Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Goldrausch im Havelland - Dunkle Gestalten (NC)    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

Hinweis 08. April 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Nach reiflicher Überlegung geht dieser Cache nunmehr ins Archiv. Er liegt recht nahe an einem Naturschutz-/Wildnisgebiet, einmal ist es notwendig den Weg für eine Strecke von 10 Metern zu verlassen. Dies ist zwar nicht direkt im NSG der Fall, aber bevor hier noch jemand auf die Idee kommt auch mal Wegbegrenzungen (zumeist Bennjeshecken, also Lebenraum für viele Tiere) unvorsichtig zu überqueren und diesen Cache somit zum ernsten Problem für das NSG "Döberitzer Heide" macht, wird hier geschlossen.

Der Bonuscache wird zum Tradi umgebaut, der liegt ja weit genug vom NSG entfernt und auf Grund seiner Lage wird er wohl auch nicht zum schnellen Drive Inn verkommen.

Hinweis 28. März 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Wie es aussieht gibt es hier einige Probleme. Also ist bis auf Weiteres erstmal Pause, da muss wohl vor Ort so einiges repariert werden...

gefunden 26. September 2009 Grimpel hat den Geocache gefunden

*Ächz* was soll ich nach einem so schick gereimten Log von Geolink jetzt noch schreiben? In der netten 2+2er-Runde verging die Zeit wie im Flug, alles war gut zu finden, wir alle waren nur am Quasseln...

Smilie by GreenSmilies.com Smilie by GreenSmilies.com

Herzlichen Dank!

gefunden 26. September 2009 Geo-Link hat den Geocache gefunden

Unterwegs in später Abendstunde,
machten Midna, Grimpel und Sohn die Runde,
sind wir in den Wald gegangen,
um die große Bestie zu fangen.

Am Start noch getroffen Sturmreiter und Crew
Gehörten zu den Ausgeraubten auch dazu,
Ein paar Vorräte waren Ihnen jedoch noch geblieben
Aßen und tranken dort noch, -waren zu sechst oder sieben
 
Wir gingen schon mal allein voran,
hörten Sie aber immer mal wieder dann und wann.
Gut gefunden Koords und Reflektoren
durch unsere beiden Detektoren.

Das Final war zwar gut versteckt,
doch hatten wir es schnell entdeckt.
Nun noch schnell zum Bonus hin,
wir danken Schrottie und DerErwin.

DFDTN8CUG
Geo-Link

Hinweis 21. September 2009 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Leider hat es krankheitsbedingt erst heute geklappt hier alles wieder zu richten. Der Bunker an dem die Dose bisher lag ist nunmehr ein Haufen Betonmüll. Also musste ein komplett neuer Ort gesucht werden. Zwar sind noch weitere Bunker in der Nähe, die werden aber allesamt platt gemacht, so das dies nunmehr nur noch ein Halb-LP-Cache ist, denn das Gelände ist nach wie vor ein ehem. Übungsplatz, nur tangiert die Strecke keine militär. Anlagen mehr.

Na denn, ab sofort heißt es wieder: Happy Hunting!

Hinweis 11. September 2009 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Na super. Wie mir mayas03 gerade mitteilte wurde der Cache nebst seinem Versteck von Bulldozern platt gemacht. Also ist hier erstmal Pause, ich muß da raus und mir was neues ausdenken. Schade auch.

gefunden 26. August 2009 tarozwo hat den Geocache gefunden

Im wieder mal eigendlich zu großen Rudel, fröhlich plauschend durch die Gegend marschiert und uns gefreu das alles so schön hell erleuchtet ist. Allet schlüssig und gut ausgearbeitet, solange man die Beschreibung richtig liest.

