Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Die Klostermäuse von Wenau

von Team Mauswurf     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Düren

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 47.429' E 006° 20.117' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 22. Juni 2005
 Gelistet seit: 06. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 14. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC0217

24 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
4709 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Sollte sich jemand für die vorgestellten Insektenfresser interessieren, kann er sich unten ein paar Bilder ansehen. Sie sind jedoch für den Cache nicht wichtig und müssen nicht ausgedruckt werden. Das Ausmalbild ist allerdings von Nöten, auch ein Stift wäre äußerst hilfreich. Der gesamte Weg ist 2,5 km lang, auf Wald- und Feldwegen könnte es z.B. mit einem Kinderwagen schwierig werden, es sollte 1 Stunde eingeplant werden. Nun wünschen wir euch viel Spaß mit unseren Lieblingstieren.
Es ist noch nicht lange her, da wollte sich eine Mäusemutter mit ihrer Familie aufmachen, um ein klein wenig durch die Welt zu wandern und sich überraschen zu lassen, wen sie denn so träfen.
Nun sind diese Mäuschen leider Einzelgänger und Gatte Maus hatte keine rechte Lust, er quengelte und trödelte. Mit Ausreden wie "Ich kann heute noch nicht gehen, ich habe einen Knochen im Bein", brachte er Mama Maus langsam zur Weißglut. Aber wenn sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hatte, gab es kein Pardon. Und so überlegte sie sich ein Spiel:
"Es heißt: "geographisches seschatzfinden, abgekürzt geoKäschin".
Der Gatte nörgelte aber weiter herum: "Das ist Kinderkram, das kannst du mit den lieben Kleinen machen. Ich gucke gleich das Pfotenspiel! Heute liefert sich AC Feldhain gegen FC Grashalm eine entscheidende Schlacht."
"Warte mal, Zuckervibrisschen. Vielleicht kann ich Dich damit aus dem Haus locken..."

Alle Frauen wissen, daß Männer eigentlich Spielkinder und sie mit Technik immer zu locken sind. "Ooooch, ein GPSr", entfuhr es dem Gatten, "da kann ich ja auch auf dem schneebedeckten Feld immer die Futterhöhle finden!"
"Ja",
sagte Mama Maus, "außerdem findet man Verwandte und Wege, die man ohne geoKäschin nie gefunden hätte."

N 50°47.429   O 006°20.117 Die armen Klostermäuse von Wenau  packten ein paar Würmer und Larven ein, ihr Nachwuchs bildete eine lange Kette, indem man sich in den Schwanz biß und es ging los.

Aber sie kamen nicht weit, weil sie Infotafeln entdeckten. Sie bildeten eine Räuberleiter und die oberste Maus las den anderen Neuigkeiten zu ihrem Heimatort vor. Mamamaus packte die Gelegenheit beim Schopf und überlegte sich rasch ein Rätsel.
"
Guckt mal hier auf die Wanderkarte! Im Südosten liegt das Staubecken Obermaubach und dort gibt es einen Ort, der "Maus" in seinem Namen trägt. Auch wenn wir vermuten, daß sich dort die Wasserspitzmaus aufhält, stimmt das eher weniger. Sie lebt an reich bewachsenen Ufern von klaren, sauberen, schnellfließenden Flüssen und Bächen. Sie sind ca. 9g schwerer als wir und bringen bis zu 24g auf die Waage. Wußtet ihr, daß sie sogar kleine Fische fressen? Da könnt ihr euch ausmalen, wie gut sie schwimmen können."

Alle schauten sich die Karte genau an und fanden den gesuchten Ort.
A= Position des 2. Buchstabens des gesuchten Wortes im Alphabet =
B= Position des 5. Buchstabens des gesuchten Wortes im Alphabet, mit 2 multipliziert=
Nun tragt die erknobelten Werte in das magische Quadrat ein.

A
A
3*B
 
E
C
D
 
2*B
B
B
 
       
 
       
       
       
       

 
 Alle Werte müssen waagerecht, senkrecht und diagonal nach unten rechts die gleiche Summe ergeben, so ergibt sich für

