Ricerca waypoint: 
 
Geocache Tradizionale
Alte Steinbrüche - Steinbruch am Auenbach - West

 Teil der Serie "Alte Steinbrüche"

di Die krasse Herde     Germania > Sachsen > Döbeln

N 51° 07.849' E 012° 58.326' (WGS84)

 Conversione coordinate
 Dimensioni: normale
Stato: disponibile
 Tempo necessario: 0:30 h   Lunghezza percorso: 1.0 km
 Nascosta il: 03. giugno 2011
 Pubblicata dal: 03. giugno 2011
 Ultimo aggiornamento: 17. giugno 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCC854
Pubblicata anche su: geocaching.com 

15 trovata
0 non trovata
1 Nota
0 Osservata
0 Ignorata
151 Pagina visite
2 Log immagini
Storia Geoketry
1 Raccomandazioni

Mappa grande

   

Tempo
Stagionale
Persone

Descrizione    Deutsch (Tedesco)

Alte Steinbrüche - Steinbruch am Auenbach - West


Teil der Serie "Alte Steinbrüche"


Dieser Geocache ist Teil der Serie „Alte Steinbrüche“. Ziel der Serie ist, die alten, fast vergessenen und teilweise völlig verwachsenen Steinbrüche aus alter Zeil bekannt zu machen. In vielen dieser meist sehr kleinen Steinbrüchen wurde in früherer Zeit das Baumaterial für die Häuser der umliegenden Gemeinden gebrochen. Oft kann man noch recht breite und ehemals gut ausgebaute Zufahrtswege erkennen, auf denen das gebrochene Material mit Pferdewagen abtransportiert wurde. Meist sind diese Wege heute nicht mehr in Benutzung und daher zugewachsen.
Interessant für uns sind diese alten Brüche, da sie geologische Aufschlüsse bilden, die uns über das Gestein der jeweiligen Örtlichkeiten Auskunft geben.
Sicher wäre auch die nähere Geschichte dieser „Ministeinbrüche“ interessant, aber dazu gibt es so gut wie keine Literatur. So ist es meist kaum möglich, die Zeit zu ermitteln, in der der Steinbruch „aktiv“ war und auch irgendwelche „offizielle“ Namen der Brüche gibt es kaum bzw. sind in der Versenkung der Geschichte verschwunden.
Wenn also der eine oder andere Cacherfreund sachdienliche Hinweise zu den hier genannten Örtlichkeiten geben kann, wären wir sehr dankbar, würden das in der Beschreibung mit einbauen und den Hinweisgeber lobend erwähnen
;-)

Steinbruch am Auenbach - West

Steinbruch am Auenbach - West

Wie in den meisten Steinbrüchen der Umgegend wurde auch hier Leisniger Quarzporphyr abgebaut, der hier als Deckenergussgestein zutage tritt. Dies ist ein Gestein des Unterrotliegenden (Mittelrotliegenden).
Das ist wahrscheinlich der größte Steinbruch, in dem diese Gesteinsart abgebaut wurde. Immerhin zieht er sich etwa 250 Meter entlang des Auenbaches. Trotz seiner Größe ist er kaum bekannt, da er von der Talsohle aus, wo der Wanderweg entlangführt, fast nicht eingesehen werden kann.

Parken kann man bei N 51° 07.842' E 012° 58.145'.
Die krasse Herde

Utilità

Questa geocache probabilmente è situata in una riserva naturale (Info): FFH-Gebiet Muldentäler oberhalb des Zusammenflusses (Informazioni), Landschaftsschutzgebiet Freiberger Mulde - Zschopau (Informazioni), Vogelschutzgebiet Täler in Mittelsachsen (Informazioni)

Visualizza le raccomandazioni degli utenti che hanno raccomandato questa geocache: all
Cerca geocache vicine: tutte - ricercabile - stesso tipo
Scarica come file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Scaricando questo file accetti i nostri termini di utilizzo e la Licenza dati.

trovata 30. novembre 2019, 14:05 wienja ha trovato la geocache

Heute sollte es gemeinsam mit dem (.) vom Team.Schubi und forstwirt69 zum cachen in die Umgebung von Hartha gehen.
Auf dem Weg durchs Auenbachtal sind wir zum
Steinbruch am Auenbach - West
gekommen.
Nach kurzer Suche war das Döschen gefunden.
Nun ging es gleich zum Bonus.
Danke fürs herführen und verstecken sagt wienja.

trovata 31. marzo 2019, 14:36 THEO_GB ha trovato la geocache

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'Alte Steinbrüche - Steinbruch am Auenbach - West'.

