Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Von Politikern und Legenden I SVC

 Cachebehälter und wildes Tier finden

von Le Dompteur     Deutschland

N 56° 07.945' E 002° 09.057' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. Juli 2015
 Veröffentlicht am: 22. Juli 2015
 Letzte Änderung: 30. Dezember 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC1231F

15 gefunden
0 nicht gefunden
9 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
364 Aufrufe
31 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Gefahren
Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.


Kein Cache ist es wert, sich oder andere in Gefahr zu bringen!

Einleitung:
Politik und Drachen prägen die Legende um den Schatz der Nibelungen. Herrscher versprachen ganze Königreiche den Rittern, die arme Jungfrauen aus den Fängen des Greifs befreiten.
„Schätze und Monster“, gibt es sie wirklich?

Safari & Logbedingung:
Findet einen Geocache, der von einem „Ungeheuer“ bewacht wird. Drachen? Ork? Stachelrochen? Schlange? Riesen-Spinne? Alles möglich - je nach persönlicher Angstschwelle.
Im Beispielbild bei N 54° 48.990 E 009° 39.860 in Langballigau (PLZ 24977): Ekelige, warzige Kröte und der Cache: „Kleine Schatzkammer“ (http://coord.info/GC3N9KQ) von antipasti&geo-pigeon, so gefunden am 2014-05-11.

Fügt Eurem Logeintrag bitte ein Photo bei, auf dem Euer GPS oder etwas Persönliches erkennbar ist. Es müssen die physische Dose und ein lebendes Tier zu sehen sein, das selbst die härtesten T5-Cacher erschrecken / ängstigen / ekeln würde. Nachbars schwanzwedelnder Lumpi oder eine Goldfisch-Phobie zählen nicht. Ebensowenig Tiere mit Halsband, die dort aufgenscheinlich nicht hingehören  ;)
Ein Verweis auf das Online-Log des physischen Caches oder eine kleine Geschichte, warum jener Fund für Euch ein D5-Erlebnis wurde, ist gerne gelesen.

Wie immer gilt: Ein Cacher => ein Tier => ein Ort => ein Logeintrag. Merci!
Kein Schatz ist es wert, sich oder ein Tier in Gefahr zu bringen!

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.



View the ratings for this cache

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rf zhß xrva „Fpungm“ frva bqre fbypurz äuayvpu frura! Rvar Ghccreqbfr zvg rexraaonerz Nhsxyrore ervpug nhf.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Beispielbild: Schatz und Wächter
Beispielbild: Schatz und Wächter
Beispielbild2: Der Cache samt Persönlichem
Beispielbild2: Der Cache samt Persönlichem
Beispielbild3: Ein Jahr später: Der Cache, Persönliches UND - immer noch - das "Ungeheuer"!
Beispielbild3: Ein Jahr später: Der Cache, Persönliches UND - immer noch - das "Ungeheuer"!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Von Politikern und Legenden I SVC    gefunden 15x nicht gefunden 0x Hinweis 9x

gefunden 31. Januar 2021 1tws1 hat den Geocache gefunden

Eigentlich dachte ich erst im Sommer einem entsprechenden Monster über den Weg zu laufen. Aber ganz unverhofft wurde ich heute von einem Vampir ins Visier genommen. Im alten Natursandsteinkeller des Caches Höhlenmensch OC12D91 hing die kleine Fledermaus um ihren Winterschlaf zu absolvieren. Aus verständlichen Gründen wollte ich ihr nicht die Dose vor den Kopf halten um sie nicht zu wecken. Erstaunlich genug, dass sie noch nicht aufgeschreckt war, da diese Location öfter durch Menschen betreten wird. Vielen Dank für die sehr kreative Cacheidee und beste Grüße aus Nürnberg an die Owner.