Danke sagen Tobi, Rambo und Lina

gefunden 26. August 2009 Sweetwoodraspler hat den Geocache gefunden

Nach der erfolgreichen Tages-Cache-Tour icon_smile_blush.gif , die uns bereits eine der wichtigen Vorinformationen für den Nacht-Cache der Serie geliefert hatte icon_smile.gif , einer Stärkung im Havelpark-Restaurant und gedopt von einem kleinen Tradi am Wegesrand icon_smile_clown.gif , war es inzwischen dunkel genug geworden , um auch die Nacht-Tour anzugehen.
Als weitere Verstärkung waren noch Tarozwo & Mic@ zum Rudel hinzugestoßen icon_smile_big.gif .
Los gings ! Und schnell war klar, welche FÜNF uns hier den weiteren Verlauf der Tour begleiten würden icon_smile_approve.gif . Dann kam etwas, was ich so auf einer Nachtcachetour bisher noch nicht erlebt hatte icon_smile_clown.gif . Reflektoren in einer Anzahl, wie man sie nur von einer beleuchteten Start und Landebahn eines Rollfeldes her kennt, bahnte uns zielsicher den Weg icon_smile.gif .
Mit zunehmender Strecke wurde es weniger einfach, und zum Ende mußte man aufpassen nicht über irgendeinen Sandhügel zu stolpern oder gar in irgendeine Kule zu fallen icon_smile_shock.gif . Tja und plötzlich waren sie da unsere lang gesuchten Goldnuggets. Das gleißende Licht unserer Funzeln ließen sie tatsächlich wie pures Gold aussehen icon_smile_big.gif .
Ein besonderes großes Dankeschön also auch hier wieder an die Owner für diese schöne abwechslungsreiche Runde, besonders wo sie uns heute sogar Geleitschutz in Form von "Betreuten Cachen" gewährten icon_smile.gif . Aber sie waren stumm wie die Fische icon_smile_sleepy.gif , wir waren schon auf uns selbst angewiesen ! Wieder war es "Klozi", der den Glücksgriff beim Finale tat icon_smile_tongue.gif .
TFTC, sagt Sweetwoodrapler icon_smile_wink.gif

gefunden 26. August 2009 Klotzi hat den Geocache gefunden

Nach einer kurzen Stärkung im Havel-Saloon, trafen wir uns mit 2 weiteren bekannten Cowboys am Sherrifbüro! Nun waren wir 9 und wollten nun auch das zweite Abenteuer bestehen.

Los gings und schnell war uns klar, was wir machten mußten. An einer Stelle des Weges mußten wir kurz noch einmal die "Dallgower Neues Blatt" lesen.

Jetzt war alles klar und der Schatz schnellgehoben.

Zum Aufteilen der Beute, suchten wir zum Abschluß noch einen Platz für eine Kaffeepause.

Vielen Dank für den Cache, Klotzi.

gefunden 26. August 2009 Frank Frank hat den Geocache gefunden

(534) Nachdem wir uns bei Tageslicht schon die erste wichtige Information zum Abstecken unseres Claims besorgt und uns am Lagerfeuer mit einem Teller dicke Bohnen gestärtk hatten, trafen wir im Salloon auf zwei alte Bekannte, die uns beim zweiten Teil unserer Aufgabe unterstützen sollten. Auf leisen Sohlen schlichen wir uns in den Wald, fanden den ominösen Fünfpack und machten uns leise und unauffällig auf den Weg. Schließlich durfte niemand mitgekommen, das wir uns gerade den vielversprechendsten Claim abstecken wollten. Funkelnde kleine Sterne wiesen uns den Weg, und nachdem wir die endlose Weite der Prärie durchquert und uns durch das Unterholz gearbeitet hatten, stießen wir endlich auf Gold. Sofort wurde die Lage der Goldader auf der Karte vermerkt und wir vermerken unsere Ansprüche in der Besitzurkunde. Das war geschafft. Wie wäre es jetzt mit einer kleinen Kaffepause?

