Wegpunkt-Suche: 
 
Dragonsquest - Escape

 leicht adaptierte Fassung dieser Beschreibung des Hirschlukensteigs aus dem Höllengebirgsführer

von npg     Österreich > Westösterreich > Traunviertel

N 47° 49.155' E 013° 39.310' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 30. Juli 2013
 Veröffentlicht am: 29. September 2013
 Letzte Änderung: 29. September 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC1013D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
13 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

leicht adaptierte Fassung dieser Beschreibung des Hirschlukensteigs aus dem Höllengebirgsführer - minimum 800Hm/12km (bei selbem Weg retour) ------ a trail to the center of the Hellmountains - minimum 800m/12km (same way back)

trennlinie.png

...wir müssen weg!!!

Die Erde bebte - wir versuchten nach links der Felswand entlang zu fliehen .... da einige Meter über uns! Ein Stahlseil-unsere Rettung?
Aber wie dahin kommen - mußten doch ein paar Meter fast senkrecht bergan geklettert werden. Meine Begleiter wählten dann doch den Fluchtweg ins Tal - aber ich warf mich empor.
Ich erreichte das Seil und balancierte daran über den gefährlichen Abgrund.
Rote Punkte...Blut? ..ich orientierte mich daran und folgte schwach erkennbaren Steigspuren knapp neben einem Bachbett empor.
Wo weiter??? - da vorne - eine weiteres Seil scheint mir die Überwindung dieser Felsbarriere zu ermöglichen.
Links vor mir erblicke ich eine Höhle - ich kämpfe mich bergan - auf Höhe dieser Höhle biegei ich nach rechts -und entdecke sofort ein Zeichen! ein blutroter Pfeil...ich bin wohl am richtigen Weg!
Immer dieser Felswand entlang geht es empor-bis erneut eine Seilversicherung....sogar mit ketten-ob hier einmal ein Drache in Ketten??...
Eine metallene Box - Steigbuch es sich nennt - mit einem bild über meinen Weiterweg.
Gut 50m nach dieser Box folge ich nicht dem deutlich erkennbaren steig bergan -sondern wende mich dem Pfad links von mir zu  - weitere 60 Schritte auf diesem Pfad und etwas
 oberhalb meiner Position entdecke ich einen guten Platz um meine Aufzeichnungen sicher zu verstauen
.
Man muß keinen Stein bewegen um an die Aufzeichnung zu gelangen!!!
Möge sich jemand anders der Dragonsquest widmen ...

Ich folgte diesem Pfad bis kurz vor Ende der Latschen und schwenkte dann nach rechts oben -und hier wieder ein Pfeil - von da an war es leicht den Weiterweg zu finden ...
dieser führte mich zu einer Hütte (Riederhütte) und weiter einen langen Weg retour zu meinem Startpunkt nach über 23km  - wohin sich zum Glück auch meine Gefährten in Sicherheit bringen konnten.
Alternativ sollte es aber auch einen Weg über Grünalmkogel-Brunnkogel-Schaflukensteig retour geben ....
 


trennlinie.png

 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Dragonsquest - Escape    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x