49 28.048. 10 55.871

Bilder für diesen Logeintrag:
Ein VampirEin Vampir

gefunden 15. August 2020, 21:56 TeamMB hat den Geocache gefunden

Eigentlich hatten wir für die Safari eine Dose und ihre gut handtellergroßen, achtbeinigen Bewacher in einen unterirdischen Kanal ablichten wollen, aber es ist gar nicht so einfach sie dort in der Dunkelheit vernünftig abzulichten, wenn man knietief gebückt im eiskalten Wasser steht. Dafür fanden wir beim Final eines schönen OCGC Multis entlang des Auer Mühlbachs, der bei  N 48° 07.156' E 011° 34.595 beginnt, eine Dose ohne Deckel, dafür mit jeder Menge echter Bugs. Vor Schreck hab ich sie fallen lassen und konnte sie gerade noch retten, bevor sie in den ewigen Fluten des Auer Mühlbachs versunken wäre.
Nett gmacht! Danke fürs Safari Schachterl! :)

Bilder für diesen Logeintrag:
📸📸
📸 📸
📸 📸

gefunden 01. Januar 2020 FroschvomTal hat den Geocache gefunden

Tief im dunklen Wald  bei völliger Finsternis begegnete mir dieses unheimliche Tier und wollte nicht wieder verschwinden. Fest hat sie sich an der außergewöhnlich großen Dose des alten Schweden (OCEF5D) geklammert. Mein ritterlicher Begleiter barg den Schatz und entsprechend dem Satz "aus den Augen - aus dem Sinn" vergaß ich dieses gruselige Ungeheuer und konnte die reichhatltig gefüllte Dose genießen.

Vielen Dank für diese Aufgabe

FroschvomTal

Startkoordinaten des Mysteries:

N 51° 04.444' E 007° 14.200'

Bilder für diesen Logeintrag:
SchneckeSchnecke


zuletzt geändert am 04. Januar 2020

gefunden 16. März 2019 Angua33 hat den Geocache gefunden

Zum Glück war dieses Wespennest in GC4QJ72 nicht mehr besetzt. Im ersten Moment hatte ich einen tierischen Schreck bekommen, aber Glück gehabt.

 

N 54° 50.341 E 009° 24.446

Bilder für diesen Logeintrag:
WespenWespen
AnwesenheitAnwesenheit


zuletzt geändert am 21. April 2020

gefunden 17. November 2018 Der Windling hat den Geocache gefunden

Der beeindruckendeste Cachewächter, der mir je bei einer Suche begegnet ist, war eine über 1 Meter lange Äskulapnatter an einer felsigen Küste in Spanien. Davon gibt es allerdings kein Foto, denn weder die Schlange noch ich wollten diese überraschende wie erschreckende Begegnung weiter vertiefen. Letztlich wurde es daher ein DNF...

Deshalb muss für diese Safari ein etwas harmloseres, aber deutlich einfacher zu fotografierendes "wildes Tier" herhalten: Eine Spinne. Mit der passenden Phobie kann die aber genauso erschreckend sein und die Dose für manchen zum D5/T5 machen. Wir haben das achtbeinige Monster im oberbayerischern Mangfalltal beim GC-Cache "Reisacher Wasserschloß" (N 47° 49.286 E 011° 48.719) aufgeschreckt, wo sie die dazugehörige Dose bewachte. Mit viel gutem Zureden und einigem Verhandlungsgeschick konnten wir den grimmigen Cachewächter davon überzeugen, uns zur Dose vorzulassen und durften so schließlich tatsächlich unverletzt das Logbuch signieren.

Danke für die "gruselige" Safari-Idee!
Der Windling

P.S.: Bei loggen dieser Safari wurde keinem Tier Schaden zugefügt.

Bilder für diesen Logeintrag:
fieser Cachewächterfieser Cachewächter
Logproof mit GPSLogproof mit GPS

gefunden 17. Juni 2018 Pinnie und Pueppie hat den Geocache gefunden

So vielfältig wie  die Cacher-Gemeinde so vielfältig die Phobien.

Irgendwann musste mir das 'Glück' doch hold sein und mir
diese Safari bescheren.
Juhu , am 'Limes Balticus' war es heute soweit.
Ein schleimiges Monster bewachte den Eingang ( und dann auch noch gesprenkelt)!

Aber keine Chance.... ich nahm den Kampf auf und der Petling war MEINS!!

N54°49.390 E009°37.100 in Siegum, Kreis Schleswig Flensburg (aber wem erzähl' ich das) Lachend

DfdS

Bilder für diesen Logeintrag:
Eklige MonsterschneckeEklige Monsterschnecke
AnwesenheitsbeweisAnwesenheitsbeweis

gefunden 01. Juni 2018 FlashCool hat den Geocache gefunden

Bei einem Ausflug in den Odenwald und Besichtigung einiger Burgen wurde nebenbei auch der ein oder andere Cache besucht. An dieser Stelle gab es ein kleines Vogelhäuschen als Cachebehälter, die Dose darin wurde von mehreren "großen und gefährlichen" mit Stacheln versehenen Raupen bewacht...

