Wegpunkt-Suche: 
 
Düsterwald

 Wanderung durch den Rohrwald nördlich von Wien

von Gavriel     Österreich > Niederösterreich > Wiener Umland/Nordteil

N 48° 24.862' E 016° 19.144' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 5:00 h   Strecke: 13 km
 Versteckt am: 04. Oktober 2003
 Gelistet seit: 10. November 2005
 Letzte Änderung: 02. August 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC09BA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

18 gefunden
0 nicht gefunden
6 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
746 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Die Wanderung (ca. 13km) führt hauptsächlich auf Forstwegen (die matschig sein könnenI durch den Rohrwald. Wanderausrüstung, Maßband und Landkarte wird empfohlen.

Nahe Station 1 befindet sich ein Restaurant (Goldenes Bründl) mit Parkmöglichkeit bei N 48° 24.797', E 016° 18.949'. Von den Hügeln der Umgebung hat man an schönen Tagen eine sehr schöne Aussicht über das Weinviertel bis zur Wiener Pforte.

STATION 1:
N1: 48° 24.862', E1: 016° 19.144'
Im Vergleich zu anderen Vertretern seiner Art ist dieses Objekt reich verziert. Nahe dem Boden sind 3 Buchstaben zu erkennen. Wandle diese Buchstaben in Zahlen um (A=1, B=2, ... Z=26), zähle die Zahlen zusammen und nimm das Ergebnis als A. Die Seite mit dem großen V ist die falsche Seite.

STATION 2:
N2 = N1 + A*10 + 3 und E2 = E1 - A*10 - 4
Auf dem Weg zu Stage 2 kommst du an einer markanten Stelle an einer Gedenkstätte für eine Frau vorbei.
Anna: BC = 15
Walpurga: BC = 23
Maria: BC = 17
Barbara: BC = 31
Bei der Stage angekommen sieht man schon, wo „es“ sein sollte (es erinnerte an die Begegnung eines Grafen samt Pferd mit einehm Hirsch). Ermittle die Längendifferenz zwischen Längs- und Schmalseite des Fundaments in cm. Sind das eher:
10cm: DE = 15
20cm: DE = 30
30cm: DE = 43

Hier findest Du eine Zahl, nenne die Ziffern BCDE. Der Text auf der Rückseite ist teilweise unleserlich: Graf samt Pferd wurden von einem Hirsch umgerannt, blieben aber unverletzt.

STATION 3:
N3 = N2 + 5CD und E3 = E2 - (C-D)CD
In der ersten Zeile steht der Name des Objekts. Wandle den 2ten, den 3ten und den 6ten Buchstaben in Zahlen um (A=1, B=2, ... Z=26), zähle die Zahlen zusammen und nimm das Ergebnis als F. Zähle die Buchstaben des Namens des Objekts, ziehe 1 davon ab und nimm das Ergebnis als G.

STAGE 4:
N4 = N3 + F*8 + 3 and E4 = E3 - F*18 -8
Als ich den Cache auslegte, befand sich hier eine sehr alte Steintafel mit drei Buchstaben, doch jetzt gibt es eine neue Steintafel mit einem viel längeren Namen. Wandle die letzten 3 Buchstaben in Zahlen um (A=1, B=2, ... Z=26). Addiere den 8ten und den 9ten Buchstaben und nenne das Ergebnis H. Multipliziere den 9ten Buchstaben mit 2 und nenne das Ergebnis I. Addiere den 9ten und den 10ten Buchstaben und nenne das Ergebnis J.

STATION 5:
N5 = N4 - H*J + 18 und E5 = E4 - (I-1)*J + 8
Der Ausblick ist den kleinen Umweg wert. Halte Ausschau nach zwei vierstelligen Zahlen, die in Zusammenhang mit einem "Sohn des Waldes" stehen (nicht auf dem Kriegerdenkmal). Die beiden Zahlen sind K und L.
Um zur nächsten Station zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nach Wind und Wetter. Es gibt obendrein wesentlich mehr Querverbindungen durch den Wald als in der Karte eingezeichnet sind.

