Wegpunkt-Suche: 
Neuen Cache eintragen - Beschreibung

Name: Wähle einen verständlichen Namen, der den Cache oder seine Umgebung beschreibt. Verwende verschiedene Namen für verschiedene Caches.

Cacheart: Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Cache zu gestalten:

Normaler Cache („Tradi“): Die eingetragenen Koordinaten geben möglichst genau die Cacheposition an. Der Cache ist z. B. eine Dose mit Logbuch darin, und zum Finden und Öffnen des Caches sind keine Rätsel oder Aufgaben zu lösen.

Drive-In: Wie ein normaler Cache, jedoch gibt es sehr nahe beim Cache einen Parkplatz. Es wird keine Spezialausrüstung benötigt.

Multicache („Multi“): Die angegebenen Koordinaten geben nicht die Cacheposition, sondern den Startpunkt für die Suche nach dem Cache an. Von dort aus kann er durch das Lösen von Aufgaben oder Rätseln und/oder durch das Finden von Zwischenstationen erreicht werden. Die Lösung der Aufgaben und Rätsel muss vor Ort möglich sein.

Rätselcache („Mystery“): Um die Koordinaten des Caches herauszufinden, muss zuerst ein Rätsel gelöst werden. Im weiteren Verlauf kann es sich um jede Art von Cache (normal, multi, virtuell usw.) handeln.

Mathe-/Physikcache: Zur Lösung des Caches müssen eine oder mehrere Mathe- oder Physikaufgaben gelöst werden, die über das kleine Geocacher-1x1 hinaus gehen.

Beweglicher Cache: Der Cache wechselt seine Position. Er kann z. B. von jedem Finder an einem neuen Ort versteckt werden; die neuen Koordinaten und ggf. eine neue Aufgabe werden dann im Logeintrag veröffentlicht. Oder der Cache befindet sich an einem Verkehrsmittel, dessen Koordinaten herauszufinden sind.

Virtueller Cache: Am Ziel befindet sich weder ein Behälter noch ein Logbuch. Stattdessen ist dort eine Aufgabe zu lösen, bevor man den Cache loggen kann – z. B. indem man etwas abliest, ein Foto macht usw. Eine besondere Form von virtuellen Caches sind Safari-Caches.

Webcam-Cache: Zum Lösen des Caches wird eine öffentliche Webcam genutzt. Meist muss die Webcam an den angegebenen Koordinaten gefunden werden, um von dieser ein Bild mit sich selbst zu machen. Das Bild wird dann beim Logeintrag hinzugefügt. Es gibt keinen Tauschbehälter oder Logbuch.

Event-Cache: Treffen von Geocachern zum gemeinsamen Plausch. Es darf jeder Geocacher teilnehmen, der Lust hat. Vor dem Treffen loggt man, dass man teilnehmen möchte, und danach dass man teilgenommen hat.

Unbekannter Cachetyp: Alles was nicht zu den oben aufgelisteten Cachetypen passt.

Cachegröße: Folgende Größenangaben sind üblich:

  • nano: ein winziger Behälter in Fingerhutgröße
  • mikro: zum Beispiel eine Filmdose oder ein „PETling“
  • klein: ein Behälter mit ca. 100 bis 750 ml Volumen
  • normal: bis zu drei Litern Inhalt
  • groß: so groß wie ein Eimer
  • extrem groß: alles, was deutlich darüber hinausgeht

Koordinaten: Der Ort, an dem der Cache versteckt ist, oder der Startpunkt oder Parkplatz bei einem mehrteiligen Cache. Wenn der Ort oder Startpunkt errätselt werden muss: Eine beliebige Koordinate im Zielgebiet, damit man den Cache auf der Karte finden und die ungefähre Entfernung abschätzen kann.

Land: In welchem Land liegt der Cache? Besonders wichtig ist diese Angabe bei Caches in Grenznähe.

Bewertung: Schwierigkeit und Gelände: Auf einer Skala von 1 bis 5 wird angegeben, wie schwer die gestellte Aufgabe zu lösen und der Cache zu finden ist, bzw. wie anspruchsvoll der Weg zum Cache ist.

