Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Torrent de Pareis oder "Die Bergziege"

von Binifada     Spanien > este

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 39° 49.576' E 002° 50.820' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 5:00 h   Strecke: 8 km
 Versteckt am: 21. Juni 2005
 Gelistet seit: 09. November 2005
 Letzte Änderung: 21. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC095F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

17 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
212 Aufrufe
9 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Der besondere Trip. Die Wanderung durch den Torrent de Pareis ist eine Herausforderung und zeigt Mallorcas Schönheit auf besondere Weise.
 

Folgende Dinge solltet Ihr beachten: Die Wanderung durch den „Torrent de Pareis“ erfordert Trittsichtsicherheit und Kondition. Erkundigt Euch nach dem Wetter. Nur bei guter stabiler Wetterlage in den Canyon einsteigen! Beachtet das Hinweisschild am Start in Esconca.
Folgende Dinge solltet Ihr mitnehmen: Wanderschuhe, Sonnenbrille, Sonnencreme, mindestens! 3 Liter Trinkwasser, Hut oder ähnliches.
Dauer ca. 4-6 Stunden.

Am Startpunkt N39 49.576 E2 50.820 (Bar von Esconca) sind Parkmöglichkeiten vorhanden. Für den Rückweg könnt Ihr von Sa Calobra den Bus nehmen. Der Bus fährt um 15 Uhr dort ab. Fahrplan gilt vom 1.5. bis 31.10. (Stand 2005).
Mailt mir falls ihr weitere Infos braucht. Im Internet sind auch ne Menge Infos zu finden.
Z.B. http://www.outdoor-aktiv.com/Tourentipps/mallorca/mallorca.htm

Nun zu den Aufgaben:

Auf dem Weg zur Schlucht sind insgesamt drei Micros (Filmdosen) versteckt. Mit den Angaben aus dem Micro findet man die nächste Stage und schließlich den Final! Die Verstecke orientieren sich am Wanderpfad. Damit Ihr vor allem die Natur genießen könnt, hier ein erster Hint: Alle Micros sind an Bäumen angebracht!

  • Laufe durch das Tor unter alten Bäumen zu Stage1 N39 49.748 E2 50.656 und finde den Micro (Spoiler1) der Dich zum nächsten Punkt führt.
  • Weiter geht’s zu N39 4U.(U-M)A(U-M) E2 5(B-A-M).(A-M)U(B+M)
    Nach dem ersten Abstieg hast Du dir eine Pause verdient. Nutze die Zeit und suche den Micro (Spoiler2) der Dich weiter in den Canyon und zum nächsten Punkt führt.
  • Weiter geht’s zu N39 5(E-2*I).MAT E2 5(E-2*I).MU(I+T)
    Die Kletterei über die großen „Kieselsteine“ hat sicher Spaß gemacht? Suche nun den letzten Micro (Spoiler3), der  Dir verrät wo der Final versteckt ist. Jetzt genieße den „Torrent de Pareis“.
  • Der Final liegt bei N39 L(D-L).(G-O-L)(L-O)(L) E2 (L-M)(D+O).D(G-L-O)L (Spoiler4)

 

After Cache Service: Euren Durst könnt Ihr in diversen Bars in Sa Calobra löschen.

 

Bilder

Spoiler1
Spoiler1
Spoiler2
Spoiler2
Spoiler3
Spoiler3
Spoiler4
Spoiler4

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Geokrets

GeoKrety-Card #1 von Die Roesis

Logeinträge für Torrent de Pareis oder "Die Bergziege"    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 25. Mai 2016 Megachip hat den Geocache gefunden

Das Ding ist nicht ohne Grund T5... Es geht zwar auch mit Teamwork, aber ein kurzes Seil (10m) und 1-2 Karabiner würde ich hier dringend empfehlen...
Nichts desto trotz überholte man auch die ein oder andere Rentnertruppe, wo, if they ever reached the final, man nur Respekt zollen kann.
Ansonsten war es ein unglaublich tolles, spektakuläres Erlebnis, welches sich für uns auf 6h erstreckte, womit wir den Bus dummerweise um eine halbe Stunde verpassten. Aber eigentlich kein Problem, da aus Sa Calobra sowieso nur eine Straße hinaus führt. Da diese zu 50% am Start vorbei führt, war es ein Leichtes, für unsere beiden Fahrer eine Mitfahrgelegenheit zu finden.

