Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC - Wahrzeichen aus deiner Region

 Finde das Wahrzeichen (d)einer Stadt

von cacher.ella73     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis

N 50° 19.780' E 007° 43.581' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 10. April 2015
 Veröffentlicht am: 10. April 2015
 Letzte Änderung: 27. April 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC11DD9

35 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
244 Aufrufe
70 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Jede Stadt hat ihr offizielles und heimliches Wahrzeichen.

Finde ein solches Objekt.

Mache ein Foto davon mit GPS oder einem persönlichen Gegenstand.

Gib im Log die Koordinaten des Standortes an.

Erzähle etwas über dein Wahrzeichen. (Name der Stadt, Name des Objektes, Baujahr oder ähnliches.)

Jedes Wahrzeichen darf 1x als Fund geloggt werden (- bei Teamlogs bitte alle Beteiligten im ersten Log erwähnen).

Jeder darf diese Safari  1x als Fund loggen.

Das Wahrzeichen an den Listingkoordinaten ist der Quellenturm von Bad Ems (und darf auch gern noch1x als Fund geloggt werden).

 

Viel Spaß! Lächelnd

 

 

Info Quellenturm:

Das Bauwerk wurde 1907/08 über den vier Austritten der Neuquelle errichtet und versorgte das benachbarte Badehaus mit Thermalwasser. Es steht heute unter Denkmalschutz.


Bilder

Wahrzeichen
Wahrzeichen

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Nassau (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC - Wahrzeichen aus deiner Region    gefunden 35x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 13. September 2017, 16:21 Arbutus hat den Geocache gefunden

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der kreisfreien Stadt Bochum im Ruhrgebiet ist das Deutsche Bergbaumuseum bzw. das Fördergerüst.
Das Museum ist eines der meist besuchten Museen Deutschlands und zugleich das größte Bergbaumuseum der Welt. Das Museum bietet den Besuchern u.a. ein originalgetreues Anschauungsbergwerk.
Das Fördergerüst wurde in den Jahren 1973 und 1974 von der stillgelegten Zeche Germania in Marten nach Bochum umgesetzt.

Die Koordinaten lauten:
N 51° 29.354 E 007° 13.020

Arbutus bedankt sich für diesen Safari-Cache und sagt ⒹⓕⓓⒸ ㋡

Bilder für diesen Logeintrag:
Beweis mit GPS vor dem Bergbaumuseum Beweis mit GPS vor dem Bergbaumuseum
Fördergerüst Fördergerüst
VerbundlokomotiveVerbundlokomotive

gefunden 20. August 2017 weltengreif hat den Geocache gefunden

Another Sunday trip saw me head down to Altenberg in order to grab some trads, mysteries and a few multi caches as well as get a bit of a workout. The tour, though only a mere 35km long, proved arduous as it led me along a multitude of muddy paths that bogged me down and forced me off the bike for a good portion of the the way. The weather, however, held up, and I wasn't forced to gain altitude too often, so the trip ended up being pleasant enough.

I had had other plans for this safari, of course - Müngstener Bridge was an obvious choice -, but today I crossed paths with the cathedral (or church) in Altenberg at N51 3.308 E7 7.939 and decided this was as good a landmark as any other.
The Altenberger Dom was built in the Gothic style in 1259 and served as a burial site for the high and mighty. The church fell on hard times when society became more and more secular during the early 19th century but was rebuilt in the latter half of that century. Interestingly, the church has been used by both Catholics and Protestants since 1857.


TFTC & greets from "Blade City" Solingen!