Koordinaten: N49° 49.305 E8° 54.694

Vielen Dank für die interessante Safari-Idee.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wilde Tiere #1Wilde Tiere #1
Wilde Tiere #2Wilde Tiere #2

Hinweis 30. Dezember 2017 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Cache wurde in die Nordseespirale zu N 56° 07.945 E 002° 09.057 verlegt.

gefunden 17. November 2017, 20:40 meerespanda hat den Geocache gefunden

Brrr... Dieser Cache wurde zum Zeitpunkt des Fundes von Nacktschnecken bewacht und umzingelt.

N 54° 21.640' E 010° 08.315'

Bilder für diesen Logeintrag:
LegendenLegenden

gefunden 07. Oktober 2017, 21:17 MeL_Dezigns hat den Geocache gefunden

Während unseres ausgedehnten Marsch auf dem ZdM Powertrail konnten wir mehrere wilde Tiere erspähen, welche einen Cache bewachten... [:D]
Von Spinnen über Nacktschnecken und Käfer bis hin zu Rindern war alles dabei. Als Anhang haben wir uns für eine kleinere Spezies entschieden... [:)]

Vielen Dank für den cache - Thanks for the cache - Merci pour le cache - Grazie per la cache - Bedankt voor de cache - Gracias por el caché - Gratias pro cache - Dziękuję za skrytkę - Köszönöm a cache - Agradecimentos para o cache - Tack för cachen - Díky za cache - Köszönöm a cache - Önbellek için teşekkürler - Hvala za keš - Благодаря за кеша -感謝您的緩存 - Tak for cachen - Kiitos kätköstä - Ευχαριστώ για τηkann ü μνήμη cache - Кэш үшін алғыс - Paldies par kešatmiņas - Dzięki za pamięć podręczna - Multumesc pentru cache - Благодарность за кэш - Hvala za predpomnilnika - Kesh uchun rahmat

Bilder für diesen Logeintrag:
... ein kleiner Cachewächter... ein kleiner Cachewächter

gefunden 17. September 2017 Seebär777 hat den Geocache gefunden

Den Log für 2015 hättest du auch gern löschen können, die Mails gingen leider unter, zumal ich eine kleine OC-Pause nach viel zu vielen Safaris einlegen musste und eine Prioritäten-Änderung nötig war.

Ich war beim Tradi "Tau(s)chstation im Rösrather Sumpfgebiet, ein fieser Cache, der quasi auf einer Insel liegt, einem Landstreifen zwischen 2 Bächen. Und da es hier lebende wilde Viecher sein müssen, hielt ich halt eine Schnecke als Wächter im Foto fest. Ein schleimiges Viech, das sich ins Schneckenhaus zurückgezogen hatte an dem warmen Spätsommertag.

Koords: N 50° 56.225' E 007° 11.900'

Bilder für diesen Logeintrag:
Dose, bewacht von einer SchneckeDose, bewacht von einer Schnecke

Hinweis 16. September 2017 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Hallo nochmals Seebaer777,

würdest Du bitte Deine Logs, die nicht den Log-Bedingungen entsprechen und auf die ich Dich freundlich (?/!) per PM hingewiesen habe, in einen "Hinweis" ändern?
Deine Dose vom 2015-07-31 aus Köln-Gremberg kenne ich. Ebensolche aus "7 Dinge über Spinnen" in Ostenfeld und "Spüren die Dose Du musst!" des verehrten Trapdoorspider aus meiner ehemaligen Homezone.


Lieber Seebaer777 sei versichert: Die Viecher sind nicht echt! Das sind Gummi-Halloween-Kinder-Shreks.

Die D-Wertung dieses Listings ist nicht grundlos so hoch gesetzt, weil ein Fund der den Logbedingungen entspricht, so wahnsinnig selten - und gefährlich - ist.

Merci!

Hinweis 05. Dezember 2016 delete_122133 hat eine Bemerkung geschrieben

-User gelöscht-

zuletzt geändert am 06. Januar 2020

Hinweis 04. Dezember 2016 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Also ehrlich Leute!
Ein niedliches Kuschel-Hoppel-Häschen?
Da bekommt der Begriff "Angsthase" ja eine ganz neue Bedeutung.