Anhaltspunkt für die Schwierigkeit des Caches sind:

1: in wenigen Minuten zu finden, geeignet für Anfänger
2: für erfahrene Geocacher leicht und schnell zu finden, für Anfänger eine Herausforderung
3: anspruchsvoller Cache; auch ein erfahrener Geocacher wird hier eine Zeitlang suchen; für Anfänger wenig geeignet
4: eine große Herausforderung oder ein schwer zu lösenders Rätsel; benötigt viel Erfahrung und besonderes Geschick
5: extrem schwer zu lösen bzw. zu finden

Anhaltspunkte für die Geländewertung sind:

1: flaches Gelände mit asphaltierten oder glatt gepflasterten Wegen, deutlich weniger als ein Kilometer zu gehen; behindertengerecht
2: ohne große Höhenunterschiede, über befestigte Wege, Rasenflächen etc., maximal wenige Kilometer zu gehen; geeignet für kleine Kinder
3: unwegsames oder steiles Gelände, leichtes Unterholz oder kleine Wanderung; nicht für kleine Kinder geeignet
4: Gelände ist weglos, sehr steil mit Handeinsatz oder hat sehr dichtes Unterholz, oder es ist eine lange Wanderung nötig
5: Nur mit besonderer Ausrüstung oder Erfahrung machbar; es muss geklettert oder getaucht werden etc.

Aufwand: Wieviel Zeit und welche Wegstrecke sollte man ab dem Parkplatz/Startpunkt einplanen, um den Cache zu finden und wieder an den Parkplatz/Startpunkt zurück zu kommen? Gehe davon aus, dass der Cacher erfahren ist, aber bei zweideutigen Aufgaben gerne mal auf dem Schlauch steht. Solltest du der Meinung sein, dass man für diesen Cache keine eindeutige Aussage über den Aufwand machen kann, lasse einfach 0:00 h bzw. 0 km stehen und erläutere den Aufwand in der Cachebeschreibung. Wenn du bei der Schätzung davon ausgehst, dass eine Teilstrecke mit Inline-Skates, dem Fahrrad oder dem Auto zurückgelegt wird, weise ebenfalls in der Beschreibung darauf hin.

Wegpunkte: Falls du den Cache auch auf anderen Geocaching-Plattformen veröffentlicht hast, kannst du hier die entsprechenden Wegpunkte angeben. geocaching.com-Wegpunkte haben das Format GCXXXXX, wobei XXXXX für bis zu fünf Großbuchstaben und/oder Ziffern steht. Navicache-Wegpunkte haben das Format NXXXX.

Cacheattribute: Mit den Cacheattributen kannst du genauere Angaben zu deinem Cache machen, die z.B. bei der Suche als Kriterium angegeben werden können. Viele Attribute sind dabei Erfahrungswerte (z.B. Zeckengefahr). Als Finder eines Geocaches kannst du gerne den Owner darauf hinweisen, dass er dem Geocache die entsprechenden Attribute zuordnen kann. Bei den Angaben für deine eigenen Caches solltest du von gewöhnlichen, trockenen Witterungsverhältnissen ausgehen.

Siehe unten für eine ausführliche Erläuterung der Attribute.

Kurzbeschreibung: Kannst du den Charakter des Caches in einem kurzen Satz oder in Stichworten beschreiben?

Beschreibung: Hier solltest du möglichst alles angeben, was notwendig ist um den Cache zu finden, aber trotzdem nicht die Spannung nehmen indem du zu viel Hilfe gibst. Natürlich kannst Du hier auch weitere Infos zur Umgebung machen: z. B. Was ist das für ein Denkmal oder was genau willst Du an diesem Ort zeigen.

Hinweis: Kann es sein, dass jemand so auf dem Schlauch steht, dass er den Cache nicht findet? Dann solltest du hier noch einen letzten Tip für unterwegs mitgeben.

Versteckt seit: Wann hast du den Cache versteckt? Ist das Datum in der Zukunft, wird der Cache als "Momentan nicht verfügbar" geführt – du musst den Status dann jedoch selbst ändern sobald der Cache tatsächlich versteckt ist. Bei einem Eventcache sollte das Datum angebenen werden, an dem das Treffen stattfindet.