Cache #7330 (approx.)
Found on 20 August 2017.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen wollen oder nicht. Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
Altenberg ChurchAltenberg Church
with modelwith model
from afarfrom afar

gefunden 09. August 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Wenn man in Leverkusen unterwegs ist oder auch schon auf der Autobahn, ist von weitem das Bayer-Kreuz zu sehen, das ist das Wahrzeichen schlechthin für Leverkusen

Koords: N 51 01.354 E 006 59.359

Bilder für diesen Logeintrag:
Bayer-KreuzBayer-Kreuz
Bayer-Kreuz 2Bayer-Kreuz 2

gefunden 02. April 2017, 16:30 Orang-Utan hat den Geocache gefunden

Auf dem Alten Markt in unserer Heimatstadt Halle (Saale) steht der sogenannte Eselbrunnen. Dieser wurde 1913 vollendet. Er zeigt in der Mitte auf einer Säule einen Jungen der neben einem Esel steht und geht auf eine hallesche Sage zurück.

 

Einmal wollte Kaiser Otto I. die Stadt Halle besuchen. Die Straßen, auf denen der Kaiser kommen sollte, waren mit Blumen bestreut. Das machte man früher so, wenn der Fürst, der König oder sogar der Kaiser kam. Es war eine Ehrung für den vornehmen Gast. Aber an diesem Tage hatte die Saale Hochwasser. Der Kaiser musste einen anderen Weg zum Marktplatz nehmen. Da kam ein Müllerbursche mit seinem Esel. Er ging über die Blumen. Am Straßenrand standen viele Bürger, die wollten den Kaiser sehen. Nun lachten sie und freuten sich über den Esel, der auf Rosen ging.

 

Leider wurde dem Esel im Jahre 2015 der Schwanz abgesägt. Inzwischen wurde unser Wahrzeichen aber zum Glück wieder restauriert. Während der Restaurierung wurde wohl aus Spaß eine Eselfigur aufgestellt, welche dem Esel aus Skrek ähnelte. Aber diese sowie eine kurz darauf 2. Figur wurden gestohlen. Eine daraufhin 3. Figur stand eine Weile, bis das Original restauriert wieder aufgestellt wurde. Was der Quatsch mit den 3 Shrek-Eseln sollte, ist uns bis heute nicht klar geworden. Danke für den Safaricache und Grüße von den Orang-Utans aus Halle (Saale).

 

Standort des Eselbrunnen: 51° 28.828 E 0 11° 58.179

Bilder für diesen Logeintrag:
EselbrunnenEselbrunnen

gefunden 13. November 2016, 00:28 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Die Messestadt Leipzig hatte viele Wahrzeichen. Da wäre natürlich die Messe, das Völkerschlachtdenkmal, die Red-Bull-Arena, Auerbachs Keller und und und... Stellvertretend logge ich heute mal mir dem Uniriesen oder auch Panorama-Tower.Der steht direkt hinter dem Gewandhaus und dem Mendebrunnen bei:

N 51 20.272
E 012 22.745

Vielen Dank an cacher.ella73 für diese schöne Safari-Cache-Idee.

Valar.Morghulis
13. November 2016 # 332

Bilder für diesen Logeintrag:
Uniriese by NightUniriese by Night
verwackelter Anwesenheitsbeweis verwackelter Anwesenheitsbeweis

gefunden 23. Oktober 2016 Andreas.Mann hat den Geocache gefunden

Eines der Wahrzeichen der Stadt Nürnberg ist der Fernmeldeturm, umgangssprechlich "Nürnberger Ei". Der Turm ist das höchste Gebäude in Bayern und wird auch heute noch als Sendeantenne für Rundkunk und Fernsehen benutzt.

Die Koordnaten lauten: N 49 25.553 E 011 02.360

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
Der FernmeldeturmDer Fernmeldeturm
Beweisfoto mit GPSBeweisfoto mit GPS

gefunden 30. September 2016 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Die Sparrenburg in Bielefeld bei  N 52° 00.900 E 008° 31.600 ist das Wahrzeichen der Stadt.

Bilder für diesen Logeintrag:
eukalyptus an der Sparrenburgeukalyptus an der Sparrenburg

gefunden 23. August 2016 meerespanda hat den Geocache gefunden

Für mich ist das Wahrzeichen die Hochbrücke in Rendsburg zusammen mit der Schwebefähre. Letztere ist nach einer Kollision leider in der Werft. Daher also nur ein Bild der Hochbrücke.

