Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Ravensburg nocturnus

 Nachtcache

von stubenhocker     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Gütersloh

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 05.192' E 008° 17.391' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 20. Mai 2005
 Gelistet seit: 22. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 15. Mai 2008
 Listing: http://opencaching.de/OC04F8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

18 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
1 Ignorierer
91 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Macht Euch auf, Ihr lichtscheuen Ritter, Handwerker, Gaukler und „Lumpenpack“, Eure Stiefel gespornt und gefettet, dem Wetter trotzend, um zu finden die Güter der Geringfügigkeit, die es hier zu heben gilt. Ihr müsst finden der Plätze fünf, die Euch führen werden zu dem Ort, zu stillen Eurer Begehr.
So solltet Ihr beginnen, den edlen Rössern oder Viehgespann eine kurze Verweildauer bei dem obigen erwähnten Platze zu gönnen. Dort, wo die Eurigen Tiere Begrenzung finden, suchet zu Euren Füßen ein schwarzes Viereck, es verbirgt einen magischen Stab, der anscheinend nicht geschriebenes erscheinen zu lassen vermag. So nehmet derer einen mit, aber hütet Euch, Ihn des längeren als nötig zu verwahren, demjenigen brächt er Unglück viele Jahr und so tragt Ihn dann zurück, um Ihm zu geben seine Ruh und natürlich auch die Eurige.
Jetzt schreitet los in südliche Richtung und schwenkt eure helllodernde Laterne als Losung. Der Wächter des Waldes wird Eurer Kommen bemerken und wird Euch senden ein Signal des Willkommensgrußes.
Nur wenige Fuß von Ihm entfernt so schauet Ihr genau, dann werdet Ihr finden des Hinweises erster Art! Aber habt acht, den Wächter genauer in Augenschein nehmen zu wollen, denn ein dorniger Bann schützt Ihn vor der Neugier jener Betrachter, die Ihm zu nahe kommen wollen.
Nun dann setzt Euren Weg fort durch den nachtdurchwogten Wald bis Ihr kommt zum nächsten Halt. Soviel sei hier nur gesagt, der Bewohner des Waldes, den Ihr hier zu finden gedenkt, verneigt sich voller Pein vor den anderen und befindet sich talwärts 48 Schritt von Eurer Position entfernt. Erblickt Ihr sein Leid, so werdet Ihr fündig des Hinweises Numero zwei. Nun schreitet der Schritte zurück und folget der gerade gewonnen Erkenntnis.

Des Glückes weiterhin hold, geht, bis Ihr jenen vierten zu findenden Ort erlangt. Dort angekommen, benötigt Ihr der Dinge zwei: einen Abakus und einen Stock des Zolles, den Ihr brachtet mit Euch, um nun Maß nehmen zu können.
Zählet die hier verbauten Planken A und multiplizieret diese mit deren Länge die Zahl, nur vor dem Komma in Zentimetern sei B.

E 08°17,(A*B-28)/4

Desweiteren, findet heraus den Namen des edlen Spenders, der dieses Objekt aus fragwürdigem Material erschaffen ließ.

f = Anzahl des Buchstaben f in dem Namen
W = Anzahl des Buchstaben W in dem Namen
s = Anzahl des Buchstaben s in dem Namen

N 52°05,fWs

So haben die Gelehrigen unter Euch auch dieses Rätsel gelöst, geht des Weges weiter zu finden die schon fast vermoderten Überreste eines Bewohners, der hier einst stand, in dem der Hinweis zum Finden des Schatzes verborgen sei.
Dabei habt acht, dass Ihr bei Zeiten den rechten Pfad verlasst, um ihn nur wenig später wieder zu begehen, sonst seid Ihr geschritten des Weges viel zu weit .
Habt Ihr jenem kläglichen Bewahrer das Geheimnis entlockt, so begebt Euch zielstrebig des Hinweises eigen zum Ort Eures Verlangens, dessen Hüter ein Mächtiger Gesell dieses Waldes ist.