@alle
Vielen Dank für Eure Bemühungen und die schönen Photos!

gefunden 18. Oktober 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Wir haben beim Cachen auch eine Dose gefunden, neben der sich ein tierischer Bewacher postiert hat. Die Angstschwelle des Bewachers war definitiv höher als unsere, denn es saß völlig regungslos da, nach dem Motto: Wenn ich mich nicht bewege siehst du mich auch nicht. Wir konnten in aller Ruhe das Foto machen und den kleinen nach seinem mit Sicherheit großen Schock wieder in seinem versteck alleine lassen. Der Cache bei dem wir das Foto gemacht haben heißt "Raus aus der Stadt 4" (GC6NM4Y) und er liegt bei N 49° 48.286 E 010°02.769 unter der Autubahnbrücke.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Wächter mit GPSWächter mit GPS
Wächter mit DoseWächter mit Dose

gefunden 12. Oktober 2016 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Bei unseren Caching-Abenteuern konnten wir auch so manches Safarifoto schießen.

Auf der Agentenbrücke fanden wir diesen Petling hinter dichten Spinnenweben und mit einem beeindruckenden Exemplar aud der Dose:

N 47 58.944

E 010 38.666

Vielsen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild


zuletzt geändert am 28. Juli 2017

gefunden Empfohlen 11. August 2016 delete_122133 hat den Geocache gefunden

-User gelöscht-

zuletzt geändert am 06. Januar 2020

gefunden 07. August 2016 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Beim Förderkreis Wehdel e.V. bei N 53° 31.727 E 008° 47.561 hat ein Frosch den Cache bewacht und mich erschreckt, als er weghüpfen wollte. Bei näherer Betrachtung war nicht ganz so erschreckend und ich habe ihn für das Beweisfoto auf meiner Hand fotografiert.

Bilder für diesen Logeintrag:
der Cachewächterder Cachewächter
LogproofLogproof
Cachewächter mit CacheCachewächter mit Cache

gefunden 31. Juli 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute beim heben eines Multifinalpetling ersteinmal zurückgeschreckt und ... (wäre leider ein Spoiler Verlegen)
In der Tarnung bewegte sich etwas und dann haben wir eine Minikröte als Cachewächter entdeckt.
Sie ist eigentlich zu klein um sich davor zu fürchten, aber ein wildes Tier und sie wird bestimmt auch noch wachsen Zwinkernd
Unser persöhnliches Ekeltier ist eigenlich die Nacktschnecke, aber davon haben wir dieses Jahr schon zu viele an Dosen klebend gesehen und die sind ja nicht besonders wild.
Die Koordinaten sind wegen dem Multi nur die Startkoordinaten.
Wir wollen ja nichts verraten und diese lauten:
N 51° 26.216 E 006° 48.154
Danke für die interessante Safari-Idee und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Petling mit KrötePetling mit Kröte
.... mit Landschildkroete.... mit Landschildkroete
Cachewächter NahaufnahmeCachewächter Nahaufnahme

Hinweis 31. Juli 2015 Seebär777 hat eine Bemerkung geschrieben

Vor einigen Jahren hatte ich einen Cache gefunden namens Arachnophobia, und tatsächlich war am Final eine fiese dicke Spinne.

Koords: N 50° 54.995  E 007° 00.898

Bilder für diesen Logeintrag:
gefährliche Spinnegefährliche Spinne


zuletzt geändert am 25. September 2017

Hinweis 23. Juli 2015 Team Brummi hat eine Bemerkung geschrieben

Nun ja, ob das Tier gefährlich ist *schulterzuck*, wir wissen es nicht. Zumindest erschreckt hat es uns nicht schlecht ...

Es begab sich am Cache GC123AD ... wir kämpften uns durch knöcheltiefes Unkraut und näherten uns GZ. Eigentlich kam nur dieser eine Baum in Frage. Um am Wurzelwerk zu schauen musste um den Baum herum gegriffen werden.

Nun, wie man es so tut, stützte ich mich einer Hand am Stamm ab und beugte mich herunter. Noch während des Abwärtsgangs fragte ich mich warum denn wohl der Baum so weich wäre ... guckte an den Stamm und sah dass ich gar nicht den Stamm berührte sondern den Gecko/Leguan/Echse.

Völlig verwirrt wusste ich nicht was ich machen solte ... den Cache vor Augen aufheben?, schreien?, ein Handyfoto machen?, zuerst loggen?, zuerst den Fotoapparat holen?