N 54° 17.596 E 009° 41.113

Bilder für diesen Logeintrag:
Rendsburger Hochbrücke Rendsburger Hochbrücke

gefunden 22. Juli 2016 Kyrandia hat den Geocache gefunden

Ein Wahrzeichen von Wermelskirchen ist der im Jahre 1870 gepflanzte kalifornische Mammutbaum, der in der Vorweihnachtsnachtszeit zum größten Naturweihnachtsbaum Deutschlands geschmückt wird.

Koordinaten: N51°08.446  E07°12.941

Danke für die Safari!

Ein Bild vom weihnachtlichen Baum wird im Winter nachgeliefert.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wahrzeichen im SommerWahrzeichen im Sommer

gefunden 12. Juli 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Das Wahrzeichen der Stadt Würzburg ist ihre gut erhaltene und restauriere Festung bei den Koordinaten N 49° 47.400 E 009° 55.250. Ein Besuch der Festung un des darin befindlichen Mainfränkischen Museums lohnt sich auf jeden Fall. Auf dem ersten Bild im roten Kreis ist zufällig auch unsere Cachemobil zu sehen.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Festung 1Festung 1
Festung 2Festung 2
Festung 3Festung 3

gefunden 12. Mai 2016, 11:44 König Moderig hat den Geocache gefunden

Die Schwebebahn ist das Wahrzeichen Wuppertals.

N 51° 15.349 E 007° 08.890

TFTC an Marschkompasszahl,
König Moderig (Nik)

Bilder für diesen Logeintrag:
SchwebebahnSchwebebahn

gefunden 10. Mai 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Diesmal war das Wetter für ein nettes Photo von der Neckarfront etwas besser als letztes Mal. Also hat ekorren die Wahrzeichenfront von Tübingen fotographiert ;)

gefunden 10. Mai 2016 ekorren hat den Geocache gefunden

Was ist das Wahrzeichen von Tübingen? Das wird schwierig, denn die Stadt hat eigentlich eine ganze Reihe zu bieten. Nach reiflicher Überlegung haben wir uns für ein ganzes Ensemble entschieden. In dieser Form ziert es (mit etwas anderer Perspektive) die meistverkauften Postkarten. Die Silhouetten findet man auf dem Briefkopf mancher Ämter. Oder ganz aktuell: Während Nelly 01 und ich also auf unserem zweiten Tübinger Safari-Spaziergang uns von Objekt zu Objekt hangelten, kurz bevor das Wahrzeichen an die Reihe kommen sollte, klingelt das Handy: Besuch aus dem Norden sagt sich an. Und äußert gleich auch den Wunsch danach, an genau dieser Stelle vorbeizuschauen. Denn:

Kein Besuch in Tübingen ohne einen Blick von der Neckarinsel auf die...

Neckarfront mit Stiftskirchenturm und Hölderlinturm

N 48°31.200' E 9°03.300'

Bilder für diesen Logeintrag:
Stiftskirchenturm und HölderlinturmStiftskirchenturm und Hölderlinturm
Panorama mit GPSPanorama mit GPS

gefunden 17. Februar 2016 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Das Wahrzeichen von Bensheim-Auerbach (Südhessen) ist das Auerbacher Schloss.

N 49° 42.521' E 008° 37.918'

2008 wurde diese Burgruine an der Bergstraße im Hessischen Fernsehen 2008 bei einer Online-Abstimmung zum beliebtesten Bauwerk der Hessen gewählt.

DfdSC!

Bilder für diesen Logeintrag:
Auerbacher SchlossAuerbacher Schloss

gefunden 03. Februar 2016 Wolf.Gang hat den Geocache gefunden

Bild

 

Immenhausen, Landkreis Kassel, Nordhessen 

Bartholomäus Riseberg

Vom Bildhauer Roman Krasnitzki geschaffenen Riseberg-Denkmal
 
N 51° 25.642' E 009° 28.765'

Der erste evangelische Prediger in Immenhausen.

