Waypoint search: 
 
Virtual Geocache
Friedhof der Kuschellogs

 Letzter Zufluchtsort für gelöschte Logs

by mic@     Germany > Sachsen-Anhalt > Wernigerode

N 51° 47.950' E 010° 37.000' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: no container
Status: Available
 Hidden on: 05 November 2014
 Published on: 05 November 2014
 Last update: 18 August 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC1177B

12 Found
0 Not found
0 Notes
1 Maintenance log
3 Watchers
4 Ignorers
458 Page visits
21 Log pictures
Geokrety history
1 Recommendations

   

Cache lists

Martls Popcorn by martl

Waypoints
Time
Seasonal
Listing

Description    Deutsch (German)

Um diesen Cache zu loggen müssen folgende Schritte erfüllt sein:

  1. Irgendeines Deiner Fundlogs wurde vom Owner des Listings gelöscht.
  2. Eine Nachfrage beim Owner bringt keine Klärung.
  3. Wenn 1+2 erfüllt ist, dann fertige ein Foto Deines Papier-Logeintrages an.
    Falls es sich beim gelöschten Log um einen Virtual handelt, dann fotografiere das Objekt.
  4. Nun kannst Du mit dem Foto, dem ursprünglichen Datum und den Listingkoordinaten des Caches loggen.
  5. Gelöschte Fundlogs bei unterschiedlichen Caches berechtigen zum mehrfachen Loggen.

 

Beispiellog:
03.05.2009: Muggel beim Bonuscache "Teufels Hühneraugen" / N 52° 30.020 E 013° 15.033

Utilities

This geocache is probably placed within a nature reserve! Please see here for further information.
Nationalpark Harz ab 2006 vereinigt (Info)

This geocache is probably placed within the following protected areas (Info): FFH-Gebiet Hochharz (Info), Landschaftsschutzgebiet Harz und nördliches Harzvorland (Info), Naturpark Harz Teil ST (Info), Vogelschutzgebiet Vogelschutzgebiet Hochharz (Info)

Show cache recommendations from users that recommended this geocache: all
Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for Friedhof der Kuschellogs    Found 12x Not found 0x Note 0x Maintenance 1x

Found 28 February 2019 Elbschnatz found the geocache

Des Owners Angebot kann ich leider nicht weiter strapazieren, denn OC hat ja nun die Regeln präzisiert und dies ist mein dritter und letzter Log hier, obwohl ich vom Owner Wolf.Gang über 40 mal ohne Begründung gelöscht wurde, so daß OC hier eingreifen mußte.

Hier zur SVC: Werbeschild OC10FE8:


"noreply@opencaching.de" <noreply@opencaching.de>
Datum: 08. Jan., 2019 11:23AM
An: 017674031007@o2online.de




Hallo Elbschnatz,

Wolf.Gang hat deinen Logeintrag für den Cache "SVC: Werbeschild" gelöscht
(https://opencaching.de/OC10FE8).

04.01.2019: gefunden

Gelöschter Text:
---
In Ortrand gibt es dieses Gasthaus "Zum Ritterhof" mit dem "ritterlichen" Werbeschild.

N 51 22,706 E 013 45.476

Ob die Gaststätte noch betrieben wird, kann ich nicht sagen. Im Vorbeifahren entdeckt - angehalten - abgelichtet - rangezoomt - nochmal knips - weiter gehts zur Autobahn.
---




Du kannst Wolf.Gang über folgenden Link kontaktieren:
https://www.opencaching.de/mailto.php?userid=162225


---
Diese E-Mail wurde automatisch generiert - bitte nicht antworten. Falls du
Kontakt mit Opencaching.de aufnehmen möchtest, kannst unter
https://www.opencaching.de/articles.php?page=contact alle Möglichkeiten
nachlesen. In dringenden Fällen kannst du die E-Mail-Adresse
kontakt@opencaching.de verwenden.

________________________________________________________________________________

Ein paar Wochen später machte ich dann meine Heia Safari: Wirtshausausleger OC14F72.