Kennwort zum Loggen: Jeder der einen „gefunden“-Logeintrag machen möchte, muss dieses Kennwort eingeben. Sollte ein Finder ein falsches Kennwort eingeben, kann er seinen Fund nicht online loggen. Falls kein Kennwort gewünscht wird, muss dieses Feld leer gelassen werden. Die Groß- und Kleinschreibung wird nicht berücksichtigt. Vorsicht ist bei Kennwörtern geboten, die 0, O, i oder j enthalten, da diese Buchtaben leicht zu verwechseln sind.

Alle Cachelisten anzeigen: Diese Option ist für neue Caches zunächst eingeschaltet und kann nachträglich geändert werden. Wenn sie aktiv ist, erscheinen oberhalb des Beschreibungstextes – rechts neben den Attributen – alle öffentlichen Cachelisten, in denen dieser Cache enthalten ist, und die auf „für Alle in Cachelistings sichtbar“ eingestellt sind. Ansonsten werden nur Listen des Cachebesitzers und des jeweiligen Benutzers, der sich den Cache anschaut, angezeigt.

Nutzungsbedinungen: Lies dir bitte die Nutzungsbedinungen genau durch! Wir haben versucht, diese möglichst kurz und fair zu halten.

Bilder: Bilder können erst hochgeladen werden, wenn der Cache erstellt wurde. Dazu rufst du deinen Cache auf und klickst rechts oben auf „Bearbeiten“. Weiter unten findet du den Abschnitt „Bilder“ mit dem Link „Neues Bild hinzufügen“.


 Cacheattribute

Eigenschaften / Gefahren
Gefährliches Gebiet

Gefährliches Gebiet
In dem Gebiet, wo der Geocache versteckt wurde, ist mit Gefahren zu rechnen. Mit diesem Attribut kann man auch auf Gefahren aufmerksam machen, die nicht auf den ersten Blick offensichtlich sind. Das können z.B. stark befahrene Straßen, steile Abhänge oder Steinschlag sein. Deshalb sollte man bei Geocaching-Touren mit Kindern oder größeren Gruppen entsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und je nachdem auch auf die Witterung achten (z.B. Regen bei steilen Abhängen). Näheres zu den Gefahren ist in der Cachebeschreibung erläutert.

Aktive Eisenbahnlinie in der Nähe

Aktive Eisenbahnlinie in der Nähe
In der Nähe dieses Caches gibt es genutzte Eisenbahnlinien. Bitte seid entsprechend vorsichtig und achtet darauf, abseits von Bahnübergängen keine Gleise zu betreten.

Klippen / Felsen

Klippen / Felsen
In der Nähe des Caches gibt es Klippen oder Felsen. Unterhalb von Felsen sollte man auf Steinschlag achten, von der Oberseite der Klippen sollte man sich entsprechend vorsichtig nähern (insbesondere mit Kindern oder Mountainbikes). Besonders gefährlich - und nicht immer erkennbar - ist es, sich über einen Steilhang von oben an eine Klippe zu nähern.

Jagdgebiet

Jagdgebiet
Der Geocache liegt in einem Jagdgebiet. Bei Dämmerung oder Dunkelheit sollte man aus Sicherheitsgründen immer eine Taschenlampe oder Stirnlampe verwenden. Bei Begegnungen mit Jägern ist gegenseitige Rücksichtnahme angebracht.

Dornen

Dornen
In er Nähe des Geocaches gibt es Dornen. Ihr solltet für die Suche entsprechende Handschuhe und Kleidung parat haben.

Zecken

Zecken
Je nach Saison gibt es in dem Gebiet besonders viele Zecken. Es wird daher empfohlen, entsprechend lange Kleidung zu tragen und nach der Cachetour nach Zecken Ausschau zu halten. FSME-Risikogebiete und weitere Informationen zum Thema Zecken könnt ihr z.B. auf www.meningitis.de nachsehen.

Folgen des Bergbaus

Folgen des Bergbaus
Der Cache führt in eine (ehemalige) Bergbauregion. Möglicherweise bestehen Gefahren durch verstürzte Stollenmundlöcher oder es müssen Stollen betreten werden. Entsprechende Ausrüstung und Vorsicht, besonders bei Dunkelheit, wird empfohlen. Historische Bergwerke stehen möglicherweise unter Denkmalschutz.