Riseberg ward ein heimatloser Prädikant. Er predikte zuerst in der verfallenen Kirche seines Jugenddorfes Wernitz und dann im Agneskloster in Magdeburg. Im Krug zu Wanzleben begegnete er einen Hessen und nahm nun seinen Weg ins Hessenland nach Immenhausen. Hier mag er Ende 1522 oder Anfang 1523 eingetroffen sein.

 
 

Bilder für diesen Logeintrag:
RisebergRiseberg
SockelSockel
Mit mirMit mir

gefunden 12. Januar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Mit dem Wahrzeichen unserer Stadt haben viele Probleme, manche finden es häßlich, andere möchten gerne dort etwas anderes stehen haben. Aber selbst, wenn man googelt, unser Wahrzeichen bleiben unsere Rathaustürme. Seit kurzem stehen sie sogar unter Denkmalschutz. Gut, es ist halt eine einmalige Architektur der Moderne.

Unser Wahrzeichen findet ihr in Marl, NRW bei N 51° 39.374 E007° 5.714

Danke für die SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf - Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
Rathaustürme MarlRathaustürme Marl
Mit GPSMit GPS

gefunden 12. November 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Am Samstag sind wir bei herstlichen Temperaturen in Landsberg am Lech zum Einkaufen gewesen und haben  ein paar Bilder geschossen, meist mit GPS, gelegentlich mit CRucksack.

Hier das Lechwehr, bekannt aus Film und Fernsehen -Bei Touris genau so beliebt wie bei den Einheimischen, im Sommer sind alle mit süßen Kugeln bewaffnet.

N 48 02.957

E 010 52.495

Vielen DAnk für die schöne Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
LechwehrLechwehr

gefunden 16. Oktober 2015 argus1972 hat den Geocache gefunden

Bei N50° 44.106 E7° 06.170 befindet sich mit dem Alten Rathaus ein Wahrzeichen meiner Gegend von NRW und der Stadt Bonn.

Hier haben sich Staatsoberhäupter auf der Eingangstreppe huldigen lassen, hier wurden Empfänge gegeben und heute kann man hier heiraten, was das Zeug hält.

Praktisch jeder Besucher von Bonn macht ein Erinnerungsbild auf der Treppe und ich habe hier schon vielfach für Touristen aus allen möglichen Ländern das Familienalbumfoto geschossen, wenn auch der Kamerabesitzer mit aufs Bild wollte.

Danke für die Safari, sagt argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
RathausRathaus
mit GPS und Bikemit GPS und Bike

gefunden 12. Oktober 2015 DH5MM hat den Geocache gefunden

Das Wahrzeichen Magdeburgs ist der erste gotische Dom auf deutschem Boden.

N 52° 07.484  E 11° 38.072

Bilder für diesen Logeintrag:
Magdeburger DomMagdeburger Dom

gefunden 08. Oktober 2015, 18:30 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gesehen bei N 54° 47.361 E 009° 26.032 in Flensburg (PLZ 24939).

Ein Wahrzeichen der Stadt, das als solches kaum wahrgenommen wird, ist an der Schiffbrücke die "Windsbraut" aus der germanischen Mythologie welche eine Personifikation eines wild wirbelnden Sturmwindes darstellt.
Diese wurde 1972 im Rahmen eines Wettbewerbs des Verschönerungsvereins Flensburg von zwei Lehrern der Werkkunstschule Flensburg, Hermann Menzel und Harald Egle, geschaffen und am Willi-Brandt-Platz aufgestellt.

