Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Poller Milchesel

von KU SU CO     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Köln, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 54.307' E 006° 59.778' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 3.8 km
 Versteckt am: 05. Dezember 2005
 Gelistet seit: 05. Dezember 2005
 Letzte Änderung: 08. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC10EF
Auch gelistet auf: geocaching.com 

30 gefunden
3 nicht gefunden
21 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
30 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Start bei N 50° 54.307' E 006° 59.778'

Gute Anfahrt von Köln kommend über Alfred Schütte Allee - Weingartengasse - Westhovener Weg.

Von Porz kommend über Kölnerstraße – In der Westhovener Aue, über N 50° 54.123' E 006° 59.165' (Startpunkt zum Cache Lünette IXa (OC30E5) weiter bis N 50° 54.240' E 006° 59.910', hier parken (zum Startpunkt noch ca. 200 m Fußweg ).

KVB-Anschluss mit Buslinie 159 bis Haltestelle „Poller Hauptstraße“, N 50° 54.715' E 006° 59.915'. Von dort bis zum Startort allerdings 1 km Weg. KVB Linie7, Haltestelle: Kölnerstr. N 50°54.383' E 007°00.890'. Gehe zur Straße In der Westhovener Aue, folge ihr bis zu N 50°54.123' E 007°00.165' (Startpunkt zum Cache Lünette 9a) von dort weiter zum Startpunkt „Poller Milchesel“. Diese Strecke ist 1,5 km lang.

Der Weg zum Cache ist 4 km lang. Keine nennenswerten Erhebungen. Auch für Kinderwagen oder Fahrrad geeignet. In Cache-Nähe manchmal Muggels.

Großartige mathematische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. (ein Taschenrechner spart Zeit). Gute Beobachtungsgabe und präzise Beachtung der Suchvorlage sind nützlich. Der Kurs geht über neun Stationen. Bei Regen sind die letzten 50 m etwas „sumpfig“.

Auf den Cache-Titel bezogen finden sich in der Berechnung zum letzten Wegpunkt Rätsel, die man aus Zeitgründen am besten schon zu Hause als „Sesseltomate“ löst, weil sie zum Auffinden des Caches unbedingt notwendig sind.


Poll, ein Vorort der Stadt Köln

Jahrhunderte lang war der Ort das größte Dorf unter den umliegenden Ortschaften. Reichtum oder groß angelegte Wohnbauten, wie z.B. im benachbarten Kalk, gab es allerdings hier nicht. Lediglich einfache Häuser und Bauernhöfe. Die recht fruchtbaren Böden boten nur bescheidenen Wohlstand. In einer länger andauernden Wärmeperiode im Mittelalter konnte man sogar Wein anbauen. Die Produkte dieser Bauernhöfe wurden in der nahe gelegenen Stadt verkauft. Allseits bekannt und beliebt waren die >Poller Milchmädchen<, Frauen, die zumeist mit Karren – denen man Hunde oder einen >Milchesel< vorspannte – über die Deutzer Schiffsbrücke hinüber nach „Cöln“ zogen und dort ihre landwirtschaftlichen Produkte feilboten. Auch heute noch gibt es im Ort ein paar dieser nützlichen Grautiere, und darauf bezieht sich ja der Titel des Caches.

Der dazumal sehr fischreiche Rhein konnte etliche Fischerfamilien die hier in Poll ansässig waren ernähren. Beliebt und bekannt war der >Maifisch<;, zur Zeit gibt es Aktionen diese Fischart wieder im Rhein heimisch zu machen. Die >Fischersfrauen< trugen ihre Ware auf dem Kopf nach „Cöln“, wo sie die Flossenträger lauthals anboten.

Unser Weg führt in dieses alte Dorfgebiet und an den Rhein. Wir haben uns bemüht möglichst durch „angenehme“ Gefilde zu gehen, auf kurzen Strecken ließ sich aber Straßenverkehr nicht ganz vermeiden. Bei Rheinhochwasser ist ein Teil des Weges nicht passierbar.


Start am WP.1

N 50° 54,307' E 006° 59,778'
Hier gibt es Parkmöglichkeit für einige wenige Fahrzeuge.

WP 1

Zwischen zwei Betonpfeilern der Hochwasserschutzmauer erstreckt sich ein helles Betonband. In dessen Mitte gibt es eine Metallplatte. Darauf erkennt man drei Felder mit kleinen Quadraten oder Rechtecken. Zähle diese (schau genau hin).
 