Auf jeden Fall dachte ich nicht daran Brummi UND das Tier abzulichten Unentschlossen . Dumm gelaufen ... Naja und so wirklich eklig/gefährlich/schrecklich war der Gute auch nicht. Blieb er doch brav und regungslos dort sitzen bis wir mit dem Fotoknips zurück waren.

Aber der Cache wird wohl immer in Erinnerung bleiben Lachend.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das "gefährliche" UngeheuerDas ´´gefährliche´´ Ungeheuer

Hinweis 23. Juli 2015 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Meinen "härtesten" Fund logge ich nur als Hinweis, weil er schon vier Jahre zurückliegt und der Cache inzwischen archiviert ist. Auf einer Tradi-Runde durch die Holzstöcke bei Schnürpflingen fand ich eine Filmdose, die keinen Deckel mehr hatte, dafür hatte sich neben dem Logbuch eine dicke rote Schnecke eingenistet. Ich habe zwar keine Angst vor diesen Tierchen, doch stehe ich auch nicht auf Schleim an den Fingern, wenn sich dies vermeiden lässt. Eidechsen und Blindschleichen sind da jedenfalls viel kuscheliger! Irgendwie habe ich es dann noch geschafft, den laminierten Zettel mit der Bonuszahl soweit hervorzuziehen, um diese abzulesen. Ansonsten war dieser mein erster Fotolog.

Die Dose befand sich bei: N 48 16.494 E 9 58.497

Die nächste Schnecke als Cachewächterin kommt aber bestimmt noch, doch hoffentlich nicht wieder "IN" der Dose.

dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Schnecke IN der DoseSchnecke IN der Dose

Hinweis 23. Juli 2015 cacher.ella hat eine Bemerkung geschrieben

Was für eine nette Safari-Idee!

Ich schreibe hier nur einen Hinweis, da der Fund etwas länger zurückliegt, es sich hier um einen Mystery handelt, dessen Koordinaten ich nicht spoilern möchte.

 

Da ich unter einer Spinnenphobie leide ist diese Safari (in diesem Fall) in der Tat ein D/T5. Zwinkernd

Ich hasse Spinnen, aber von einer Dose konnten sie mich bis jetzt noch nicht fernhalten.

Ich erinnere mich an eine enge Röhre (Kanalisation).

Mein Vorgänger (und Spinnenwebenbeseitiger) war schon an der Dose.

Es waren nur noch 10 m oder so, vor mir seilten sich aber gerade ein paar Exemplare herab. Brüllend

Da ich ja schon IM Tunnel war, wollte ich eigentlich (nach dem Motto: einmal ist keinmal) gegen meine Prinzipien verstoßen und meinen Mitcacher bitten, mir die Dose rüber zu werfen.

Aber zu meinem Glück blieb dieser hart. Und so musste ich selbst da durch.

Ich bin noch nie so schnell durch einen Tunnel gekrabbelt. Lachend

(Von diesem Cache habe ich keine Fotos gemacht. Die hier hochgeladenen Fotos handeltn aber von einem ähnlichen Erlebnis.)

 

Ich schaue mal ob ich einen Cache finde der von einem anderen "Ungeheuer" bewacht wird...

 

Vielen Dank für die schöne Idee! Lächelnd

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2
Bild 3Bild 3

Hinweis 20. Juli 2015 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Bei diesem Cache tue ich mich extrem schwer mit der D-Wertung.
Halfen sonst immer Groundspeak-Formular-Abfragen und Excel-Wertungstabellen oder andere "Tools", dünkt mich hier, daß die "Statistik" anders zu gewichten sei. Ich hatte bei meinen - bisher knapp 1000 - Funden erst drei Mal das "Erlebnis", das als Logbedingung gefordert ist. Zwei Mal: "Ekeliges", ein Mal eine Bache (=Wildschweinmama) Aug' in Aug'. "Kamera gezückt"? Vergiß es!
Ob der Seltenheit solcher Ereignisse und dessen, daß OC noch nicht so "überlaufen" ist, halte ich es für angemessen - für alle Interessierten und Beteiligten - den D-Wert auf "5" zu erhöhen.
Getreu des Mottos: "Sowas passiert nur einmal im Cacherleben".
Einverstanden?

MfG
Holger "Le Dompteur"