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
OC11DD9 Safari Wahrzeichen FLENSBURGOC11DD9 Safari Wahrzeichen FLENSBURG

gefunden 16. August 2015 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute den Schandpfahl aus dem 18. Jahrhundert an der St.-Agatha-Kirche in Rorup (Dülmen) gesucht und abgelichtet
Der Schandpfahl ist das Wahrzeichen für Rorup und erscheint auch auf einer Ehrenplaktette ehrenamtlichem Engagement.
Auf der Vorderseite findet man neben dem Wappen den Text “Ehrenplakette Rorup“.
Auf der Rückseite zeigt sie den Schandpfahl.
Informationen findet man auch unter: http://www.rorup.net/Ehrenplakette/64

Die Koordinaten lauten:
N 51° 54.031 E 007° 16.308

Danke für den schönen Safari-Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Wahrzeichen mit LandschildkroeteWahrzeichen mit Landschildkroete

gefunden 26. Juli 2015 FlashCool hat den Geocache gefunden

Das Städtchen Bad Vilbel, auch "Stadt der Quellen" genannt ist berühmt für sein heilendes und gut schmeckendes Mineralwasser. In der Stadt verteilt findet man neben den vielen Brunnen auch sehr viele Hinweise in Form von eingelassenen Infoplatten im Boden, wo sich eine ehemalige Quelle befand. Als eines der "Wahrzeichen" von Bad Vilbel kann man sicherlich den Hassia-Quellentempel ansehen.

Dieser befindet sich an den Koordinaten: N 50° 11.025 E 008° 44.550

Vielen Dank für die schöne Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Hassia Sprudel in Bad Vilbel #1Hassia Sprudel in Bad Vilbel #1
Hassia Sprudel in Bad Vilbel #2Hassia Sprudel in Bad Vilbel #2

gefunden 08. Juli 2015, 11:11 Marschkompasszahl hat den Geocache gefunden

Einer der berühmtesten Söhne der Stadt ist zweifelsohne Johannes Gensfleisch - besser bekannt als Johannes Gutenberg. Er erfand den Druck mit beweglichen Lettern und revolutionierte damit den Bücherdruck. Denn bis dahin mussten ganze Seiten als Einweg-Drucktafeln geschaffen werden oder die Bücher handschriftlich kopiert werden.

Als berühmtestes Zeugnis seines Schaffens gilt die Gutenberg-Bibel

Bis heute ist Gutenberg allgegenwärtig. Nicht nur mit der Skulptur an dieser Stelle, auch mit dem gleichnamigen Museum und seinem Taufbecken in der Kirchenruine St. Christoph. Das jährlich stattfindende Johannisfest findet einen seiner Höhepunkte beim Gautschen, dem an Buchdrucker-Tradition anlehnende "Baden lassen" - hier jedoch von prominenteren Lokalgrößen.

Und natürlich ist Johannes Gutenberg auch in der Mainzer Fastnacht zuhause - in Figur des durch Hans-Peter Betz gespielten "Guddi Gutenberg" (dank der Fernsehsitzung "Mainz bleibt Mainz - wie es singt und lacht" auch über die Grenzen Mainz' hinaus).

Die große Gutenberg-Statue gegenüber des Staatstheaters findet sich bei N 49°59.933 E 008°16.297

 

Vielen Dank für diese Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
MKZ @ Gutenberg-Denkmal (1)MKZ @ Gutenberg-Denkmal (1)
MKZ @ Gutenberg-Denkmal (2)MKZ @ Gutenberg-Denkmal (2)

gefunden 25. Mai 2015 rosenthaler hat den Geocache gefunden

Das Borsigtor  Hierbei handelt es sich um ein Wahrzeichen des Ortsteils Tegel im Norden Berlins. Das 1898 erbaute Tor, war zu damaliger Zeit das Einfahrtstor zu den Borsigwerken. Heute befindet sich auf dem Gelände ein Gewerbepark mit Freizeit- und Einkaufszentrum. Das Tor steht seit einigen Jahren unter Denkmalsschutz und ist aus dem Stadtbild Tegels nicht mehr wegzudenken.