Das Feld mit der kleinsten Zahl sei = A____
das mit der mittleren sei = B____
und das mit der größtenZahl sei = C____

Gehe zu WP 2:

N 50° 54. ( A / 2 ) ( B - 1 ) ( A )

E 006° 59. ( B / 2 ) ( C / A ) ( A )

WP 2

Bei Glascontainern steht ein Lichtmast, seine Nummer setze für:

= D ____
Biege ab nach rechts, auf einen gepflasterten Fußweg! (in ca. 035° rechtweisend Nord). Nach etwa 111 m findest Du zur Rechten einen Telekom-Servicekasten. Der Hersteller hat diesen mit einer Nummer versehen. = E ____

Gehe zu WP 3

N 50° 54. ( A ) ( E - A - A )

E 006° 59. ( A - D ) ( C + C + B + 8 )

Unterwegs siehst Du ein Haus mit aufgemaltem Wappen. Darin eine vierstellige Jahreszahl. Nimm die Ziffer an dritter Stelle! = F ____

Am WP 3

Hier befindet sich die höchste Stelle im Ort Poll. Bei früheren Hochwassern flohen die Bewohner auf den etwa gleich hohen benachbarten Sandberg, über den heute eine Straße gleichen Namens führt. Du stehst vor einer Gedenkstele die an den Tod vieler Menschen erinnert. Zähle die Wörter auf der Frontseite (auch die kleinen)! = G ____
Zurück auf der Straße: gegenüber befindet sich ein Backsteingebäude mit großen Fenstern und einem weithin sichtbaren gelben Schild. Dieses Schild gibt Auskunft über die Funktion dieses Gebäudes. Wie viele Wörter zählst du? (ohne e. V. - Wörter mit Bindestrich zählen als zwei). = H ____

Gehe weiter zu WP. 4

N 50° 54. ( F - D ) ( H ) ( G + D )

E 006° 59. ( G - H ) ( B - F ) ( F )

Du gehst durch eine Straße, die, wie Ihr Name verrät, zum alten Teil von Poll gehört. Etliche Häuschen aus alten Tagen sind hier noch erhalten, sogar Reste von Fachwerk. Nach kurzer Wegstrecke finden sich zur Linken mit Efeu bewachsene Backsteingebäude. Sie gehören zu einer früheren Hofanlage. Eines trägt eine Jahreszahl, merke sie Dir.

Am WP 4

Hier erinnert ein steinernes Gebilde aus dem Jahr 1666 an schlimme Zeiten. Wann wurde es hier an diesem Ort aufgestellt (schaue in die Umgebung)? Nimm diese Jahreszahl, ziehe die vorher gemerkte davon ab, dass Ergebnis setze für = I ____
Vor einem benachbarten Turm finden sich Abbildungen von Tieren. Eines ist mit Stacheln versehen. Zähle sie. Ziehe die erste Ziffer dieser Zahl von der zweiten ab! Das Ergebnis ist = J ____

Über dem Eingang des Turms sieht man eine Heiligenfigur, wie lautet ihr Name? (Du kennst sie nicht? Schau noch einmal zurück „in die Umgebung“!) Der dritte und vierte Buchstabe im Namen bezeichnet eine Kompass-Richtung. Folge zunächst der Straße, später dem Pfad in dieser Richtung!      Dann erst gehe zu WP 5!

N 50° 54. ( B / J ) ( F - J ) ( I - G - D )

E 006° 59. ( C / B ) ( J ) ( H )

Am WP 5
Auch in diesem alten Ortsteil von Poll – beachte den Straßennamen - finden sich noch einige kleine, aus älterer Zeit stammende Häuser (neben in ihrer Architektur recht unterschiedlich-eigenwilligen Neubauten). Hier, in Rheinnähe, wohnten früher vornehmlich die Fischer. An einem Haus haben sich zwei Jahreszahlen >verankert<. Nimm die ältere (größer geschriebene), und merke Dir die zweite Ziffer!

Folge der Straße bis zur nächsten Kreuzung. Hier gibt es wieder etliche Masten. Einer von ihnen trägt 9 verschiedene Schilder. Eines davon zeigt eine einstellige Zahl. Merke sie Dir!

Folge der Straße nach links in Richtung Rhein. Schon bald gelangst Du zu einem Gebäude, der Heimstatt einer Gesellschaft hilfsbereiter Menschen, die hier - sehr oft ehrenamtlich – ihren Dienst tun. Wie lautet die Abkürzung des Namens dieser Gesellschaft? Aus wie vielen Buchstaben besteht er? Zähle diese Zahl und die zwei vorher gemerkten zusammen, das Ergebnis ist = K ____

Mit Blick zum Rheinufer siehst Du einen „Pilz“, also ein Regenschutzdach. Gehe dort hin! Rechts vom Pilz gibt es eine weiße Beton-Bake, darauf eine Zahl. Hinweis für die Navigation der Rhein-Schifffahrt. Der Strom wurde kartografisch - beginnend in Konstanz - in km aufgeteilt. Volle km Zahlen (bei Köln dreistellig) sind auf großen Betonplatten verzeichnet, dazwischen - in 100 m Abständen - auf kleineren Baken, findet sich immer nur eine Zahl. (z.B: > 4 < für 400 m, oder : + für 500 m).

