Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
VAPC: Ein Loch in der Landschaft - Braunkohletagebau Hambach

 Aussichtspunkt mit Blick in den Tagebau Hambach

von mambofive     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Erft-Kreis

N 50° 55.919' E 006° 32.894' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 16. Dezember 2015
 Veröffentlicht am: 29. Dezember 2015
 Letzte Änderung: 02. Januar 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC128BF

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
76 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Die Serie "Virtuelle AussichtsPunkt-Caches"
VAPCs sind virtuelle Caches, die euch Aussichtspunkte zeigen sollen. Die Caches dieser Serie sind immer OC-Only und nur mit einem Passwort, das an der Cachelocation zu finden ist, logbar. Weitere Caches der Serie findet ihr über diese Suche
Um diesen Cache zu loggen, müsst ihr keine Dose suchen, da es hier keinen Ort für eine richtige Dose gibt. Stattdessen sucht ihr ein Passwort.

 

Das Rheinische Braunkohlerevier ist das größte Braunkohlerevier Europas. Es umfasst die Zülpicher und Jülicher Börde, die Erftniederung und die Ville.

Hier wird seit dem 17. Jahrhundert Braunkohle abgebaut, die znächst als Grundstoff für die Farbherstellung, später als Brennstoff für den Endverbraucher bzw. für die Stromproduktion benutzt wurde.

Die Braunkohle wird überwiegend im Tagebau abgebaut, was aufgrund der Dimension der notwendigen Abbaumaßnahmen zu erheblichen Veränderungen der Landschaft führt. Im Tagebau Hambach z.B. wurde eine Abbautiefe von bis zu 470 m erreicht - er stellt somit eines der größten menschengemachten Löcher der Erde dar.

Vereinzelt gab es hier Versuche, die Braunkohle im Tiefbauverfahren abzubauen, was sich aber aufgrund der geologischen Verhältnisse als unwirtschaftlich herausstellte. Die bei dem Versuch im Jahr 1939 angelegten Stollen in etwa 350m Teufe wurden übrigens im Jahr 2014 im Tieftagebau Hambach erreicht.

Weitergehende Informationen zum Braunkohleabbau und zur Entstehung der Braunkohle bietet dieser Wikipedia-Artikel.

Um diesen Cache zu loggen, findet vor Ort das fehlende Wort in diesem Satz:

"Etwa 90 Kilometer Bandanlagen verbinden die Bagger mit den ausgekohlten _______ und mit dem Kohlebunker."

Das fehlende Wort ist das Paßwort zum Loggen.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 50° 55.980'
E 006° 32.881'
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Bilder

Aussicht am Aussichtspunkt in den Tagebau Hambach
Aussicht am Aussichtspunkt in den Tagebau Hambach

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Naturpark Rheinland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

gefunden 06. November 2016 Matsch_79 hat den Geocache gefunden

Vielen Dank für diesen Vitual Cache

gefunden 24. September 2016, 11:00 Guppy hat den Geocache gefunden

Es ist schon unbegreiflich was hier ein Aufwand betrieben wird und dann am Ende der Rechnung auch noch gewinn macht wird.Überrascht

Danke fürs zeigen.

DfdC Guppy 51

gefunden 15. September 2016 Dodo1403 hat den Geocache gefunden

Heute den Cache besucht und schwer beeindrückt.

Grüsse aus den Ruhrgebiet von 

Dodo1403

gefunden 05. Juni 2016, 19:45 König Moderig hat den Geocache gefunden

Zusammen mit dem Überseebarbaren-Earthcache geloggt.

TFTC,
König Moderig

gefunden 05. Juni 2016, 19:40 mirabilos hat den Geocache gefunden

1931﹟ 19:40

Dieses fette Loch haben wir uns heute auch angeschaut. Opencaching war zwar kaputt, aber das ist ja kein Hindernis…

Bei diesem Ausflug haben wir zunächst den Schatz der weißen Falken gefunden und uns danach natürlich noch in der Gegend umgeschaut, was es noch so an Caches gibt, und dabei was über die Gegend, die ein Arbeitskollege mit den „Hambacher Forst bleibt!“-Aufklebern in seinem Büro deutlich bewirbt, und uns ein Bild über das schiere Ausmaß der Umweltzerstörung hier machen können… sehr lehrreich, aber *schauder*… da denkt man sich auf einmal ganz klein.