Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Die Geschichte der Statuen

 Der Cache mit Fakt und Fiktion

von pirate77     Deutschland > Bayern > Regensburg, Kreisfreie Stadt

N 49° 01.234' E 012° 05.715' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:15 h 
 Versteckt am: 16. August 2013
 Veröffentlicht am: 17. August 2013
 Letzte Änderung: 17. August 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCFE3E

36 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
3 Ignorierer
863 Aufrufe
76 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

 


Dies ist ein Safari-Cache, das heißt, er kann an verschiedenen Orten gelöst werden.
Die angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.


 

Überall findet man die ein oder andere Statue von Menschen die etwas bewegt haben oder anderweitig für den Ort wichtige Dinge erreicht haben.

Die Aufgabe lautet:

  • Finde eine Statue die einen realen Menschen darstellt (jede Statue darf nur einmal verwendet werden)
  • Weise den Besuch mittels Foto der Statue und dir oder deinem GPS nach
  • Erzähle etwas zu der Statue, 2- 3 Sätze (Bitte keine Wikipedia-Kopien, Links zu Wikipedia sind aber kein Problem)
  • Erzähle die Geschichte des Piraten weiter und binde die dargestellte Person irgendwie mit ein. Einfach 2-3 Sätze (gerne auch mehr) verfassen.

Logs die nicht den Anforderungen entsprechen, werden gelöscht (aber man bekommt Zeit zum Nachbessern). Niemand erwartet literarische Höchstleistungen. Keine Angst, einfach drauflos schreiben ;)

Viel Spass beim Loggen und lesen!

Happy Opencaching!


Beispiel:

Die Statue

In Regensburg beim Fischmarkt, in Nähe der Piratenhöhle, steht die Statue des Don Juan de Austria. Wikipedia. Koordinaten N 49°01.234 E 012°05.715

Er war ein Sohn von Kaiser Karls des fünften und einem Regensburger Gschpusi (aussereheliches Verhältnis) namens Barbara Blomberg.

Er befehligte unter anderem die Spanische Flotte und war Stadthalter der habsburgischen Niederlande.

Mit Regensburg verbindet den Guten nicht sehr viel, aber die Regensburger sind stolz wie Oskar dass eine Ihrer Bürgerinnen den Kaiser erfolgreich bezirzt hat.

 

Die Piratengeschichte

Es war einmal ein furchtloser Piratenkapitän. Er eroberte viele Städte, Länder, Schiffe und Prinzessinen, aber auch wertlose Strände und Barden.

Seine geraubten Schätze häufte er auf seiner geheimen Schatzinsel an. Niemand erfuhr jemals die genauen Koodinaten.

Sein grösster Feind war der Don Juan de Austria. Seit der Pirate dessen Schwester entführt und gegen viel Lösegeld verkauft hatte, machte der Schwerenöter gnadenlos Jagd auf den Piraten. Aber der Pirate war - manchmal mit viel Glück - immer schneller als sein Verfolger. Bis eines Tages...



Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jraa qve mhe Trfpuvpugr tne avpugf rvasäyyg - abgsnyyf qra Cvengra Sentra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Don Juan de Austria
Don Juan de Austria
Don Juan de Austria
Don Juan de Austria
Tafel zum Don Juan de Austria
Tafel zum Don Juan de Austria

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Geschichte der Statuen    gefunden 36x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 24. August 2017 weltengreif hat den Geocache gefunden

N51 16.334 E7 12.240

This statue in downtown Wuppertal-Barmen commemorates Peter Held, a vagrant born in 1886, who lived in Elberfeld and sold assorted odds and ends out of a cardboard box. He was easily enraged and very vocal about whatever drew his ire, particularly children who dubbed him "Husch Husch". He was well-liked by the local populace, but obviously the nazis weren't too fond of his indomitable spirit, and accordingly he was frequently forced to spend time in correctional facilities. He was last seen during a bombing raid in Elberfeld in June 1943.

I'm particularly fond of Husch Husch because my favourite cache - GC3500H - was named after him.

Cache #7380 (approx.)
Found on 24 August 2017 at 18:54

 

+++++++++++++++++++++++

... husch husch nach Wuppertal. Dort schwebten sie einige Stunden durch's Tal und benahmen sich dabei völlig daneben. Unter anderem stießen sie einen kleinen, süßen, unschuldigen Elefant aus der Schwebebahn! Erbost, trieben sie die Talbewohner hinaus nach ...

+++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen sollen oder nicht.
Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

gefunden 01. Juni 2017, 14:29 Nordlandkai hat den Geocache gefunden

Im schwedischen Filipstad findet man bei N 59 42.746 E 014 10.047 die Statue von Nils Ferlin. Wobei der auf der Bank sitzend dargestellt ist.