STATION 6:
N6 = N5 + G*10 - 5 und E6 = E5 + L + 590
Eine großte Tafel verrät, wie weit man gehen könnte, mit genügend Zeit. Ein gelber Fleck markiert die aktuelle Position (mehr oder weniger). Direkt am Rand des gelben Flecks findet sich eine dreistellige Zahl. Die Summe der drei Ziffern liefert M, die erste Ziffer ist N. O erhält man, indem man die zweite Ziffer mit 10 multipliziert und die letzte Ziffer dazuzählt.

Jetzt hast Du alle Informationen, um die Endkoordinaten zu berechnen.

STATION 7 = DER CACHE:
N7 = 48° 25,(M+1)BN und E7 = E6 + O*G - K/100
Der Cache-Behälter ist eine kleine Plastikdose in einer Illy-Dose.

Wir hatten weniger als 5m Abweichung, daher gibt es keine Koordinatenänderung. Das Objekt wird jedem Geocacher ins Auge springen, nehme ich mal an. Die Bienenstöcke beim Weg scheinen mittlerweile verlassen, aber trotzdem Vorsicht.

P.S.:
Man kann den Cache mit einem Besuch bei den Schweden-Höhlen verbinden.
Es bestehen gewisse Chancen, in diesem Wald auf Drachen, Trolle oder einfach nur auf Leute mit Schwertern zu treffen. Nicht erschrecken, die sind harmlos. Die Gegend ist bei der lokalen LARP-Szene sehr beliebt.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

7: Onhzfghzcs avpug jrvg ibz Jrt, avpug orv qra Ovrara

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Stage_1_Helper
Stage_1_Helper

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Düsterwald    gefunden 18x nicht gefunden 0x Hinweis 6x

Hinweis 02. August 2020 Gavriel hat eine Bemerkung geschrieben

Neue Frage für Stage 2

Dose kontrolliert

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 16. März 2020 Lefar48 hat den Geocache gefunden

Gestern bis Stage 2 gekommen, dann musste ich abbrechen, weil das erforderliche Objekt nicht mehr vorhanden ist. In dem Logeintrag eines Vorfinders (bei GC) habe ich folgende Info gefunden:

"Für alle weiteren Cacher sei als Hilfe für die Jahreszahl der Wert A mit 78 multipliziert und noch 14 hinzugezählt." 

Mit dieser Information bezüglich der nicht mehr vorhandenen Stage 2 hab ich gestern noch die Koordinaten für Stage 3 berechnet. Heute ging es vom Goldenen Bründl aus direkt zur Stage 3. Dort und auch bei den folgenden Stationen war alles sehr gut und eindeutig zu ermitteln. Der Weg von Stage 5 zu 6 ist ziemlich lang, aber ich habe die aussichtsreiche Wanderung im Sonnenschein genossen. Düster war es heute hier nirgends.

Der Weg zum Finale war dann kurz und das Versteck ist mir sofort aufgefallen. Das Doserl schnell geborgen. Alles in bester Ordnung. Bevor es zurück zum Goldenen Bründl ging, ging es noch zu den Schwedenhöhlen.
DfdC

gefunden 23. April 2017 Eagle_ hat den Geocache gefunden

Solche altehrwürdigen Multis schätze ich sehr. Wie von der Ownerin gewohnt war es eine schöne und unkomplizierte Führung durch eine sehr ruhige Landschaft. Besonders die eine Stage, die etwas abseits liegt, hat mir gut gefallen.
Im Zuge der Runde kann man auch ein paar Tradis besuchen, und den Multi "Wielensdorf und die breite Linde" - wobei da etwas Heimarbeit hilfreich ist und man somit doppelte Wege spart.
Danke für den Cache

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 30. Dezember 2016 cezanne hat den Geocache gefunden

Given the snow at higher altitudes and the short day lengths, it was not easy to come up with a suitable cache for today. Finally AnnaMoritz suggested this quite old multi cache.

