Wegpunkt-Suche: 
 
Hans Clauert

 von Accord_Power, best_schulli & obstnerd

von best_schulli     Deutschland > Brandenburg > Teltow-Fläming

N 52° 13.108' E 013° 13.088' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 08. Juni 2013
 Veröffentlicht am: 09. Juni 2013
 Letzte Änderung: 05. August 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCF9AF

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
6 Beobachter
1 Ignorierer
442 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Beschreibung   

Hans Clauert
Hans Clauert  

Wir laden euch zu einer historischen Stadtwanderung auf den Spuren von Hans Clauert durch Trebbin ein. Die Koordinaten für jede Station findet ihr im Listing. An jeder Station müsst ihr jeweils eine Frage beantworten, um mit den Antworten die Final-Koordinaten zu berechnen.

Da es damals noch keine Taschenrechner gab, braucht ihr zur Berechnung lediglich Addition, Subtraktion und folgende Formel: N52° A.(B-2)(D+1)(E-1) E013° (C-10).(F-2)(G)(H). Wenn Ihr richtig gerechnet habt, führt Euch der Weg vorbei an der St. Annen Kapelle in die Nähe seiner letzten Ruhestätte.

Zu jeder Station haben wir eine passende Geschichte der Streiche von Hans Clauert und empfehlen diese vor Ort zu lesen. Zusätzlich haben wir die Geschichten als gesammelte Werke zum Ausdruck zusammengetragen. Die Geschichten werden zur erfolgreichen Absolvierung des Caches nicht benötigt.

Wer sich darüber hinaus für Hans Clauert und die Stadtgeschichte interessiert, kann in direkter Nähe von Station 8 dem Heimatverein Trebbin e.V. einen Besuch abstatten.

Station 1: Begrüßung durch Hans Clauert

Hans Clauert lebte vor ca. 500 Jahren in Trebbin. Er war Schlosser, Büchsenmacher sowie Viehhändler. Bekannt ist er für vielerlei Streiche, die er den verschiedensten Leuten spielte. Diese sind uns durch den Trebbiner Stadtschreiber Bartholomäus Krüger überliefert. Unter anderem auch "Wie Hans Clauert seinen Herrn mit einem Bauern zusammenbrachte".

A = Anzahl der Sonnenblumenblüten

Station 2: Wie Clauert von einer Magd betrogen wurde

Auf dem Relief seht ihr eine nackte junge Frau, die eine Tür öffnet und ihr Hemd heraus reicht. Erinnern soll es an die Geschichte "Wie Clauert von einer Magd betrogen wurde". Diese erzählt, dass auch Clauert Streiche gespielt werden konnten.

B = Anzahl der Stufen zur Wirtsstube

Station 3: Märkischer Eulenspiegel

Auch wenn bis heute nicht zweifelsfrei klar ist, ob die historische Person Till Eulenspiegel jemals existiert hat, war und ist der Name Eulenspiegel ein Synonym für Schelm, ein zu Streichen aufgelegter Mensch. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der 200 Jahre später geborene Clauert als märkischer Eulenspiegel in die Literatur eingegangen ist. Immerhin war er "Herr und Narr im Hause".

C = Welche goldene Zahl passt hier zum Stationsnamen?

Station 4: Schiefes Bauholz von der Zoss'nischen Heiden

Kietz war die frühere Bezeichnung der Fischerstraße, auf der ihr euch gerade befindet. Bereits ihre Bebauung lässt erahnen, dass es sich um eine der ältesten Straßen von Trebbin handelt. Trebbin wurde damals durch mehrere Brände in Schutt und Asche gelegt. Den größten Stadtbrand gab es um 1565, bei dem nur noch die Kirche und wenige Häuser übrig blieben. Vielleicht wurde hier das Holz der Zoss'nischen Heiden für den Wiederaufbau verwendet, mit dem die Geschichte "Wie Clauert an seiner Statt den Kerkermeister gefangen legte" beginnt.

D = Welche metallene Zahl hängt hier im schiefen Rahmen?

Station 5: Wie Clauert das Damebrett ins Stadtwappen brachte

Einst bestellte der Kurfürst zu festgesetzter Zeit die Ratsmannen von Trebbin, bei denen sich auch wieder Clauert aufhielt, auf die Heide mit der Absicht, man solle gemeinschaftlich den Umfang des Stadtforstes vermessen, auf den zu besitzen Trebbin fürderhin Anspruch haben sollte. Die Ratsherren leisteten der Aufforderung Folge und begaben sich auf den Weg zum Wald, der Neuendorf dahin führte. Des Wirtshauses in besagtem Dorfe ansichtig, verweilten sie jedoch und wurden von Clauert zum Damespiel verführt. Sie trieben dieses Spiel aber gar so lang, daß sie die Zeit übersahen, zu der zum Kurfürsten zu kommen sie geheißen waren. Als sie spät ankamen, empfing der Kurfürst die von Trebbin mit großem Unwillen und er zeigte an, daß sie für sein langes Zuwarten bestraft würden, indem sie bei der Verteilung des Waldes ganz Holz dastünden. Als die Ratsherren in großem Erschrecken verharrten, trat aber Clauert vor dem Kurfürsten, bei dem er in Gunst stand, und bat, der Fürst solle der Stadt Trebbin so viel an Heide überweisen, als sich mit einer Hand voll Werg umspinner ließe. Der Kurfürst mußte über den Einfall so heftig lachen, daß er zustimmte. So ist es am Ende gekommen, daß die Trebbinischen mehr Wald erlangten als je zu vor besessen. Der Rat bezeugte alsbald sein Dank an Hans Clauert, der nicht nur Zehrung und Trunk zum Lohne nahm, sondern es kam, an Ihn zu erinnern, das Damebrett aus dem Wirtshaus von Neuendorf in das Stadtwappen von Trebbin.