Pictures for this log entry:
Werbeschild "Zum Ritterhof"Werbeschild ´´Zum Ritterhof´´
BelegfotoBelegfoto

Found 28 February 2019 Elbschnatz found the geocache

Bei der SVC: Fontänen OC1130D von Wolf.Gang erlebte ich dies:

"noreply@opencaching.de" <noreply@opencaching.de>
Datum: 23. Sept., 2018 08:40PM
An: 017674031007@o2online.de

Hallo Elbschnatz,

Wolf.Gang hat deinen Logeintrag für den Cache "SVC: Fontänen" gelöscht
(https://opencaching.de/OC1130D).

19.09.2018: gefunden

Gelöschter Text:
---
Im Park von Schloß Proschwitz befindet sich dieser Springbrunnen.

N 51 10.725 E 013 28.536

---

Der Besitzer des Caches hat dir folgende Bemerkung geschrieben:
---
https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=173502

Hallo Elbschnatz,

ich muss dir recht geben, das dein Bild vom Springbrunnen im Schloßpark von Schloß Proschwitz  im Logeintrag, ein Springbrunnen ist.
Deshalb werde ich deinen Logeintrag löschen.

Grund der Löschung.
Es ist ein Cache für Fontänen.

https://www.opencaching.de/images/uploads/75567F9F-BC3C-11E8-9FEC-F6E4EC24DD44.jpg

Mit friedlichem Gruß
Wolf.Gang
---


Du kannst Wolf.Gang über folgenden Link kontaktieren:
https://www.opencaching.de/mailto.php?userid=162225

____________________________________________________________________________________

Dann habe ich den Text wesentlich erweitert und präzisiert und es passierte dies:


"noreply@opencaching.de" <noreply@opencaching.de>
Datum: 24. Sept., 2018 09:17AM
An: 017674031007@o2online.de

Hallo Elbschnatz,

Wolf.Gang hat deinen Logeintrag für den Cache "SVC: Fontänen" gelöscht
(https://opencaching.de/OC1130D).

24.09.2018: gefunden

Gelöschter Text:
---
Im Park von Schloß Proschwitz befindet sich dieser Springbrunnen.

N 51 10.725 E 013 28.536

Da der Owner diesen Log hier gelöscht hat, stelle ich den relativ
kleinen Proschwitzer Springbrunnen hiermit wieder ein, denn ich will
hier mal verdeutlichen, was man unter einer Fontäne eigentlich
versteht.

So, wie es z.B. bei den Sauriern riesige und ganz kleine Spezies gibt,
sind diese dennoch alle Saurier, obwohl man, wenn man dieses Wort hört,
zuerst an die riesigen denkt.

Genauso ist es bei den Springbrunnen bzw. Fontänen. Da gibt es riesige
Springbrunnen wie z.B. die König-Fahds-Fontäne und viele kleine ohne
Namen. Alle sind auch Fontänen, wobei nicht mal das Wasser selbst
Bedingung sein muß, Fontäne zu sein.

Ich selbst würde zwar beim Anblick des kleinen Proschwitzer
Springbrunnens auch nicht vor Begeisterung ausfufen: "Guckt mal hier,
eine Fontäne." Aber dennoch ist es eine.

Erstaunlicherweise wurde meine Minifontäne im Nymphenbad des Dresdner
Zwingers nicht bemängelt, denn diese ist nicht mal so hoch wie die
Proschwitzer. Hatten hier die Nymphen einen magischen Einfluß?

Der Owner möchte doch bitte näher erklären, wie seine Fontäne
beschaffen sein soll, um von ihm anerkannt zu werden.

Auch die verzwickte Forderung mit den Sub- und Hauptcaches die mal
geloggt werden dürfen oder auch mal nicht, ist verwirrend. Ich habe das
bisher einfach bei allen derartigen Caches ignoriert.

Nach dieser Regel dürfte dann jeder Cacher nach Proschwitz fahren und
mit meinem Mini loggen.

Ich empfehle dem Owner Wolf.Gang, das er alle seine Safaris hinsichtlich
der Logbedingungen aktualisiert und Formulierungen, die bei Cachern für
Verwirrung sorgen könnten, präzisiert oder besser ganz wegläßt.

