Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Unbekannter Geocache
Naturdenkmäler in Graz - Bonuscache

von orotl     Österreich > Südösterreich > Graz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 05.950' E 015° 23.597' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 29. Juli 2005
 Gelistet seit: 05. September 2005
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC0103
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
98 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Das ist der Bonuscache meiner kleinen Serie der Lehrpfade in und um Graz:
(1) Waldlehrpfad Schloß St. Martin
(2) Feuchtbiotop-Lehrpfad
(3) Biotopweg Eustacchio
(4) Waldlehrpfad Leechwald
(5) Des Forschers Naturpark
(6) Ökoinsel Mariagrün
(7) Naturerlebnispark Rielteiche

(B) Naturdenkmäler in Graz - Bonuscache

Willkommen beim Cache Naturdenkmäler in Graz

Der Bonuscache führt dich an verschiedene Stellen in Graz wo jeweils ein Naturdenkmal bzw. schlussendlich ein Naturschutzgebiet zu finden ist.
Es gibt in Graz über 100 Naturdenkmäler, die meisten davon sind allerdings nicht öffentlich zugänglich.
Anlässlich eines Naturführers von Graz aus dem Jahre 2000 (mittlerweile vergriffen) wurden 7 Exemplare ausgewählt und mit speziellen Informationstafeln gekennzeichnet.

In den hoffentlich gefundenen Caches der Serie war jeweils ein Key bzw. eine Koordinate zu notieren.
Diese Zahlen und die Koordinaten des 1. Caches (Waldlehrpfad Schloß St.Martin) benötigst du nun hier um die Koordinaten der einzelnen Naturdenkmäler zu errechnen.

Die Naturdenkmäler sind über die ganze Stadt verstreut, willst du alle in einem Schwung (inkl. Cache) besuchen, so ist es sinnvoll dies in der angegebenen Reihenfolge zu tun.

Der Besuch von Naturdenkmal #3 ist optional: es liegt in einem Park, welcher einerseits nicht rund um die Uhr besucht werden kann, und obendrein Eintritt zu bezahlen ist.
Trotzdem sind sowohl der Park als auch das Naturdenkmal allemal einen Besuch und damit auch das sehr geringe Eintrittsgeld wert.

Hast du schon alle Caches gefunden, aber einen der Keys oder die Cachekoordinaten des 1. Caches nicht mehr?
Dann schicke mir via der Kontaktfunktion bei geocaching.com eine Mail und dir wird geholfen werden (nach dem FTF).

Gerechnet wird hier ausnahmesweise einmal nach der Wiener Methode die einfach in Milliminuten rechnet.
D.h. bei der Berechnung wird nur mit dem Minutenanteil der Koordinate gerechnet und das Komma ist dabei  zu ignorieren.
Beispiele:
Hast du die Koordinate N47° 01,234 dann rechne mit einem Wert N=1234 weiter.
Erhältst du ein E=24321 dann ist damit gemeint: E15° 24,321.


Ermittlung der Koordinaten der Naturdenkmäler:
Naturlehrpfad Key Denkmal Koordinaten
(1) Waldlehrpfad St. Martin NS=
ES=
#1 N1 = NS + 3580
E1 = ES + 608
(2) Feuchtbiotop Lehrpfad K2= #2 N2 = NS + K2  - 63428
E2 = ES + K2 - 65052
(3) Biotopweg Eustacchio K3= #3 N3 = NS + K3 + 1431
E3 = ES + K3 + 193
(4) Waldlehrpfad Leechwald K4= #4 N4 = NS + K4 + 1670
E4 = ES + K4 + 1312
(5) Des Forschers Naturpark K5= #5 N5 = NS + K5 + 2329
E5 = ES + K5 + 3815
(6) Ökoinsel Mariagrün K6= #6 N6 = NS + K6 + 2815
E6 = ES + K6 + 4411
(7) Naturerlebnispark Rielteiche K7= #7 N7 = NS + K7 + 250
E7 = ES + K7 + 5987


Hast du nun die Koordinaten errechnet, besuche die Denkmäler und notiere die jeweils benötigte Zahl von den Informationstafeln.
Diese wiederum benötigst du um die Koordinaten des Caches zu errechnen.