E = Anzahl der Personen auf dem Wandrelief

Station 6: Von Pfannen und Fischen

Clauert hat man in der Mitte der Stadt einen Brunnen gewidmet, der einen seiner Witze darstellt: Hans Clauert hat eine Bratpfanne in der Hand und fängt damit Fische. Vielleicht berichtet er von seiner rationellen Art des Fischfangs: Man erhitzt eine Bratpfanne sehr stark und taucht die heiße Pfanne in den See, Fische werden sofort von der Wärme angelockt und kommen zur Pfanne, in der sie sofort, also noch im Wasser, gebraten werden. Oder war es doch ganz anders? Man liest sie besser selbst, um sie zu verstehen: "Clauerts Lügenmärchen" oder "Wie man die Kinder vom Schlaf ermuntert und wacker macht".

F = Wie viele Fische hat Hans in der Pfanne?

Station 7: Wie Clauert drei Studenten gen Berlin führte

Im Zwinger hielt man zur Zeit der Ritterburg Trebbin Hunde für die Wolfsjagd der Burgherren, die von Bürgern gefüttert werden mussten. Heute stehen an gleicher Stelle zwei Stehlen, welche die Geschichte "Wie Clauert drei Studenten gen Berlin führte" erzählen und illustrieren.

G = Anzahl der Becher

Station 8: Wie Hans Clauert sein Ende genommen

Clauert der bis zuletzt sein schelmisches Wesen behielt - hier zu erkennen an den gekreuzten Fingern auf dem Rücken - fiel am Ende der Pest zum Opfer. Die letzte Clauert Geschichte von Bartholomäus Krüger Wie Hans Clauert sein Ende genommen erzählt wie Clauert versuchte vor den Toren der Stadt dem schwarzen Tod zu entkommen.

H = Letzte Stelle der rostigen Jahreszahl



Viel Spaß

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 52° 13.108'
E 013° 13.088'
Station oder Referenzpunkt
N 52° 13.103'
E 013° 13.097'
Station 1
Station oder Referenzpunkt
N 52° 13.007'
E 013° 12.966'
Station 2
Station oder Referenzpunkt
N 52° 12.975'
E 013° 12.868'
Station 3
Station oder Referenzpunkt
N 52° 12.968'
E 013° 12.736'
Station 4
Station oder Referenzpunkt
N 52° 12.854'
E 013° 12.758'
Station 5
Station oder Referenzpunkt
N 52° 12.899'
E 013° 12.835'
Station 6
Station oder Referenzpunkt
N 52° 12.940'
E 013° 12.860'
Station 7
Station oder Referenzpunkt
N 52° 12.994'
E 013° 12.971'
Station 8
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svanyuvag: Rsrh va Obqraaäur; Qbfr ovggr yrvfr össara ;-)

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hans Clauert    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 10. April 2016, 17:00 13TH574 hat den Geocache gefunden

Heute mal den Multi in Angriff genommen. So konnte man Mal die Kleinstadt erkunden. Eine gemütliche Fahrradtour von 40km Rundtour. Dazu wurden Kaffee, Eis und Kuchen in Trebbin verzehrt.

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
Der SchalkDer Schalk
Die FinalboxDie Finalbox

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 26. Februar 2016 Tute&Yvi hat den Geocache gefunden

Hier hatten wir heute einen sehr schönen Spaziergang durch Trebbin  :) .
Der Hauptakteur dieses tollen Multis hatte es aber auch faustdick hinter den Ohren  ;) . Von daher ist es nicht verwunderlich das seine Geschichte noch heute allgegenwärtig ist.
Vor der Suche nach dem Finale sind wir zum datenermitteln und mapfen in das Restaurant - Zum Kommandanten -
Die Öffnungszeiten sind in der Woche zwar etwas gewöhnungsbedürftig, dafür bekamen wir aber sehr leckere, frische Hausmannskost  :P .

Um die, sehr gut getarnte, finale Dose finden zu können mußten wir aber schon eine weile suchen.
Das lag eventuell aber auch daran das wir von der falschen, höher gelegenden, Seite kamen  :/ .
Kurz darauf hatten wir erst einmal was zu lachen. Toller Gimmick  8) .

So loggten wir uns ein und nahmen die weltweit begehrte Finalkarte an uns.
Vielen Dank an die Owner für diesen liebevoll gestalteten Cache  8) sagen,
Tute&Yvi.

gefunden 21. Februar 2016, 15:07 Kitty_Samtpfote hat den Geocache gefunden

Trotz Regen haben wir uns heute auf die Spuren von Hans Clauert begeben. Wir hatten viel Spaß und einiges gelernt! TFTC!

gefunden 21. Februar 2016, 14:30 mik07 hat den Geocache gefunden

Gesucht, gefunden gefreut. Obwohl ich schon lange in Trebbin lebe , habe ich doch wieder dazu gelernt.

gefunden 27. Dezember 2015, 14:00 rope hat den Geocache gefunden

ein echter Stadtcach, schön, um etwas über Clauert zuerfahren