---




Du kannst Wolf.Gang über folgenden Link kontaktieren:
https://www.opencaching.de/mailto.php?userid=162225


---
Diese E-Mail wurde automatisch generiert - bitte nicht antworten. Falls du
Kontakt mit Opencaching.de aufnehmen möchtest, kannst unter
https://www.opencaching.de/articles.php?page=contact alle Möglichkeiten
nachlesen. In dringenden Fällen kannst du die E-Mail-Adresse
kontakt@opencaching.de verwenden.

______________________________________________________________________________

Was soll man von solchen Mitspielern halten?

Drei Tage später hat er dann auch das Nymphenbad gelöscht, ebenfalls ohne Begründung:

"noreply@opencaching.de" <noreply@opencaching.de>
Datum: 27. Sept., 2018 02:33PM
An: 017674031007@o2online.de


Hallo Elbschnatz,

Wolf.Gang hat deinen Logeintrag für den Cache "SVC: Fontänen" gelöscht
(https://opencaching.de/OC1130D).

18.09.2018: gefunden

Gelöschter Text:
---
Zum Dresdner Zwinger gehört auch das Nymphenbad, eine der schönsten Brunnenanlagen des Barock. Ein Bad ist es eigentlich nicht, obwohl es so heißt. Die vorhandenen Nymphen haben dort noch nie gebadet und Gastnympen ist es untersagt (Videoüberwachung).

N 51 03.228 E 013 44.027

Für mich sind heute hier die Fontänen wichtig. Mit der Fontäne, auf die mein Stift weist, logge ich hiermit. Ergo: Alle anderen sind noch solange frei, bis ich selbst wieder mal dahinkomme. Draußen im Zwingerteich ist auch noch eine große Fontäne zu sehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwinger_(Dresden)

https://de.wikipedia.org/wiki/Springbrunnen
---




Du kannst Wolf.Gang über folgenden Link kontaktieren:
https://www.opencaching.de/mailto.php?userid=162225


---
Diese E-Mail wurde automatisch generiert - bitte nicht antworten. Falls du
Kontakt mit Opencaching.de aufnehmen möchtest, kannst unter
https://www.opencaching.de/articles.php?page=contact alle Möglichkeiten
nachlesen. In dringenden Fällen kannst du die E-Mail-Adresse
kontakt@opencaching.de verwenden.

________________________________________________________________________________

Ich habe dann einige Wochen später selbst eine Safari gestaltet:

Heia Safari: Springbrunnen OC14D70

Übrigens: Da hat keiner gemeckert, daß es was ähnliches schon gibt.

Pictures for this log entry:
Fontäne ProschwitzFontäne Proschwitz
Fontäne NymphenbadFontäne Nymphenbad

Found 28 February 2019 Elbschnatz found the geocache

Mir erging es zum SVC: Wasserspeier OC10EC9 von Wolf.Gang folgendermaßen:

"noreply@opencaching.de" <noreply@opencaching.de>
Datum: 22. Sept., 2018 08:51PM
An: 017674031007@o2online.de

Hallo Elbschnatz,

Wolf.Gang hat deinen Logeintrag für den Cache "SVC: Wasserspeier" gelöscht
(https://opencaching.de/OC10EC9).

18.09.2018: gefunden

Gelöschter Text:
---
Meist sind Wasserspeier an Gebäuden ja aus Stein oder Metall gefertigt.
Das vom Gebäude fließende Regenwasser soll nicht an der Wand
hinabrinnen, sondern in einigem Abtand niedergehen. Das nennt man dann
Traufe. Wenn jemand vom Regen in die Traufe kommt, bedeutet das also
keinesfalls, daß es ihm dort besser geht, außer wenn er mal duschen
will.

Bei einer Safari-Cache-Exkursion in Sachen Bergbau wurde das so ganz
nebenbei mitentdeckt. Man sollte also immer ein paar Cachethemen im
Hinterkopf haben und die Augen offenhalten.

