Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Die Oberhafenkantine

 Hamburgs schrägster Ort

von Die Doppel-O-Agenten     Deutschland > Hamburg > Hamburg

N 53° 32.667' E 010° 00.384' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 17. April 2009
 Gelistet seit: 20. April 2009
 Letzte Änderung: 08. September 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC7FDA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

176 gefunden
1 nicht gefunden
4 Bemerkungen
6 Beobachter
3 Ignorierer
1048 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Cachelisten

TOP-Caches >> WOW! von Nordbaer

Zeitlich

Beschreibung   

BA270764-7F2A-102C-A96C-00163E38B4CF.jpg

Seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts gehörten Kantinen und sogenannte „Kaffeeklappen“ zum einheitlichen Bild des Hamburger Hafens. Hier trafen sich Schauerleute, Tallymänner (Ladungskontrolleure), Schlickschuber (Ewerführer), Festmacher und Tagelöhner, um in Reichweite ihres Arbeitsplatzes eine wärmende und stärkende Mahlzeit zu sich nehmen und den einen oder anderen Klönschnack abhalten zu können.

Die Oberhafenkantine wurde 1925 im Stil des norddeutschen Klinkerexpressionismus errichtet und ist bis dato letzter Zeuge für Gebrauchsarchitekturen im Hamburger Hafen. Bauherr und gleichzeitig Kantinenwirt war seinerzeit Hermann Sparr. Zum Zeitpunkt der Errichtung wurden zeitgleich Millionen von Ziegelsteinen mit Hilfe von Lastkähnen über den Oberhafen zur Baustelle des Chilehauses transportiert. Gerüchten zur Folge sind dabei etliche Klinkersteine für den Bau der Oberhafenkantine abgezweigt worden, um den damaligen Mangel an Baumaterialien auszugleichen. Bis zum Jahre 1997 und ihrem Tod war Anita Haendel die letzte Wirtin der Oberhafenkantine.

Wenige Wochen nach dem Tod von Anita Haendel sperrten die Behörden das Gelände wegen akuter Einsturzgefahr. Aufgrund des absinkenden Fundaments neigte sich das gesamte Gebäude sichtbar und man sprach vom „schrägsten Imbiss“ der Stadt. Die Deutsche Bahn erwägte sogar einen Abbau und anschließendem Wiederaufbau an einer anderen Stelle, weil man Brückenerweiterungen plante. Das Projekt scheiterte zum Glück aus Kostengründen. Im Jahre 2000 wurde dann die Oberhafenkantine unter Denkmalschutz gestellt. Nichts änderte sich an der aktuellen Situation bis zum Jahre 2002. Klausmartin Kretschmer, ein umstrittener Immobilienmillionär, der bereits attraktive Objekte wie die "Flora" im Schanzenviertel aufkaufte und gerne prominentes Umfeld sucht, kaufte das Gebäude und verpachtete es an den Elmshorner TV-Smutje Tim Mälzer, dessen Restaurant „Das Weiße Haus“ im Museumshafen von Övelgönne zu der Zeit eine Klientel bediente, die gerne monatelang auf einen freien Tisch wartet. Nach einer umfangreichen Restaurierung und unter Beibehaltung vorhandener Inneneinrichtungen, wie zum Beispiel der fußkurbelbetriebene Speisenaufzug im Keller der Küche, führte die Mutter von Tim, Christa Mälzer, die OHK weiter.

Nach der Sturmflut, die im November 2007 die Küche zum zweiten Mal absaufen ließ, gab sie auf. Mit neuem Inhaber öffnete „Hamburgs schrägster Ort“ im Juni 2008 wieder die Tür.

Damals wie heute gibt es hier handgeformte Frikadellen, Eintöpfe und klassischer Weise Freitags ein Fischgericht – Convenience Food ist hier ebenso unbekannt, wie Latte Macchiato und homöopathisch anmutende Cuisine. Stattdessen gibt es Filterkaffee und bodenständige Hamburger Hausmannskost. (Text mit freundlicher Genehmigung von 4lagig-deluxe)

Just for the records:
Der Cache, der sich -- mit abweichendem Namen und anderem GC-Code -- vormals hier befand, wurde von dessen Owner infolge dümmlicher Logs archiviert. Wir handhaben das anders.

Wir lesen Eure Logs laut vor! Wie im geheimen Podcast #52 bekanntgegeben, werden wir ab sofort in jeder neuen Folge Eure Logs vorlesen. Also seid besser ein wenig kreativ, wenn Ihr Euch nicht völlig blamieren wollt. Und natürlich dürft Ihr auch jemanden grüßen. :-)

Happy hunting.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Oynhr Xyrorchaxgr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Oberhafenkantine    gefunden 176x nicht gefunden 1x Hinweis 4x

gefunden 30. Dezember 2021, 14:52 cama1812 hat den Geocache gefunden

Dieser nette Cache konnte heute signiert werden. Vielen Dank für den Spaß von cama1812.

gefunden 10. Dezember 2021, 21:23 wolf82 hat den Geocache gefunden

Auf meiner Tour durch das Hafengebiet Hamburgs kam ich auch hier vorbei. Nach kurzem suchen konnte ich diese Dose in Händen halten.
TftC wolf82
10. Dezember 2021
53

gefunden 23. September 2021, 20:07 Andrumat hat den Geocache gefunden

Die heutige Tour mit dem Rad führte mich auch zur Oberhafenkantine. Der in der Nähe platzierte Cache konnte dank Hint gut gefunden werden.

Vielen Dank an Die Doppel-O-Agenten für das Herlocken und selbstverständlich auch Legen und Pflegen des Caches:

"Die Oberhafenkantine"

mit der heute im Listing angegebenen Wertung :
D 1.0 / T 1.0.

Freundliche Grüße vom Andrumat aus Hamburg 93 :)

Dies war der 11. Cache. Gefunden, geloggt und wieder zurück gelegt / verlassen am 23. September 2021.

gefunden 03. September 2021, 14:47 GuelleMuehle2018 hat den Geocache gefunden

Tftc Die Doppel-O-Agenten
# 26

gefunden 19. August 2021, 23:49 FlyCB hat den Geocache gefunden

Bei einem Spaziergang durch die Stadt kamen wir hier vorbei.

Das Ziel der Begierde war schnell entdeckt.