Wegpunkt-Suche: 
 
Köpfchen oder Beinchen

 von bestschulli & Accord_Power

von best_schulli     Deutschland > Brandenburg > Teltow-Fläming

N 52° 09.964' E 013° 12.737' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 03. Juni 2011
 Veröffentlicht am: 11. März 2013
 Letzte Änderung: 12. März 2017
 Listing: https://opencaching.de/OCF34B

23 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
4 Wartungslogs
11 Beobachter
1 Ignorierer
675 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf
7 Empfehlungen

große Karte

   

Beschreibung   

Köpfchen oder Beinchen

KÖPFCHEN

Stationen: 10
Zeitaufwand: ca. 3h
Gesamtstrecke: 4,5km

BEINCHEN

Stationen: 19
Zeitaufwand: ca. 5h
Gesamtstrecke: 9,0km


Euch erwartet eine Wander-Rätsel-Runde am Waldlehrpfad "Alt-Lenzburg". Die Runde ist auch für Anfänger geeignet, da es zu jeder Rätselstation (Köpfchen) eine Hint-Station gibt. Die Hint-Stationen müssen natürlich extra erlaufen werden (Beinchen). Mit den zusätzlich erworbenen Informationen sollte eine Lösung im Gelände möglich sein und ein Frustabbruch dadurch vermeidbar.

Vor Ort findet ihr die Koordinaten für den Bonus, sowie die Koordinaten für den Iocus.

Hinweise

  • die Wege müssen nur an den Stationen auf wenige Meter verlassen werden
  • ihr braucht auf jeden Fall einen guten Mückenschutz
  • Zettel und Stift sollten dabei sein
  • für Personen in unserem Alter könnte eine Lesebrille/Lupe hilfreich sein

Danksagung

Nicht alle Ideen für die Rätsel entsprangen unserem Geist. Wir danken "Flatlogo" und "1887" für die Erlaubnis, ihre grandiosen Rätsel recyceln zu dürfen.

Viel Spaß und Erfolg wünschen bestschulli & Accord_Power

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 52° 09.946'
E 013° 12.864'
Pfad
N 52° 10.686'
E 013° 12.908'
Anfahrt Nord
Pfad
N 52° 09.588'
E 013° 11.090'
Anfahrt West
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fg1: Tehaqnhfovyqhat
Fg2: Culfvxrecnhfr
Fg3: Ovbybtraeägfry
Fg4: Unaqjrexreybtvx
Fg5: Xvaqurvgfxaboryrv
Fg6: Yvavracunagnfvr
Fg7: Fvffvpbqr
Fg8: Qvr Zhggre qre Trbqäfvr
Fg9: Gny qrf Pbqrf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Nuthetal - Beelitzer Sander (Info), Naturpark Nuthe-Nieplitz-Auen (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Köpfchen oder Beinchen    gefunden 23x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 4x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 26. November 2017, 15:15 garf79 hat den Geocache gefunden

Heute hat es im zweiten Anlauf geklappt. Cool

Vor einigen Wochen begann ich diesen Cache bei wunderschönem aber kaltem Herbstwetter. Der Wald war menschenleer und so konnte ich Ruhe und Natur voll genießen.

S1 war problemlos zu finden und zu entschlüsseln. Die schöne symmetrische Ausführung trug gleich am Anfang zur Unterhaltung bei.

S2 war ebenfalls gut zu finden und zügig zu lösen. Die auch hier wieder zu erkennde saubere handwerkliche Ausführung mit Liebe zum Detail hat mir gefallen.

An S3 ging ich etwas unkoordiniert vor und machte mir so das Leben selbst schwer. Aber auch diese Station konnte ich dann mit Köpfchen lösen.

An S4 fand' ich zuerst den Beinchen-Hinweis und war schon ganz stolz, aber auch einen Moment ratlos. Nach einem weiteren Blick fand' ich aber auch hier den Köpfchen-Teil, den ich gut lösen konnte.

An S5 dachte ich das wird ein Kinderspiel. Das konnte ich doch immer gut. Nach einiger Zeit stellte ich fest, dass ich wohl etwas aus der Übung gekommen bin. Aber schließlich klappte es dann doch noch.

S6 hat mich begeistert. Eine tolle Idee und Umsetzung! Hier war ich nach wenigen Sekunden mit Köpfchen fertig.

S7 brachte mich zum grübeln. Nachdem ich dann für mich plausible Koordinaten mit Köpfchen ermittelt hatte, suchte ich S8. Wie meine Vorgänger kämpfte ich hier mit springenden Koordinaten. Zwischenzeitlich war ich mir meiner Sache dann doch nicht mehr so sicher und besuchte von S7 die Beinchen-Station. Diese bestätigte allerdings meine Köpfchen-Koordinaten.

Also wieder zu S8. Mittlerweile war mein Akku schon fast leer. Und wie immer kommt dann alles zusammen. Unterwegs hatte ich schon festgestellt, dass mein KFZ-Ladeadapter kaputt ist und meine seit Monaten nicht genutzte Powerbank war natürlich auch leer. Also suchte ich noch etwas weiter, machte mit letzter Akkuenergie einige Fotos und brach' dann ab. Aber schon bis hier hatte es mir richtig gut gefallen.

Am Abend nahm ich dann Kontakt mit dem sehr netten Owner auf. Er gab mir einen Hinweis - vielen Dank dafür. Aufgrund meiner Fotos konnte ich sehen, dass ich schon ganz gut lag mit meiner Suche. Aber jahreszeitlich bedingt hätte ich hier wohl noch ewig suchen können.

