Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Isental

von Lady Biene     Deutschland > Bayern > Erding

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 15.258' E 012° 08.416' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 29. März 2010
 Gelistet seit: 12. September 2010
 Letzte Änderung: 01. September 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCAFE1
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
917 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit
Personen

Beschreibung    Deutsch  ·  English

 

  Deutsche Version [English translation below]


Geologische Übersicht zum Isental
 

Vor über 1,8 Millionen Jahren (Pleistozän) entstanden in den heutigen Alpen die ersten Gletscher. Während die Eismassen zunahmen, schoben sie sich immer weiter in das oberbayerische Alpenvorland. In den Alpen hobelten die Gletscher die Täler aus. Der dabei entstanden Gesteinsschutt lagerte sich nach dem Abschmelzen im Vorland als Moränen ab.

 

Am weitesten reichten die Gletscher der Mindel-Kaltzeit (vor zirka 450.000 Jahren) und auch der Riss-Kaltzeit (vor zirka 200.000 Jahren) südlich von Erding. Weniger Ausdehnung erreichten die Gletscher in der Würm-Kaltzeit (vor zirka 20.000 Jahren). Dafür hinterließ hinterließen sie als letzte Bewegungen den heutigen prägenden Formenschatz mit den räumlich gestaffelten Moränenablagerungen der verschiedenen Eiszeiten.

 

Verlauf der Isen
 

Der Verlauf der Isen ist eng mit den geologischen Grenzen verknüpft. Nördlich der Gletschergebiete breitete sich etwa bis zur Donau die Molasse aus eine Senke vor den sich hebenden Alpen, die den Abtragungsschutt aufnahm, den die Flüsse transportierten. Schotter überdeckt die Molasse in den Bereichen von Erding und dem Isar- und Inntal. Mit ihrem Verlauf zeichnet die Isen die west-östlich verlaufende Nordgrenze der Eisvorstöße der letzten Kaltzeit gegen die Molasse nach. Dies wieder besonders zwischen Lengdorf und Schwindegg sichtbar. In weiten Schlingen mäandern kann die Isen östlich von Schwindegg: Hier markiert der Fluss die Grenze zwischen Schotterablagerungen und Molasse. Südlich von Lengdorf hat sich die Isen weitestgehend gradlinig in die Moränenablagerungen eingeschnitten.    

 

Ungewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt
 

Niedermoore, Altwasserbereiche, Auwälder und Feuchtwiesen – das Isental zeichnet sich durch vielfältige Lebensräume aus, in denen zahlreiche gefährdete Tier- und Pflanzenarten ihre Heimat gefunden haben. Dazu gehören alleine 66 Vogelarten wie das Blaukelchen, der Große Bachvogel oder gar der Eisvogel. Auch Silberreiher, Weiß- und Schwarzstorch können beobachtet werden. Der Kirchturm in Schwindkirchen ist zur Heimat der Fledermausart Großes Mausohr geworden, Biber bauen ihre Dämme an der Isen und Bachmuscheln leben am Bachgrund. Trotz häufiger Umgestaltung des natürlichen Flusslaufes durch den Menschen ist die Isen eines der fischartenreichsten Gewässer Bayerns.
 

 

Cacheinfo
 

Neben dem Lindumer Kircherl steht der Schwammerl, an dem sich früher verliebte Pärchen getroffen und die Aussicht über das idyllische Tal genossen haben. Heute steht er als Symbol für den Protest gegen den Bau der A94 im Isental.

 

  Fragen

 

  • Wieviele Kilometer ist die Isen von der Quelle bis zur Mündung lang?
     
  • Der Name Isen wurde von den Kelten geprägt. Was bedeutet er?

    a.) über die Hügel
    b.) schnell fließendes Wasser
    c.) die Eiskalte
    d.) in den Bergen entsprungen
     

  • Aus welcher Eiszeit stammt der Altmoränengürtel, den die Isen vom bis zur Donau reichenden tertiären Hügelland trennt?
     
  • Wo entspringt die Quelle der Isen?

  • Geht am Schwammerl den kleinen Pfad weiter in Richtung Westen. Dort findet ihr einen Zeugen vergangener Zeiten. Was seht ihr dort und wie hoch ist dieses Relikt?

  Logbedingungen

 

  • Beantworte die oben genannten Fragen und sende mir die Antworten zu. Ihr braucht nicht auf eine Logfreigabe warten. Wenn etwas nicht stimmt, dann melde ich mich bei Euch.
  • Macht ein Foto von Euch beim Schwammerl (Koordinaten) mit Blick über das Isental. Darauf solltet ihr oder eure GPS-Gerät zu sehen sein. Das Foto postet bitte mit Eurem Log.

 

 

Quellen: Das Isental von Albrecht Gribl, Renate Just, Dietlind Klemm, und Xaver Ermann

 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Isental    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 01. September 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com (GC25TV6) besagen, dass die Infotafel, die zur Beantwortung der Fragen nötig ist, nicht mehr vor Ort ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

dogesu (OC-Support)

gefunden 06. Dezember 2015, 16:27 leni1811 hat den Geocache gefunden

das ISENTAL - es lässt sich mittlerweile schwer vorstellen wie schön und romantisch es hier mal war 

aber heutzutage wartet man halt sehnsüchtig auf die Fertigstellung der Autobahn und so ist es halt der Lauf der Zeit, dass auch so ein angesagter Treffpunkt wie der Schwammerl nicht mehr vorhanden ist - obwohl wir erfuhren, dass dieser vielleicht sogar wieder aufgebaut werden könnte, da er im Bauhof eingelagert ist - wir werden sehen

an diesem schönen sonnigen Nikolaustag konnte nun endlich dieser EC abgearbeitet werden 

vielen Dank an Lady_Biene für die Ausarbeitung und Pflege dieses EC und die gute Idee genau an dieser Stelle uns ins Isental zu locken

gefunden 19. April 2015 goregas hat den Geocache gefunden

Der Baufortschritt ist unübersehbar und die Spaltung der Landschaft jetzt schon deutlich spürbar. Der Vergleich der Fotos von den vergangenen Monaten ist einfach nur erschreckend. Der Pfad ist nun auch teilweise abgesperrt, da der Hang stückweise nachgibt. Dass das Schwammerl weg ist, wurde ja schon gepostet.

Die Mail mit den Antworten wurde an die Owner geschickt und hier im Listing hängen wir noch Fotos an.

Danke fürs Herführen und Gruß an Lady_Biene.

Bilder für diesen Logeintrag:
Schwammerl!Schwammerl!

gefunden 08. Februar 2012 Barkley72 hat den Geocache gefunden

Nette Aussicht über all die in der Wintersonne glitzernden Mais- und Rapsfelder. Mit dem Relikt hatte ich so meine Probleme, weil die Schnee- und Eisschicht nähere Infos nicht erlaubten. Ich hoffe mal, es passt trotzdem .

Danke für den netten Cache.

Bilder für diesen Logeintrag:
Am SchwammerlAm Schwammerl

gefunden 12. Juni 2011 Knocky. hat den Geocache gefunden

On Tour mit eva_fs und dickerchenramses.
Heute auf unserer kleinen Dorfener Tour haben wir zu diesen Erath-Cache einen kleinen Abstecher eingebaut. Tolle Aussicht und ein nettes Ruheplätzchen . Eine wirklich schöne Gegend, viel zu Schade ist für eine laute gräßliche Autobahn.
TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
IsentalIsental