Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache

Infiltrator

von Darkdanger     Deutschland > Hessen > Gießen, Landkreis

N 50° 35.361' E 008° 37.363' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 19. Januar 2013
 Veröffentlicht am: 18. Februar 2013
 Letzte Änderung: 25. August 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCF2F4

31 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
6 Beobachter
0 Ignorierer
501 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
5 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Wenn Ihr es Euch einfach machen wollt, dann bringt einen 50er Maulschlüssel oder ein kräftiges Stromaggregat mit einer guten Flex, oder eine hydraulische Riesenblechschere mit, denn dann könnt Ihr die Schatztruhe rauben und entspannt zu Hause zerstören. . .

Natürlich benötigt Ihr nur folgende Werkzeuge: Etwas funktionierende Masse zwischen den Ohren und Eure Hände. . .

Der Infiltrator wird benötigt, um das Schloss zu öffnen. Um ihn zu aktivieren, muss der intragalaktische Carbon- Plasma-Sperrhaken zwischen den Raritanium-Sperrspitzen entriegelt werden. Um das zu schaffen, muss der symbionisierte Ferritium-Plumbanum-Silicatium Sperrkopf, vorsichtig entgegen der terrestrischen Gravitatorrichtung bewegt werden. Aber Achtung! Ab jetzt wird der hochintensive Muggelkillerstrahl aktiviert.
Nachdem Ihr Euch behutsam durch das extragalaktische Universum gekämpft habt, und Euren spezifizierten Indentifikationscode im analogen Speichomat hinterlegt habt, müsst Ihr die Raritanium-Sperrspitzen wieder exakt so positionieren dass sie in die deslbe Richtung zeigen, damit der Muggelkillerstrahl wieder deaktiviert werden kann. Erst dann ist Eure Mission erfolgreich abgeschlossen. Sonst droht den armen Muggels, starke multigalaktische Strahlung, die grosse psychogalaktische Schäden verursacht. Das wollt Ihr doch nicht verantworten, oder?

Solltet Ihr es nicht schaffen, den Infiltrator wieder in seine Ausgangsposition zu bringen, damit der intragalaktische Carbon-Plasma-Sperrhaken das System verrriegeln und die Strahlung entaktivieren kann, so sendet bitte umgehend eine Meldung, damit der Reparaturbot Dienst ausschwärmen kann. Das ist sehr wichtig! Danke.

Auch wenn es vielleicht schwer fallen mag, aber geht bitte trotzdem behutsam vor-es ist alles sehr leichtgängig. Es ist kaum Kraft, aber eventuell etwas Geduld vonnöten. Und passt auf, dass Ihr Euch nicht an den Kanten der universalumgalaktischen Laufbahn verletzt.

Da der Weg mitten durch die Galaxie führt, kann man hier keinen Teppich ausrollen, deshalb eine weitere Bitte: Kommt mit Euren Schwerkraftstiefeln damit Ihr nicht in eine andere Umlaufbahn befördert werdet. Denkt bitte auch daran, dass es dort Wetter gibt, d.h. ein gewöhnlicher Mondfasergalaktus2000-Schutzanzug ist hier schon angebracht. Wenn Ihr nur einen 1500er habt, geht das auch.

Viel Glück bei Eurer Mission und nie vergessen:

„Wo rohe Kräfte sinnlos walten, da kann sich kein Gebild gestalten“

Habt Spass!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Orgbaxybgm

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Infiltrator    gefunden 31x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Die Cachebeschreibung ist in Ordnung. Empfohlen 17. Oktober 2021, 13:10 Riedxela hat den Geocache gefunden

Nachdem der DIN - Dingens Schiebecache absolviert war, ging es hierher zum Dreh-schieb-zieh-Cache. Schon eine Spur anspruchsvoller! Irgendwann konnte ich den Plasma Sperrhaken entriegeln und mich in das pangalaktische Logbuch mit meinem Hand-Tintenbeschleuniger eintragen. Das verriegeln hat dann nochmal eine etliche Bruchteile eines Terra-Tages benötigt.
Toll gemacht! Hierfür gibt es ein Empfehlungsstern.
Vielen Dank für's auslegen , dem Listing auch bei Opencaching und verstecken sagt Riedxela.

gefunden 07. Juli 2021 sonnig79 hat den Geocache gefunden

..so, jetzt noch schnell den 50er Maulschlüssel angesetzt...Knack...dann mit der Flex auftrennen...naja das Logbuch ist ein bisschen verbrannt...macht nix...das bekommt der darkdanger wieder locker hin. Okay. Das waren mal so Gedanken zwischendurch. :-)

Im dritten Anlauf dann das gute Stück aufbekommen. Irgendwas habe ich heute anders gemacht. Aber was, das weiß ich nicht. Das Zurück-Drehen hat mindestens genauso lange gedauert.

Schöner Cache und schöne Bastelarbeit.

Bis bald im Wald!

 

gefunden 01. Mai 2021, 15:25 HaPuWaBä hat den Geocache gefunden

Der bedrohlich wirkende Infiltrator hat uns ein Weilchen beschäftigt. Aber nach Aktivierung unserer Borg-Implantate war das Freilegen des Warpkerns reine Formsache. 🤠 Abschließend erfolgte die Wiederherstellung der Schutzschilde.🚀
Tolles Teil. Hat Spaß gemacht!
Danke an Dark danger für die Herausforderung und
DfdC #127

gefunden 12. April 2020 traumteddy hat den Geocache gefunden

Wir haben uns durch das Galaktischen Universum gekämpft und unseren Code entschlüsselt.
Danke sagt traumteddy

gefunden 19. September 2019 Sobo_Gecko hat den Geocache gefunden