C= 
D= 
Und E =

N 50°47.EED    O 006°20.DBE


Vati tippte die Koordinate in sein GPS ein und wies glücklich mit seinem neuen Spielzeug den Weg. Plötzlich hielt er an.
"Guckt mal alle hoch. Diese riesigen Dinger, die hier stehen, nennt man Bäume und wenn viele Bäume herumstehen, nennt man das Wald. Und hier lebt u. a. die Waldspitzmaus"
"Guck mal, ich glaube, da am Baumstumpf hat sich gerade was bewegt"
, fiepte Piepsi ganz aufgeregt.
"Kommt wir folgen einfach mal diesem Waldweg und ich erzähle euch was zu diesen Tierchen. Aber passt auf, wenn wir über die Straße laufen!
 Die Waldspitzmaus kann im Jahr 3-4 mal jeweils bis zu 10 Junge bekommen. Sie ist sehr gefräßig und vertilgt einiges an Insekten."
"Du, Mama?"
"Ja?"
"Warum mögen uns die Menschen nicht? Sie mögen doch auch keine Spinnen und so und wenn es genug von uns gibt, dann futtern wir doch die Insekten weg und die Menschen müssen sich nicht mehr so ekeln...?"
"Das ist richtig, aber Mäuse gehen in ihre Häuser, nagen Dinge an, suchen Futter in den menschlichen Speisekammern und verunreinigen sie mit ihrem Kot."
"Aber Mutti, Spitzmäuse sind doch eigentlich gar keine Mäuse, sondern eher mit dem Igel verwandt."
"Das kann der Mensch aber nicht auseinanderhalten, für ihn sehen alle Mäuse gleich aus. Sie glauben, daß alle kleinen pelzigen Gefährten nagen, Krankheiten übertragen und ins Haus kommen. Es gibt sogar Gerüchte bei den Menschen, daß Ratten Babys annagen."
"Boah, sind die doof"
, meinte Flauschi.
"Nein, daß kann man so nicht sagen, sie wissen eben andere Dinge als wir."

Am Ende des Weges zeigt auf den Sportplatz: "Guckt mal links, hier wohnen die Sportmäuse und wenn sie zuviel Anabolika schlucken, kommen sie dort rechts hin."
"Vati!"
, schimpfte Mamimaus "Erzähle den Kleinen nicht so was! Tipp mal lieber folgende Koordinate ein:

N 50°47.466    O 006°19.639

Um seinen Schnitzer vom Friedhof wieder wett zu machen, wollte Papi den Kleinen etwas beibringen.
"Seht nur die vielen Hügel auf den Wiesen. Wißt Ihr was das sein könnte?"

Der älteste Sohn protzte prompt mit seinem Wissen: "Natürlich Papa, das sind Hügel von Maulwürfen."
"Gut, Sohn. Weiß denn auch einer von Euch warum er so heißt?"

Betretenes Schweigen. Vater räusperte sich und brachte sich Stolz in Position, denn er freute sich, daß er auch mal mit Wissen prahlen konnte: "Der Name Maulwurf kommt von dem alten Wort "Mull" für Erde (Humus), also ist er eigentlich ein "Erdwerfer". Er frißt täglich fast genau so viel wie er wiegt und so schafft er in einem Jahr ungefähr 36 kg Regenwürmer, Asseln, Käfer, Engerlinge und Insektenlarven. Übrigens hat sein Fell keine Strichrichtung, so kann er sich vorwärts und rückwärts bewegen."
"Aber Papa, das können wir doch auch!"
, sagte Klein Piepschen und tänzelte rückwärts auf eine Pfütze zu.
"Halt!", rief Vati seine Tochter zur Ordnung. "Ja, auch wir können Rückwärts gehen, aber zerstrubbelt seit ihr immer, wenn ihr euer Rückwärtsspiel durch die Gänge gespielt habt. Mutti muß euch dann stundenlang die Knoten aus dem Fell streichen! Aber der Maulwurf, ja, der sieht immer frisch und sauber aus, wie gerade frisch geputzt!"

"Da hat Vati aber mal prahlen können. Nicht, mein Honigschnäuzchen?", neckte Mutti ihren Mann. "Wir gehen mal da unten zu dem großen schönen Baum und damit jeder die Landschaft genießen kann, sage ich euch einfach, daß wir diesen Feldweg links rein gehen und dann rechts den herrlich überwucherten Weg nutzen."

"Dieser alte Baum ist so schön, daß wir eine kleine Rast machen und ihr Kinder könnt euch die Zeit mit einem weiteren Rätsel vertreiben. Malt alle Felder mit der Zahl 5 in dem Ausmalbild aus.

Prima! Nun erkennt ihr eine weitere Zahl (X), mit dieser müßt ihr weiterarbeiten.

 
F=X
G=X+4
H=X*2-2
I=X+1
J=X-3


N 50°47.FGF   O 006°19.HIJ


An der Infotafel angekommen, meldete sich der älteste Sohn zu Wort (er ist auch der Kräftigste): "Sag mal, hast Du nicht etwas von Käse finden erzählt? Ich habe langsam Hunger."
"Ja, aber so einfach ist das nicht, Du mußt für Deinen Genuß noch was tun. Ich will doch wissen, ob Du auch aufgepaßt hast."
, meinte Mutti.
"Ich wußte, daß es noch einen Haken hat", grummelte das dicke Mäuschen.

"Hier bekommt ihr einen Teil der Käse-Koordinaten und die Restlichen müßt ihr mit dem erworbenen Wissen auffüllen."