Am Schachthaus des VII. Lichtlochs des Rothschönberger Stollns sind
hölzerne Dachrinnen, die in Traufenden, also Wasserspeier, übergehen.

N 50 57.827 E 013 20.625

An der Bergschmiede gegenüber sind zwar auch Holzdachrinnen, aber dort
hat man nachträglich Fallrohre angebracht.

---

Der Besitzer des Caches hat dir folgende Bemerkung geschrieben:
---
https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=172410

Hallo Elbschnatz,

du hast ein Foto hochgeladen, das ein Gebäude mit einer Regenrinne zeigt, die kein Fallrohr hat.
Dieser Cache bezieht sich auf Wasserspeiher, nicht auf Regenrinnen ohne  Fallrohr.

Das ist nicht im Sinne dieses Safari-Caches, deshalb lösche ich den Logeintrag.

Grund der Löschung:
Es ist kein Bild in dem Logeintrag vorhanden, das die Kriterien des Caches erfüllen.

https://www.opencaching.de/images/uploads/AD610B0E-BB2C-11E8-9FEC-F6E4EC24DD44.jpg

Mit friedlichem Ownergruß
Wolf.Gang
---


Du kannst Wolf.Gang über folgenden Link kontaktieren:
https://www.opencaching.de/mailto.php?userid=162225


---
Diese E-Mail wurde automatisch generiert - bitte nicht antworten. Falls du
Kontakt mit Opencaching.de aufnehmen möchtest, kannst unter
https://www.opencaching.de/articles.php?page=contact alle Möglichkeiten
nachlesen. In dringenden Fällen kannst du die E-Mail-Adresse
kontakt@opencaching.de verwenden.

__________________________________________________________________________________

Daraufhin erweiterte ich die Beschreibung und loggte erneut. Hier das Ergebnis:


"noreply@opencaching.de" <noreply@opencaching.de>
Datum: 24. Sept., 2018 09:14AM
An: 017674031007@o2online.de

Hallo Elbschnatz,

Wolf.Gang hat deinen Logeintrag für den Cache "SVC: Wasserspeier" gelöscht
(https://opencaching.de/OC10EC9).

23.09.2018: gefunden

Gelöschter Text:
---
Meist sind Wasserspeier an Gebäuden ja aus Stein oder Metall gefertigt.
Das vom Gebäude fließende Regenwasser soll nicht an der Wand
hinabrinnen, sondern in einigem Abstand niedergehen. Das nennt man dann
Traufe. Wenn jemand vom Regen in die Traufe kommt, bedeutet das also
keinesfalls, daß es ihm dort besser geht, außer wenn er mal duschen
will.

Bei einer Safari-Cache-Exkursion in Sachen Bergbau wurde das so ganz
nebenbei mitentdeckt. Man sollte also immer ein paar Cachethemen im
Hinterkopf haben und die Augen offenhalten.

Am Schachthaus des VII. Lichtlochs des Rothschönberger Stollns sind
hölzerne Dachrinnen, die in Traufenden, also Wasserspeier, übergehen.

N 50 57.827 E 013 20.625

An der Bergschmiede gegenüber sind zwar auch Holzdachrinnen, aber dort
hat man nachträglich Fallrohre angebracht.

Da der Owner diesen Fund nicht akzeptierte und obigen Text ohne
Nachbesserungsmöglichkeit löschte, logge ich hier erneut mit
Verdeutlichung der Angaben. Zum besseren Erkennen der Wasserspeier habe
ich zwei Ausschnittsvergrößerungen beigefügt, die den Sachverhalt
besser klarmachen sollen.

Die hölzernen Rinnen sind hier erheblich länger als die Traufkanten
des Daches. Sie ragen ca. 1m über die Außenwand hinaus, d.h., daß die
Rinne nahtlos in einen Wasserspeier übergeht. Der Owner selbst hat ganz
korrekt aus der Wikipedia entnommen, daß Wasserspeier häufig
figürlich gebildet sind. Das heißt aber auch, daß es nicht immer so
sein muß. Das Objekt wird nicht durch seine künstlerische Gestaltung,
sondern durch seine Funktion zum Wasserspeier. Das scheint der Owner
hier zu verkennen.