Giftige Pflanzen

Giftige Pflanzen
In der Nähe des Caches gibt es giftige Pflanzen. Achtet also insbesondere darauf, dass Kinder und Hunde diese nicht anfassen oder essen.

Giftige/gefährliche Tiere

Giftige/gefährliche Tiere
In dem Gebiet sind Wildtiere angesiedelt, die für Menschen eine Gefahr darstellen können, z.B. Tollwutgebiete, giftige Schlangen, Skorpione oder Bären.

Eigenschaften / Infrastruktur
Parkplatz in der Nähe

Parkplatz in der Nähe
Es gibt in der Nähe einen Parkplatz, der sich als Startpunkt für die Cachesuche eignet. Falls alle Parkplätze gebührenpflichtig sind, bitte auch das Attribut Zugangs- bzw. Parkentgelt angeben.

Erreichbar mit ÖVM

Erreichbar mit ÖVM
Dieser Cache lässt sich mit Hilfe von öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen und liegt außerhalb von Städten. Besonders bei Geocaches die an abgelegenen Aussichtspunkten, Wanderparkplätzen oder Ausflugszielen liegen ist dieses Attribut hilfreich. Für Geocaches in Städten soll dieses Attribut hingegen nicht angegeben werden, da diese in der Regel immer per ÖVM erreichbar sind.

Trinkwasser in der Nähe

Trinkwasser in der Nähe
Während der Cachetour oder in der Nähe des Geocaches ist Trinkwasser verfügbar. Besonders bei Event-Caches, längeren Multicaches und bei Geocaches, wo man vermutlich schmutzig wird (z.B. manche Höhlencaches), hilft dieses Attribut bei der Planung der Cachetour.

Öffentliche Toilette in der Nähe

Öffentliche Toilette in der Nähe
Während der Cachetour oder in der Nähe des Geocaches ist eine öffentliche Toilette verfügbar. Besonders bei Event-Caches und bei längeren Multicaches hilft dieses Attribut bei der Planung der Cachetour.

Telefon in der Nähe

Telefon in der Nähe
Während der Cachetour oder in der Nähe des Geocaches gibt es ein öffentliches Telefon. Besonders bei Event-Caches sollte geprüft werden, ob ein Telefon in der Nähe verfügbar ist, und das Attribut ggf. ausgewählt werden.

Erste Hilfe verfügbar

Erste Hilfe verfügbar
In der Nähe des Caches findet ihr eine Erste Hilfe-Station, Notrufsäule, Bergwacht oder entsprechende Einrichtung. Besonders bei Geocaches in schwierigem Gelände ist die Angabe bzw. Prüfung dieses Attribut sinnvoll. Z.B. bei Klettercaches, Caches in Höhlen, im Hochgebirge oder rund um Wildwasserflüsse. Es ist auch sinnvoll, die Notrufnummern z.B. der Bergwacht im Cachelisting aufzuführen.

Eigenschaften / Der Weg
Nahe beim Auto

Nahe beim Auto
Der Parkplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Geocache. Es sind nicht mehr als einige Schritte notwendig um den Geocache zu finden.

Längere Wanderung

Längere Wanderung
Bei diesem Cache erwartet euch eine längere Wanderung. Geocaches, bei denen der kürzeste Fußweg vom Parkplatz zum Geocache und zurück weiter als 5 Kilometer ist, sollte man dieses Attribut zuweisen. Im Gebirge und entsprechenden Steigungen ist das Attribut auch bei kürzeren Wegstrecken sinnvoll. Gute Wanderschuhe und entsprechende Ausrüstung empfehlen sich.

Sumpfiges/matschiges Gelände / waten

Sumpfiges/matschiges Gelände / waten
Bei diesem Cache geht es durch sumpfiges oder matschiges Gelände oder es muss durch flaches Wasser gewatet werden. Entsprechende Kleidung wird empfohlen. Nach Regenfällen kann das Gelände wesentlich schwerer oder überhaupt nicht begehbar sein.

Hügeliges Gelände

Hügeliges Gelände
Auf dem Weg zum Geocache bzw. während der Cachesuche sind eine oder mehrere Steigungen zu überwinden.

