Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Pest (Safari)    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 10. August 2017 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Mit ekorren in Freiberg am Turm des Pestpfarrers vorbeigekommen, weil wir dort einen Cache gesucht haben. Da hat sich ekorren wieder an diese Safari erinnert...

gefunden 10. August 2017 ekorren hat den Geocache gefunden

In Freiberg (Sachsen) haben Nelly 01 und ich abends an der Stadtmauer den Turm des Pestpfarrers entdeckt. Das Schild ist leider wegen zuviel Efeu auf dem Foto nicht lesbar. Der Turm steht bei N 50°55.339 E 13°20.622.

Bilder für diesen Logeintrag:
Turm des PestpfarrersTurm des Pestpfarrers
LogproofLogproof

gefunden 19. Juli 2017 argus1972 hat den Geocache gefunden

Im Rheinauepark von Bonn steht bei N 50° 42.938 E 007° 08.058 das Segment eines gewaltigen Mammutbaums, der etwa 750 Jahre alt geworden ist. Er war ein Staatsgeschenk der USA an die Stadt Bonn.
An den entsprechenden Stellen der Jahresringe wird an wichtige historische Daten aus Bonns Geschichte erinnert.
Dabei wird auch die Pestepedemie von 1450 erwähnt.

Vielen Dank für die Safari, sagt argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
Pest in BonnPest in Bonn

gefunden 10. Februar 2017 dogesu hat den Geocache gefunden

In Nürnberg stand ehemals in der Tetzelgasse 30 der Peststadel, erbaut 1480 als Kornhaus, war es die Remise für die Pestwagen. 1864 erfolgte die Nutzung als Schulhaus, 1921 als Amtsgebäude und wurde 1945 zerstört. Heute sind nur noch ein paar Mauerreste sichtbar, an denen diese Tafel angebracht ist.

N 49 27.420 E 11 04.829

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
die Tafeldie Tafel
Mauerrest mit TafelMauerrest mit Tafel

gefunden 30. Dezember 2016 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Wie gut, dass ich bei einer Kölner Stadtführung vor einigen Jahren gut aufgepasst hatte und die Richmodis-Sage mit dieser Safari verbinden konnte. Kurz zusammengefasst: Richmodis war an der Pest erkrankt, geriet in einen Zustand, der wie tot war, wurde begraben, wachte aber wieder auf, konnte aber erst dank zweier Pferde, die die Treppen zum Wohnturm hoch kamen, beweisen, dass sie wirklich sie selbst und am Leben war.

Standort: Köln Innenstadt, Richmodis-Turm, Richmodstraße 2
Koords N 50° 56.207 E 6° 56.880

weitere Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Richmodis-Sage
https://de.wikipedia.org/wiki/Richmodis-Haus
http://koelnerecken.blogspot.de/2012/11/der-richmodisturm.html

Bilder für diesen Logeintrag:
Richmodis-Pferde mit leider unscharfem Eisbär-MaskottchenRichmodis-Pferde mit leider unscharfem Eisbär-Maskottchen

gefunden 13. August 2016 Q-Owls hat den Geocache gefunden

In Hinterschmieding bei Freyung im Bayrischen Wald haben wir bei
N 48° 49.406 E 13° 36.061
erst eine sehr neue sechseckige Kirche entdeckt.

Neben ihr steht eine kleine alte Pestsäule von 1646.
Sie stand früher neben der Vorgängerkirche und markiert jetzt die Stelle,
wo der Altar der Vorgänerkirche stand.

D. f. d. SC!

Bilder für diesen Logeintrag:
PestsäulePestsäule

gefunden 12. August 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.600, E 011° 35.670

Im Jahr 1625 wurden über 1000 Einwohner der Stadt Pößneck Opfer der Seuche. Sie wurden damals auf dem Friedhof bei der Gottesackerkirche begraben. Dazu musste der Friedhof erheblich erweitert werden. Der Peststein stand früher auf diesem Friedhof. Heute hat er einen Platz im Museum 642 der Stadt Pößneck gefunden und erinnert an die Pest vor fast 400 Jahren.

Danke für die Suchaufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Pest 1Pest 1
Pest 2Pest 2

Hinweis 21. Juli 2016 Landschildkroete hat eine Bemerkung geschrieben

Das gefundene Beispiel ist das Pesthaus in Xanten.
Die Koordinaten lauten: N 51° 39.613 E 006° 27.064
Ob der schmale Backsteinbau über drei Ebenen tatsächlich der Pflege von Pestkranken diente, ist nicht zweifelsfrei belegt.
Heute ist es eine Ferienwohnung.

[Zurück zum Geocache]