Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Chimes Tree

 Kleiner Tradi mit mittlerer Baumkletterei

von Bienenpate     Deutschland > Bayern > Rosenheim, Landkreis

N 47° 50.120' E 012° 02.692' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:10 h 
 Versteckt am: 06. Januar 2021
 Veröffentlicht am: 06. Januar 2021
 Letzte Änderung: 07. Januar 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC1679F

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
38 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Wir sind im Januar 2021 und Corona hat uns mit all seinen Einschränkungen, die uns auferlegt sind, weiter im Griff.  Für etwas mehr Freude und Abwechslung gibt es von daher ein paar neue Tradis von mir, die in diesem Monat veröffentlicht werden. Chimes Tree ist dabei der zweite von bislang vier geplanten neuen Caches im Kolbermoorer Stadtgebiet.

Diesen Cache könnt ihr zu Fuß, mit dem Rad oder recht nah auch mit dem Auto ansteuern. Auch ein Cacherhund kann problemlos mitgenommen werden.

Um zum Cache zu kommen müsst ihr über eine Wiese. Das kann nach Jahreszeit und Grashöhe unterschiedlich gut möglich sein.

Bitte beachtet die T-Wertung und den Titel des Caches. Im Sommer hört ihr ihn bei Wind vermutlich, bevor ihr ihn seht, da der Baum dann tiefhängend belaubt ist. Ihr braucht gutes Schuhwerk und achtet bem Aufstieg auch darauf, das sowohl die alte Leiter vor Ort als auch die Reste des Baumhauses nicht mehr komplett stabil sind!


Ich habe den Cache bei Schnee gelegt und da hätte die T-Wertung auch 5 sein können. Im Sommer bei trockenem Baum vermutlich 3-3,5. Ich habe mich von daher für einen Wert von 4,5 entschieden, da auch bei Regen die Rinde und Bretter rutschiger sind und vor der Suche nun klar ist, was einen an Schwierigkeit erwartet. Auch ist die Leiter nicht mehr in gutem Zustand. Achtet also darauf, wo ihr euch festhaltet und prüft ob die Bretter fest sind. Durchrostende Nägel sind nicht direkt erkennbar und es ist völlig unbekannt, wie alt und eventuell morsch die vorgefundenen Bretter und Leitersprossen sind.

Ein Stift muss hier mitgebracht werden, da es sich um einen Mikro handelt. Bitte den Verschluss nicht runter fallen lassen und wieder sicher einsetzen. Zur Entnahme des kleinen Logstreifen braucht ihr eine Pinzette oder ähnliches.

Bilder

Spoiler!
Spoiler!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Chimes Tree    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. Januar 2021 Ulli H hat den Geocache gefunden

Vor allem um unsere Fund=Hidden-Serie (auf GC) auch in diesen Corona-geplagten Zeiten fortzusetzen, sind wir heute zu diesen beiden OC-Caches gefahren.

Nach Begutachtung vor Ort haben wir uns dann doch lieber für die EGCA-Variante entschieden, das CM stand ja in der Nähe. Damit sind wir gut ans Logbuch gekommen. TFTC!

gefunden 08. Januar 2021, 12:15 Nsnbtl hat den Geocache gefunden

Yay, wieder ein neuer, mittagspausengeeignetet Schatz. Am der Stelle hatten wir doch diese Woche schon verdächtige Aktivitäten beobachtet. Wieder schön gemacht und dank Schatzi auch problemlos zu erreichen :-) Vielen Dank fürs Verstecken!!

gefunden 07. Januar 2021 pmarley hat den Geocache gefunden

{FTF}

Ui, ein neuer Cache vom Bienenpaten und gar nicht weit weg. Hatte in der Früh eh was zu erledigen, also wenn ich schon unterwegs bin, kann ich doch einen Schlenker fahren (also von Aising über Kolbermoor nach Aising ein paar Strassen weiter) und mir schnell den Cache holen! 

So der Plan... die tatsächliche Ausführung war dann etwas aufwändiger. Bin nicht ganz im Frühtau, aber relativ früh gestartet (ordentlich hell sollte es schon sein, sonst wäre ich auf den z.T. vereisten Wegen noch schlimmer rumgeeiert!) und war auch schnell am richtigen Baum. Die Aufstiegshilfe vor Ort sieht nicht sehr vertrauenserweckend aus, aber mein Gewicht wird's schon halten. Hoffe ich. Schnee auf den Ästen... hmmm... naja, ich probier's mal ganz vorsichtig. Am Objekt der Begierde war ich dann doch erstaunlich schnell und problemlos (aber auch gaaaanz vorsichtig!) und wo das Logbuch sein müsste war auch klar. Allerdings hatte sich der Holzstopsel wohl so verzogen, dass der nicht aus der Röhre wollte. Relativ schnell hatte ich die ganze Röhre in der Hand, aber der Stopsel blieb stur. Mist. Schnell eine SOS-SMS an den Owner abgesendet, aber leider mag mein Handy die Kälte nicht und der Akku zeigte schon "leer" und fing schon an zu blinken. Na super, selbst wenn der Owner jetzt zurückschreibt, krieg ich keine Antwort mehr! 

Kurzerhand die zugestopselte Röhre eingepackt und mich zum Owner aufgemacht. Es war noch relativ früh... aber ich hab ein Mal geklingelt. Es kam keine Antwort, also bin ich erstmal heim. Ja, den halben Cache hatte ich immer noch in der Jackentasche. Kurz bevor ich daheim ankam, kam eine Antwort-SMS, die bestätigte, wo das Logbuch ist. Puh, da war ich dann schon auch erst mal froh, dass ich die Bestätigung bekam, dass ich nicht blind und dumm bin, sondern dass da tatsächlich was klemmt. 

Daheim konnte ich mein Handy einstecken und den Owner informieren, dass der Stopsel klemmt. Nach ein paar Minuten hab ich mein kaum geladenes Handy und die Röhre wieder eingesteckt und hab mich zum zweiten Mal Richtung Kolbermoor aufgemacht. Erst zum Owner, der den Stöpsel wieder gängig gemacht hat, danach wieder zum "Chimes Tree", um alles wieder zurückzubringen. 

Nach zwei Umwegen über Kolbermoor und zwei Besuchen beim Bienenpaten war's dann doch signifikant später als geplant; wäre ich einfach nur zu Fuss von Aising nach Aising ein paar Strassen weiter gegangen, wäre ich ein paar Stunden schneller gewesen. So hatte ich aber definitiv mehr Spass!

:-)

 

Danke für die abenteuerliche Kletterei und den netten Cache!