Leichtes Klettern (ohne Ausrüstung)

Leichtes Klettern (ohne Ausrüstung)
Während der Cachesuche ist leichtes Klettern notwendig, bei dem man sich z.B. mit den Händen festhalten muss. Gute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfehlen sich. Es ist jedoch keine Spezialausrüstung notwendig wie z.B. Sicherungsseil, Klettersteigset oder Steigeisen. Besonders bei feuchter Witterung oder vor Gewittern sollte man mit der entsprechenden Vorsicht handeln.

Schwimmen erforderlich

Schwimmen erforderlich
Auf dem Weg zum Geocache muss ein Fluss oder See überquert werden. Das Wasser ist tief genug um zu schwimmen. Je nach Örtlichkeit kann auch ein Schlauchboot, Kajak oder ähnliches verwendet werden (näheres ist in der Beschreibung zum Geocache zu finden). Die Entfernung ist aber ohne besondere Ausdauer noch zu schwimmen.

Eigenschaften / Wegpunkte
Letterbox (benötigt Stempel)

Letterbox (benötigt Stempel)
In dem Behälter vor Ort befindet sich ein Stempel, mit dem man sein persönliches Logbuch abstempeln kann. Das Logbuch im Geocache wird ebenfalls mit einem persönlichen Stempel signiert. Bitte achte unbedingt darauf, dass du den Stempel aus dem Geocache nicht mitnimmst oder tauschst! Die Aufgaben bei Letterboxen sind häufig so gestaltet, dass man den Geocache auch ohne GPS-Gerät finden kann - wie bei einer klassichen Schnitzeljagd. Dann bitte auch das Attribut "ohne GPS" angeben.

Interessanter Ort

Interessanter Ort
Der Geocache ist in unmittelbarer Nähe zu einer Sehenswürdigkeit versteckt. Das kann ein z.B. schöner Aussichtspunkt oder eine größere Burgruine sein. Ein Besuch würde sich auch ohne besonderen Anlass (den Geocache) lohnen.

Bewegliches Ziel

Bewegliches Ziel
Der Geocache verändert seine Position und ist deshalb nicht immer am gleichen Ort zu finden. Es gibt Varianten, bei denen der Geocache-Besitzer den Geocache regelmäßig an anderen Orten versteckt, oder der Finder den Geocache an einem neuen Ort versteckt. Danach muss der Besitzer jeweils die Beschreibung aktualisieren.

Webcam am Ziel

Webcam am Ziel
Am Ziel befindet sich eine Webcam, und für einen Fund muss man das Bild der Webcam von sich selbst aufnehmen, um nachzuweisen, dass man vor Ort war. Manche Webcam-Caches setzen auch weitere Bedingungen, z.B. einen Geocaching-Banner auf dem Bild. Die Webadresse der Webcam ist in der Beschreibung angegeben und erfordert kein Benutzerkonto o.ä., um das Webcam-Bild abzurufen.

In geschlossenen Räumen (Höhle, Gebäude, etc.)

In geschlossenen Räumen (Höhle, Gebäude, etc.)
Das Ziel des Geocaches liegt nicht im Freien, sondern zum Beispiel in einem Gebäude oder einer Höhle.

Im Wasser

Im Wasser
Der Geocache oder eine der Stationen ist im Wasser versteckt. Um die Aufgabe zu lösen muss man ggf. das Wasser betreten, schwimmen oder tauchen.

Ohne GPS (Letterboxen, Cistes, compass-juggling,...)

Ohne GPS (Letterboxen, Cistes, compass-juggling,...)
Dieser Cache lässt sich auch ohne GPS-Empfänger finden. Die Aufgaben sind so gestellt, dass man außer den Startkoordinaten keine weiteren Koordinaten verwenden muss.

Safari-Cache

Safari-Cache
Dieser Geocache kann an verschiedenen Orten gefunden werden. Die gesuchten Orte sind in der Cachebeschreibung erläutert. Sie müssen sich „außer Haus“ befinden und über längere Zeit Bestand haben, sodass man sie nach einiger Zeit wieder besuchen kann. Es gibt keinen Behälter und kein Logbuch, sondern der Fund ist mit einem Foto und den Koordinaten des Ortes zu dokumentieren.

