Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
wässern, weben, spinnen

 Forchheimer Industriegeschichte und alte bäuerliche Kultur

von FalconBY     Deutschland > Bayern > Forchheim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 42.952' E 011° 04.368' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 18. Oktober 2005
 Gelistet seit: 19. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC02CE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
43 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Vorwort

"Das Suchen und der Weg sind wichtiger, als dass man wirklich etwas findet."

Yehudi Menuhin

Anfahrt/Parken

Ihr könnt an folgenden Koordinaten parken oder in der Nähe z. B. bei einem amerikanischen Restaurant:

N 49 ° 42.940 ' E 011 ° 04.531 '

Möglich ist auch die Anreise per Zug. Bahnhof Forchheim (Oberfranken) von dort kann man bequem zum Startpunkt laufen.

Station 1

befindet sich an

N 49 ° 42.952 ' E 011 ° 04.368

Im Bild 1 ist eine Jahreszahl entfernt worden. Findet heraus welche richtig ist:

alt

a) 1910 = N 49 ° 43.511 ' E 011 ° 07.464 '

b) 1911 = N 49 ° 44.216 ' E 011 ° 08.312 '

c) 1912 = N 49 ° 42.826 ' E 011 ° 05.712 '

Ihr befindet Euch bei Station 1 auf dem (öffentlich zugänglichen) Gelände der Weber & Ott AG. Die Geschichte der Firma, die heute als Holding fungiert, geht zurück auf das Jahr 1873. Weber & Ott war früher eine Buntweberei. Bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass im Jahre 1883 die erste deutsche Ferntelefonleitung vom Werk in Forchheim zur Firmenzentrale in Fürth bestand. 1885 wurde ein Werkskanal gebaut, der zur besseren Nutzung der Wasserkraft errichtet wurde und Euch hoffentlich keine längeren Wege beschert als nötig.
Empfehlung: Nehmt am Anfang den kombinierten Fuß- und Radweg an der Wiesent (der B470 zugewandten Seite) und nicht den Fußweg an der B470!


Station 2

Auch im Bild 2 ist wieder eine Jahreszahl entfernt worden.

alt

a) 1921 = N 49 ° 42.578 ' E 011 ° 05.152 '

b) 1922 = N 49 ° 42.719 ' E 011 ° 07.611 '

c) 1923 = N 49 ° 42.547 ' E 011 ° 04.952 '

Jetzt seid Ihr auf dem (wieder öffentlich zugänglichen) Werksgelände der ehemaligen Spinnerei Forchheim GmbH. Die Gründung war 1894. Hergestellt wurden Baumwoll- und Zellwollgarne und -zwirne sowie Cordzwirne und -Gewebe für die Reifenindustrie. 1995 wurde die Produktion eingestellt und 1999 Konkurs angemeldet. Zurzeit bemüht sich das "Wiesent Center" um eine Vermarktung der Gebäude.

Final

Bitte beachtet folgende Hinweise, die Ihr auf Tafeln finden könnt:

"KEIN ÖFFENTLICHER DURCHGANG Unbefugten ist der Zutritt verboten Eltern haften für Ihre Kinder"

Bitte beachtet auf jeden Fall dieses Schild. Es gibt mehrere Wege dorthin, die nicht ÜBER dieses Wehr führen.

"Wiesenbrütergebiet Liebe Naturfreunde, Sie befinden sich in einem Lebensraum wiesenbrütender Vögel. Bitte beachten Sie deshalb: Bleiben Sie während der Vogelbrutzeit vom 1. April bis zum 31. August auf den Wegen. Lassen Sie Hunde angeleint. Sie helfen so mit, dass sich bedrohte Tierarten ungestört fortpflanzen können. Danke für Ihre Rücksichtnahme. Landratsamt Forchheim - Untere Naturschutzbehörde."

Wenn Ihr den von mir gedachten Weg nehmt, quert Ihr Wässerwiesen. Das Wässern der Wiesen ist eine der ältesten Maßnahmen zur Steigerung der Futtermittelproduktion. Und zumindest im Odenwald kann man das bis ins 14. Jahundert zurückverfolgen. Ihr könnt noch sehr viele (kleine) Wehre zur Wasserregulierung sehen und im Sommer wird auch heute noch gewässert, was Störche anzieht, die man dort beobachten kann.

Der Cache hat die Maße 24 *16 * 8.

Erstinhalt:
  • Bleistift, Spitzer, Logbuch, Infoblatt (NICHT entfernen)
  • Kartenspiel
  • Würfel
  • Actros Modell-LKW
  • Drei Erstfinderurkunden
  • Broschüren "Auf zum Geocachen"
Viel Spaß wünscht Euch
FalconBY
(Peter)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvagre Fgrvara

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler
Spoiler

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für wässern, weben, spinnen    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 20. Juni 2006 derfrank hat den Geocache gefunden

auch wir haben uns nur noch auf dem Zettel verewigen können.

gruesse

terror & amok

gefunden 08. Mai 2006 nightjar hat den Geocache gefunden

13:00
Also sowas. Anscheinend ist Laufen ungesund, wenn man die Logs im Buch liest. Die Letzten haben die Stationen mit dem Auto gemacht. Da lebe ich lieber ungesund und bin heute alle Stationen ordentlich, aber gemütlich, abgelaufen.
out: TB

gefunden 23. April 2006 Nippes-Crew hat den Geocache gefunden

Erst während der Anreise nach Forchheim im Zug stellte ich fest, dass dieser Cache länger als eine Stunde dauern soll. Wo ich doch zum Kaffee trinken in FO verabredet bin. Also: ranhalten. Das Ergebnis: Ziemlich genau eine Stunde vom Bhf. Forchheim bis zum Loggen.
Trotz der Eile eine schöne Runde :)
Log um 17.45

no trade

Chris
Nippes-Crew

gefunden 19. März 2006 yellowtux hat den Geocache gefunden

Bei herrlichem Sonnenschein heute diesen Cache gemacht.
Die Stationen habe ich gut gefunden und Sie haben mich an Plätze geführt die ich ansonsten nie gesehen hätte.
Vielen Dank dafür.
Der Cache war etwas feucht. Ich habe ca. 50 ml Wasser aus der Dose geschüttet. Der Inhalt hat es aber ganz gut überstanden.
Ich vermute der Cache ist beim letzten Hochwasser überschwemmt worden und nur die Dose hat Ihn vor der totalen Überflutung gerettet. Ich habe den Cache etwas trocknen lassen und jetzt ist er nur noch klamm.
In: TB Off four wheeling again
Out: TB Fire 5 Orange
Vielen Dank für diesen Cache
Yellowtux

gefunden 28. Januar 2006 damiel hat den Geocache gefunden

Nachdem wir ausgiebig das Walberla genossen hatten, geriet Orkanica und mir dieser Cache zum ungeplanten Nachtcache. Das war zunächst kein Problem, beim Weg zum Final hätte uns das Tageslicht aber vermutlich einiges an Zeit gespart - der Verlauf der Gewässer war bei Dunkelheit nicht klar, so dass wir ziemlich viel umhergeirrt sind. Im Zielgebiet mir frisch geladenen Akkus in der Lampe hatte Orkanica dann aber gleich den richtigen Riecher für das schöne Versteck. Ein interessanter Cache, den man am besten bei Tageslicht macht.

Rein: Roxette-CD "Joyride"
Raus: nix