Auch hier ist Schrottie und DerErwin eine handwerklich perfekte und stimmige Runde gelungen. Wir haben nur an einer Stelle etwas gezögert und wohl das eine oder andere Mal einen schwierigeren Weg als nötig genommen. Das konnte aber unseren Spaß an der Runde nicht trüben, denn obwohl wir mit den Tagcache vorher mindestens 10km auf dem Buckel hatten, war die Stimmung großartig. Vielen Dank!!!

gefunden 26. August 2009 Muskratmarie hat den Geocache gefunden

The sun was below the horizon when our band met up with the rest of the gold diggers at the trailhead. After discovering gold and making our claim beyond the ranch, we stopped at the trading post for some grub. Now we had to hobble our hosses again and leave them to get fat and lazy while we hoofed it into the prairie. There must be a diamond mine nearby, as some unwary souls had lost lots of them on their way. The diamonds were stuck to wooden objects and glittered brightly in the beams of our flashlights. This trail was more challenging than the one we had followed to our claim, and we had to be careful not to twist an ankle in the prairie dog holes. We also had to brave the thorns, tumble weeds, and airborne night insects that tried to convince us to turn back. But not with us, hombres! It seems like we marched half the night, but there, at last, we found an abandoned homestead and reclaimed our gold! Way to go, Pardners! [^] Now on to a well-deserved coffee break at the outpost...

gefunden 26. August 2009 mic@ hat den Geocache gefunden

Bei diesem Nightcache bin ich beim FTF-Poker etwas früh ausgestiegen, aber so ergab sich immerhin die Möglichkeit, im größerem Team als "glorreiche Sieben pardon Neun" erneut anzutreten. Und daher konnte sich die Bestie auch nicht lange vor uns verbergen, denn bei so vielen Fährtensuchern war keines ihrer Verstecke lange sicher. Bewundert habe ich die umfangreiche Reflektorstrecke, die könnte man ja sogar mit einem Schlüssellochsuchlicht absolvieren  :) Der Goldschatz ist natürlich voll nach meinem Geschmack gewesen, das hat richtig farbig geleuchtet in meinen Händen. Danke für die schöne Runde an den Owner und meine Begleiter, Mic@

gefunden 26. August 2009 moenk hat den Geocache gefunden

Nach dem Tagcache noch der Nachtcache. Hier kommt man mit dem Cachemoped nicht mehr durch. Dafür waren die Reflektoren einwandfrei zu erkennen und überhaupt muss da jemand abendelang gebastelt haben um diese Menge zu produzieren. Meine neue Eastward YJ-XGR2 war damit unterfordert, einmal schwenken, schon blitzte die nächste Station unübersehbar auf. Der Weg zum Final führte durchs dichte Gebüsch, vorbei an Schützengräben, aber da gibts sicher auch einen einfacheren Weg, den der Owner der uns begleitete auch wohl genommen hat. Dafür wiesen die Koordinaten am Final direkt auf den logisch versteckten Cache und man fragt sich wieso dieser Lostplace noch nicht längst bedost wurde. No trade.

gefunden 23. August 2009 Fedora hat den Geocache gefunden

Nachdem unser Claim abgesteckt war, machten wir uns hinter der Bestie her. Das Auto unserer Vorcacher stand ebenfalls da (viele Grüße Wink ) und so hatten wir die Hoffnung, dem hinterhältigen Biest das Handwerk zu legen. Direkt am Start verloren wir leider viiiiieeel Zeit. Das Fünferpack war zwar deutlich zu sehen, ließ aber offen, wie es uns den Weg weisen sollte. Unentschlossen gingen wir ein paar 100 Meter in die einzig sinnvolle Richtung... und drehten um, als sich der Weg teilte. Kurz vor der Aufgabe, fanden wir dann doch des Rätsels Lösung. Halb erleichtert, aber auch nur noch halb motiviert, zogen wir also voran. Der Aufbau der weiteren Strecke hat mir gefallen, schöner Wechsel. Auf dem Weg fand ich noch Leuchtspuren der Bestie!
Der zusätzliche Reflektor am Final stiftete Verwirrung (sicher nicht im Sinne des Baumes dort..), nachdem er an einer vorangegangenen Station anders zu deuten war. Nach längerer Suche an allen möglichen und unmöglichen Stellen, fanden wir schließlich, wofür wir hergekommen waren. Endlich hatten wir unser Gold zurück!