Auch in Hinblick auf die Besonderheit der hölzernen Rinnen und des
seltenen nahtlosen Übergangs und der reinen rationellen Funktion habe
ich dieses außergewöhnliche Beispiel gewählt.
Die Logberichte mache ich übrigens für die interessierte Allgemeinheit
und nicht nur für den Owner, danke aber dennoch Wolf.Gang für diese
Cacheidee und werde gern zukünftige Beispiele zum Thema Wasserspeier
lesen und betrachten.

---




Du kannst Wolf.Gang über folgenden Link kontaktieren:
https://www.opencaching.de/mailto.php?userid=162225


---
Diese E-Mail wurde automatisch generiert - bitte nicht antworten. Falls du
Kontakt mit Opencaching.de aufnehmen möchtest, kannst unter
https://www.opencaching.de/articles.php?page=contact alle Möglichkeiten
nachlesen. In dringenden Fällen kannst du die E-Mail-Adresse
kontakt@opencaching.de verwenden.
___________________________________________________________________________


Diesmal erfolgte die Löschung ohne Begründung. Von mir gibt es hier keinen Kommentar es kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.

Pictures for this log entry:
Wasserspeier Bild 1Wasserspeier Bild 1
Wasserspeier Bild 2Wasserspeier Bild 2
BelegfotoBelegfoto

Found 20 January 2019, 18:00 Le Dompteur found the geocache

Gefunden bei N 54° 47.360 E 009° 26.029 in Flensburg.

Der Cache OC14F93 ist einer von 9 Virtuals einer Serie, die man von zu Hause aus lösen kann.
Mein Logeintrag "Couchpotato-Fund DFDC", vom 2019-01-20 18:00 Uhr, wurde von den Ownern Pinnie und Pueppie kommentarlos gelöscht. Ebenso gleichlautende Logs zu OC14F94 und OC14F95.
Sowas Unsagbares ist mir in 6 Jahren, bei tausenden von Logs noch nicht untergekommen! Nunmehr sind alle meine Logs derer "Caches" weg und in Vergessenheit geraten.

DFD außergewöhnliche Safari-Idee.

Pictures for this log entry:
Safari Friedhof der Kuschellogs OC1177BSafari Friedhof der Kuschellogs OC1177B
Safari Friedhof der Kuschellogs OC1177B-2Safari Friedhof der Kuschellogs OC1177B-2

Found 07 October 2018 Der Schrat found the geocache

Bei meinem Log war eine Null zuviel in OC12926: Baummarken (Safari)

Gesucht wurde eine Baummarke mit der Ziffernfolge 21. Meine Baummarke konnte leider nur die Ziffern 000201 bieten, was ungültig ist. Das hätte man zwar als richtige Ziffernfolge durchgehen lassen können, aber die Löschung ist andererseits durchaus gerechtfertigt.

Nachricht vom Owner:
---------------------------------------------------
Vielen Dank für deinen schönen Log beim Cache "Baummarken (Safari)"
Schade aber leider erfüllt er nicht die Logbedingungen.
Die Baummarkenzahl ist zu hoch.
Es wird als nächstes die 21 gesucht.
Deine lautet 201 und ist noch nicht an der Reihe.
Bitte die Logbedingungen beachten.
---------------------------------------------------

Mein gelöschtes Posting lautete:
---------------------------------------------------
000201
Die Baummarke fand ich an einem ca. 130 Jahre alten Feldahorn auf dem Friedhof St. Magni in Braunschweig.
N 52 15.436 E 10 32.287
Das Alter lässt sich gut schätzen, da der Baum dabei ist, einen 131 Jahre alten Grabstein zu umwachsen.
--------------------------------------------------

Danke für diesen tröstlichen Joker-Cache!

Pictures for this log entry:
Feldahorn mit BaummarkeFeldahorn mit Baummarke
Baummarke aus der NäheBaummarke aus der Nähe
Schratmobil @ BaummarkenSchratmobil @ Baummarken