N 50°47.LON   O 006°20.KMM

K = Wie schwer wird die Klostermaus maximal? (Nur die erste Ziffer verwenden)
L = Auf welcher Parzelle steht das Wenauer Höfchen? (Nur die erste Ziffer verwenden)
M = Wieviel kg vertilgt der Maulwurf im Jahr? (Nur die erste Ziffer verwenden)
N = Wie viele Strichrichtungen hat ein Maulwurfsfell? Addiert eine 2 zu eurem Ergebnis

O = Aus welchem Jahr stammt der Torbogen? Addiert die ersten beiden Ziffern.


"Wenn wir jetzt weitergehen, passt auf! Nun wagen wir uns ganz nah an unsere Hauptfeinde, die Menschen", erklärte Mamamaus mit zitternder Stimme.
"Nein, hört auf das Drehkreuz als Karussell zu benutzen, wenn uns einer sieht!"
Mami war entsetzt.

"Uff, vorbei!"

"Guckt mal dort unter den Hecken könnten Hausspitzmäuse wohnen." Die Mäuschen schnupperten vorsichtig in der Gegend herum und plötzlich entdeckten sie ihren Verwandten. Allerdings sah er so räudig aus, daß Mama Angst bekam und Reißaus nahm.
"Mama, was ist denn mit Dir los? Ich dachte wir wären aufgeschlossene Mäuse und verurteilen niemanden, weil sie anders aussehen?"
"Ja, Du hast natürlich Recht! Laßt uns weitergehen, ich werde meine Ängste überwinden und offen auf unsere nächsten Verwandten zugehen!"

"Wie?" quengelte der Dicke. "Müssen wir doch noch weiter? Ich dachte wir heben jetzt den Schatz?"
"Na, dann guckt mal, ob ihr ihn findet."


Nach dieser letzen Mühe ging es wieder nach Hause, wobei Mami noch auf eine Idee kam.
"Eigentlich wollte ich noch zur Schabrackenspitzmaus. Sie braucht aber Lebensräume mit ausgeglichenen Feuchtigkeits- und Temperaturverhältnissen und so würden wir sie z.B. in Nordspanien finden. Ich denke, wir planen unseren nächsten Urlaub in sonnigere Gefilde und gucken mal wen wir dort so besuchen können. Was meint ihr?"
"Au, ja! Können wir dann auch mal in weicherem Sand wühlen, als immer in dem steinigen Klostergarten?"
"Ja, natürlich, dazu ist doch Urlaub da."
"Ich habe noch eine bessere Idee,"
meinte Vati, "wir reisen nach Kuba. Dort gibt es den Schlitzrüssler. Der ist viel größer als wir und kann uns bestimmt tolle Geschichten erzählen!"



Bilder

Ausmalbild. Achtung! Wird benötigt!
Ausmalbild. Achtung! Wird benötigt!
schlitzruessler
schlitzruessler
Sportmaus
Sportmaus
Waldspitzmaus
Waldspitzmaus
Waldspitzmaus
Waldspitzmaus
Kirchenmaus
Kirchenmaus
Maulwurf
Maulwurf
Hausspitzmaus
Hausspitzmaus

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Kreis Dueren <Teilflaeche 1> (Info), Naturpark Hohes Venn (Nordeifel) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Klostermäuse von Wenau    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. Juli 2009 CachingRanger hat den Geocache gefunden

2009.07.27@20:00Uhr

Wollte eigentlich auf der heutigen Feierabendrunde nach dem letzten Cache nur noch die Infotafeln mitnehmen um den Cache dann später mal in Ruhe anzugehen und stolpere (zugegebenermassen durch das Spoilerbild) quasi über die Dose. Da *musste* ich ja nunmal loggen...

Trotzdem danke für die schöne Geschichte, die Hintergrundinfos und die schöne Gegend!

TFTC
Streusel71

gefunden 26. Juni 2009 maverine hat den Geocache gefunden

Gut gefunden. TFTC

gefunden 12. Juni 2009 William hat den Geocache gefunden

War vor einigen Wochen dort, aber konnte mich damals noch nicht

anmeldem. Hat mir toll gefallen, ein wunderschöner Rundgang. Und

Versteck war auch nicht leicht zu finden. Aber, bei Augen auf, klappte

auch dieses.

gefunden 03. Oktober 2008 swenba hat den Geocache gefunden

Schnell noch im Anschluss an "Zurück in die Vergangenheit" gemacht.
Das Wetter war wirklich nicht gerade schön, aber dafür war die Geschichte des Caches um so schöner gemacht.

Schöne Runde!

In: nix
Out: LKW (aus Platzgründen.....)

TFTC
andra & swenba

gefunden 25. März 2008 Sven1072 hat den Geocache gefunden

Dank der Reverse-Cache-Fähigkeiten von die-findus und dem Spoiler schneller gefunden als ein Parkplatz. TFTC Sven