Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
LP: Ruine Leutchenburg

 Ruine Leuchtenburg (Lost Place)

von team_GRLP     Italien > Provincia Autonoma Bolzano/Bozen [3] > Bolzano-Bozen

N 46° 22.735' E 011° 16.788' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 24. Oktober 2021
 Veröffentlicht am: 24. Oktober 2021
 Letzte Änderung: 24. Oktober 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16F31

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
3 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung    Deutsch  ·  English  ·  Italiano

Die sagenhafte Leuchtenburg scheint heute über den Kalterer See im Süden Südtirols zu wachen. Oberhalb des Kalterer Sees, nahe der Laimburg in der Gemeinde Pfatten, ragt die Ruine der Leuchtenburg in den Himmel. Obwohl sie eigentlich nicht mehr auf dem Gebiet der Gemeinde Kaltern liegt, gehört die sagenumwobene Ruine Leuchtenburg dennoch zum Gesamtensemble des Kalterer Sees.

Die Burg wurde vermutlich um 1250 von den Herren von Rottenburg erbaut, das genaue Baudatum ist jedoch unsicher: Das Südtiroler Burgeninstitut geht sogar von einer Erbauung vor 1200 aus. Durch ihre Lage und eine imposante Schildmauer war die Burg gut gegen Angriffe geschützt. Zahlreiche Burgen der Herrschaft Rottenburg wurden nach dem Streit mit Herzog Friedrich IV. von Tirol ab 1410 dem Erdboden gleichgemacht, nicht aber die Leuchtenburg. Sie ging in den Besitz der Landesherren über und wurde in den Folgejahren an die jeweiligen Hauptleute von Kaltern verliehen. Lange Zeit war die Leuchtenburg auch der Sitz des Richters von Kaltern. Nach 1610 blieb die Leuchtenburg jedoch unbewohnt und war somit dem Verfall preisgegeben.

Erst im 20. Jahrhundert wurde das Mauerwerk konserviert. Erhalten sind Teile der Ringmauer und der Palas mit Fresken aus dem 15. Jahrhundert. Die Leuchtenburg bestand aus einer fast kreisrunden Schildmauer, in der sich einige Wohngebäude befanden. Diese sind heute jedoch nur noch rudimentär erkennbar. Nachhaltig ist auch der schöne Blick auf den Kalterer See, die Südtiroler Weinstraße und ins Etschtal. Ideal auch für ein Picknick.

Zum Cache: Der Aufstieg ist teilweise recht steil (T3). Um ins Innere der Burg zu gelangen, muss man allerdings auf der Nordseite über eine kurze Stahlleiter ins Innere klettern, deshalb eine T4 Wertung. Um diesen virtuellen Cache loggen zu können (d.h. ohne Dose und Logbuch), muss dem Online-Log ein individuelles Bild beigefügt werden, das zeigt, dass Du vor Ort im Inneren (der Ruine) warst, z.B. mit Ihrem Maskottchen, Logo, GPS, Glücksbringer, Finger im Bild, etc.

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Logs ohne Fotos müssen leider gelöscht werden ;-)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ovggr na qnf Sbgb qraxra!
Rvafgvrt Abeq

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Blick von der Burg Richtung Weinstrasse
Blick von der Burg Richtung Weinstrasse
Wegweiser
Wegweiser
Im Palas/Inside the Palance
Im Palas/Inside the Palance
Im Palas/Inside the Palance (2)
Im Palas/Inside the Palance (2)
Im Palas/Inside the Palance (3)
Im Palas/Inside the Palance (3)
Freske: Im Palas/Inside the Palance (4)
Freske: Im Palas/Inside the Palance (4)

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für LP: Ruine Leutchenburg    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x