Inhalt: Logbuch und Stift, 4 Ju-Gi-Oh-Karten, 3 Leutsterne, 1 Leuchtschaf, 1 Leuchtschlange, 1 Leuchtechse, Feuerzeug, Lichtkreisel, Blinki, rotes Licht und den TB Schaury

Bonus venatus!

In eigenem Interesse solltet Ihr meiden diesen Ort der Tage 3-4 vor und nachdem sich das Antlitz des Mondes gefüllt hat, denn dann könntet Ihr, die Ihr die Jäger des Schatzes seid, jene verärgern, die Euch das leibliche Wohl bescheren.




In eigener Sache: als wir den Cache im letzten Jahr planten, sollte es ein Multi um die Burg herum werden. Während eines Ausfluges um Daten zu erheben, brach sich unser Freund Peter am Burghang mehrfach das Bein und so unterbrachen wir unser Vorhaben.....zu lange, und so wollen wir Ihn nun mit diesem Cache bedenken.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Osning (Info), Naturpark Nördlicher Teutoburger Wald-Wiehengebirge NI (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Ravensburg nocturnus    gefunden 18x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

gefunden 25. Januar 2008 Steinwälzer hat den Geocache gefunden

gefunden 01. Dezember 2007 Karlchen Müller hat den Geocache gefunden

Weh uns armen Wandersleuten! Eine Kutsche auf dem Platze und der magische Stab ward fortgenommen. Doch unverzagt begaben wir uns auf die Suche nach dem Wächter. Und siehe da - Laternenlicht schien aus dem Wald und zwei edle Cachersleut trugen uns den Stab entgegen. So fand die Reise doch ein gutes Ende. Habt Dank für diese nächtliche Vergnügung und gehabt Euch wohl.

in: coin
out: TB

Euer Karlchen und Gastcacher Zbyszek

gefunden 11. November 2007 Das Murmeltier hat den Geocache gefunden

Wir haben Wind und Wetter getrotzt, Schlammschlachten geschlagen und selbst Hagel und Kälte konnte uns nichts anhaben. Nachdem sich der Wächter des Waldes erst vor uns verborgen hielt und wir schon fast aufgeben wollten, zeigte er sich plötzlich doch. Frischen Mut schöpfend eilten wir los. Die weiteren Stationen bereiteten kaum Probleme. Nunja, hätte man die Beschreibung vorher gelesen, hätten wir zwischendurch nicht so improvisieren müssen. Aber es hat alles geklappt und am Ende hielten wir den Schatz in unseren Händen. Ein schönes Abenteuer bei scheußlichem Wetter.

in: Murmel, Minilogbuch
out: Murmel

gefunden 15. Juni 2007 poenni hat den Geocache gefunden

Unbeachtet des wahrlich unchristlichen Wetters, bei dem selbst unerschrockene Recken in Ihren Heimstaetten verharren um auf das Ende der Welt zu warten, trafen sich derer 7 von der Zunft der Suchenden am Verweilplatze der edlen Roesser um den Schatz derer von Ravensburg zu heben.

Nachdem das Stundenglas 2x gewendet wurde konnte sich zur Stunde der Geister auch der Schatz nicht laenger vor uns verbergen.

Der Dank gebuehrt den Edlen Stubenhockern fuer diesen Schatz und die Notstation (Ersatz fuer Station-3) ohne die wir dieses Abenteuer nicht bestanden haetten.

In: Bavaria Geocoin
Out: TB Buddy

TFTC!

Poenni

gefunden 10. Juni 2007 MCL hat den Geocache gefunden

Spannende Sache, mitten in der Nacht zur Geisterstunde. Leider keine Gespenster angetroffen, auch den Wächter des Waldes wohl verpaßt! Trotzdem die Planken gefunden so daß wir trotzdem am Ende den Cache heben konnten. Super Versteck für den magischen Stab!

Danke!

MCL

Out: TB