Nimm die Zahl der Bake vor Dir, teile sie durch 2! Das Ergebnis bezeichnet eine weitere Bake – im entsprechenden 100 m Abstand. Gehe dort hin!
Bei dieser gesuchten Bake angekommen, siehst Du zu „deren Füßen“ vier Ziffern, die letzte davon setze für
= L ____

Gehe nun zu WP 6

N 50° 54. ( K * G - B )

E 006° 59. ( I / L ) ( G ) ( H )

Am WP 6

Suche ein Wandbild! Es zeigt ein recht großes Schiff, mit drei Rettungsbooten an seiner Seite. Wie viele Segel trägt es an seinen Masten? Zähle das Vorsegel dazu! Das Ergebnis ist = M ____

Es gibt hier ein Lokal welches in der Zeit von Ostern bis Anfang Oktober, Gelegenheit zu einer Erfrischung bietet.

Gehe zu WP 7

N 50° 54. ( D ) ( D ) ( D )

E 006° 59. ( M / J ) ( L + D ) ( F )

Am WP 7

Du stehst vor einem großen Bauwerk. Hier findet sich (unter einigen anderen) die Jahreszahl einer Preisverleihung. Setze die dritte Ziffer als = N ____

Gehe nun zu WP 8

N 50° 54. ( L ) ( M )

E 006° 59. ( N - A ) ( N )

Am WP 8

Diese Umgebung war wohl in früheren Jahren Acker und Weideland der Poller Bauern. Heute erstrecken sich hier eine Aufbereitungsanlage der anfallenden Abwässer der Autobahn, diverse Kleingärten, eine baumbestandene Wochenend-Parzelle und eine lange graue Mauer, die mit Spundwänden bis zu 9 m Tiefe in den Boden reicht und das Binnenland gegen Hochwasser schützen soll. Nur noch Gebiete rheinwärts werden heute landwirtschaftlich genutzt. So wirst Du wohl dort keine Pferde oder gar Esel entdecken. Aber: „fast“ einen Vogel, allerdings findet sich in seinem Namen ein falscher Buchstabe. An welcher Stelle im Alphabet steht selbiger? = O ____

Von hier geht es zum Cache. Aber vorher sind noch einige Dinge zu tun.

Zum Finden des „Finals“ muss das Ergebnis der Rätsel bekannt sein. Vier Fragen die einen Begriff bezeichnen in dem das Wort > Esel < vorkommt. Es zählt jeweils der erste Buchstabe des neuen Wortes.
An welcher Stelle im Alphabet findet man ihn? Diese Zahl gilt.

Die Fragen:

?1 Finden sich in großer Zahl am Ufer des Rheins = ?1 ____
?2 Bevor man (Handwerks-)Meister wird = ?2 ____
?3 Niederrheinische Stadt = ?3 ____
?4 Tröpfelnder, nebliger Regen = ?4 ____

Gehe nun zum Cache!

N 50° 54. ( ( ?3 + D ) / G ) ( ?4 + ?4 - L - O ) ( ?2 - H )

E 006° 59. ( ?2 + D ) ( ( ?1 + ?2 ) / L ) ( N - ?2 - J )


Ku Su Co wünschen dass unterwegs keinerlei Eseleien auftreten und dass der Cache ohne Probleme gefunden wird.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Zu WP 8:] Arora qrz teüara Gbe
[Zum Final:] Ahgmr qvr Nhsfgvrtzötyvpuxrvg (Mäuyr qvr Svatre rvare Unaq) - Uror qra Orgb

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Cache-Inhalt am 03.09.2007
Cache-Inhalt am 03.09.2007
Spoiler
Spoiler

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Freiraum um das Gremberger Waeldchen von Poll (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Poller Milchesel    gefunden 30x nicht gefunden 3x Hinweis 21x Wartung 1x

nicht gefunden 27. April 2014 Pfeffy hat den Geocache nicht gefunden

Trotz wiederholte Suche konnten wir das Finale leider nicht finden.
Die Runde bis dahin war sehr schön, wenn auch nicht sehr einfach.
Haben viele Eindrücke in Poll gwonnen.
TFTC Pfeffy

OC-Team archiviert 08. Juni 2013, 10:05 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 09. Mai 2013 Andradi hat den Geocache gefunden

Schöne, informative Runde. Eine der beiden Ankerzahlen ist laut Hausbesitzer inzwischen abgefallen, auch die Anzahl der Schilder am Mast hat sich geändert. Bitte nachbessern. Bei schönem Frühlingswetter geloggt. Danke

Bilder für diesen Logeintrag:
IMG_20130509_174026IMG_20130509_174026

Hinweis 06. März 2010 KU SU CO hat eine Bemerkung geschrieben

Kaum zu glauben, aber tatsächlich ist die Dose inklusive dem "Drumherum" spurlos verschwunden, nur das Loch ist noch da! Stellt sich uns die Frage, für was außer Caching kann man eine solche Einrichtung noch gebrauchen? Für´s Erste ist der Cache also am Ende nicht findbar, wir arbeiten dran...

Hinweis 03. November 2009 KU SU CO hat eine Bemerkung geschrieben

Spoilerbildangefügt

 

Axel für KU SU CO