We parked at the suggested coordinates and headed off. As we were well prepared we had looked at the photo for Stage 1 before we left and so had no issue with obtaining A and could directly continue to Stage 2 where I was glad that we only needed to write down the year and not to read the text on the backside of the object. Given the cold temperatures I also appreciated that the calculations were not hard to perform and that we always obtained the same results.

It's amazing how many crosses and even more how many installations used by hunters like raised hides the area has to offer. Stage 3 did not pose an issue either. While the conditions of the trails in the forest was perfect today as the ground was frozen, the situation unfortunately changed on the way to Stage 4. Suddenly the ground was not frozen any longer and our shoes got quite dirty. At that point of time I did not yet know that it would come much worse.

In the area around Stages 4-5 we met a number of people while the remaining part of the walk was quite lonesome. It appears that many people drive up by car and only go for a short walk.

The question at Stage 4 was quickly answered and we moved on to Stage 5 which indeed warrants the detour. The view was very nice and the location also has something else to offer. The part which then followed was the one I did enjoy the least - under today's conditions it was quite an annoying section. I needed to stop every 50m or so to tr to get rid of say 3kg of mud from my shoes. Maybe we could have avoided what we experienced by taking a different route. Anyway I was really glad that we finally entered a forest area again.

Once having arrived at Stage 6 obtaining the required information was not an issue at all and so we could calculate the coordinates for the final. There the reception was a bit jumpy but we soon spotted the cache container which was way smaller than expected- that's for certain not a container of size regular and due to the narrow bottleneck of the container one cannot even leave trackables. The container and the log sheet are in reasonable condition.

After having found the cache a relatively long walk back to the car waited for us, but in easy terrain and with no muddy sections which allowed me to walk faster and which must have been a relief to AnnaMoritz for whom it was a challenge to wait patiently for me in the sections where I was so slow. For me it was a relief that we found the cache quickly and did not have to engage in a long search as otherwise we might have ended up in the dark which probably is not that pleasant in an area which seems to be very popular among hunters.

All in all we ended up with a walk of around 13km and 350 height meters. I enjoyed the walk except the muddy parts. One of the nicest parts was when we walked through areas where the trees, bushes and the grass were covered with thick layers of hoarfrost. The sun rays created beautiful colour effects in combination with the little ice crystals. I will also remember the nice effect created by the red hawthorns covered with white hoarfrost.

We did not meet any LARP players - I guess it was too cold for them anyway.

Thank you very much the motivation to go for an extended winter walk and for maintaining this cache over many years.

gefunden 14. August 2016 temu_dshin hat den Geocache gefunden

Unser Dreamteam heut mit swasti, mrs. Swasti, tapony, lawamonzter, firlefanz1 und cachedog cora machten uns auf den Weg durch den Düsterwald. Ein alter Multi wie man gleich merkt da die Stage weit auseinander lagen aber so kanns auch gehn! Es gab aber auch per Umweg einen schöne Aussicht und lecker Imbiss auch noch! Final war schnell gefunden und alles okay beim kleinen Teil!

Dank für's zeigentemu_dshin

Metallsammlung

GEOCACHINGBW.DE

gefunden 14. August 2016, 17:02 swasti hat den Geocache gefunden

14. August 2016 17:11

Den Multi gemeinsam mit Freunden gemacht. Die einzelnen stages waren alle gut zu finden. Von Steinen und kreuzen, bis zu Gedenktafel und einer Kapelle alles zu Gesicht bekommen. Zum Glück liegt am weg auch noch unverhofft eine labstation mitten im Wald. Die konnten wir nicht auslassen.
Die finale Dose empfand ich für den Multi aber als ziemlich mickrig und unpassend. Hat uns aber trotzdem gefallen ;)

Diesen Cache gemeinsam mit mrs. Swasti, tapony, lawamonzter,temudshin, firlefanz1 und cachedog cora gesucht,gefunden und geloggt.