Also wer sich fit fühlt und entsprechendes Schuhwerk (und Kondition) besitzt, sollte diesen Trail unbedingt angehen. Schon atemberaubend, wenn neben einem links und rechts die Felsen 300m gerade in die Höhe schießen.

Ich frag mich immer noch, wie Leute das Ding ohne Equipment in die rote Pfeilrichtung schaffen (sollen).

Da es hier ja schon genügend Bilder zum ersten Teil des Cachenamens gibt, beschränke ich mich mal auf den zweiten...

Dank fürs Legen und Pflegen und unbedingt auch fürs herlocken.


Bilder für diesen Logeintrag:
gut dass ich Ziegisch spreche ;)gut dass ich Ziegisch spreche ;)

gefunden 15. April 2015 GaswerkAugsburg hat den Geocache gefunden

Viele schwärmen von Mallorca, die Insel soll so schön sein. Nachdem uns dann mehrere Augsburger Cacher so von den Caches auf Mallorca vorgeschwärmt haben, keimte die Idee auf, mal einem Männer GC Urlaub dort zu machen. Zusammen mit geosidecar, Patta eTrex und Team AlFaKe ging es für mich das erste mal auf diese Insel und ich war beeindruckt. Dank Geocaching auch wirklich schöne Landschaften und Ecken gesehen, leckeres Essen (danke an Quadmaster für die Tipps !) genossen, viele km auch zu Fuß gelaufen und natürlich (dabei) Sonne getankt. An zwei von drei Events auch ein paar Mallorca Cacher kennengelernt. Ich denke ich komme wieder.....

Vielen Dank an die Owner für das Zeigen der Schönheiten Mallorcas und die Wartung der Dose.

(Translate by Google)
Muchos comentan sobre Mallorca , la isla es tan hermoso. Entonces , después de varios cachers Augsburger han contado maravillas de lo los cachés en Mallorca nosotros, la idea germinó en , a veces un GC hombres para ir allí . Junto con geosidecar , Patta eTrex y equipo AlFaKe lo fue para mí la primera vez en esta isla y me quedé impresionado . Gracias Geocaching visto realmente hermosos paisajes y rincones , buena comida (gracias a Quadmaster por los consejos! ) Disfrutamos , también corrió muchos kilómetros a pie, y por supuesto ( que ) alimentó sol. En dos de los tres eventos algunos Mallorca Cacher conoció . Creo que voy a estar de vuelta .....

Gracias al propietario para mostrar la belleza de Mallorca y el mantenimiento de la lata.


Vielen Dank an Binifada für die Dose

Dies war mein 3265. Geocache, den ich gefunden habe.

Schöne Grüße aus Augsburg

Happy Hunting
GaswerkAugsburg
Oli

gefunden 24. Oktober 2014, 21:00 mopidick hat den Geocache gefunden

endlich war es soweit, eine woche urlaub in der sonne auf mallorca. und das nicht einfach nur so, sondern mit der ganzen familie, da wir den 60sten geburtstag meines dads zu feiern hatten. also konnten wir acht eine woche lang die insel unsicher machen, was für den einen eher brutzeln am strand hieß oder für uns mit dem mietwagen die insel zu erkunden und den ein oder anderen cache zu entdecken. hierbei sahen wir tolle landschaften, tauchten ab in geheimnisvolle höhlen, erkundeten verlassene lp's und wanderten und kletterten durch imposante schluchten. jeder cache war hierbei auf seine eigene art und weise einmalig und wir danken allen ownern fürs hegen und pflegen.

gefunden 10. Juni 2012 stepborc hat den Geocache gefunden

In 2008 LadyAusten and I done this walk for the first time. In the meanwhile we started our new hobby and we're very surprised that we visited a lot of geocaches in the past.