in: der Bestie entrissene Leuchtspur
out: kleines Andenken

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 23. August 2009 Oszedo hat den Geocache gefunden

Nachdem wir unseren Claim absteckten und es mitlerweile dunkel wurde, machten wir uns auf auch noch diesen Cache anzugehen. [:)]

Am Start stand wieder das vorher am Claim schon entdeckte Cachermobil, also war klar, wir waren hier nicht die einzigen die heute unterwegs sind. Also schnell hinterher. Aber schon am Start wurden wir erstmal gestoppt. So ganz klar war uns nicht was da nun zu tun ist. Wir haben hier ewig und drei Tage gesucht, einige Dinge probiert, es war kalt, die Lust schwand, aber irgendwann fand ~Fedora~ dann doch noch etwas. [:O]

Also gut, nun waren wir hier, nun mussten wir da auch durch, also los. Der Rest der Runde verlief dann ohne Probleme, reichlich Reflektoren und gut findbare Stationen leiteten uns dann zum Final, der dann natürlich auch entdeckt und geloggt wurde [:)]

Nun hatten wir auch die Infos für den Bonus zusammen und machten uns also auf den Weg zu einer kleinen Kaffeepausse...

gefunden 22. August 2009 Saubersauger hat den Geocache gefunden

Jetz waren Jack Sparrow, Crewmember und ich erst so richtig war gelaufen.
Also machten wir uns stracks auf vor den "dunklen Gestalten", in Form von martiniluder und Co., welche uns wohl dich auf den Fersen war, der Goldschatz zu heben.
Immer schön an der Absperrung vom " Jurassic Park " entlang und auf dem Weg so einige verlorene Nuggets (Reflektore) auf dem Weg gefunden.
Der Hochsicherheitstrakt konnte dann aber nicht verhindern, dass einige der Uhrzeittiere flüchteten und sich unbemerkt auf meiner Kleidung aus dem Gebiet tragen ließen.
Ausbeute der nächtlichen Aktion :
ca. 5 monstermäßige große Zecken ( nicht festgebissen, schmecke wohl nicht)
und jetzt eine super saubere Wohnung . So hatte auch meine Frau entlich mal was vom Hobby ihres alten Sackes.

Am Edelmetall habe ich mich dann nicht vergriffen, sollten die nachfolgenden doch auch noch was erbeuten können.
Zielsicher ging es dann auf zur versprochenen Kaffeepause.

Schönen Dank für die nächliche Runde
Andreas der Saubersauger

gefunden 21. August 2009 jipi hat den Geocache gefunden

#1126 im Team mutli, Mangolf, Ausgefuchst, DJ-Jongo und Cybermaster

Die Pferdegewerkschaft hatte ausgerechnet heute zum Streik aufgerufen und so mußte das komplette Revolverteam um Billy the mutli heute höchstselbst durch den Schlamm robben und weils so schön war haben wir das dann etwa fünf bis sechsmal geübt bevor es wirklich in die feindliche Welt ging. Die war dann aber gar nich so feindlich. Ohne auch nur einen Schuß abzugegeben gab das Versteck den Schatz preis, hielten ihn in der Hand und freuten uns über den zweiten FTF heute. Zwischenzeitlich, lags am vielen Schlamm, mutierte ein Crewmitglied zum Earthmaster - herzlichen Glückwunsch.
TFTC und Grüße von <font color="red"><b><font face="comic sans ms">Ji<font color="blue">.</font>Pi</font>

[Zurück zum Geocache]