Nils Ferlin war ein Schriftsteller der in Karlstad geboren wurde, aber in Filipstad aufwuchs und lebte. Seine Gedichte und Geschichten zeichneten sich durch sein melancholisches Gemüt aus. Später ging er nach Stockholm wo er die Schauspielschule besuchte und am Theater tätig war.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

... ins schwedische Värmland.
Hier machten die Piraten Bekanntschaft mit der Streitkraft der Nordmänner. Nachdem die Beutezüge der Piraten gestoppt wurden, kam es zu einem organisierte Gegenschlag. Da den Piraten Leib und Leben lieb waren, setzten sie ihre Segel und flohen nach...

Bilder für diesen Logeintrag:
Nils mit GPSNils mit GPS
Scheint gemütlich zu seinScheint gemütlich zu sein

gefunden 03. November 2016 eukalyptus hat den Geocache gefunden

In Bremen Borgfeld ist eine Statue von Wilhelm Kaisen zu finden bei N 53° 07.599 E 008° 54.371. Wilhelm Kaisen (1887 bis 1979) war ein deutscher Politiker. In der Nachkriegszeit wurde er Bremer Bürgermeister. Kaisen gilt in Bremen als Symbolfigur des Wiederaufbaus nach 1945. Die Zeit des Nationalsozialismus in Bremen verbrachte er mit seiner Familie als Landwirt in Borgfeld, das damals noch eine ländliche Gemeinde war und später in Bremen eingemeindet wurde.

...Bremen. An der Weser gelegen ist das doch genau richtig für einen Piraten. Doch der Bürgermeister Wilhelm Kaisen lehrte ihn schnell eines besseren und so machte er sich lieber auf den Weg nach...

Bilder für diesen Logeintrag:
Wilhelm KaisenWilhelm Kaisen

gefunden 10. August 2016 pingo21 hat den Geocache gefunden

Giovanni Bosco (1815-1888) hat sich als katholischer Priester u.a. viel um die Jugend gekümmert. Er wurde 1934 heilig gesprochen. Die von ihm gegründete Vereinigung der Salesianer ist weltweit tätig. Die Basilika ihm zu Ehren wurde in den 1950er Jahren erbaut. Sie steht auf einem Hügel in der Nähe des Geburtsortes Castelnuovo/Piemonte. Daneben ist ein Gedenkpark mit vielen Skulpturen, seinem Geburtshaus, einem Museum u.v.m. Unter anderem ist dort die von mir fotografierte Skulpturengruppe, wo der kleine Giovannino Bosco auf einem Seil tanzt, das von Engeln gehalten wird: N45° 0.599 E7° 59.466. Die ganze Anlage mit der imposanten Kirche ist es wert, besichtigt zu werden. Allerdings sollte man einiges an Zeit mitbringen. Danke für diese Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Figurengruppe mit Don BoscoFigurengruppe mit Don Bosco
Giovannino mit Stange auf dem SeilGiovannino mit Stange auf dem Seil
Basilica di Don BoscoBasilica di Don Bosco
GeburtshausGeburtshaus
Mamma MargheritaMamma Margherita

gefunden 21. Januar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Heute waren wir in Haltern am See unterwegs und nach einem Bummel in der Innenstadt sind wir durch den Kardinal-von-Galen-Park zurück zum Auto. Da begegnete uns der Kardinal überlebensgroß als Statue.
Clemens August Kardinal Graf von Galen war im Nazideutschland Bischof von Münster und wird heute noch wegen seinem Widerstand gegen die Nazis geehrt. Aber hier geht es ja auch mit dem Piraten weiter ...Zwinkernd


... da in Weimar wohl nichts zu holen war, machte sich der Pirat wieder auf dem Weg. Dieses Mal in Richtung Westfalen, denn er hatte von den reichen Pfeffersäcken in Haltern am See gehört. Ein langer Weg stand ihm bevor, Ostsee, Nordsee, Rhein und Lippe. Auf der Nordsee hatte es ihn dann kalt erwischt. Ein schrecklicher Sturm tobte seit 2 Tagen. Nach diesen schlaflosen Nächten, sackte er dann in der Segelkammer erschöpft zusammen. Im Traum erschien im der Kardinal von Galen und sprach: "Mein Sohn, kehre um und verschone meine Halteraner". Das war so real, dass er aus dem Schlaf aufschreckte. Er ging in sich, denn so ein wenig Religiosität steckt auch in einem Piraten. So wendete er sein Schiff und dachte, was solls, die Welt ist groß und Beute finde ich auch in....

 

Diese Statue findet ihr bei N51 44.518 E007 11.013

Danke für die richtig schöne SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf - Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
Statue Kardinal von GalenStatue Kardinal von Galen
Statue Kardinal von Galen LogproofStatue Kardinal von Galen Logproof