Recherche de Waypoint : 
 
Géocache virtuel
Skurrile Straßennamen (Safari)

 Lustige, merkwürdige und abstruse Straßennamen

par Erdrandbewohner     Allemagne

N 54° 04.788' E 007° 27.090' (WGS84)

 Autres systèmes de coordonnées
 Taille : aucune boîte
Statut : disponible
 Caché en : 01. septembre 2015
 Publié le : 02. septembre 2015
 Dernière mise à jour : 02. septembre 2015
 Inscription : https://opencaching.de/OC12550

49 trouvé
0 pas trouvé
2 Remarques
6 Observateurs
1 Ignoré
583 Visites de la page
83 Images de log
Histoire de Geokrety

   

Description    Deutsch (Allemand)

 

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Deine Mission:

  • Finde skurrile, lustige, merkwürdige oder einfach nur abstruse Straßennamen und dokumentiere sie anhand eines Fotos vom Straßenschild.

 

Du benötigst:

  • Sinn fürs Merkwürdige und Skurrile, Humor, eine Kamera, ein GPS-Gerät oder ein Smartphone und evtl. ein dich repräsentierendes Attribut.

 

Die Regeln:

  • Fotografiere das Straßenschild zusammen mit deinem GPS-Gerät, mit dir oder mit einem dich repräsentierenden Attribut und hänge das Bild als Logfoto an.
  • Beschreibe kurz, in welchem Ort die Straße sich genau befindet und eventuell, wie du darauf gestoßen bist.
  • Hast du Hintergrundinformationen, wie es zu diesem Straßennamen kam? Dann wären ein paar erklärende Worte toll!
  • Vergesse nicht, uns die GPS-Koordinaten mitzuteilen. Die Koordinaten gelten für das im Foto gezeigte Straßenschild.
  • Jede Straße darf nur ein mal geloggt werden.

 

Dein Lohn:

  • Lachende, kichernde und grinsende Geocacher. Und natürlich, ganz obligatorisch, ewiger Ruhm und Ehre. ;)

 

Beispiele:

 Hier zwei Beispiele. Ich versehe sie nicht mit Koordinaten, sie dürfen also geloggt werden, wenn sie jemand in Trier oder Nürnberg findet.


  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Utilités

Chercher des géocaches prés: tous - trouvable - même type
Télécharger en fichier : GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Lors du téléchargement de ce fichier, vous acceptez nos conditions d'utilisation et la licence de données.

Logs pour Skurrile Straßennamen (Safari)    trouvé 49x pas trouvé 0x Note 2x

trouvé 13. juillet 2019 daister trouvé la géocache

Auch Stadtbewohner machen gerne mal einen kleinen Ausflug in die Umgebung.
Den Eberswaldern wird das ganz leicht gemacht:
Mit nur wenigen Schritten erreicht man die WEITE UMGEBUNG.
(N 52° 50.461' E 013° 48.570')
Danke für die Safari,
Gruß aus Eberswalde von daister

Les images pour ce log :
Weite Umgebung Eberswalde Weite Umgebung Eberswalde
Weite Umgebung Eberswalde 1Weite Umgebung Eberswalde 1

trouvé 19. juin 2019 elmofant trouvé la géocache

Das Wörterbuch definiert skur·ril wie folgt:

Adjektiv; eigenwillig und bizarr; seltsam

 

Ich will mal hoffen das mein gefundenes Beispiel dem gerecht wird…

Tempel in Rhede/Westf. bei N 51° 50.410 E 006° 41.802

Hintergrundinformation:

Der Name Tempel läßt sich auf den Zufahrtsweg zur alten Kirche (Tempel) zurückführen. Es gab Mutmaßungen, dass dort evtl. ein jüdisches Gebetshaus gestanden haben soll; dieses hat sich jedoch nie bestätigt. Ein Fragenkatalog aus dem Jahr 1661, der das religiöse Leben in Rhede beschreibt, besagt, daß auf dem Kirchhof 5 kleine Häuser neben der Schule stehen sollen. Eines von den Häusern wird von einem Branntwein-Krämer bewohnt, das zweite von einem Bäcker, das dritte wird als Custos Templi benannt, das vierte bewohnt ein Schmalkenbäcker und das fünfte ist unbewohnt. Wahrscheinlich ist der Name Tempel aus dem dritten Haus Custos Templi (=Küster) entstanden. (nach Informationen der Stadt Rhede)

ツ elmofant sagt Dfd-SafariCache ツ

Les images pour ce log :
TempelTempel

trouvé 01. mars 2019 Rabarba trouvé la géocache

Brandenburg, Bernau: "An der Waschspüle" - merkwürdiger oder auch komisch anmutender Straßenname mit historischem Hintergrund.

Bereits in alten Zeiten hatte die „Waschspüle“ ihren Namen besessen und lag an einem Staubecken der Panke. Sie befand sich an der „Börnicker Straße“ Ecke „Neustädter Straße“ (heute „Eberswalder Straße“). Die Länge hatte ca. 56m und die Breite ca. 24m betragen. Das entsprach in etwa die Fläche eines halben Morgen. Sie war mit Holzverschalungen eingefasst und besaß zwei Waschbänke und zwei Einfahrten. Hier wurden Wassereimer gefüllt, Wäsche gespült, oder der Löschwagen befüllt. Sie diente als Viehtränke und zum Pferdeschwemmen. Das war alles möglich weil die Panke zur damaligen Zeit ein sehr sauberes Gewässer war.

N 52° 40.779 E 013° 35.652

Vielen Dank für die onomastische Safari!

Les images pour ce log :
An der Waschspüle mit GPSAn der Waschspüle mit GPS
ErklärungErklärung

trouvé 18. octobre 2018 Der Schrat trouvé la géocache

Weiter unten hat Quastus bereits den Braunschweiger Straßennamen Schild vorgestellt

N 52 15.924 E10 31.291

Quastus dachte nicht ohne Grund, das sei skurill genug. Was er schamhaft verschwieg, ist die exakte Lage des Schild zwischen den Straßen Name 1 *** und Name 2 ***, die beide noch viel skurriler sind...

Danke an Erdrandbewohner für diesen mehr als skurrilen Safari-Cache

Les images pour ce log :
GC-Maskottchen @ ***GC-Maskottchen @ ***
Schratmobil @ Name 1 ***Schratmobil @ Name 1 ***
Schratmobil @ Name 2 ***Schratmobil @ Name 2 ***

trouvé 11. octobre 2018 Elbschnatz trouvé la géocache

Den Stiefelweg in Roßwein sind wir nicht lang gestiefelt.

N 51 04.061 E 013 11.207

Mir kam der Stiefelriemen-Bill in den Sinn. Ich weiß nicht, ob der Weg weiter hinten schlammig wird, daß man Stiefel braucht. In Meißen würde man bei so einer Frage ins Stadtlexikon gucken, wenn man wissen will, wie ein Straßenname entstand. Aber hier sind wir ja in Roßwein. Eine Kuh gibt Milch. Geben hier die Rosse Wein?

Les images pour ce log :
StiefelwegStiefelweg
BelegfotoBelegfoto