 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

In Absprache mit dem LBV Neu-Ulm durfte ich den Multi legen, jedoch musste ich versprechen, dass die Pfade in den Biotopbereichen nicht verlassen werden. Also bitte nicht ins Dickicht! Die Infos sieht man vom Weg aus, die zusätzlichen Tradis sind nahe am Wegsrand, nicht auf dem Boden und für Geocacher sichtbar. Gehe behutsam vor, störe die Tier- und Pflanzenwelt nicht und hinterlasse keine Spuren!

Ein Rundweg mit Tafeln, führt um den See. Der Multi ist für Naturliebhaber gedacht, denn teilweise gehen die sehr schmalen Pfade durch üppige Wildnis.

START:

Verschaffe dir zuerst an der  großen Tafel  "Lebensraum Wullenstetter Natursee" einen Überblick. Dann läufst du im Uhrzeigersinn, (entgegen der Pfeile der Karte im Listing) los, entlang des Bahngleises, rechter Hand ist hinter Hecken und teilweise aufgeschütteten Dämmen der See.

So einiges an Tierchen kreucht und fleucht hier. Nahe am Wegesrand entdeckte ich ein Zeichen der Vergangenheit OC16D40.

Weiter gehts. Eine Heuschrecke die taub ist und keine Töne erzeugen kann? Ja, die Gemeine Dornschrecke, wie du an der Infotafel liest. Vielleicht machst du nun gleich bei dem  Rest der Mauer, des Förderbands, welches den Kies vom Baggersee ins Werk gegenüber transportierte, real Bekanntschaft mit den Schwarzen Ameisen. Das letzte Gebäude des Kieswerkes ist vor circa 10 Jahren abgebrannt. Rechts geht ein schmaler Pfad zum Vogelbeobachtungspunkt OC16D48/GC9CYPR. Das solltest du dir nicht entgehen lassen, auch wenn die Ameisen deine Beine mögen. Lauf, schnell! wink

Wieder zurück führt der Rundgang dich weiter an den "Warzigen Kröten" vorbei.  Beachte links, auf der anderen Seite des Gleises, das kleine Häuschen. Die fünfstellige Zahl notiere dir für A: A22A8. Setze deinen Marsch fort und beschäftige dich an der nächsten Tafel "Kleinlibellen" mal mit deren Verhalten. Die männlichen Binsenjungfern haben mit Erreichen der Geschlechtsreife welche Augenfarbe? Anzahl der Buchstaben der Farbe plus 1 ist B.

Nun kommst du an zwei Stellen vorbei, wo du direkt an den See heran kannst. Vielleicht Lust auf eine Pause? Ansonsten gehts gleich um die Kurve, am Solarfeld vorbei. Ein Abstecher zum Beobachtungspunkt des Brutfloßes lohnt sich auf dieser Seite. Mach die Augen zu und lausche!

Augen auf und voran! Bei der nächsten "Kreuzung" geht es links zum Musikerheim. Der Rundgang führt rechts weiter um den See. Lies mal bei "Kleine Wassertiere..." genauer. In welchem Bereich kommen im Gewässer Rotalgen (X. Rotalgen) vor? Das ist der Wert C.  Während du nun den Pfad weitermarschierst und den komplizierten Namen vor dich hinsagst, gelangst du zur Muggelstelle. Deshalb geht es hier gleich weiter, rechts um die Kurve. Die letzte Zahl, die du vielleicht noch suchen magst, findest du beim Teichrohrsänger. Der kleine Vogel ist flott beim Brüten und der Aufzucht! Nach maximal wieviel = D Tagen minus 5 verlassen die Jungen das Nest?

Mit den Buchstaben A  B  C  D kannst du nun das Final errechnen. 0 ist Null. Setze ein:

N48 18. 0 [C]  [D-5]   E10 04. B  0  A.

