Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer (U-Boote)

 Finde ein echtes U-Boot oderTauchboot (keine Miniatur)

von cacher.ella73     Deutschland

N 55° 08.032' E 013° 09.579' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. Juni 2015
 Veröffentlicht am: 02. Juni 2015
 Letzte Änderung: 14. März 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC12098

17 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
1 Ignorierer
198 Aufrufe
32 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Von der Nautilus zur U 96


 

Um diese Safari zu loggen musst du ein solches echtes Unterwasserboot finden.

Dazu lade die Koordinaten des Standortes (entweder vom Boot selbst oder vom Fotoerstellungsort in Sichtweite des Bootes) und ein Foto (mit GPS oder einem anderen persönl. Gegenstand) zu deinem Log hoch.

Erzähle um was für ein U-Boot es sich hier handelt.

Jeder darf diese Safari 1x als Fund loggen, jedes U-Boot darf nur 1x  als Fund "auftauchen". Zwinkernd

(Bei Teamaccounts bitte im ersten Log alle Beteiligten nennen.)

Hinweise sind immer willkommen!

 

Listingbeispiel:

 U-434 

Direkt am Hamburger Fischmarkt liegt ein Unterseeboot, welches bis April 2002 noch in Dienst stand.

(U-Boot Museum Hamburg)

 

Viel Spaß!


 

Anmerkung: Das U-Boot muss dauerhaft am Standort zu finden sein.

Bilder

U-Boot
U-Boot

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer (U-Boote)    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 08. März 2019, 15:56 tradijäger hat den Geocache gefunden

Schön das ich nun ein neues U-Boot beitragen kann, was noch nicht geloggt wurde. Es handelt sich um die U11 und liegt seit 2005 im U-Boot Museum Burgstaaken auf Fehmarn. Es hatte die Nato-Kennung S 190 gehabt. Einzelheiten kann man bei Wikipedia nachlesen.
N 54°25.1550 E 11°11.5540

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Mitte mit LogfingerDie Mitte mit Logfinger
U-Boot von vornU-Boot von vorn
U-Boot von hintenU-Boot von hinten

gefunden 16. Oktober 2018 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 54° 08.113, E 013° 46.047

Heute haben wir das U-Boot Nr. 461 in Peenemünde besucht. Es ist das größte Diesel-U-Boot der Welt und wurde schon geloggt. Auf dem U-Boot ist das Rettungs-U-Boot. Die Ownerin hat uns erlaubt, diese Kapsel als U-Boot zu loggen. Es hat bestimmt keine 20.000 Meilen zurückgelegt, aber in der U-Boot-Geschichte ging es mal ganz klein los.

Vielen Dank und liebe Grüße von

BESTPOE aus Thüringen.

Bilder für diesen Logeintrag:
das Rettungs-U-Boot der 461das Rettungs-U-Boot der 461

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 01. April 2018, 19:14 djti hat den Geocache gefunden

Darf man das Listingbeispiel auch loggen? Da dies im Listing nicht genau definiert ist, bin ich mal so frech und logge das Listingbeispiel iin Hamburg.

Koordinaten: N53° 32.694' E9° 57.293'

DfdS.

P.S.: Wenn das absolut nicht okay ist, bitte einfach Bescheid geben.

Bilder für diesen Logeintrag:
U-Boot HHU-Boot HH

gefunden 01. November 2017 dogesu hat den Geocache gefunden

Au fder vor Helsinki gelegenen Festungsinsel Suomenlinna befindet sich das U-Boot "Vesikko" als Museumsboot. Gebaut wurde es von 1931 bis 1933, von der finnischen Maine 1934 in Dienst gestellt. Nach dem Kriegsende wurden nach den Bestimmungen der Pariser Friedenskonferenz der U-Boot-Besitz verboten und alle U-Boote außer der "Vesikko" mußten als Reparation an Belgien abgegeben werden. Nach jahrelanger Unklarheit über die weitere Zukunft wurde das U-Boot von Kriegsveteranenen und dem Marinemuseum nach Suomenlinna transportiert, wo es seit Juli 1973 als Museumsschiff liegt.

N 60 08.551 E 024 59.377

Danke für die nicht ganz leicht zu erfüllende Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
LogproofLogproof
von Land ausvon Land aus
"Vesikko" von See aus´´Vesikko´´ von See aus

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 30. Oktober 2017 tillit23 hat den Geocache gefunden

Im Militärhistorischen Museum Dresden steht mehr als ein Original U-Boot (Montags 18 bis 21 Uhr freier Eintritt).  Und wenn ich schon die Wahl habe, nehm ich natürlich nicht den "popeligen" Einsitzer (ein irres Teil, Kamikaze pur), sondern im Erdgeschoss bei ca.

N 51 04.720 E 013 45.600

*das* *Boot* (TUSCH) (APPLAUS):
Wilhelm Bauers "BRANDTAUCHER"  :D

Das erste deutsche Unterseeboot von 1850 gibt es im Original aus der Nähe zu bestaunen (sowie als Modell in München). Das übereilt fertiggestellte U-Boot sank bei der dritten Testfahrt. Der wesentlich ausgereiftere Nachfolger, der Seeteufel, sank erst bei der 134. Fahrt (durch einen Bedienfehler).
Schön, dass in den Brandtaucher großzügige Gucklöcher reingefräst sind, so dass man einen Blick ins Innere werfen kann.
Details hier https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Bauer_(Ingenieur)#Brandtaucher und hier https://www.wasistwas.de/details-technik/der-brandtaucher-das-erste-deutsche-u-boot-6707.html
DfdC #52.

Bilder für diesen Logeintrag:
BrandtaucherBrandtaucher
Brandtaucher innenBrandtaucher innen
Brandtaucher InfotafelBrandtaucher Infotafel