Danke an Gavriel für das Verstecken des Caches mit dem Namen " Düsterwald " hier an diesem schönen Platz.

In: -
Out: -
Danke für den Cache/TFTC
swasti

gefunden 02. November 2015 pri0n hat den Geocache gefunden

Was lange währt, wird endlich gut, oder so ähnlich! Im dritten Anlauf war es mir heute vergönnt, diesen sehr schönen Multi abschließen zu können. Nach kurzer Rücksprache mit der werten Ownerin, ob es eh ok sei, den derzeit deaktivierten Cache mit dem neuen Ersatzdoserl zu suchen, bin ich heute nach dem Arbeiten erneut zum Düsterwald aufgebrochen, der sich heute ganz und gar nicht düster präsentiert hat. Im Schein der spätherbstlichen Nachmittagssonne bin ich die schon bekannte Runde ein weiteres Mal abgelaufen, wobei ich gestehen muss, dass ich dieses Mal Stage 5 gespritzt habe. Dafür habe ich ein paar interessante Wortkreationen entlang des Waldlehrpfads entdecken können [;)]. Sämtliche Wanderwege habe ich dabei ganz für mich allein gehabt und die prächtigen Farben des herbstlichen Waldes ungestört genießen können. Am bereits bekannten Finalplatz habe ich das neue Doserl schließlich problemlos und muggelfrei aus seinem Versteck kitzeln können.

Vielen Dank für insgesamt 3 schöne Nachmittage zu verschiedenen Jahreszeiten im Düsterwald, von dem ich jetzt wirklich behaupten darf, ihn wie meine Westentasche zu kennen - und weil die Laufstrecke rundherum hier wirklich nett ist, komme ich bestimmt wieder! TFTC!

gefunden 29. April 2011 neho hat den Geocache gefunden

Eine wunderschöne Frühlingswanderung mit Höhepunkt bei Station 5.

Dass ich den Punkt auf der Landkarte suchen muss, habe ich bei der 6. Station erst begriffen,  nachdem ich die englische Beschreibung gelesen habe.

Danke für die Anregung.

gefunden 06. Januar 2011 Birdspiders hat den Geocache gefunden

Nette Runde im Rudel

TFTC Birdy

gefunden 06. Januar 2011 Luxusweibchen hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit Birdspiders im Minirudel diesen Multi bei eher windigen Verhältnissen erwandert. Die Stages konnte ich dank meiner Mitstreiter ohne GPS-Tippslerei suchen, es gab keine Schnitzer beim Rechnen und die Stages waren auch gut zu finden. Nur bei der Stage 6 muss man etwas genauer hinsehen Zwinkernd.
Hier hatten wir auch unseren ersten Kontakt mit Jägern, die uns einfach nur nach unserem Weg fragten, da wir in die entgegengesetze Richtung weiter wollten, war es ein kurzes Gespräch.
Das Hideout war auch schnell klar, so hatten wir hier nur einen kurzen Aufenthalt.
Zurück beim Header sind wir noch in das Goldene Bründl eingekehrt und haben am Dreikönigstag lecker Buffet serviert bekommen.
Danke für die gesunden 4.25 Stunden, die wir für die 13 km gebraucht haben!
Luxusweibchen

 

 

Bilder für diesen Logeintrag:
GoldenesBründlGoldenesBründl
RohrwaldKreuzRohrwaldKreuz
DüsterwaldRudelDüsterwaldRudel

gefunden 14. November 2010 masanari hat den Geocache gefunden

den weg durch den "düsterwald" bestritt ich heute, wie es der cachename schon sagt, im düsteren nebel Wink
die coords zu manchen stages waren etwas off - vielleicht wegen dem nebel des grauens Smile oder auch einer falsch notierten variable (?) - aber dennoch alle sehr eindeutig! ... jedenfalls musste ich deswegen keinen meter weiter gehen, und wenn ein cacher sich so aufs navi fixiert, dass er nix anderes mehr sieht, braucht er sich auch nicht in den wald wagen.
so ein "cachewandertag" war endlich wieder einmal höchste zeit für mich. ich habe schon ganz vergessen, was es heisst eine "ehrliche" cachetour zu machen Smile
danke für diesen wunderbaren waldspaziergang !!!