weiteres unter diesem Link

N 52° 34.963  E 013° 17.355

Bilder für diesen Logeintrag:
Das TorDas Tor
mit GPSmit GPS

gefunden 15. Mai 2015, 12:13 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Das Wahrzeichen von Mannheim ist der Wasserturm. Er wurde 1889 erbaut. Die Koordinaten lauten: N49°29.069 E008°28.508 Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
Mannheimer WasserturmMannheimer Wasserturm
LogproofLogproof

gefunden 13. Mai 2015 Muzzle hat den Geocache gefunden

Der Sprudel ist das Wahrzeichen von Bad Nauheim. Er findet sich ebenso wie der Hessische Löwe im Stadtwappen OC11C79 wieder.

Danke für die Safari!

Koordinaten: 50.36724, 8.74356 bzw. N 50 22.034' E 008 44.614'

Bilder für diesen Logeintrag:
Bad Nauheimer SprudelBad Nauheimer Sprudel

gefunden 03. Mai 2015 Katja104 hat den Geocache gefunden

Das Wahrzeichen der Stadt Aachen ist natürlich der Dom. Der Aachener Dom steht bei N 50° 46.494' E 006° 05.029'. DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Aachener Dom 1Aachener Dom 1
Aachener Dom 2Aachener Dom 2

gefunden 25. April 2015, 12:26 djti hat den Geocache gefunden

Dies ist der Aquarius Wasserturm im Stadtteil Styrum, Mülheim an der Ruhr. In ihm befindet sich das gleichnamige Wassermuseum.

"Im über 100 Jahre alten Wasserturm erfahren die Besucher Wissenswertes über das nasse Element. Moderne Medientechnik und die herausragende Architektur machen den Aufenthalt im Aquarius Wassermuseum zu einem Erlebnis. Das multimediale Museum wird betrieben von der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH."

 

Koordinaten: N51° 26.587' E6° 51.383'

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
LogproofLogproof
Kein Foto von mir, aber trotzdem schön.Kein Foto von mir, aber trotzdem schön.

gefunden 20. April 2015 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Der Braunschweiger Löwe auf dem Burgplatz ist das Wahrzeichen der Stadt.

Bei N52° 15.878' E10° 31.426 steht allerdings nur eine Kopie.

Das Orignal wurde 1166 von Heinrich dem Löwen als Bronzeplastik in Auftrag gegeben. Es wiegt 880 kg, hat eine Höhe von 1,78 m, eine Länge von 2,79 m und eine maximale Wandstärke von 12 mm. Diese befindet sich seit 1989 in der Burg Dankwarderode.

 

Als Wahrzeihen findet man es im Stadtwappen von Braunschweig.

Auch die ehemalige in Braunschweig ansäßige Firma Büssing (Busse und LKWs), heute MAN, hat den Löwen als Logo auserkoren.

Auf alten Karten, Briefmarken und Pfennigen ist der braunschweiger Löwe ebenfalls zu finden.

 

Danke für diese schöne Safariaufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Braunschweiger LöweDer Braunschweiger Löwe

gefunden 20. April 2015 Rabarba hat den Geocache gefunden

Berlin-Mitte, Stralauer Straße, Blick auf zwei Wahrzeichen Berlins: Rotes Rathaus und Fernsehturm.

Rotes Rathaus: Das Rote Rathaus ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Berlin und Sitz des Regierenden Bürgermeisters sowie des Senats von Berlin. Der Name des Gebäudes stammt von der Fassadengestaltung mit roten Ziegelsteinen. Zwischen 1861 und 1869 wurde das Rote Rathaus nach den Entwürfen von Hermann Waesemann gebaut. Bereits vier Jahre nach der Grundsteinlegung konnte die erste Magistratssitzung im Rathaus abgehalten werden. Das Gebäude im Neo-Renaissancestil zeichnet sich als eine Mehrflügelanlage im Rundbogenstil mit insgesamt drei Innenhöfen und einem knapp 74 Meter hohen Turm aus. (berlin.de)