In den nächsten Wochen sehnte ich mich danach endlich Zeit zu finden weiter machen zu können. Heute brach ich spontan relativ spät nach dem Mittag auf. S8 stellte nun kein Problem mehr dar. Ich zitiere den Owner: "Der Station 8 geht es unter etwas Laub [...] gut." Auch die S8 hat mir in der Gesamtausführung sehr gefallen. Hier konnte ich problemlos mit Köpfchen weiterkommen.

Am Vorfinal S9 ging es ebenfalls mit Köpfchen prima weiter.

Das Finale lag etwas ungetarnt herum - eine Nachricht an den Owner folgt. Aber es war nicht kaputt oder nass. So trug ich mich glücklich ins Logbuch ein und entnahm eine weitere der begehrten Bestschulli-Sammelkarten *freu*. Zu einem der beiden Bonus-Caches wollte ich gern noch, obwohl es schon dunkel wurde. Vorher tarnte ich die Dose wieder Cacher-typisch.

Ich bedanke mich für diese tolle Runde in der Natur - leider werden solche schönen Multis immer weniger. Dieser Cache hat auf jeden Fall auch eine Empfehlung verdient - ich habe aber derzeit leider keine parat.

Vielen Dank fürs legen und pflegen.

gefunden Empfohlen 20. Mai 2017 tarozwo hat den Geocache gefunden

Auch wir waren beim heutigen NewbieEvent mit dabei. Man lernt ja nie aus Lächelnd
Nachdem das Mücken-/Viecherproblem so einigermaßen akzeptiert war, ging es von Station zu Station... Im Vorfeld befürchtete ich ja, dass wir auch die Beinchenversion machen müssen, dem war aber nicht so, da alle Rätsel fair und gut lösbar waren. Sehr schön...

Danke fürs legen/verstecken!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 20. Mai 2017 mic@ hat den Geocache gefunden

Heute ging der Newbie-Event wieder mal ins bestschulli-Land, und es hat sich definitiv gelohnt. Wir haben alle Stationen mit Köpfchen gelöst und waren nach den angegebenen 3 Stunden auch am Final. Einige Stationen waren sehr tricky versteckt (oder hatten schon die Farbe der Umgebung angenommen), aber die Rätsel waren insgesamt fair zu lösen. An einer Stelle hätte ich nicht gedacht, daß die Lösung meines Teams passt, aber die Schwarmintelligenz sollte man eben nie unterschätzen. Das einzig Negative waren die vielen Mücken, aber ansonsten eine abwechslungsreiche Runde... Respekt. IN: Empfehlung OUT: Quartettkarte TFTC, Mic@

Bilder für diesen Logeintrag:
Newbie-Runde mit KöpfchenNewbie-Runde mit Köpfchen

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 20. Mai 2017, 13:58 BerlinPerle hat den Geocache gefunden

Mein erster Cache war total toll, lehrreich, höchst interessant und ich danach völlig erledigt. Danke Mic und den anderen Geo's für die freundliche Aufnahme und Hilfestellungen.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 20. Mai 2017, 13:58 Golgafinch hat den Geocache gefunden

Mücken? Was für Mücken? Ich hab zahlreiches anderes fliegendes Getier getroffen, aber keine Mücken.
Soweit dazu.
Nun aber zum Wesentlichen.

Für das diesmalige Newbie-Event hatte mic@ zu diesem Multi aufgerufen. Und da der ohnehin schon länger auf meiner Liste stand, ich mich aber nie aufraffen konnte "so weit" weg zu fahren, kam mir der Termin ganz recht.
Der Zustand des Caches mit all seinen Stationen ist besser als der des Waldlehrpfades, dessen Verlauf er begleitet.
Am Start wurde nach der Rätselei die Schluderei des Vorgängers, oder wessen auch immer, korrigiert und alles wieder so wie geplant versteckt.
An der ersten Station verwirrte der Hint auf dem Hinweis am Start ein wenig, aber aufhalten konnte er uns nicht. Nachdem sich alle einig waren ging es weiter zur wohl umstrittensten Station. Hier gab es zwei völlig unterschiedliche Lösungsansätze, die sich in ihrer Lösung aber nur um 10 Meter unterschieden. Also wurden sie als richtig angesehen.
An den Koordinaten angekommen gab es dann große Verwirrung. Nichts von dem Erwarteten war zu finden. Zudem fingen einige GPS-kompatible Geräte an sich merkwürdig zu benehmen und wollten unbedingt mal hier mal da hin. Aber schließlich fiel auch hier etwas ins Auge und so konnten unser kleines Grüppchen weiterziehen.
Die nächste Station wäre nicht für mich gewesen, damit hatte ich schon immer Probleme. Aber bei einem Rudel findet sich immer jemand, der damit umgehen kann. Und weiter gings.
An der nächsten Station half die Erfahrung aus anderen Rätseln und an Station 7 die Intuition um auf die korrekte Lösung zu kommen.
Bei Station 8 waren wir kurz davor dan Wald umzugraben. Die einen Geräte zeigten auf die eine Seite vom Weg, die anderen auf die andere. Aber schließlich konnte auch diese Station gefunden werden. Eventuell sollte hier mal Freund Drahtbürste für eine bessere Lesbarkeit sorgen.
Am Vorfinale half dann wieder die Erfahrung. Mit etwas Klebeband wäre es noch einfacher gewesen, aber so lange man zwei gesunde Hände hat ...
Das Finale konnte oder wollte sich dann nicht lange vor uns verstecken. Und so bin ich jetzt um die Erfahrungen einen sehr gelungenen Multis und eine Quartettkarte reicher.

DFDC