ps: echt schade, dass der cache bald eingezogen wird Frown

gefunden Empfohlen 09. Oktober 2010 Hynz hat den Geocache gefunden

Nach meinen zwei Fehlschlaegen im letzten Jahr hatte ich zwar die Endkoordinaten aber noch keine Motivation zum dritten mal den Duesterwald aufzusuchen. Nachdem ich zufaellig ueber die Archivierungsankuendigung gestolpert bin hab ich mich doch noch aufgerafft um (sozusagen von einer dritten Seite kommend) diesen schoenen, langen Multicache zu heben.
Schade, dass er archiviert werden soll. Thanx, no trade.

Hinweis 06. September 2010 Gavriel hat eine Bemerkung geschrieben

Sobald ich dazu komme wird der Cache eingesammelt und archiviert. Bis dahin kann er gesucht werden

gefunden Empfohlen 05. Juni 2010 tomduck hat den Geocache gefunden

Vor einem Monat noch an der letzten Station gescheitert, war es heute mit dem richtigen Schild (und somit den richtigen Koordinaten) relativ einfach, den Cache zu finden. Relativ deshalb, weil mich das GPS beim ersten Versuch des heutigen Tages etwa 100 Meter weitergeschickt hat, beim zweiten dann hat es mich fast punktgenau zum Ziel gebracht. Vielen Dank für diese schöne Wanderung! TFTC

Hinweis 19. Juli 2009 Hynz hat eine Bemerkung geschrieben

Diesesmal zumindest bis Stage 6 gekommen dort aber die drei Ziffern nicht identifizieren koennen. Ob ich den Cache jemals beenden werde?Cry

Hinweis 14. Juni 2009 Hynz hat eine Bemerkung geschrieben

Mit gutem Kartenmaterial problemlos bis Stage 4 gekommen. Bei Erreichung der offensichtlich falschen Stage 5 die Beschreibung nochmal zu Gemuete gefuehrt. Der Rechengang fuer H hat sich mir aber leider nicht erschlossen.
Ich hoff ich kann die Runde ein anderesmal beenden. Thanx.

Hinweis 21. Juni 2008 Gavriel hat eine Bemerkung geschrieben

Bis nach der EM vorsichtshalber disabled

gefunden 03. Februar 2008 heckler hat den Geocache gefunden

danke fuer den netten multi, schoener spaziergang!

 in:schwarzes gluecksband mitgebracht aus salvador da bahia, brasilien (12° 59′ S; 38° 31′W)  Anleitung: jemand anderen umbinden, die/der-jenige hat dann drei wuensche die in erfuellung gehen wenn er/sie das band traegt bis es von allein runterfaellt ;)))

in: knicklichter 

out:murmel

 

liebe cacher, ich moechte wieder mal apellieren die caches nicht mit nur halbkaputten ueberaschungsei-teilen zuzumuellen sondern mal nette sachen zu tauschen !!!!!!!!!!

 

e+n+b+j 

Hinweis 25. Mai 2006 Gavriel hat eine Bemerkung geschrieben

Added Information concerning Stage 6, as this stage has moved southwards due to heavy forest work

gefunden 02. April 2006 peter61 hat den Geocache gefunden

Heute gemeinsam mit Mathilde, ohne Probleme, gefunden.