Fernsehturm: Der Berliner Fernsehturm ist mit seinen 368 Metern das höchste Bauwerk in Deutschland und zugleich das markanteste Wahrzeichen Berlins. Touristen und Einheimische strömen in den Fernsehturm, um in der Turmkugel zu speisen oder auf dem Aussichtsdeck den Blick über Berlin zu genießen. Seine Entstehung ist dem Umstand zu verdanken, dass die DDR eine Sendeanlage benötigte, die zugleich leistungsstark und landesweit ausstrahlen konnte. Nachdem sich der zuerst angedachte Standort in den Müggelbergen als Gefahrenquelle für den Flughafen Berlin-Schönefeld herausstellte, entschied der damailige SED-Parteichef Walter Ulbricht im Jahr 1964 persönlich den Fernsehturm am Alexanderplatz zu bauen. Schon im Spätsommer des gleichen Jahres begannen die Bauarbeiten und es sollten nur knapp vier Jahre vergehen bis der komplette Turm fertiggestellt wurde, im Oktober 1969 wurde er in Betrieb genommen. (berlin.de)

N 52° 31.005 E 013° 24.585

Vielen Dank für die interessante Safari

Bilder für diesen Logeintrag:
Rotes Rathaus und FernsehturmRotes Rathaus und Fernsehturm
mit GPSmit GPS

gefunden 17. April 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Der ehemalige Wasserturm ist ein Wahrzeichen der Stadt Groß-Gerau in Hessen. Neben der evangelischen Stadtkirche ist er das herausragende Gebäude, das man schon von weitem sieht. Er wurde 1928 gebaut und erhielt den Namen "Hindenburg-Befreiungsturm", der heute allerdings nicht mehr verwendet wird.

Der Wasserturm steht hier: N49° 55.001 E008° 29.555

Danke für die Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Wasserturm in GGWasserturm in GG

gefunden 15. April 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

Das Ulmer Wahrzeichen ist das Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt (161 m), der schon von weitem das Zentrum der Stadt markiert.

N 48 23.905 E 9 59.489

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
das Münster in voller Höhedas Münster in voller Höhe
das Münsterportaldas Münsterportal
Turmleuchten zur 125-jährigen Fertigstellung des TurmesTurmleuchten zur 125-jährigen Fertigstellung des Turmes
aus ca. 1 km Entfernungaus ca. 1 km Entfernung

gefunden Empfohlen 13. April 2015, 12:15 Subaru02 hat den Geocache gefunden

Wasserturm Lippstadt

Der Wasserturm ist Lippstadts höchstes Gebäude und ein Wahrzeichen der Stadt. Im Jahr 1901 wurde das Bauwerk in Betrieb genommen und versorgte Lippstadt mehr als 80 Jahre mit Trinkwasser. Heute ist der Turm dank der Renovierung und Unterhaltung durch die Sparkassenstiftung Lippstadt ein Denkmal.

Im April 2013 wurde das Lichtkunstobjekt „I∞“ des Künstlers Jan-Peter E.R. Sonntag offiziell eröffnet.

Auf Initiative und mit Unterstützung der Sparkassenstiftung zur Förderung der Kunst der Sparkasse Lippstadt haben der Kurator der Lichtpromenade Dirk Raulf und der Künstler Jan-Peter E.R. Sonntag ein Lichtkunstwerk für den Wasserturm gestaltet.
In dem Turm wurde eine Lichtsäule installiert, die oben in einer gleißenden Illusion, in einer Wolke oder einem Hochnebel endet. Der Wasserturm wird somit zu einem endlos erscheinenden Wolken/Sonnen-Lichtturm. Zugleich verbindet der Künstler die Lichtsäule mit einer Klangkulisse.

Jetzt wird es durch regelmäßige öffentliche Besichtigungstermine einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Termine der Führungen erfahren Sie bei der Stadtinformation im Rathaus, Tel. 02941-58515.