Einschränkungen / Voraussetzungen / Allgemein
Zugangs- bzw. Parkentgelt

Zugangs- bzw. Parkentgelt
Um zum Cache zu gelangen, müsst ihr entweder einen Eintritt oder eine Parkgebühr bezahlen. Ein Eintrittsgeld könnte z.B. in einem Freizeitpark anfallen. Falls es trotzdem nahegelegene, entgeltfreie Parkmöglichkeiten gibt, möchten wie euch bitten darauf in der Beschreibung hinzuweisen. Bitte beachtet auch die aktuellen Nutzungsbedingungen zum Thema „kommerzielle Geocaches“.

Übernachtung erforderlich

Übernachtung erforderlich
Der Geocache kann nicht mit einer einzigen Tages- oder Nachttour gelöst werden. Er muss entweder mehrmals angefahren werden oder es muss vor Ort übernachtet werden. Bei diesem Attribut soll die Zeit für Recherchen vorab nicht berücksichtigt werden, sondern nur die Zeit vor Ort.

Einschränkungen / Voraussetzungen / Zeitlich
Nur bei Nacht

Nur bei Nacht
Der Geocache kann nur bei Nacht gelöst werden und wird deshalb Nachtcache genannt. Zum Beispiel müssen Reflektoren mit einer Taschenlampe angeleuchtet werden, die dann den Weg zum Versteck zeigen. Bitte ggf. auch das Attribut "Taschenlampe" setzen.

Rund um die Uhr machbar

Rund um die Uhr machbar
Dieser Cache ist jederzeit machbar, sowohl am Tage als auch in der Nacht und an allen Wochentagen.

Nur zu bestimmten Uhrzeiten

Nur zu bestimmten Uhrzeiten
Dieser Cache lässt sich nur zu bestimmten Tageszeiten absolvieren. Näheres ist in der Cachebeschreibung angegeben. Der Cache kann zum Beispiel auf einem Gelände mit festgelegten Öffnungszeiten versteckt sein.

Nur tagsüber

Nur tagsüber
Dieser Cache lässt sich nur tagsüber angehen. Ein Beispiel wären Gebiete mit Klippen oder Abgründen. Ein anderes Beispiel sind Orte, an denen die Suche mit Taschenlampen in der Dunkelheit besonders negativ auffallen würde (z.B. Wohngebiete).

Nicht bei Hochwasser oder Flut

Nicht bei Hochwasser oder Flut
Der Geocache kann nur bei bei niedrigem oder normalem Wasserstand bzw. bei Ebbe gesucht werden. Bei Hochwasser oder Flut ist er unzugänglich.

Einschränkungen / Voraussetzungen / Saisonbedingt
Ganzjährig zugänglich

Ganzjährig zugänglich
Dieser Cache lässt sich während des gesamten Jahres finden, wobei je nach Jahreszeit die Schwierigkeit bei der Suche schwanken kann. Die Schwierigkeit soll bei guten Bedingungen angegeben werden.

Brutsaison / Naturschutz

Brutsaison / Naturschutz
Dieser Cache sollte in der Brutsaison nicht absolviert werden. Bitte gib in der Beschreibung an, welche Jahreszeit davon betroffen ist. Achte bitte auch auf die örtliche Beschilderung zum Naturschutz.

Schneesicheres Versteck

Schneesicheres Versteck
Dieser Cache lässt sich auch nach starkem Schneefall suchen. Die einzelnen Stationen und der Geocache sind so versteckt, dass sie nicht von Schnee verdeckt werden. Bitte auch an Schneehaufen denken, die ggf. durch Räumfahrzeuge entstehen.

Nur zu bestimmten Zeiten im Jahr

Nur zu bestimmten Zeiten im Jahr
Dieser Cache lässt sich nur zu bestimmten Zeite im Jahr absolvieren. Näheres ist in der Cachebeschreibung zu finden. Der Cache kann beispielsweise in einem Maislabyrinth versteckt sein, das nur zwischen Blüte- und Erntezeit existiert.

