Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Helenenschacht

 Förderturm des ehemals österr. - ung. Braunkohlenbergwerks Brennberg

von Geo-Johnny     Österreich > Ostösterreich > Mittelburgenland

N 47° 38.950' E 016° 28.750' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 17. Januar 2009
 Gelistet seit: 18. Januar 2009
 Letzte Änderung: 20. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC7509
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
411 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Beschreibung    Deutsch  ·  Magyar

Das Brennberger Revier gehört zu den ältesten Kohlebergbaugebieten auf österreichisch - ungarischem Gebiet.

Die Geschichte erzählt, dass ein Hirtenbub im Herbst 1747 auf diesem Berg ein Lagerfeuer entzündete, das nicht mehr erlöschen wollte, woraufhin hier Kohle entdeckt wurde. So kam auch die nahegelegene Ortschaft "Brennberg" zu ihrem Namen.

Bis 1858 wurde die Kohle im Tagbau erschlossen, danach begann man, die ersten Schächte "abzuteufen" - unter anderen im Jahr 1882 den Helenenschacht mit einer Tiefe von ca. 345 Meter.

Helenenschacht - Förderturm

1914/15 wurde der Förderturm Helenenschacht von italienischen Kriegsgefangenen mit einem Ziegelbau ummantelt, was in Österreich unüblich war. Damit gilt er auch als das ältestes Industriedenkmal des Burgenlands.

Bergarbeiter vor dem Helenenschacht

Um den Helenschacht herum entstand eine Werkssiedlung, von der heute auf österreichischer Seite nur mehr die 1924 errichtete "Waldschule" (heute ein Pfadfinderlager) erhalten ist. In der Blütezeit der Siedlung gingen dort mehr als 80 Kinder zur Schule.
Auf ungarischer Seite sind die Arbeiterhäuser noch größtenteils erhalten - sei es beim Hermesschacht oder in Brennberg selbst.

Auch nach der Grenzziehung 1921 wurde im Helenenschacht durch den Pächter - die ungarische Kohlenbergbau AG - Kohle gewonnen und mit einer Seilbahn nach Brennberg zur Sortierung befördert.
Von 1930 an, diente der Helenenschacht nurmehr als Wetterschacht.

1952 trennte der eiserne Vorhang zahlreiche Familien und Freundschaften. In Brennberg wurde zu dieser Zeit die Förderung der Kohle eingestellt. Auf österreichischer Seite gab es noch ein paar Versuche der Kohlengewinnung, die 1955 endgültig aufgegeben wurden. Die meisten der nunmehr arbeitslosen Familien wanderten in andere Berkwerksgebiete ab.

1986 wurde der Helenenschacht auf Geheiß der Berghauptmannschaft verfüllt. 1991 erwarb Gerhard Bogner den baufälligen Förderturm und renovierte ihn in liebevoller Eigenregie.

*** Glück Auf! ***

Cache:
Kunststoffbehälter ca. 17cm x 10cm x 5cm
Wettergeschützt versteckt!

Inhalt:
Logbuch (bitte nicht entfernen)
Cachenote (bitte nicht entfernen)
Bleistift  (bitte nicht entfernen)
Spitzer (bitte nicht entfernen)

EarthcacheCoal mine Brennberg 1753-1952

 

Bitte die Cachebox wieder ordentlich verschließen und genau am Fundort wieder ablegen!

Ich ersuche jeden der den Cache findet um einen kurzen Zustandsbericht, da dieser Ort von meinem Wohnort  weit entfernt ist und ich daher nur im Bedarfsfall eine Cache-Wartung durchführen kann!

Bilder

Bergbaudenkmal
Bergbaudenkmal
Grubenhund
Grubenhund
Glück Auf
Glück Auf
Grubenlampen
Grubenlampen

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Helenenschacht    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 26. April 2011 Birdspiders hat den Geocache gefunden

Sehr interessanter Ort mit viel Geschichte.

TFTC Birdy

gefunden Empfohlen 24. April 2011 Luxusweibchen hat den Geocache gefunden

Im netten Rudel bei einem schönen Sonntagsflug nach Sopron gefunden. Cache konnte relativ rasch gefunden werden, tolle Umgebung, Cache mit nicht-alltäglicher Thematik.

Danke fürs Herbringen!

Luxusweibchen

Bilder für diesen Logeintrag:
HelenenschachtDenkmalHelenenschachtDenkmal

gefunden 24. April 2011 temu_dshin hat den Geocache gefunden

Es war Kaiserwetter und die richtige Truppe war untwerwegs also da kann sich keine Dose länger verstecken!Naja der Chef vom Cache war auch dabei somit gabs noch Geschichte pur! Dank ans Team und dank für's zeigen!

gefunden 03. September 2009 tweetykojote hat den Geocache gefunden

beiGC schon lange geloggt nun auch hier eingetragen

 

tftc tweetykojote 

gefunden 07. Februar 2009 Wesi 122 hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Iris schnell und ohne Probleme gefunden.
TFTC Iris und Wesi