Wegpunkt-Suche: 
 
Oelsbergsteig

 Auf vielfachen Wunsch gibt es einen neuen Wandercache vom Koblenzer :-)

von Koblenzer     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Hunsrück-Kreis

N 50° 06.888' E 007° 43.129' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 10 km
 Versteckt am: 24. Juli 2006
 Gelistet seit: 29. Juli 2006
 Letzte Änderung: 02. März 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC224C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

30 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Wartungslogs
7 Beobachter
0 Ignorierer
928 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
7 Empfehlungen

große Karte

   

Cachelisten

Caches in english von Le Dompteur

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte

Beschreibung    Deutsch  ·  English

Der Oelsberg-Klettersteig bietet eine abwechslungsreiche Streckenführung durch Weinberge, schmale Pfade, Natur pur gepaart mit besonderen Ausblicken. Auf der ~10 km langen Rundwanderung können unterwegs zwei andere Caches gehoben werden (Krähennest und Heimat 3).

Ihr parkt direkt am nördlichen Ortseingang von Oberwesel hinter dem Bahnübergang auf dem Parkplatz. Dann begebt euch auf den ausgeschilderten Weg des Oelsbergsteigs. Diesen Schildern folgt ihr solange, bis ihr an einer Hütte angekommen seid. Danach geht es noch weiter bis zum Aussichtspunkt „Maria Ruh". Wenn das Gasthaus dort geschlossen sein sollte, ca. 300 Meter entfernt in Urbar gibt es noch ein "Winzerhaus". Vom Aussichtspunkt aus macht ihr mit den gesammelten Werten eine Projektion um die Cacheposition zu ermitteln. Zurück geht es dann zunächst über Wege durch Felder, danach größtenteils über den Rhein-Burgen Wanderweg entlang des Skulpturenparks bis zum Günderodehaus (da könnt ihr dann nochmals einkehren  :-) und von dort ist es nur noch ein kurzer Abstieg zurück zum Startpunkt.

Da die Wanderung teilweise über einen Klettersteig führt, solltet ihr ein Mindestmaß an Trittsicherheit mitbringen. Dennoch sollte der Klettersteig kein ernstes Problem darstellen, im Vergleich zum Bopparder Klettersteig (Cache dort: Vier Seenblick und kein Todesfall) ist dieser hier um Größenordnungen leichter. Beispielsweise können die wenigen Leitern komplett umgangen werden.

Um für euch den Verwaltungsaufwand möglichst gering zu halten, gebe ich alle Stationen mit deren Koordinaten vor, welche als GPX-Datei heruntergeladen und auf euer GPS-Gerät überspielt werden kann. Natürlich ist die Cacheposition noch vor Ort selbst zu bestimmen  :-)
Damit das auch gut funktioniert, sollte euer GPS-Gerät (oder ihr!?) unbedingt die Wegpunktprojektion beherrschen! (Gehe xxx Meter in Richtung yyy°)

01 1. Möglichkeit zum Verschnaufen
N 50° 07.196 E 007° 43.262
1. Aufgabe:
Wie viele Sitzreihen gibt es hier? Anzahl = A


02 2. Möglichkeit zum Verschnaufen
N 50° 07.301 E 007° 43.534
2. Aufgabe:
Wie viele Bänke gibt es hier? Anzahl = B
Tipp: Ungerade Anzahl!
Wie viele Tische gibt es hier? Anzahl = C

03 3. Möglichkeit zum Verschnaufen
N 50° 07.443 E 007° 43.685
3. Aufgabe:
Wie viele Bänke gibt es hier? Anzahl = D
Wie viele Tische gibt es hier? Anzahl = E


04 Hütte
N 50° 07.676 E 007° 43.837
4. Aufgabe:
Links neben dem Fahnenmast steht eine Holzbank, welche auf der Rückseite ein kleines Metallschildchen trägt.
Die Zahl auf dem Schildchen minus 5 = F
Die Zahl auf dem Schildchen minus 13 = G


05 Abbiegen zum Cache "Krähennest"
N 50° 07.855 E 007° 44.031
An diesem Wegpunkt angelangt könnt ihr einen kleinen Abstecher zum Traditional-Cache Krähennest machen!