Einschränkungen / Voraussetzungen / Listing
Nur bei Opencaching logbar

Nur bei Opencaching logbar
Der Geocache ist nur bei Opencaching gelistet. Benutzer von anderen Geocache-Datenbanken haben so einen schnellen Überblick, welche Geocaches es sich lohnt näher anzusehen.

Sonstiger Cachetyp

Sonstiger Cachetyp
Dieser Cache passt in keine der üblichen Kategorien von Caches (Cachearten). Daher gibt dieses Attribut euch die Möglichkeit, auf besondere Caches aufmerksam zu machen.

Einschränkungen / Voraussetzungen / Benötigt Werkzeug
Spezielle Ausrüstung

Spezielle Ausrüstung
Für diesen Cache benötigst du weitere Ausrüstung, die nicht durch die anderen Attribute angegeben ist und nicht zur Standardausrüstung eines Geocachers gehört. Zum Beispiel Laserpointer, Funkgeräte oder Wagenheber. Was genau du benötigst, ist in der Beschreibung angegeben.

Kompass

Kompass
Für diesen Cache braucht ihr einen funktionierenden Kompass für Peilungen oder Orientierungen.

Taschenlampe

Taschenlampe
Um diesen Cache anzugehen, benötigt ihr eine funktionstüchtige Taschenlampe. Denkt immer auch an Ersatzbatterien.

Kletterzeug

Kletterzeug
Um diesen Cache absolvieren zu können, benötigt ihr neben der normalen Ausrüstung auch noch Kletterausrüstung und entsprechendes Wissen um die Handhabung der Kletterausrüstung und ums Klettern – Laien sollten sich auf jeden Fall von einem erfahrenen Kletterer oder Bergsteiger unterstützen lassen.

Höhlenzeug

Höhlenzeug
Der Geocache ist in einer Höhle versteckt und man sollte entsprechende Ausrüstung mitbringen. Vorsicht: Bereits kleinste Höhlensysteme können bei unvorhergesehenen Problemen, z.B. Gewittern (Wasser!) oder einem verstauchten Knöchel, sehr gefährlich werden! Ihr solltet euch vorab gründlich bei erfahreren Höhlengehern informieren. Beachtet auch den Naturschutz – Fledermausquartiere dürfen nicht gestört werden!

Taucherausrüstung

Taucherausrüstung
Um den Geocache zu finden benötigt ihr eine Tauchausrüstung. In welcher Tiefe der Geocache liegt, ist in der Beschreibung angegeben. Bitte beachtet, dass Ihr für einen sicheren Tauchgang eine entsprechende Ausbildung benötigt. Als Nicht-Taucher könnt ihr den Geocache evtl. zusammen mit einem Tauchlehrer suchen.

Wasserfahrzeug

Wasserfahrzeug
Der Geocache kann – normalerweise – nicht ohne ein Wasserfahrzeug gefunden werden. Zum Geocache kann wegen der Entfernung oder Strömung nicht geschwommen werden. Details dazu sind in der Beschreibung des Geocaches angegeben.

Einschränkungen / Voraussetzungen / Benötigt Vorarbeit
Recherche

Recherche
Für diesen Cache muss vorab nach Informationen gesucht werden. Besonders häufig kommt dies bei Rätselcaches vor.

Rätsel

Rätsel
Bei diesem Cache sind als Vorarbeit oder während der Suche Rätsel zu lösen.

Rechenaufgabe

Rechenaufgabe
Es müssen vorab oder während der Suche Rechenaufgaben gelöst werden, die über das kleine Geocacher-1x1 hinausgehen. Zum Beispiel Mittelpunktberechnungen oder Peilungen.

Startbedingungen beim Owner erfragen

Startbedingungen beim Owner erfragen
Bei diesem Cache ist es nötig, sich vor dem Angehen des Caches beim Eigentümer über die Bedingungen zum Angehen zu informieren. Ein Beispiel wären Stadtmeisterschaften.

Empfehlungen / Verbote / Personen
Kindgerecht

Kindgerecht
Der Geocache ist kindgerecht aufgebaut: Alle Aufgaben sind von Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren selbstständig lösbar und das Gelände ist nicht gefährlich (keine Haupstraßen, Klippen o.ä.). Am Ende des Geocaches ist eine Box mit Tauschgegenständen und die Aufgaben sind interessant aufgebaut.