Wegpunkt-Suche: 
 
Rund um St. Emmeram

von Clownfisch     Deutschland > Bayern > Schwandorf

N 49° 32.808' E 012° 09.150' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 02. September 2010
 Gelistet seit: 29. September 2010
 Letzte Änderung: 05. September 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCB1EB
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
110 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Bis zur Gebietsreform 1974 war Oberköblitz eine eigene Gemeinde. Der Name ist slawischen Ursprungs und die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1277. Diese kleine Runde soll Euch rund um die Kirche St. Emmeram führen und ist in rund 30 Minuten zu schaffen.

 



Los geht es am Dorfplatz , wo Ihr auch gut parken könnt und gleich zwei Aufgaben lösen dürft. Oberköblitz wurde immer wieder vom Hochwasser heimgesucht. Wenn Ihr ein wenig sucht, findet Ihr Markierungen, wie hoch das Wasser schon im Ort stand. Von der unteren Markierung braucht Ihr die zweite Zahl: A= ___

Wo jetzt die kleine Wiese ist, stand einst das Schulhaus. Am Wegweiser, der dort jetzt steht, findet Ihr einen Hinweis, wie weit es nach Feistelberg ist: E= ___

Jetzt geht es am Kriegerdenkmal vorbei die Treppe hinauf zu Stage 2 (
N 49° 32.836 E 012° 09.188). Wer mit dem Kinderwagen unterwegs ist, muss hier am Brunnen links hoch und 50 Meter Umweg machen. Wo es langgeht, ist gut ersichtlich. St. Emmeram wurde als Wehrkirchenanlage vermutlich am Ende des 12. oder Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Im 16. Jh. wurde die Kirche umgebaut. Erweiterung und Rokoko-Ausstattung gehen auf Mitte des 18. Jh. zurück. Als Wahrzeichen fand der Kirchturm mit seiner ungewöhnlichen Dachform auch Eingang in das Wappen des Marktes Wernberg-Köblitz. Eine kunsthistorische Besonderheit in der Kirche St. Emmeram ist das am Beginn der Spätgotik in der Oberpfalz entstandene Epitaph des Ritters Albrecht Nothaft. Es trägt die Jahreszahl 1380, gilt als ein Hauptwerk aus der Schule der berühmten Bildhauerfamilie Parler und lässt Einflüsse der Prager Hofkunst erkennen. Wenn Ihr Glück habt, ist die Kirche nicht verschlossen. Die Aufgabe löst Ihr ausserhalb der Kirche. Sucht einen Fisch im Maul eines Hundes und ein Todesjahr in direkter Nähe. Die zweite Ziffer davon ist D. ___

Oberköblitz liegt an einer, seit der späten Römerzeit bedeutenden Handelsstraße, die als Abzweig zur sog. "Magdeburger Straße" von Regensburg über das Fichtelgebirge zur Ostsee führte. Wenn Ihr das Friedhofsgelände durch das Westtor verlasst, kreuzt Ihr bei der Überquerung der Brücke den Hohlweg, durch den einst dieser Handelsweg verlief. Diese Straße hatte durch das ganze Mittelalter hindurch Bestand. In diesem Gäßchen veranstaltet die Katholische Jugend Köblitz jährlich ein Weinfest, das immer am ersten Samstag im August stattfindet und regen Zuspruch findet.

Wenn Ihr Stage 3 (
N 49° 32.845 E 012° 09.192) erreicht habt, steht Ihr vor der Tür des ehemaligen Pfarrhofes. Darin wohnte bis zu seinem Tod 2008 der Künstler Leo Bäumler, der für zahlreiche Objekte in der Oberpfalz bekannt ist. In Wernberg-Köblitz kennt man vorallem das überlebensgroße Altarkreuz der Pfarrkirche in Unterköblitz. Für die Berufsschule in Weiden hat er den Generationenbrunnen geschaffen. Neben der Tür findet Ihr den Hinweis auf einen Wanderweg. Um welchen Weg handelt es sich?

Jakobsweg: 2
Leuchtenbergweg: 5
Zeitreisenrundweg Wernberg: 8

C= ___

Jetzt geht es die Gasse hinauf zu Referenzpunkt 1 (
N 49° 32.887 E 012° 09.205 ). Hinter den beiden Stromkästen seht Ihr das Fragment einer Landgrafensäule, wie sie einige rund um Leuchtenberg stehen und die der eine oder andere von Euch bestimmt schon besucht hat. Diese hat Leo Bäumler aus einem Misthaufen bei Lückenrieth gerettet und hier aufgestellt. Wenn Ihr Euch umdreht, könnt Ihr durch das offene Tor einen Blick in den Hof des Künstleranwesen werfen.

Ein paar Meter weiter an Stage 4 (
N 49° 32.910 E 012° 09.213) findet Ihr ein Kunstobjekt von Leo Bäumler. Das Wort hat wie viele Buchstaben? B= ___

Jetzt habt Ihr alle Informationen zusammen und könnt den Final suchen. Dieser liegt bei N49.32.AAB E012.09.CDE

Diese Runde kann man auch mit meiner Wanderung zur Roten Marter und dem zugehörigen Bonus verbinden. Es braucht nicht einmal umgeparkt werden.

Im Cache liegt die "Kopie" meiner Natalia Geocoin, die ich nicht auf Wanderschaft schicke. Jeder, der sie discovern möchte, darf das gerne tun. Bitte im Cache liegen lassen!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ovexr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Oberpfälzer Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rund um St. Emmeram    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

gefunden 06. Dezember 2016, 13:32 drefplegülF hat den Geocache gefunden

Eigentlich wollte ich hier einen Mystery vollenden, aber irgendwie nicht den richtigen Blickwinkel gehabt. Naja, was soll's ... wo ich schon mal hier bin, kann der Multi besucht werden. Mit dem Wanderweg stand ich auf dem Schlauch, der Rest allerdings konnte gut und sicher ermittelt werden und mit ein bisschen Intuition war auch das Final kein Problem. Danke fürs herführen, zeigen, legen und pflegen!

gefunden 29. April 2015 Ammerthaler hat den Geocache gefunden

Heute wollten wir hier in Wernberg ein paar Dosen suchen. Da an Stage 1 der "Zeitreise Wernberg" ein Angler sass, haben wir beschlossen diesen Multi vorzuziehen. Bei herrlichem Sonnenschein haben wir alle Stationen ohne Problem gefunden und schließlich auch das Final.

out TB

Vielen Dank für´s Herführen

gefunden 24. August 2014 Schmusebär & Indidde hat den Geocache gefunden

Hier hatten wir im März diesen Jahres schon mal Pech. Wir hatten Koordinaten berechnet, fanden nichts, konnten mit dem Hint nichts anfangen (...ist ja ein Mystery in sich ...) und mussten so ohne Logeintrag wieder abziehen.
Heute mit den vom Owner bestätigten Koordinaten (wir hatten also wider Erwarten doch richtig gerechnet ) sowie dem mit Hilfe von Onkel Google übersetzten Hint, die Dose ohne Probleme gefunden. Danke für die kleine Runde!

kann gesucht werden 14. August 2014 Clownfisch hat den Geocache gewartet

Neue Dose, Hint geändert

momentan nicht verfügbar 16. Juni 2014 Clownfisch hat den Geocache deaktiviert

Dose muss erneuert werden