06 Aussichtspunkt "Maria Ruh" mit Einkehrmöglichkeit
N 50° 08.131 E 007° 43.521
Hier könnt ihr erneut Rasten und habt dabei einen direkten Blick auf den Loreleyfelsen sowie herunter zur engsten Stelle des Rheins und weiter flussabwärts zu den Burgen Katz und Maus. Wenige Meter weiter könnt ihr kostenlos Trinkwasser zapfen.
Letzte Aufgabe: Du findest in der Hütte mehrere, in großen weißen Buchstaben geschriebene Begriffe. Anzahl = H
Der Cache liegt von hier in [(D*F*G*H-A*B*C*E)+40] Meter Entfernung in Richtung [A+B+C+D+E+F*G+H+1]°

Hinweis für die Cacheberechnung:
Die Summe aller Werte A bis H ist 41.

07 Andacht
N 50° 07.815 E 007° 43.561
Wegpunkt für den Rückweg

08 Beginn Skulpturenpark
N 50° 07.544 E 007° 43.599
Wegpunkt für den Rückweg

09 Dem Wegweiser folgen
N 50° 07.269 E 007° 43.046
Wegpunkt für den Rückweg

10 Günderodehaus / Einkehrmöglichkeit / Cache "Heimat 3"
N 50° 06.940 E 007° 42.952
Hier könnt ihr euch noch einmal bei schöner Aussicht ausruhen und stärken. Außerdem könnt ihr von hier aus nun den Mini-Multi-Cache Heimat 3 bergen!
Anschließend geht es weiter zum Startpunkt/Parkplatz, indem ihr von oben kommend vor dem Günderodehaus links in den ausgeschilderten Weg "Oelsbergsteig" abbiegt und dem Zickzack-Pfad nach unten folgt. Ein eventuell vorhandener Zaun gegen die Tiere auf dem Weg sollte euch unterwegs nicht abhalten, dem ausgeschilderten Pfad zu folgen!

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.196'
E 007° 43.262'
1. Aufgabe & 1. Möglichkeit zum Verschnaufen:
Wie viele Sitzreihen gibt es hier? Antwort = A
Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.301'
E 007° 43.534'
2. Aufgabe & 2. Möglichkeit zum Verschnaufen :
Wie viele Bänke gibt es hier? Anzahl = B
ACHTUNG! Update vom 25.7.2008: möglicherweise fehlt inzwischen eine Bank! Solltest du einen geraden Wert erhalten, zähle 1 hinzu!
Wie viele Tische gibt es hier? Anzahl = C
Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.443'
E 007° 43.685'
3. Aufgabe & 3. Möglichkeit zum Verschnaufen:
Wie viele Bänke gibt es hier? Anzahl = D
Wie viele Tische gibt es hier? Anzahl = E
Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.676'
E 007° 43.837'
4. Aufgabe, Hütte / Schild:
Links neben dem Fahnenmast steht eine Holzbank, welche auf der Rückseite ein kleines Metallschildchen trägt.
Die Zahl auf dem Schildchen minus 5 = F
Die Zahl auf dem Schildchen minus 13 = G
Station oder Referenzpunkt
N 50° 08.131'
E 007° 43.521'
Aussichtspunkt "Maria Ruh":
Hier könnt ihr erneut Rasten und habt dabei einen direkten Blick auf den Loreleyfelsen sowie herunter zur engsten Stelle des Rheins und weiter flussabwärts zu den Burgen Katz und Maus. Wenige Meter weiter könnt ihr kostenlos Trinkwasser zapfen.
Letzte Aufgabe:
Du findest in der Hütte mehrere, in großen weißen Buchstaben geschriebene Begriffe. Anzahl = H
Der Cache liegt von hier in [(D*F*G*H-A*B*C*E)+40] Meter Entfernung in Richtung [A+B+C+D+E+F*G+H+1]°
Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.815'
E 007° 43.561'
Wegpunkt für den Rückweg : Andacht
Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.544'
E 007° 43.599'
Wegpunkt für den Rückweg : Beginn Skulpturenpark
Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.269'
E 007° 43.046'
Wegpunkt für den Rückweg: Dem Wegweiser folgen
Station oder Referenzpunkt
N 50° 06.940'
E 007° 42.952'
Wegpunkt für den Rückweg : Günderodehaus/Einkehrmöglichkeit/Cache "Heimat 3"
Hier könnt ihr euch noch einmal bei schöner Aussicht ausruhen und stärken. Außerdem könnt ihr von hier aus nun den Mini-Multi-Cache "Heimat 3" (GCNN68) bergen!
Anschließend geht es weiter zum Startpunkt/Parkplatz, indem ihr von oben kommend vor dem Günderodehaus links in den ausgeschilderten Weg "Oelsbergsteig" abbiegt und dem Zickzack-Pfad nach unten folgt. Ein eventuell vorhandener Zaun gegen die Tiere auf dem Weg sollte euch unterwegs nicht abhalten, dem ausgeschilderten Pfad zu folgen!
Station oder Referenzpunkt
N 50° 07.855'
E 007° 44.031'
Abbiegen zum Cache "Krähennest":
An diesem Wegpunkt angelangt könnt ihr einen kleinen Abstecher zum Traditional-Cache "Krähennest" (GCWPMK) machen!
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Va Qbeaeöfpuraf Rpxr zvg Fgrvara notrqrpxg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Rheingebiet von Bingen bis Koblenz (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Oelsbergsteig    gefunden 30x nicht gefunden 1x Hinweis 2x Wartung 2x