Ermittlung der Cachekoordinaten:
Denkmal Name Was Wert
#1 Pyramideneiche Alter W1=
#2 Stieleiche maximales Alter W2=
#3 Weymouthkiefer Gruppe --- W3=---
#4 Tulpenmagnolie Höhe W4=
#5 Blauglockenbaum Höhe W5=
#6 Blutbuche maximale Höhe W6=
#7 Mammutbaum maximales Alter W7=

Zum Cache:

Der Cache liegt zwar am Rande eines Naturschutzgebietes aber doch ein paar Meter innerhalb.
Es ist wirklich ein naturbelassenes Stück Natur, jeder einzelne Quadratmeter davon sehens- und vor allem schützenswert!
Auch dieses Gebiet hat das Attribut Urwald verdient.

Deswegen:
Lasse alle Werkzeuge wie Buschmesser, Heckenscheren, Rasenmäher und was auch immer sonst einfach zu Hause.
Lasse auch eventuell angeborene Wildschweininstinkte zu Hause.
Ein guter Schutz gegen Mücken und Brennesseln ist sehr empfehlenswert.

Du findest den Cache im Wurzelbereich eines Baumes in der Erde steckend.
Es gibt nichts zu graben, nichts umzumähen, einfach hingehen und holen.

Wieder ein wenig rechnen:

NE = NS + W2 - W1*10 - K3 + 31
EE = ES + W2 + W4 + W7 + (W5 * W6) + 991

NC = NE - 23
EC = EE + 25

Begib dich nun zu N47° NE  E15° EE

Du solltest dich hier auf einem schmalen Wiesenstück zwischen einem Acker und einem Wald befinden.

Suche einen Trampelpfad in den Wald hinein und folge ihm bis zu N47° NC  E15° EC

Das Gelände ist anfangs etwas steil, dann eben aber etwas feucht und matschig.

Den Cache findest du im flachen Gelände bei einer Dreiergruppe Bäume.
Das Gelände ist anfangs etwas steil, dann vor allem etwas feucht und matschig.

Cacheinhalt (Mikro 3x15cm):
Logbuch + Cachenote + Bleistift

Bitte logge deinen Besuch auch auf geocaching.com

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Naturdenkmäler in Graz - Bonuscache    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

Hinweis 23. Oktober 2008 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

wird überarbeitet, bitte momentan nicht suchen.

gefunden Empfohlen 02. August 2008 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Heute war ein Cache Tag mit CrazyGustav und Ruth geplant.

Da auch einer der letzen der Naturparks auf dem Programm stand, hab ich am Vortag noch einen der mir fehlt gemacht, was aufgrund der Jahreszeit sehr spannend war :)

Mit allen Bonuszahlen ausgestatten, haben wir die 7 Naturdenkmäler besucht, und sind dann bei einsetzender Dunkelheit zu den errechneten Koords aufgebrochen.

Die Beschreibung hat zwar circa, aber doch nicht genau gepasst, so dass wir beimn owner nachgefragt haben, und es in der Berechnung einen Widerspruch gab.

Als wir dann nach Ableich der Lösungen die Dose in der Hand hatten, war auch schon der Owner mit dem Fahrrad zu uns gestossen.
Danke an dieser Stelle nochmal für die Unterschützung!

Aber nun noch was zur Serie und dem Bonuscache!

Es waren abwechslungsreiche Caches, die durchwegs in sehr nette Gegenden geführt haben. Manche der Caches sollte man aber vielleicht besser in der kalten Jahreszeit machen

Auch (oder gerade weil) es in Summe recfht aufwendig war, hat es mir sehr gut gefallen, und der Bonus würde sich durchaus mehr Besucher verdienen ;)


Danke fürs Zeigen der verschiedenen Parks!!

gefunden Empfohlen 28. Mai 2008 Rhodo Dendron hat den Geocache gefunden

Danke für die Wiedereröffnung, der ich bereits eine Weile harrte. [:I]

Das Gebiet ist tatsächlich sehr sehenswert, aber auch recht unwegsam, zumindest in der grünen Jahreszeit und wenn man wie ich etwas tiefer reinschnuppern möchte. Ich sag mal so: Brennnesselallergie sollte man keine haben... [:o)]

TFTC und danke auch nochmal für die tolle Lehrpfad-Serie!

Hinweis 17. Mai 2008 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

Gut Ding braucht gut Weil ;-)

Nach langem hin und her, ob ich das Final umbaue oder nicht, haben ich mich doch entschlossen ihn so zu lassen wie er war.

Kann also wieder gesucht werden!

Danke für die Geduld ;-)

orotl

Hinweis 13. Januar 2007 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

Der Cache wird in den nächsten Tagen einen neuen Platz bekommen.