 

Anhand der Karte, siehst du, wie der Rundgang weiter verläuft. Kurz vor dem Jägerstand geht rechts ein Blumempfad durchs Feld.  Vielleicht gehst du über OC16D41.

Beim Final könnten die Koordinaten schwanken, aber mit offenen Augen siehst du etwas Auffälliges.

Schau genau und vergiss nicht die Koordinaten für den Bonus OC16D47/GC9D61C.

Ich hoffe, du hattest eine genussvolle Runde in der Natur.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 48° 17.879'
E 010° 04.371'
Am Rand parken
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rf vfg fpuba tranh qn!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Rundgang
Rundgang

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Vom Baggerloch zum kleinen Naturparadies    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

gefunden 21. Juli 2021 icho40 hat den Geocache gefunden

Heute haben wir einen kleinen Fahrrad Ausflug zum
Wullenstetter Natursee gemacht.
Die Sonne schien, die Mücken hielten sich in Grenzen
aber die Ameisen fühlen sich hier ziemlich wohl, soviele
wie es hier gibt [;)]
Den See haben wir zu Fuß umrundet und konnten dabei nicht nur
alle Fragen beantworten, sondern haben auch die interessante Natur
ringsum bewundert.

Am Ende konnten wir uns ins clever versteckte Logbuch eintragen.

Danke fürs Zeigen und den Cache.

gefunden 14. Juli 2021 dogesu hat den Geocache gefunden

Nachdem ich vor einigen Tagen diesen schönen Multi nicht zu Ende bringen konnte, ging es heute direkt zum Final. Heute war es im Naturparadies auch deutlich ruhiger (kein Hundegebell und sonstige Geräusche, die die Idylle stören könnten).

Danke für die herrliche Runde, dogesu

gefunden Empfohlen 10. Juli 2021 Rex68 hat den Geocache gefunden

Was viele Cacher nicht so gerne machen sollte man hier auf jeden Fall: Das Listing lesen. Dann klappt der Multi auch recht gut. Man muss unterwegs halt auch sehr aufmerksam sein. Ein schöne Runde um den See, die in etwa 1 Stunde absolviert wurde. Das schöne Finale wurde am Ende dann auch gut gefunden. +FP
Danke fürs legen und pflegen.

gefunden 06. Juli 2021, 21:27 Savela hat den Geocache gefunden

Nachdem nachmittags das Wetter noch trocken blieb, hab ich mich auf die Runde um die ehemalige und jetzt renaturierte Kiesgrube gemacht.
Schon das Listing hat mich neugierig gemacht und die Machart des Multis ohne Koordinaten auf den Pfaden um den See zu laufen, hat mir sehr gefallen.
Unterwegs gab es einige schöne Fotomotive und die Fragen konnten alle eindeutig beantwortet werden.

Die Muggelstelle war tatsächlich von jungen Partyleuten besetzt und bald war ich im Finalgebiet angekommen.
Da fiel mir etwas auf, aber es war es dann doch nicht, oder doch?
Super gemacht!

Im Gegensatz zu dem Baggersee im Norden von Mindelheim, wo ein Naherholungsgebiet für die Menschen entstanden ist, hat man hier ein Paradies für Vögel und andere Tierarten geschaffen.

Vielen Dank fürs Zeigen dieses schönen Natursees, ein toller Ort um abzuschalten und die Natur zu genießen!

TFTC Savela

gefunden 03. Juli 2021 Tollerbande hat den Geocache gefunden

Diese Vogelparadies ist uns natürlich wohl bekannt, sind wir doch schon öfter, wenn auch in anderer Richtung um den See gelaufen. Heute sind wir mal nach Listingaweisung anderst Herum gelaufen. Als wir unsere ABCD Gesuchten identifiziert hatten war das cool getarnte Döschen endtarnt und wir duften uns ist Logbuch eintragen.Danke für den unterhaltsamen Spaziergang.

Viele Grüße von der TollerbandeLächelnd