Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari: heilsames Wasser

 finde eine Heilquelle

von Riedxela     Deutschland

N 55° 06.581' E 013° 09.370' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 01. Juni 2015
 Veröffentlicht am: 01. Juni 2015
 Letzte Änderung: 01. Juni 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC12085

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
211 Aufrufe
43 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Diese Safari ist den Heilquellen bzw. Brunnen gewidmet, aus denen Wasser fliesst, das für medizinische Zwecke genutzt wird oder wurde. Dazu zählen die klassischen Heilwasser für Trinkkuren aber auch Thermalwasser, das für Badekuren verwendet wird.

Nun zur Aufgabe:

  • finde eine öffentlich zugängliche Heilquelle oder Brunnen (eine Mineralwasserflasche mit Heilwasser gilt nicht)
  • beschreibe den Standort der Heilquelle (Stadt, wo zu finden)
  • mache ein Foto der Quelle/Brunnen mit Dir oder GPS; wenn möglich auch ein Foto mit einer Tafel, wo Details über das Wasser oder den Brunnen stehen
  • nenne die Koordinaten im Log

Nach Möglichkeit bitte auch das Wasser probieren und etwas über den Geschmack/Geruch schreiben.

Jeder Account darf diese Safari nur einmal loggen

Jede Heilquelle/ Brunnen darf nur einmal geloggt werden.

Für andere Quellen könnt ihr euch diese beiden Safari-Caches anschauen und ev. loggen: OC115E1  OC10550

Das Beispiel ist der Champagnerbrunnen im Kurpark von Bad Soden.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Viel Spass bei der Safari!

Bilder

Champagerbrunnen
Champagerbrunnen
Tafel des Heilwassers
Tafel des Heilwassers

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Auf Safari: heilsames Wasser    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Ich habe für diese Safari einen Brunnen in Bad Kissingen an der Koordinate N 50° 11.873 E 010° 04.591 fotografiert. Es ist der älteset Kurbrunnen Bad Kissingens und laut Tafel seit 1520 unter dem Namen "Sauerbrunnen" bekannt. Heute heist er "Maxbrunnen" und das Wasser ist Solwasser und schmeckt leicht Salzig.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
BrunnentempelBrunnentempel
MaxbrunnenMaxbrunnen
QuelleQuelle
InfotafelInfotafel

gefunden 13. September 2016 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

In Bad Lausick gibt es ein Spaßbad namens Riff. Dort konnte ich letztens diese Thermalquelle mit heilsamer Wirkung finden. Dazu gibt es sogar einen Earthcache und daraus möchte ich folgendes zitieren:

" Im Jahre 1820 wurden beim Abbau von Braunkohle die Bad Lausicker Heilwässer entdeckt. Bereits ein Jahr später begann der Kurbetrieb. Die Stadt entwickelte sich nun zu einem beliebten Kurort und konnte sich schließlich im Jahre 1913 Bad nennen.

Eine Erkundungsbohrung nach einem weiteren Heilwasser sollte im Jahr 1998 den Kurbetrieb für die Zukunft absichern. Aus einer Tiefe von über 1.300 Metern wird heute das Bad Lausicker Thermalwasser gepumpt und für die Bad Lausicker Gäste zur Trinkkur und in Kürze auch zur Badekur zur Verfügung gestellt.

Das Bad Lausicker Thermalwasser wird an der tiefsten Stelle des Brunnens mit 34°C abgepumpt und tritt mit etwas über 20°C aus dem Brunnen aus. Es stammt aus einer sogenannten Akratotherme, die sich durch ihren geringen Mineralstoffanteil auszeichnet. Aufgrund dieser Charakteristik ist die Badekur die Hauptindikation und die Trinkkur die Nebenindikation dieses Wassers.

Die Bohrung gibt interessante Auskünfte über die geologischen Verhältnisse von Bad Lausick. Bis in 400 Metern Tiefe ist vulkanisches Gestein aus Lava mit einer rötlich braunen Färbung vorhanden, wie es in dieser Region überall angetroffen wird.

Der technische Aufwand der Bohrung war relativ hoch. Der Durchmesser des Bohrloches wurde in mehreren Schritten von 50 cm auf 21 cm verringert. Die Wasserzuflüsse in der Tiefenbohrung erfolgen dort, wo Spalten und Klüfte auftreten, da nur an diesen Stellen Wasser vorhanden sein kann.
Etwa 20.000 Liter Thermalwasser kann der Brunnen am Tag fördern."

Die Quelle befindet sich bei:

N 51 08.722
E 012 39.255

Viele Grüße aus Grimma

Valar.Morghulis
13.09.2016

Bilder für diesen Logeintrag:
HeilquelleHeilquelle

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 09. April 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Bin mit ekorren an der Bad Niedernauer Heilquelle vorbeigekommen. Alles weitere lässt sich aus ekorrens log entnehmen, und ich hoffe dass das hier als finden im Team gilt.

gefunden 09. April 2016, 20:00 ekorren hat den Geocache gefunden

Sanatoriumsquelle Rottenburg-Bad Niedernau

N 48°27.285' E 8°54.111'

Erst kurz vor dieser Wanderung hatte ich mir überhaupt mal das Konzept "Safari" angeschaut und eher als Beispiel diese hier. Prompt sind wir (Nelly 01 und ich) natürlich an etwas passendem vorbeigekommen.

Im Rottenburger Stadtteil Bad Niedernau gibt es gleich zwei Heilquellen. Zuerst haben wir die Römerquelle besucht, deren Wasser man in Flaschen abgefüllt kaufen kann - oder vor Ort selber abfüllen. Dort haben wir zwar Wasser gezapft, aber nicht an Logbilder gedacht. Auf dem Weg runter zum Neckar kamen wir dann an der Sanatoriumsquelle vorbei, die früher das Kurbad versorgt haben müsste. Dort war aber der Brunnen trocken und deswegen kein Wasser zu haben... aber dafür eine Infotafel und diesmal haben wir auch ans Logfoto gedacht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Sanatoriumsquelle - TafelSanatoriumsquelle - Tafel
Sanatoriumsquelle - BrunnenSanatoriumsquelle - Brunnen

gefunden 05. April 2016 60316 hat den Geocache gefunden

Die zweite Bad Weilbacher Quelle, die Natron-Lithion-Quelle, spendet ebenfalls ein besonderes Wasser. Sie ist genau wie ihre schwefelhaltige Schwester im Eigentum der Stadt Flörsheim am Main und steht jedermann zur Benutzung offen.

N 50° 02.222 E 008° 25.875

Bilder für diesen Logeintrag:
Natron-Lithion-Quelle Bad WeilbachNatron-Lithion-Quelle Bad Weilbach