This year we started with Mr. DUOS to sign in the logbook. We found all stages and the final destination. It was a pleasure to visit this awesome place a second time.

TFTC

This entry was edited by stepborc on Sunday, 17 June 2012 at 07:28:14 UTC.

gefunden 25. Mai 2012, 21:00 Sueffel hat den Geocache gefunden

Vor 3 Jahren war ich mit Süffeline unten am Torrent de Pareis. Heute sollte es mit Hamburger77 einmal durch gehen. Irgendwie waren wir uns nicht ganz sicher was uns erwarten wird. Seil, ja oder nein? Am Start angekommen waren wir nicht die einzigstens. Erstmal aber das große Schild durchgelesen. Das Bild zeigte ja schon mal eine sich abseilende Person. Schluck!! Aber ansonsten stand nix dergleichen im Text. Na gut Augen zu und durch. Herrlich, bis zum ersten Micro verlief alles bestens. Ebener Weg. Weiter ging es zum Micro 2. Hier wurde es teilweise etwas steiler und steiniger. Allerdings blieben auch hier irgendwelche Klettereinlagen aus. Auch Micro 2 war gut zu entdecken. Der Weg zum 3. war Luftlinie zwar nicht weit, aber in Serpentien schlängelte sich der Weg bis runter in die Schlucht. Nochmal über paar riesengroße Kieselstein und wir waren am 3. Micro angekommen. Leider fehlte hier der Micro, aber das Redundanz-Schild war noch vorhanden. Hab hier einen neuen Micro plaziert und Zettel. Nach einer kleinen Pause ging es nun den Canyon längs Richtung mehr. 2km, normalerweise zu Fuß 1km in 15 Minuten... Meer, wir sind inner halben Stunde da;-) Naja, nicht ganz!!
Es ging immer tiefer über große und mal kleine Steine. Der Anblick war überwältigend und wie klein man hier in der Schlucht war. Dann kam doch die erste Herrausvorderung. Erstmal die Lage vorsichtig eingeschätzt... Rucksack ab, langsam runter, ging doch erstaunlich gut. Hmm, toll der Wegweiser zeigte von unten, dass man auf der anderen Seite längs sollte;-) Nun erstmal weiter. Auf einer Lichtung(Zusammenfluss) trafen wir weitere Wanderer die Pause machten. Etwas weiter war dann die erste Stelle wo wir dachten ohje, weil dort Haken für Seile in der Wand waren. Aber jetzt wieder umdrehen und hoch... nie und nimmer. Jetzt kamen die nächsten von hinten die hier schon öfters runter sind. Die Engstelle sieht auf dem ersten Blick schlimmer aus, als sie eigentlich ist. Erstmal rüber, dann runter. In einer sechser Gruppe ging es nun erstmal weiter. Die nächsten Hindernisse waren dann nicht weiter schwer zu nehmen, da man nun auch langsam ein Gefühl dafür bekam und sicherer wurde. Die Gruppe teilte sich dann irgendwann wieder.
Der restliche Weg war dann einfach nur gigantisch. Klasse zu sehen was die Natur hier vollbracht hat. Nach einer anstrengenden Wanderung spuckte uns der Torrent endlich wieder aus und es ging dran den Final zu suchen. Mit dem Spoiler dann auch die richtige Stelle gefunden. Leider einige Muggels und so dauerte die Bergung etwas. Hätten uns eine etwas andere Stelle gewünscht.
Nach getaner Arbeit genehmigten wir uns erstmal ein Kaltgetränk bevor es an die Rückreise(Auto steht oben, wir hier unten) geht. Zum Glück fanden wir sofort ein ganz nettes Paar, dass uns wieder zu unserem Auto bracht!!

Dies war wirklich eine sehr beeindruckende und anstrengende Tour. Hatte 3 Tage danach noch Muskelkater:-) Die Strapaze hat sich aber definitiv gelohnt. Auch wenn ich etwas Respekt vor den T5 hatte, muss ich sagen, dass es auch ohne Hilfsmittel gut ging.

Danke, Gruß Süffel