Koordinaten Wasserturm Lippstadt: N51°39.730,  E008°21.788

 

Super Idee

DfdC und schöne Grüße aus Lippstadt

Subaru01

Bilder für diesen Logeintrag:
WasserturmWasserturm
Wasserturm mit GarminWasserturm mit Garmin
WasserturmWasserturm

gefunden 12. April 2015 daister hat den Geocache gefunden

Ein Wahrzeichen unserer Stadt ist die Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde.
(N 52° 49.929 E 013° 49.232)
Die ab 1333 errichtete Kirche hat einen einschiffigen Ostchor und einen Westturm mit Vorhalle. Die gemauerte Kirchturmspitze gilt als die höchste gemauerte Kirchturmspitze der Welt.
Seit ihrer Errichtung wurde die jetzige gotische Stadtkirche immer wieder umgebaut und verändert.
Das imposante Bauwerk thront weit sichtbar über Eberswalde und bergüßt die Besucher der Stadt.
Danke für die Safari,
Gruß aus Eberswalde von ->daister<-

Bilder für diesen Logeintrag:
Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde 1Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde 1
Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde 2Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde 2

gefunden 10. April 2015 mambofive hat den Geocache gefunden

thumbs.php?uuid=2E909B5C-DF8D-11E4-89ED-

Im Ruhrgebiet gibt es jede Menge Wahrzeichen, die von der vergangenen Bergbau- und Industriekultur zeugen. Zum Glück sind die meisten von ihnen als Industriemuseum erhalten geblieben und für die Öffentlichkeit zugängig.

Das Wahrzeichen der Stadt Waltrop im Ruhrgebiet ist das Schiffshebewerk Henrichenburg. Es wurde 1899 von Kaiser Wilhelm II. eingeweiht und verband seitdem den Dortmund-Ems-Kanal mit dem Rhein-Herne-Kanal. Wie es sich für ein Wahrzeichen gehörte, war es weithin sichtbar - und wohl während des Betriebs auch hörbar.

Der gigantische Aufzug für Schiffe hob die Schiffe über einen Höhenunterschied von 14 Metern. Die Schiffe fuhren dafür in einen Trog und wurden - in diesem Trog schwimmend - angehoben bzw. abgesenkt. Der wassergefüllte Trog wog ca. 3500 Tonnen. Um die gewaltigen Gewichtskräfte zu überwinden, waren unterhalt des Trogs gigantische Schwimmer angebracht, deren Auftriebskraft die Gewichtskräfte des Trogs ausglichen. So genügte für den Antrieb ein vergleichsweise schwacher Motor mit einer Leistung von 110 kW. Der Motor war oberhalb des Trogs angebracht und übertrug über Kegelzahnrad-Getriebe seine Kraft auf vier Schneckenspindeln, die wiederum dann den Trog hoben. Diese Kegelzahnräder waren - so steht es jedenfalls auf den Infotafeln hier - bei Betrieb weithin hörbar.

Heute ist das Hebewerk als Museum ausgebaut und bei N 51° 37.003 E 007° 19.530 zu finden.

Danke für die schöne Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Schiffshebewerk HenrichenburgSchiffshebewerk Henrichenburg
Unterhalb des TrogsUnterhalb des Trogs
Im ehemaligen TrogIm ehemaligen Trog
Schwimmerschacht unterhalb des TrogsSchwimmerschacht unterhalb des Trogs
Technik-Detail - über diese Zahnräder wurden die Tore geöffnetTechnik-Detail - über diese Zahnräder wurden die Tore geöffnet
Dem hat wohl noch keiner gesagt, dass das Hebewerk ausser Betrieb ist...Dem hat wohl noch keiner gesagt, dass das Hebewerk ausser Betrieb ist...
Diese Ampel regelte die EinfahrtDiese Ampel regelte die Einfahrt
Trog von obenTrog von oben
KegelzahnräderKegelzahnräder
Motor für eines der ToreMotor für eines der Tore