gefunden 26. September 2020, 11:57 echoengineer hat den Geocache gefunden

Eine

gefunden 06. September 2020 soramo hat den Geocache gefunden

Für heute hatten wir uns den Oelsbergsteig vorgenommen, der - allerdings mit Umwegen - auch gut zu bewältigen war. Die Fragen waren eindeutig zu beantworten; an einigen Stationen mussten wir allerdings erst ein paar Muggel abwarten. Viele Punkte an der Strecke boten tolle Ausblicke. Der Weg zum Final führte uns an vielen Trollen vorbei. Das Bergen der Dose war bei der gegenwärtigen Vegetation schon eine gewisse Herausforderung, aber auch die konnten wir meistern. Danke an Koblenzer fürs Legen und Pflegen!

kann gesucht werden 02. März 2020 Koblenzer hat den Geocache gewartet

Gestern habe ich eine Cachekontrolle durchgeführt und heute die Beschreibung aktualisiert. Nun kann es hier weiter gehen!

momentan nicht verfügbar 01. März 2020 Koblenzer hat den Geocache deaktiviert

Station 4 ist aktuell nicht lösbar, die Beschreibung bedarf daher einer kleinen Überarbeitung.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 21. Oktober 2018 freewillis hat den Geocache gefunden

Zuerst hatte ich mir die 19. Etappe des Moselsteigs für heute ausgesucht. Dann habe ich mir für diesen Sonntag allerdings genutzt, um zwei alte Caches aus der Region zu erwandern. Gegen 08:15 Uhr traf ich an der Parkkoordinate des Oelsbergsteigs ein und machte mich auf den Weg.

Die Hoffnung auf schönes Wetter und tolle Aussichten wurde mir allerdings schon bei der Anreise genommen. In Niederburg fing der dichte Nebel an, der mich auch fast die ganze Wanderung über begleitete. Auf dem Steig selbst bereitete das keine Probleme. Es war sogar eine sehr schöne Atmosphäre. Der Rhein war nicht sichtbar, nur noch die Geräusche der Schiffe und Züge die durchs Rheintal fuhren, drangen bis hier hoch hinauf.

Nachdem alle Informationen eingesammelt waren, wurde die Peilung berechnet. Für den Rückweg bin ich allerdings zu Beginn etwas anders gelaufen. Erst ab dem Beginn des Skulpturenweges war ich wieder in der Spur.

Die große Dose wurde punktgenau gefunden. Allerdings ist es am Finale sehr dornig.

Da sich der Nebel jetzt langsam auflöste, sah man jetzt auch Massen an Langschläfern zum Oelsbergsteig und in Richtung Günderode-Haus strömen. Also hatte ich alles richtig gemacht, um einen ruhigen Vormittag zu genießen.

Vielen Dank sagt

freewillis