Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Grüße aus Vulkanien #2 (Was vom Ausbruch übrig blieb)

 Als die Erde bebte… findet Materialien vulkanischen Ursprungs

von cacher.ella73     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Altenkirchen (Westerwald)

N 50° 47.721' E 007° 54.610' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 17. Juli 2014
 Veröffentlicht am: 19. Juli 2014
 Letzte Änderung: 25. November 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC1108A

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
4 Beobachter
1 Ignorierer
179 Aufrufe
32 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Naturecaching  [natürlich cachen]

Dieses Logo soll euch auf Caches aufmerksam machen, die zu Sehenswürdigkeiten der Natur und Naturphänomene führen. Das Logo ist an keinen Cachetyp gebunden, d. h. es kann sich hierbei um einen normalen Cache, einen Multi- oder Rätselcache, oder um einen reinen Virtual handeln. Wichtig ist nur, dass Listing und Location informative und lehrreiche Inhalte aufweisen. Regel zum Loggen virtueller Caches: Sobald ein Passwort zum Loggen benötigt wird, kann auf das Foto verzichtet werden. Sonst bitte immer ein Foto als Logbeweis hochladen. Weitere Caches zu diesem Thema findet ihr unter dieser Suche.

_________________________________________________________________________________________________________________________

Vulkan-Serie

SVC: Grüße aus Vulkanien #1 (Tanz auf dem Vulkan)

SVC: Grüße aus Vulkanien #2 (Was vom Ausbruch übrig blieb*)

SVC: Grüße aus Vulkanien #3 (Es brodelt noch)

 

*) dies umfasst alle Austrittsformen des Materials als feste Gesteinsarten und Formen, wie: Basaltsäulen, Lavarosetten, Bomben, Bimssteine, Trass, Tuff…

 

Diese Materialien können  

a) in der Natur zu finden sein (z.B. Bimsstein bei N 50° 27.272 E 007° 17.857 ), aber auch  

b) verbaut in Bauwerken (z.B. Tuffsteinkreuz bei N 50° 25.511 E 007° 17.410) oder

c) als Anschauungsobjekt vor Ort gebracht (z. B. Lavagestein bei N 50°20.020 E 007°42.130).

 

Ihr dürft diese Safari maximal 3x loggen, d.h. 1x Objekt a), 1x Objekt b) und 1x Objekt c).

 

Zum Loggen, wie üblich: 

  • Ort und Koordinaten angeben (Informationen zu eurem Fund wären schön)
  • ein Foto (mit euch / GPS oder etwas anderem, das zeigt, dass ihr vor Ort gewesen seid) hochladen (wenn möglich auch die Infotafel!)
  • jeder Fundort nur einmal (Ausnahme Teamlogs)

 

 

 

 

 

Happy Caching!

 

 

 

An den Listingkoordinaten befindet sich der sogenannte Druidenstein.

 

 

Dieser Basaltkegel stellt ein beeindruckendes Zeugnis einer Phase intensiver vulkanischer Aktivität dar, die das Gebiet des Westerwaldes im Jungtertiär prägte.

Vor ca. 25 Millionen Jahren stieg hier Magma auf und durchstieß die Gesteinsdecke aus 400 Millionen Jahre alten Sandsteinen, Grauwacken und Tonschiefern.

Bei dem Erkalten der Lava zog sich das Gestein zusammen und riss in polygonalen Klüften auf, die senkrecht zur Abkühlungsfläche in das Gestein hineinwuchsen. So entstanden die für Basalt typischen prismatischen Säulen, die hier in Meilerstellung vorliegen.

 


Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Grüße aus Vulkanien 2
Grüße aus Vulkanien 2

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

gefunden 16. April 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Eine weitere Schichtung in der Nähe zum Rockeskyller Kopf findet man bei N 50 15.273 E 006 40.694

Sehr interessant sind einige gelbe Stellen, hoffentlich kann man die auf den Fotos erkennen. Kann eigentlich nur ein Einschluss von elementarem Schwefel handeln. An anderer Stelle befindet sich ein Lavasee, und auf dem Rundweg kam man noch an einem Basaltsteinbruch vorbei (bereits bei OC11517 geloggt)

Lavasee: N 15.130 E 40.591

Basaltsteinbruch N 14.943 E 40.797 

Bilder für diesen Logeintrag:
Aufschluss mit Pyroplast und SchwefelAufschluss mit Pyroplast und Schwefel
LavaseeLavasee
BasaltsteinbruchBasaltsteinbruch

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 12. April 2017, 11:14 djti hat den Geocache gefunden

Bei unserem Besuch am Cape Reinga, dem Nordwestzipfel Neuseelands, sind wir an einer Steintafel vorbeigekommen, die das danebenbefindliche Gestein als Vulkangestein ausweist. Perfekt also für diese Safari! Cool

Koordinaten: S34° 25.652' E172° 40.669'

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Vulkangestein am Cape ReingaVulkangestein am Cape Reinga

gefunden 04. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Nachdem man diese Safari bis zu dreimal loggen darf gleich noch ein Log. Das sogenannte Fliegerdenkmal an den Koordinaten N 50° 29.883 E 009° 55.980 oben auf der Wasserkuppe, dem höchsten Berg Hessens ist auch auf einem ehemaligen Vulkanschlot also aus Basaltsäulen gebaut.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Fliegerdenkmal WasserkuppeFliegerdenkmal Wasserkuppe

gefunden 04. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

In unserem Urlaub in der sächsischen Schweiz haben wir an den Koordinaten N 51° 02.891 E 014° 05.056 die Burg Stolpen besucht, die auf einem Vulkan gebaut wurde. Den ehemaligen Vulkanschlot , die heutigen Basaltsäulen sieht man als Fundament der Gebäude und auch die Burg ist aus Basaltsteinen gebaut.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Basaltsäulen am KerkerturmBasaltsäulen am Kerkerturm

gefunden 05. Juni 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

C:
Heute die Basaltsäulen am Dortmunder Museum für Naturkunde aufgesucht und abgelichtet.
Der Basalt stammt aus den dem Steinbruch "Auf der Ley" bei Greifenstein.
Er ist im Devon entstanden (ca. 360 Mio. Jahre alt) und steht an dieser Stelle seit ca. 35 Jahre.
Die Koordinaten lauten:
N 51. 32.108 E 007° 27.458
Danke für die lehrreiche Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
BasaltsäulenBasaltsäulen
..... mit GPS und Landschildkroete..... mit GPS und Landschildkroete