Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Der Gletscherschliff im Inntal

 Die Spuren des eiszeitlichen Inntal-Gletschers.

von Tharandter     Deutschland > Bayern > Rosenheim, Landkreis

N 47° 42.612' E 012° 09.075' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:50 h 
 Versteckt am: 07. April 2009
 Gelistet seit: 10. November 2009
 Letzte Änderung: 16. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC9768
Auch gelistet auf: geocaching.com 

24 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
481 Aufrufe
16 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit
Personen

Beschreibung    Deutsch  ·  English

DEUTSCH

Der Inn-Gletscher

Der Inn-Gletscher oder auch Inntal-Gletscher entstand während der letzten Eiszeit (Würm-Eiszeit) vor rund 15000 Jahren. Die damalige Gletscherzunge schob sich aus dem heutigen Inntal weit in das bayerische Alpenvorland hinein. Das Rosenheimer Land war gänzlich vom Gletscher bedeckt.

Der Gletscher hinterließ große Endmoränen, welche auch heute noch zu entdecken sind. Eine dieser Endmoränen ist der Irschenberg, an dem sich die LKW aus ganz Europa die A 8 Richtung München hinauf quälen.

Als sich der Gletscher zurückzog, bildete sich im „Rosenheimer Becken“ ein gewaltiger Stausee. Der Inn durchbrach erst bei Wasserburg die Moränen. Bei einer Fahrt auf der B 15 von Wasserburg nach Rosenheim deutet die flache Landschaft eindrucksvoll daraufhin, dass diese einst Seegrund war.

Der Gletscherschliff

Der Inn-Gletscher hinterließ in der Nähe der kleinen Ortschaft Fischbach (Gemeinde Flintsbach), im Lankreis Rosenheim, deutliche Spuren. Mit dem Bau der A 93 (Inntal-Autobahn) wurde östlich von Fischbach ein Riegel aus Wettersteinkalk freigelegt, welcher die typischen Spuren eines Gletscherschliffs aufweist. Der Gletscherschliff zeigt so genannte Kritzungen (Schrammen) sowie Rundhöcker, welche durch große, im Gletscher eingelagerte, Gesteinsbrocken entstanden. Im Gletscher war eine große Menge Geröll sowie Sand enthalten, welcher die runden Höcker schliff. Kolke (Gletschermühlen) und Rinnen entstanden durch rollende Steine und Blöcke im Schmelzwasser des Gletschers, welches mit hohem Druck zwischen Eis und Gestein floss.

Lage

Leider liegt dieser Cache überhaupt nicht idyllisch, da der Lärm der mitten hindurch verlaufenden A 93 wirklich nicht zum Verweilen einlädt. Dennoch ist der Gletscherschliff einen Besuch wert, da er eine interessante Geschichte der geologischen Vorgänge während der Eiszeit erzählt.

Keine Sorge, der Cache ist öffentlich zugänglich, auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht!

Damit ihr diesen Earthcache loggen könnt, beantwortet mir bitte zuvor die unten aufgeführten Fragen per Mail (Profil) und loggt nach meiner Freigabe bitte mit Eurem persönlichen Foto am Gletscherschliff. Falls ihr allein da seid, reicht auch ein Foto der Koordinaten mit dem Gletscherschliff im Hintergrund. Da ich nicht regelmäßig an meinen Rechner kann, kann die Antwort manchmal einen Tag dauern. Keine Panik, ich antworte noch!

Frage 1: Auf dem Weg zum Cache müsst ihr ein Hindernis überwinden. Um welches handelt es sich dabei?

Frage 2: In welcher Zeitepoche ist der „Wettersteinkalk“ vermerkt?

Frage 3: Wie wird die Ära bezeichnet in welcher sich die Würmkaltzeit ereignete?

Die benötigten Informationen könnt Ihr der Infotafel entnehmen, welche sich am Gletscherschliff befindet.

Viel Spaß beim Besuch am Gletscherschliff wünscht Euch Euer /

Tharandter

Bilder

Gletscherschliff Sommer
Gletscherschliff Sommer
Gletscherschliff Winter
Gletscherschliff Winter

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Schutz des Inntales (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Gletscherschliff im Inntal    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 01. Januar 2016 Schatzforscher hat den Geocache gefunden

Das war ein toller kleiner Umweg von München nach Fischbachau um diesen Cache zu besuchen. Vor Ort haben wir versucht den Autobahnlärm zu ignorieren um Earthcache besser genießen zu können. Je länger wir blieben desto besser hat es geklappt. Der Ausblick war der Hammer. Vor Ort hatten wir viel Freude und konnten auch noch etwas lernen.

Vielen Dank für die Erstellung eines Earthcachelistings und die viele Arbeit sagt der
Schatzforscher

gefunden 15. September 2013 Schildi_2004 hat den Geocache gefunden

Als ordentlicher Mensch ;-) arbeite ich den Urlaub auf und logge nun auch bei OC. Erledigt habe ich ja schon alles bei GC.

Vielen Dank!

gefunden 21. August 2013 Määnzer hat den Geocache gefunden

Heute zusammen mit "ANSØ" auf unserer kleinen Urlaubs-Tour durch Süddeutschland - Lichtenstein - Österreich und Italien auch hier mal vorbeigeschaut.

Vielen Dank. icon_smile.gif

TFTC und viele Grüße aus Meenz. icon_smile_tongue.gif
ÄNZER

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Gletscherschliff im InntalDer Gletscherschliff im Inntal

gefunden 22. Juli 2013 D-Buddi hat den Geocache gefunden

Von der Autobahn war das gar nicht mal so einfach dort hin zu kommen, zumal die Verbindung Tretminenverseucht war was wir leider auch gleich erleiden durften 8-/ Die Location selber entschädigte dann aber für den Zuweg und hat uns sehr beeindruck. Vielen Dank für den Cache.

MfG Jörg

P.S. das erste Log war nur die Field Note 8-)

gefunden 29. Juni 2013 Foschal hat den Geocache gefunden

Wir wollten diesen EC schon lange besuchen und heute hat es endlich geklappt. Wir haben uns das imposante Steinchen in aller Ruhe angesehen und ein wenig dem getöse auf der Autobahn zugesehen. Die Fragen waren einfach zu beantworten und bevor es weiter ging, machten wir noch einige Bilder.

Danke für's Herführen.

Viele Grüße von FOSCHAL