gefunden 17. Oktober 2004 Chiroptera hat den Geocache gefunden

Dieses Mal habe ich bei Stage 1 angefangen, allerdings erst um halb 5 oder so, da wir etwas länger bei den Schweden verbrachten als geplant.
Fassungslos hat Martin den mit Farbe (Neon-gelb) besprühten Stein angestarrt und "ich wars nicht, ich wars nicht" gerufen Shock
Da er aufgestellt war und ich von Gavriel keine Schikanen gewohnt bin, habe ich prompt die falschen Buchstaben genommen. Lt. Photo, das ich mir jetzt angesehen habe, stand er früher anders rum. (Ich würde mir für Nicht-alles-vorher-leser-und-Photo-drucker einen Hinweis im Text auf die richtigen 3 Buchstaben wünschen)
Bis zu Stage 4 gab es keine Schwierigkeiten, dann hat mich aber ein Schuß und die bereits eingesetzt habende Dämmerung ängstlich gemacht und somit vertrieben. (Als Kartenbesitzer habe ich natürlich den schnellsten Weg genommen und hatte Martins Schwierigkeiten mit "Rückwegen" im düsteren Düsterwald nicht.Wink) Von anderer, offenerer Seite besuchte ich Stage 4 und bezweifelte angesichts der Vegetation, daß ich von Stage 5 eine View haben könnte, die aber tatsächlich großartig ist. (Zur Betrachtung des Sternenhimmels eignet sich allerdings Stage 4 besser, dort gibt es weniger Licht)
Da ich jetzt alle Stages habe, logge ich einen Found und hoffe, Gavriel ist ob der geänderten Reihenfolge nicht böse.
Danke für die Tour,Chiroptera

gefunden 21. August 2004 bevema hat den Geocache gefunden

Together with Dunja of DuFlo... I finished this real great cache. Stage 6 was found easily, but the coordinates are way off from the location. At the cache it took us about 20 min to find the correct location.

The cache is dry and in good condition, thx to Gavriel for yet another great cache!

Martin of BeVeMa

In: Haribo King figure
Out: Kung Fu fighter

gefunden 20. August 2004 bevema hat den Geocache gefunden

Mad caching instinct insisted that I started this cache on Friday late afternoon, even knowing well that I would return in deep night. Starting at the parking lot at 07:00 p.m., stage 1 was found easily, it is readable IRL now. Stage 2 was also easy to reach, the way to the next stage was very bad, most times overgrown with stinging nettles and blackbarries. After leaving the wood close to stage 4, the weather was really fine, no rain like in Vienna at the same time. The view from stage 4 was really nice, one can see the sunset dozens of kilometres to the west, the view from stage 5 was even better, as mentioned a real cause for the detour :D. There I decided to return back to stage 1, and continue on another day. But even well equipped with headlamp, flashlight, compass and GPS, three turn-offs took me about 15-20 min each time to find them, having quite a bad reception on the edge of the forest. And the hiking paths used are very old and unused, almost non-visible in darkness. The last mistaken turn-off between stage 3 and stage 2 was a real teaser, with stinging nettles along the path :(. I began my route back 20 metres beside the path, and only found it by chance after some times. Weather was fine, just a time-consuming task ;). But next time I'll try to take additional preparations when caching on invisible paths, but I'm not sure what it woould take (maybe reflecting things fixed to trees at turn-offs ??)

But a saw a great deal of wildlife: an owl alarm-starting right in front of me from waist-height, a rabbit, two deers, and on the way back even a wild boar, as stunned as I were to see someone else  :) !

Martin from BeVeMa

gefunden Empfohlen 30. Juni 2004 M.W. hat den Geocache gefunden

We did not expect to need so much endurance for finding "Düsterwald" but we succeeded at the end and the Rohrwald was worth to be visited in three bike-tours.
1st attempt - stage 1 was fallen over after standing there
for 314 years. We turned it around and left it in its face up position now.
2nd attempt - a new "sponsor" has removed three old letters from the stage object and placed his name there on a new plate.(Thx to Gavriel for correcting the further calculation
over night)
In the todays 3rd attempt we had just stage 6 and the cache left, both went smoothly, bikes were very useful again. The only problem was the vegetation at the end, since we were
dressed in shorts.
The cache is safe and dry on its place, has got a new rain-coat.
Out: glowing bat
In: sitting hen

Thx a lot, M&W