Ich nutzte den freien Sonntag und das ansprechende Wetter für einen Cacheausflug. Mein Weg führte mich auch zu diesem Cache. Nach kurzer Suche fand ich das Ziel meiner Begierde. Ich verewigte mich im Logbuch, sicherte mir die Bonusinfo, tat alles zurück und weiter ging es.

Vielen Dank für das Legen und Pflegen dieses Caches. Die Bewegung an der frischen Luft tat gut.

Viele Grüße aus Großbardau sendet THEO_GB.

trovata 29. dicembre 2018, 15:38 matzef86 ha trovato la geocache

Heute eine kleine Runde um Leisnig gedreht und auch hier fündig geworden.😁😁😁
TFTC

PS: das Logg Buch ist Nass

trovata 30. settembre 2018 -=Cacher=- ha trovato la geocache

Heute war unser "Steinbruchtag" :) Eine angenehme Wanderung rund ums Auenbachtal führte uns dabei auch hier vorbei. Die vielen Zerklüftungen lassen noch heute erahnen mit was für einer Intensität hier vor längerer Zeit der Berg bearbeitet worden sein musste. Das Bixl hat sich gut und sicher versteckt, aber beim Logbuch hatte wohl offenbar jemand Hunger. Von selbigem war rundum der Rand abgeknabbert :) Aber trotzdem nix zu beanstanden, alles Top in Ordnung (gilt auch für alle anderen Caches, die wir heute gefunden hatten ;) )
Danke fürs Herlocken und Zeigen!
TFTC
#1826°C

trovata 15. settembre 2018, 16:04 wauzischreck ha trovato la geocache

#3033# 16:04

Nachdem nu alle endgüldsch ausm Urloob widdor da sinn, ging es och endlich ma widdor in den heimischn Gefieldn in de Büsche Luzi un ich machdn ma widdor großfläschich die Geeschnd zwischn Waldheem, Deebln un Hardhe unsischor, hadde sich doch in den ledzdn Wochn un Monadn ma widdor ne Menge hior im Rewior gedan...

Middlorweile hadde sich H.E.R.A. unsror illusdren Runde angeschlossn un dinglde mid uns zam durchs Döbforloch. Hior hadde er zwar schon alles Gäschs vor Ewichkeedn besuchd, leisdede uns abor gerne Gesellschafd - gwasi ma widdor geführdes Gäschn damid mir uns ne verloofn in dor Eeöde bei Hardhe

Un weidor ging's durchs Aunbachdool, nu wurde es langsam edwas weeschsamor, abor immornoch indressand un manschma och amndeuorlich.
So gelangdn mir an dn nägsdn Schdeenbruch - och widdor nur ne Felswand fier mich, abor mor will sich nach wie vor ne middn Ounorn driebor schdreidn Middlorweile had sich schah zum Verschdegg hin ne scheene schdeile Draagschräsche angelehnd, die den Offschdiesch doch angenehmor als an dor Werdigaln machde, uns abor drodzdem dn Schweiß off de Schdirne drieb un uns och einichema Abrudschn un in Schräschlaache komm ließ. Abor mir orreichdn die Goordinadn die Bixx allordings schon enn Schdiggl ehor Offn Abor noch alles drinne un das Logbuch angefressn. Ich hoff, daß warn nur Diere , abor hior in diesor gottverlassnen Geeschnd, kann schah alles meeschlich sein Da H.E.R.A. diese Bixx schah schonma besuchd hadde, war es glei widdor gud, daß morn mid dabei haddn, denn er konnd die Dose widdor in Ausgangsschdellung versedzn, wo mir orleene häddn erschdma unsre Fandasie schbieln lassn müssn Dose is och noch dichd, alles gud un och die Bonusinfo konnd gobiord wern. Wer weeß, wer odor was sich hior Zugang un dann nen Nachdisch am Gäsdebuch verschaffd had Nu nur noch die Bonusgoords zambasdln, denn es war schon, wie mir vermuded haddn un dann kann es schon zum ledzdn Schdeenbruch gehn

Besdn Dank, liebe krasse Herde, fier's Leeschn un Pfleeschn diesor Bixx un fier die ganze Reihe. Ab izze seh ich so ne banale Felswand villei doch mid annren Oochn
Liem Gruß ausm fern Rußkams!